World of Tanks: Der erste Schweden-Panzer mit Update 9.16

In World of Tanks kommt mit Update 9.16 der erste schwedische Panzer als Premiumfahrzeug ins Spiel. Außerdem bietet der Patch eine neue Map in Frankreichs Hauptstadt Paris sowie Sound-Upgrades.

In World of Tanks rumpelt mit Update 9.16 der erste Panzer aus dem kalten Schweden über die Schlachtfelder. Dabei handelt es sich tatsächlich nur um ein Modell, denn der „Strv m/42-57 Alt A.2“ ist der derzeit einzige Tank der Nordleute, den wir in Wargamings-Panzerhatz steuern dürfen.

WoT-Update9.16
Der schwedische Franzose

Der Strv m/42-57 Alt A.2 ist ein mittlerer Panzer, der auf Tier VI kämpft. Er ist mit einem französischen Gefechtsturm ausgestattet, der vom AMX 13 stammt. Daher hat auch der Strv m/42-57 Alt A.2 eine eigentlich für Franzosen typische Ladeautomatik und ist daher der erste Tier-6-Tank mit diesem Feature. Der Strv m/42-57 Alt A.2 ist leider nicht regulär erspielbar und als Premium-Tank nur gegen Echtgeld zu haben.

Frankreich war nicht nur der Hauptsponsor des Strv m/42-57 Alt A.2, sondern auch die neue Map „Paris“ stammt aus dem Land der Franzosen. Diese neue Karte wird bis zum 19. Oktober übrigens doppelt so oft in Zufallsgefechten vorkommen. Zusätzlich zu diesen Änderungen haben die Entwickler noch weitere Neuerungen in Update 9.16 gepackt, darunter verbesserten Sound, eine Vergleichsoption für Panzer in der Garage und vieles mehr. Die vollständige Ankündigung zu Update 9.16 findet ihr in der Quellenangabe.

Quelle(n): Wargaming
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BavEagle
BavEagle
3 Jahre zuvor

Kein Artikel zur „Monsterjagd“ ? Aber ok, Ihr habt schon recht, es lohnt sich nicht wink
Zum Einen sind der zu erwerbende japanische „O-I Kaiju“ und amerikanische „T71 Werwolf“ identisch zu ihren frei verfügbaren Pendants im Tech-Tree mit Ausnahme der Lackierung, der deutsche „Kraft’s Panther“ auch nur eine eher schwache Variante der vorhandenen Panther und der russische „KV-5 Gorynytsch“ ist nur zum absoluten Abzockerpreis im vollkommen überteuerten Paket erhältlich.
Zum Anderen ist WoT derzeit aufgrund der Monsterjagd-OPs nahezu unspielbar. Weil für die OPs fast alle Spieler nur darauf aus sind, anderen die Kills zu stehlen, ist Teamplay momentan noch weniger vorhanden als es sowieso schon der Fall war.
Schade Wargaming, so vergrault man sich noch mehr Spieler, aber gottseidank kommt nächste Woche ja BF1 ;P

El Caputo
El Caputo
3 Jahre zuvor

Ist das jetzt auch wieder ein per Landleihvertrag erworbener französischer AMX Panzer, oder wieso sieht das Ding so vertraut aus? Wenn der Hobel jetzt noch Revolver-Magazin hat, frage ich mich, was an dem Ding dann so neu sein soll.
Tschuldigung für den harschen Ton, hab das Spiel schon zu lang gespielt.

Skyzi
Skyzi
3 Jahre zuvor

Das Spiel ist echt was für Freak, da es doch recht schwer ist. Der Panzer sieht komisch aus ^^

Jürgen Horn
Jürgen Horn
3 Jahre zuvor

Findest du? Grad bis ca. Tier 5 ist es noch recht einfach, dann steigt der Schwierigkeitsgrad aber spürbar an.

Skyzi
Skyzi
3 Jahre zuvor

Wie gesagt ich finde es wirklich sehr schwer und habe es auch eine Weile gespielt. Natürlich trotzdem ein gutes Spiel.

BavEagle
BavEagle
3 Jahre zuvor

Spiele WoT nun auch seit ungefähr einem Monat, eigentlich nur übergangsweise „just for fun“ bis BF1 rauskommt und muss Dir teilweise rechtgeben…

Insgesamt ist WoT sehr einsteigerfreundlich und macht sehr viel Spaß, für einen F2P-Titel ist WoT sogar annähernd perfekt und wird deshalb bestimmt auch noch nach BF1 öfters gespielt. Ob schnelles launiges Gefecht zwischendurch oder ganz nach eigenem Belieben und eigenen Favoriten Panzer sammeln, es macht Spaß. ABER…

Das Matchmaking ist katastrophal, dämlich und nur zu oft frustrierend. Gegen 2 Tier höhere Panzer kämpfen ist meistens pure Zeitverschwendung und nervt sowohl Einsteiger als auch erfahrene WoT-Spieler.

Als Einsteiger kennt man die Weakspots der meisten Panzer nicht und selbst wenn, reicht der Durschlag eines LowTier einfach nicht aus. Man steht/fährt folglich einfach nur dumm auf der Karte und ist chancenlos.
Erfahrene HighTier-Spieler dagegen sind genervt von nutzlosen Mitspielern, die aufgrund Unerfahrenheit dann gern auch noch eigene Fehler machen.
So bringt das MM beiden Seiten nichts und nur 1 Tier höher wäre deutlich besser und würde garantiert mehr Spieler bei WoT halten. Besonders auf Konsole, denn dort wollen die meisten Spieler nicht erst aufwendig detaillierte Panzer-Daten auswendig lernen bevor sie sich ins Gefecht stürzen.

Fazit: WoT beginnt sehr spaßig, schon ab Tier 4 kann es aber frustrierend werden, einen Stockpanzer upzugraden oder zu den nächsten Panzern zu kommen. Tier 5 ist dann am Angenehmsten zu spielen, passt oft sogar auch noch gegen T7-Panzer. Ab T6 und spätestens T8 wird das Matchmaking aber zum blanken Hohn und es kostet schon enormen Durchhaltewillen, um nicht komplett frustriert aufzugeben. Die T8-Panzer sind dann zwar wirklich nett, aber es ist kein Spaß damit sinnlos gegen T10 zu ballern und das passiert leider viel zu oft.
Vielleicht nimmt Wargaming aber doch mal die Kritiken im Forum an und verbessert das MM, dann wäre WoT ein wirklich überragend gutes Game. Wenn Wargaming aber im Sinne des Kommerz weiter diese Schiene fährt, wird auch der Dümmste irgendwann kapieren, daß extrem teuer gekaufte T8-Premium-Panzer auch nichts ändern. Dann wird’s auf Konsole aber auch nie was mit ordentlichen Spielerzahlen und treuer Community.

Mein Tipp: Anspielen lohnt sich auf jeden Fall, wenn’s Spaß macht und genügend Durchhaltewillen vorhanden ist, kann man WoT gut weiterspielen. Allerdings sollte man sich dazu einen guten Plan anhand selbst favorisiertem Panzertyp und dazu empfohlenen HighTier-Panzern zurechtlegen und zumindest einen solchen T6-Panzer (spätestens T8-Panzer) im Forschungsbaum frühzeitig anvisieren. Gekaufte Premium-Tage sind dabei sehr hilfreich, aber Vorsicht !!! Premium-Tage verfallen auch, wenn man nicht spielt !!! Ansonsten ist Echtgeld absolut unnötig und besonders wenn mal ein richtig schöner Premium-Panzer im Angebot ist, sollte man nur zuschlagen, wenn der Panzer auch im Gefecht wirklich was taugt. Events für frei zu erspielende Premium-Panzer kommen derzeit extrem oft und diese sollte man mitnehmen, denn 1 Premium in der Garage ist immer hilfreich als Credit-Sammler sofern er gut und nicht nur schick ist wink
Aktuell ab 10.10. zum Bleistift „Monsterjagd“ und der „Kraft’s Panther“ sollte bei passender Spielweise nicht schlecht sein^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.