Speedrunner spielt Valheim in unter 90 Minuten durch – Das macht er anders

Für Valheim gibt es nun richtige Speedrun-Kategorien inklusive Ranglisten und einem Weltrekord. Wo viele Spieler hunderte Stunden dafür brauchen, alle Bosse im Spiel zu legen, hat einer alle fünf in weniger als 90 Minuten erledigt. Das alles natürlich ohne Cheats, aber mit ein paar Tricks.

Das ist der Rekord: Der Spieler und Speedrunner NickRawcliffe hat sämtliche Bosse in Valheim in einer Stunde, 23 Minuten und 46 Sekunden gelegt – Weltrekord nach aktuellem Stand (via speedrun.com).

Wie hat er das angestellt? Rawcliffe hat in einem sogenannten „New Game+“ gespielt. Er fing also nicht ganz neu an, sondern hat seinen Charakter aus einem alten Stand übernommen. Das ist in dieser Speedrun-Kategorie erlaubt.

Er durfte sich sämtliche Items aus einem früheren Spielstand mitnehmen, die man auch so im Spiel erhalten kann. Cheat-Gegenstände wie das Schwert Dyrnwyn sind dabei aber verboten. Allerdings durfte er sich etwa alle Skills auf die höchste Stufe setzen, wenn er wollte.

In seinem Inventar fanden sich einige der Gegenstände, die man zum Beschwören von Bossen benötigt als auch einige Nahrungsmittel, Waffen und Rüstungen. So konnte er sich Zeit zum Sammeln von Ressourcen oder für die Herstellung von Gegenständen sparen. Den vollständigen Run haben wir mit seinem Video hier für euch eingebunden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Valheim-Speedruns mit besonderen Regeln

Wie funktioniert so ein Speedrun? Für Speedruns gibt es verschiedene Kategorien. Rawcliffes Rekord findet sich unter der Kategorie „Alle Bosse, New Game+, Random Seed, Glitchless“. Dafür gibt es einige Regeln:

  • alle Bosse müssen gelegt werden (beliebige Reihenfolge)
  • Cheats/Admin-Befehle im Speedrun sind verboten
  • der Charakter kann aus einem alten Spielstand übernommen werden
  • der alte Charakter darf sogar mit Cheats verbessert werden, insofern die Verbesserungen auch ohne Cheats zu bekommen wären
  • die Welt („Seed“) muss zufällig erstellt werden
  • Exploits wie das Clippen durch Wände mit Hilfe eines Stuhls sind verboten
Was bedeutet „zufälliger Seed“? In Valheim wird die Welt durch einen sogenannten „Seed“ erstellt. Das ist die Grundlage für die zufällige, prozedurale Generierung der Map, auf der ihr spielt.

Durch einen Seed wird bestimmt, wie die Welt aussieht, wo Bosse und besondere Gegenstände spawnen. Wäre der Seed nicht zufällig, könnten sich die Speedrunner einfach eine Welt aussuchen, auf der alle Bosse direkt am Spawn stehen. Mehr dazu lest ihr in unseren besten Seeds in Valheim und was ihr dort findet.

Die Regeln sind nicht offiziell vom Spiel, sondern von der Speedrun-Community von Valheim aufgestellt worden. Die Spieler wollen sich hier eine Hürde stellen und diese meistern – ähnlich wie der Spieler, der in seiner „Boss-Challenge“ nur den Endboss töten will.

valheim bosse yagluth 2
Yagluth ist der aktuelle Endboss. Bei dem hatte NickRawcliffe echt Glück.

Die Herausforderung im Speedrun ist, die Bosse möglichst schnell zu finden. Denn die Seeds müssen zufällig generiert sein. Jeder Boss ist zwar immer in einem bestimmten Biom, aber nicht garantiert zu finden.

Rawcliffe musste also erst alle Vegvisire finden, die ihm die Standorte der Bosse anzeigen und die Bosse dann noch aufsuchen und töten. Glück hatte er vor allem beim Endboss Yagluth – hier stolperte er bei der Suche nach dem Vegvisir direkt über den Altar des Bosses und konnte ihn direkt bekämpfen.

In unserem Guide erfahrt ihr, wie ihr alle Bosse in Valheim beschwört und besiegt.

Wie kann ich mitmachen? Die Rangliste ist grundsätzlich offen für jeden und die Community um das Valheim-Speedrunning ist gerade erst im Aufbau. Ihr habt also noch gute Chancen, um euch einen Platz zu ergattern

Wichtig ist lediglich, dass euer gesamter Speedrun ohne Bearbeitung aufgezeichnet und eingeschickt wird. Dabei muss ein Timer laufen, der genau aufzeichnet, zu welcher Zeit ihr das Spiel startet und das Ziel erreicht. Das alles wird dann auf der Website speedrun.com hochgeladen und präsentiert. Es gibt verschiedene Kategorien:

  • Alle Bosse
  • Spezifische Bosse
  • Multiplayer
  • dazu verschiedene Spezifikationen wie New Game, New Game+, Glitchless, Standard, Random oder Set Seed

Ein Speedrun ist eine gute Möglichkeit, um euch selbst ein neues Ziel in Valheim zu setzen, wenn ihr sonst nichts mehr zu tun findet. Versucht doch, einen Rekord zu knacken. Es gibt etwa bereits einen deutschen Rekord für den Boss Eikthyr vom Spieler Nilsibus, der aktuell auf Platz 6 der Welt steht. Alternativ findet ihr hier auf MeinMMO 5 Dinge, die ihr in Valheim tun könnt, wenn ihr den Endboss besiegt habt.

Quelle(n): PCGamer, NickRawcliffe
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hauhart

Ich schaue ja viele Speedruns und feier das Können der Dudes,
ABER -> “der Charakter kann aus einem alten Spielstand übernommen werden” und dann den ersten Boss nackig onehitten, nun ja, dass hat in meinen Augen nix mit Speedruns zu tun, rules hin oder her!

Von daher -> nicht grade eine große Leistung.
Zum Vergleich ..das ist eine fette Leistung -> https://www.youtube.com/watch?v=VKepf4jyn4o

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x