Findet ihr Bosse in Valheim eigentlich zu schwer? Stimmt bei uns ab

Bosse sind eines der Features, die Valheim unter den Survival-Games zu etwas so Besonderem machen. Die Kämpfe sind cool und fordernd, für einige Spieler aber zu schwer – für andere sogar zu leicht. Zu welchem Lager gehört ihr?

Was sind Bosse? Die stärksten Gegner in Valheim sind die mythischen Bosse, die ihr erst einmal an ihren Altären beschwören müsst. Bosse bilden den Abschluss eines Kapitels im Spiel, indem sie euch den Zugang zum nächsten Bereich gewähren.

Am besten sollte man sich deswegen einem Boss erst stellen, wenn man seine Ausrüstung so weit wie möglich ausgebaut hat.

Die teilweise gigantischen Gegner belohnen euch mit Gegenständen, die ihr benötigt, um etwa besseres Material zu erhalten oder verarbeiten zu können. Für einen Bosskampf benötigt ihr dementsprechend viel Vorbereitung.

Das Gefühl, endlich einen Boss besiegt zu haben und im Spiel weitermachen zu können, ist der Grund, warum Bosskämpfe in Valheim so wahnsinnig befriedigend sind.

Welche Bosse gibt es? Im Moment bietet Valheim fünf Bosse für jedes der aktuell bespielbaren Biome:

  • Eikthyr im Grasland
  • Den Ältesten im Dunklen Wald
  • Knochenwanst im Sumpf
  • Moder in den Bergen
  • Yagluth in den Ebenen

Jeder der Bosse verlangt ein anderes Opfer und belohnt euch mit unterschiedlichen Gegenständen. In unserem Guide findet ihr alle Bosse von Valheim und wie ihr sie beschwört und besiegt.

Meinung über Bosse geht weit auseinander

Was macht die Bosse schwer oder leicht? Wann immer wir etwas über Bosse schreiben, gibt es in den Kommentaren unterschiedliche Meinungen. Der Boss Knochenwanst etwa gilt als härtester Boss und wurde nach Beschwerden der Spieler sogar noch stärker.

Valheim Sumpf Boss Knochenwanst 2
Knochenwanst gilt als schwerster Boss. Ein Spieler hat einfach eine Festung um seinen Altar gebaut.

Er ist deswegen so schwer, weil er das erste Mal richtige Mechaniken wie Gift und Resistenzen einbringt, auf die Spieler achten müssen. Für erfahrene Survival-Fans und RPG-Spieler ist das weniger überraschend.

Da Valheim jedoch auch Neulinge anzieht, finden diese es schwerer, mit so etwas zurechtzukommen. Dementsprechend reichen die Meinungen über die Bosse von „zu leicht“ bis „zu schwer“. Wir wollen nun von euch wissen: Wie schwer findet ihr die Bosse von Valheim?

Gibt es noch mehr Bosse? Die Entwickler versprachen bereits, dass jedes der neuen Biome ebenfalls einen Boss bekommen wird. Insgesamt neun sollen es werden, plus zusätzliche Mini-Bosse, wenn es sich ergibt. Drei weitere Biome sind bereits bekannt:

  • Aschenlande im Süden
  • Tiefer Norden
  • Nebellande

Alle drei Biome sind schon im Spiel und können erkundet werden. Aktuell findet sich dort jedoch noch nichts. Allerdings gibt es schon Anhaltspunkte, dass ihr das nächste Biom, die Nebellande, richtig widerlich finden werdet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
McPhil

Mit einem Bogen und Feuerpfeilen sind die Bosse viel zu einfach. Im Nahkampf ist das eine andere Sache. Wenn man vielleicht den Schaden von Pfeilen an Bossen reduzieren würde um Nahkampf zu erzwingen, wären die Bosse vielleicht eine Herausforderung.

Chanil

Alle Bosse sind mit der nötigen Vorbereitung auch solo leicht machbar.
Hier ist halt der Vorteil der Sandbox deutlich spürbar. Im Gegensatz zu gewöhnlichen MMORPG’s muss man sich den Bossen in keinem Fall direkt stellen.
Selbst Bonemass ist dann sogar ohne Rüstung zu schaffen.
Ich denke, dass die Bosse immer leicht sein werden, solange man sich gut vorbereitet.

Alleachtung

Die Ersten 2 Bosse sind zu leicht.
Der Erste ist sogar so leicht, das jeder Grauzwergen Berserker aus dem Dunkelwald bedrohlicher ist. Und jeder Troll dann sowieso. Da könnte es etwas mehr anziehen…

Der Dritte Boss ist ok. Nicht zu leicht oder zu schwer. Wenn man nicht rum trickst.

Die anderen 2 werden dann wiederum viel zu leicht. Grade die Drachenmutter ist am Boden kaum eine echte Bedrohung.

gymsharkky

Ich fand sie alle eigentlich zu leicht sobald man in einer gruppe von 2-4 leuten ist. Da könnte man den Schwierigkeitsgrad schon erhöhen. Zum Beispiel mit einem ingame feature wenn man den bosskampf eröffnen muss, dass man die spielerzahl angeben muss und so den schwierigkeitsgrad anpassen kann.

Bei den ersten drei bossen haben wir beispielsweise den boss 3-4 mal am stück gekillt weil wir meinten, dass jeder spieler seinen eigenen loot selber abholen muss lol.

Alex

Also bisher finde ich die genau richtig, zumindest wenn man alleine spielt, in Gruppe sind sie sicherlich ein wenig zu einfach.
Klar wenn man unvorbereitet rein rennt mit falscher Waffe ohne ordentliches Essen und Ausrüstung ist es schwer aber jeder hat halt seine Mechaniken die man beachten muss und dann ist es eigentlich gut machbar, wirklich Probleme hatte ich da bei keinen, die Vorbereitung dauert halt und oft ist das umliegende Biom gefährlicher als der Boss selbst, also mich haben mehr Wölfe und Goblins oder Moskitos gekillt als irgendein Boss.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x