Ein neues Action-MMORPG zeigt Gameplay – Monster werden euch im Kampf helfen

Warrior ist ein kommendes Action-MMORPG, in dem ihr gemeinsam mit euren „Monster-Dienern“ gegen Bosse kämpfen könnt. Der Trailer zeigt erste Einblicke in die Kulissen und Bosskämpfe, die euch erwarten.

Was zeigt der Trailer? Im Trailer werden verschiedene Aspekte des neuen MMORPG gezeigt. Als Erstes sieht man gleich ein paar der Charaktere, die im Spiel verfügbar sein werden. Ab Minute 00:30 seht ihr, wie die Welt in ihren verschiedenen Facetten aussieht.

Nach und nach tauchen riesige Bosse auf, die euch zum Kampf herausfordern wollen. Mit den Worten „Erhebe jetzt die Waffe“ starten ein paar Kampf-Szenen mit echtem Gameplay zwischen dem Charakter und den eindrucksvollen Bossen.

Was ist das für ein Spiel? Warrior wird ein Spiel sein, bei dem ihr sowohl PvE als auch PvP erleben könnt. Das Spiel wird von dem japanischen Produzenten Tomonobu Itagaki und seinem Team entwickelt. Weitere Informationen zum Team findet ihr auf der offiziellen Seite von Warrior. Itagaki ist bekannt für Spiele wie die „Dead or Alive“-Reihe.

Warrior setzt auf NFTs und ein Diener-System. Jeder Spieler kann eines der über 100 Monster mit verschiedenen Leveln beschwören, die ihm beim Kampf helfen. Diese Diener können bis zu 60 Fähigkeiten lernen und die vom Spieler gewählten Fähigkeiten im Kampf einsetzen. Es wird auch Diener-Inseln geben, auf denen ihr eure Gefolgschaft „lagern“ oder auf Abenteuer schicken könnt.

Wann wird Warrior veröffentlicht? Ein genaues Release-Datum für Warrior gibt es bisher noch nicht. Jedoch soll der Vorverkauf, für die NFTs noch Ende 2022 starten. Im ersten Quartal 2023 soll die Beta-Version verfügbar werden. In der Roadmap auf der offiziellen Seite von Warrior, könnt ihr sehen, welche Schritte noch geplant sind bis zum Release.

Warrior wird auf PC und Mobile für iOS und Android verfügbar sein.

Weitere kommende Spiele könnt ihr schon früher testen, zumindest, insofern ihr euch auf die gamescom in Köln begeben wollt:

Diese Spiele könnt ihr auf der gamescom 2022 ausprobieren!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
pinaris1

Bei dieser 1:1 Kopie des Striker-Inferno-Outfits fühlt man sich als BDO-Spieler gleich heimisch…sicher Doppelschöpfung 😄

Kolbe

Bitte fügt doch weitere Tags hinzu… z.B. Mobile und NFT´s
Ich denke das ich damit nicht alleine bin das ich mich meistens verarscht fühle wenn ich dann nach 2/3 des Textes sehe das es ein Mobile Game ist. 🙁

Schuhmann

Die neuen MMORPGs aus Asien sind PC/Mobile-Hybriden. Das sind keine „Mobile-Games“ wie Candy Crush.

Genshin Impact, Fortnite, ARK Survival Evolved usw. sind auch alles „Mobile-Spiele“, weil Smartphones mittlerweile so stark sind, dass die Spiele auch für diese Plattformen erscheinen. Fühlst du dich da auch verarscht?

Über die reinen Mobile-MMORPGs berichten wir zum Großteil schon gar nicht mehr, die blenden wir aus.

Dieses Umdenken in der Industrie ist jetzt schon 4, 5 Jahre her. Wenn du da sagst: „Ich will aber nur REINE PC-MMORPGs“ -> Dann bleiben dir eine Handvoll von Indie-MMORPGs, die seit 10 Jahren in Entwicklung sind (Ashes of Creation, Pantheon, Star Citizen), und einige wenige AAA-Titel aus Asien (Crimson Desert, TL).

Nicht falsch verstehen: Ich kann das absolut nachvollziehen, dass man als jemand, der mit den klassischen westlichen MMORPGs aufgewachsen ist, vom aktuellen Angebot enttäuscht ist. Das ist aber einfach die Realität, wie sich der Markt in den letzten 10 Jahren entwickelt hat – durch das Handeln und Kaufverhalten der Spielen.

Wenn WildStar 2014 ein RIesen-Hit gewesen wäre, sähe der Markt heute anders aus. 🙂

N0ma

Ich hätte gar kein Problem mit Hybriden, habe ich auch schon vor Jahren als sinnvoll beschrieben. Aber was aktuell so rauskommt sind eigentlich nur Mobile Games im PC Frame, das ist mir zuwenig MMORPG. Das beginnt bei teilweise ISO Sicht und endet bei 3 Tasten Bedienung.

Wildstar, weil die damals am Markt vorbei entwickelt haben, gibts jetzt keine aktuellen MMO. Ich weiß nicht. Wieso hat Blizzard seins eingestampft, das lag ja nicht an WS. Denke eher man wollte das schnelle Geld und das hat hat ja auch geklappt. Hoffe diese Phase läuft bald aus, irgendwann muss doch mal der letzte einsehen das er bei mobile abgezockt wird. Möglicherweise wachsen aber die Leute schneller nach.

Azaras

viel text für eine einfache frage

und ja von denn mobil version von ark apex fortnite fühl ich mich auch verarscht obwohl die nicht mal als hybrine geplant waren und nun ? kannst du nun tags hinzufügen ?

Caliino

Es ist und bleibt aber dennoch ein Port von Mobile auf PC und in der Regel läuft im Hintergrund auch „nur“ ein Emulator…

Das einzige was sich eventuell ändert ist die Grafik und die Steuerung, das Gameplay bleibt aber immer ident.

Schuhmann

Das ist wirklich eine sehr westliche Sicht auf das Ding zu gucken.

Wenn du dir koreanisches Mobile-MMOs anschaust, die sind genauso komplex und komplexer als PC-Spiele – und das schon viele Jahre. Das sind einfach Core-Games, die (auch) auf Mobile erscheinen.

So wird da gar nicht gedacht mit „Mobile Spiel und Port“. Die denken in „Core Games vs. Casual Games.“ Und hier im Westen machen viele den Fehler: „Mobile-Game = Casual Game“ zu setzen. Und das stimmt einfach nicht.

voxaN

Es gibt zwar immer noch keine Mobile Tags, aber ich hoffe trotzdem, dass irgendwann auch NFT Tags kommen.

Sveasy

Wow, schon das NFT im Beschreibungstext hat mich abgeschreckt, aber das sieht obendrein ja gar nicht mal so gut aus, langweilige 08/15 Mobilegrütze.

zerial

anscheinend ist es jetz mode das jedes neue mmo auch für mobile sein muss ich merk schon meine zeit ist vorbei alle kommende spiele sind nurnoch für die neue händygeneration gedacht

Schuhmann

Das ist bei Asien-MMORPGs so, ja. Die Spiele sind dort für Mobile/PC gemacht. Es gibt nur wenige Ausnahmen für „PC only“.

Wir hatten da schon vor einigen Jahren einen Artikel zu – das begann so 2017 rum mit dem enormen Erfolg der Lineage-Mobile-Titel für NCSoft und dem Aufkommen von Emulatoren dann.

Keupi

Leider. Ich hasse den Trend auch. 😣

Skyzi

Für Mobile für mich ziemlich sperrig. Auch für PC, wirkt es total gleich. Keine Innovation?

Caliino

Halb-Mobile und NFT’s, next!

Luripu

Das sieht nach Standart mobile Kost aus.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx