Battlefield 2042: 1. Update 0.21 bringt wichtige Änderungen – Server-Status, Patch Notes

Einen Tag vor Release ist das erste Update zu Battlefield 2042 erschienen. Das widmet sich der Behebung etlicher nerviger Probleme im Spiel. MeinMMO zeigt euch, was im Patch drinsteckt.

Das steckt im Update drin: Laut den offiziellen Patch Notes geht das Update einige kleinere Probleme an, welche die verschiedenen Modi von Battlefield 2042 betreffen.

Zuvor wurden die Server für eine Wartung kurz offline genommen. Hier ist die Übersicht zu den wichtigsten Änderungen durch den Patch und dem Server-Status.

Battlefield 2042 Update 0.21 – Patch Notes und Server Status

Wie groß ist das Update? Auf dem PC benötigt das Spiel 1,62 GB Speicherplatz. Auf den anderen Plattformen dürfte es sich in ähnlichen Größenordnungen bewegen.

Wie lang sind die Server down? Die sind zur Zeit des Schreibens (18. November, 10:00 Uhr) schon wieder online. Um den Veröffentlichungszeitpunkt gab es eine kurze Wartungszeit, mittlerweile laufen die Server aber wieder. Sollte es zu Problemen kommen, werden wir den Artikel für euch aktualisieren.

Das sind die Patch Notes: Es wurden über alle Spielmodi von Battlefield 2042 Änderungen und Verbesserungen vorgenommen. Die vollständigen Patch Notes findet ihr auch auf der offiziellen Website (via ea.com).

Allgemein:

  • Es wurden serverseitige Upgrades implementiert, die darauf abzielen, das Auftreten von “rubberbanding” zu reduzieren, das häufig im späteren Teil einer Runde im All-Out Warfare-Modus auftritt.
  • Das Ruckeln beim Spielen auf Breakaway wurde deutlich reduziert. Wenn die Silos zerstört werden, sollte dies die Leistung des Servers nicht mehr beeinträchtigen.
    • Die Entwickler weisen darauf hin, dass sie weiterhin ähnliche Vorkommnisse untersuchen, die auf anderen Karten gemeldet wurden.
  • Wenn ihr Verbündete in eurem Team seht, werden deren Namen nun korrekt angezeigt.
  • Die Animationen für Falck während der Sequenz am Ende einer Runde wurden angepasst, um sicherzustellen, dass sie korrekt angezeigt wird.
  • Es wurde ein Skin aktualisiert, der für Boris über den Meisterschaftsfortschritt verdient werden kann, mit einem neuen Namen: Gator. Der sorgte zuvor für Ärger bei den Fans, weil er angeblich “Terroristen” zeige.

Portal:

  • Es wurde sichergestellt, dass TDM-Runden in Battlefield Portal immer mit der Einstellung “Zufällige Aufstellung” beginnen. Die Entwickler haben beobachtet, dass dies manchmal nicht aktiv war, wenn man von Runde zu Runde wechselte, aber das ist jetzt behoben.
  • Es wurde eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, die sicherstellen, dass die korrekte Anzahl von KI-Spawns in benutzerdefinierten Battlefield-Portal-Modi mit der Voreinstellung “Frei für alle” erfolgt.

Hazard Zone:

  • Nur für PC – Die Spezialistenauswahl in Hazard Zone per Mausinteraktion wurde aktiviert, wodurch die Auswahl nicht mehr mit der Leertaste gemacht werden muss.
  • Ein seltenes Problem in der Hazard Zone wurde behoben, das manchmal dazu führte, dass der Fluss am Ende der Runde nicht korrekt aktiviert wurde, um sicherzustellen, dass die richtige Menge an Bonus-EP vergeben wurde.
  • Es wurde ein Problem in der Hazard Zone behoben, das dazu führen konnte, dass Spieler auf der Karte angezeigt wurden, obwohl sie nicht sichtbar waren oder entdeckt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler in der Hazard Zone ihre Extraktions-Streaks nicht korrekt aktualisieren konnten.

Somit wird im Update zumindest eines der nervigsten Probleme angegangen. Denn das “rubberbanding” sorgte teilweise dafür, dass Spieler quer über die Map geschleudert wurden. Aber wie sieht es mit den anderen, bekannten Problemen aus?

Entwickler haben das Blooming-Problem und die OP-Hovercrafts auf dem Schirm

Was ist mit den anderen Problemen von Battlefield 2042? Das 1. Update behebt in erster Linie nur kleinere Probleme. Die Spieler beschäftigen eher andere Dinge, wie beispielsweise die kaputte Streuung der Sturmgewehre oder die Hovercrafts, die jegliche Gesetze der Physik ignorieren und Gebäude hochfahren können.

Laut Entwickler DICE arbeite man an diesen Dingen und werde sie so schnell wie möglich beheben. Dazu gibt es schon eine kleine Liste, die Spieler über die Antworten des Community Managers DRUNKKZ3 (via Twitter) zusammengestellt haben:

  • Man arbeitet an einer Lösung für das Blooming-Problem mit den Sturmgewehren.
  • Die Hovercrafts sollen generft werden.
  • Allgemein wird es Veränderungen an der Waffen-Balance geben.
  • Außerdem sollen Scharfschützen künftig Extra-EXP bekommen, abhängig davon, aus welcher Entfernung sie Kills erzielen.
  • Auch das Wackeln der Kamera soll verbessert werden.

Wann dieses Update kommt, ist aktuell unklar. Möglicherweise werden manche dieser Verbesserungen schon in einem Day-1-Patch stecken, der angeblich zum offiziellen Release am 19. November kommen soll. Sicher weiß man das aber noch nicht.

Was ist aktuell los in Battlefield 2042? Der Start in die Early-Access-Phase am 12. November verlief ziemlich holprig. Zwar liefen die Server größtenteils stabil, doch das Spiel sorgte eher mit seinen zahlreichen spielerischen und technischen Problemen für Frust in der Community.

Es bleibt abzuwarten, wie der volle Release verläuft und ob die dazustoßenden Spieler ebenso ärgerlich auf die Probleme von Battlefield 2042 reagieren wie die Early-Access-Spieler.

Denn es gibt auch zahlreiche Spieler, die trotz der Probleme Spaß haben. Das sorgte sogar für hitzige Diskussionen zwischen den unterschiedlichen Teilen der Community.

Was haltet ihr davon? Ist der Patch ein erster Schritt? Oder sind andere Probleme für euch wichtiger?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
All Might

so op sind die hovercraft eigentlich garnicht
das überfahren ist eher nen problem
hoffentlich patchen sie nicht raus das man damit wände hochfahren kann das ist echt mega lustig

Osiris80

Das Spiel wird eh ne Totgeburt wenn der hitreg so bleibt.

BavEagle

Glaub ich eher nicht. In BF3 war die Hit-Detection auch schon äußerst miserabel, gab dazu erklärende Videos und Anleitungen im Inet wie man trotzdem trifft. Die Mehrheit der BF-Spieler hat das dann so angenommen und die Hardcore-Schwitzer haben sowieso immer nur von Skills gelabert. Weil das Problem damals vor allem rennende Gegner betraf, wird’s heutzutage mit all dem Bunny-Hopping und Rumgetanze nicht besser sein 😉🙈
Persönlich würde ich es mir ja auch anders wünschen, aber ich denke nicht, daß DICE daran was ändern wird und auch nicht, daß all die selbsternannten BF-Profis das Problem überhaupt erkennen. Die Mehrheit wird’s auch diesmal einfach ignorieren und hinnehmen.
Wenn Dich also ein Gegner durch die Wand abschießt, einfach nicht wundern und nicht “Wallhack” schreien 😉 ist nur die übliche Hit-Detection von DICE 💩

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von BavEagle
TiDAL

kann es sein das das spiel auf ner ps5 besser läuft als auf nem highend pc mit ner 3090?!

Max Mustermann

Bei mir läuft es mit einer 2080 Super, 2K, Ultra Settings, Raytracing on mit konstanten 60 Fps (ich limitiere immer auf 60). Wenn es Probleme mit einer 3090 gibt, liegt das wahrscheinlich an der jeweiligen Baureihe, oder an kaputt gesparten Editionen diverser Hersteller.

TiDAL

denke an der karte liegts nicht. mit warzone, cyberpunk etc habe ich keine probleme.

muss evt mal meine einstellungen etwas optimieren. btw: was hast für ein fov eingestellt?

Alex

Keine Ahnung was da rumspinnt ich hab mit meiner 3080 auch Probleme, nicht FPS mäßig, eher Performance vom Server ist das Problem, gerade in den Städtischen Maps.
Was ich manchmal hab ist so ein sinnloser ganz kurzer ruckler beim Zielen über das Scope. Ansonsten läufts bei mir Butterweich, ich spiel momentan viel Battelfield 1942 über Portal und Hazardzone, für mich die am besten funktionierenden Modis, auch die anderen Portal modis funktionieren gut. Ich versteh halt auch nicht weil es bei mir nur eindeutig Server Probleme sind, Rubber Banding, laufen auf der Stelle, schlitern über den Boden, verzögerung etc, dann doch bei so vielen angeblich überhaupt nicht auftreten. Ergibt für mich halt überhaupt kein Sinn irgendwie.

TiDAL

seh ich genau auch so.

Max Mustermann

FoV habe ich auf 90

lIIIllIIlllIIlII

Bei mir läuft es auf einer 1080 ti und einem 7700k und habe keine nennenswerte Probleme.

Daniel

Ich kann noch weniger sogar…. läuft super (alles low) auf meiner 980GTX und i7-6700k.

Qrne

“… das Spiel sorgte eher mit seinen zahlreichen spielerischen und technischen Problemen
für Frust in der Community.”

Ist das so? Ist für mich und meine Kumpels nicht der Fall. Klar haben sie noch ein paar Baustellen, aber im großen und ganzen bringt es doch viel Unterhaltung.

Man sollte ihnen aber auch die Chance geben, die Fehler zu beheben und noch ist das Spiel nicht offiziell released. Also warten wir mal den vor kurzem kommunizierten Updateplan zur Fehlerbeseitigung ab und dann kann man Frust aufbauen, falls sie die Probleme nicht gelöst bekommen.

BavEagle

Bin derselben Meinung und wenn dann nerven mich die Mitspieler im Early Access mehr als die Probleme des Spiels.

Aus Bequemlichkeit und Zeitmangel hier mal Copy & Paste von meinem Comment unter anderem Artikel…

zwecks Übersichtlichkeit im Spoiler
Als Game-Breaking würde ich Vieles nicht bezeichnen. Wenn dann den Bug betreffs Wiederbelebung und fehlende Auswahl von Spezialist und Loadout vor’m Spawn-Bildschirm …muss deshalb meistens laufen anstatt (Mit)fahren zu dürfen und keine Ahnung, warum ich nicht wenigstens später bei Squad-Kameraden spawnen darf (und sei’s auch nur innerhalb sehr kurzer Zeitbegrenzung). Ein Scoreboard brauch ich dagegen nicht, im Gegenteil, fehlendes Scoreboard find ich sogar gut damit nicht noch mehr nur K/D-Pussy spielen 😜
Wenn dann nerven mich die Spieler aber jetzt schon mehr als die Mängel des Spiels.
Als Random-Squad ohne Squad-Kommunikation hat man nahezu null Chance gegen die eingespielten Hardcore-Schwitzer. Ist verständlich, aber 1 vs 4 macht auf Dauer wenig Spaß und ist auch kein Zeichen für irgendwelche Skills. Vielleicht ist die derzeit öftere Situation aber auch dem Early Access geschuldet und wird mit Release besser 🙄
Ebenfalls nicht witzig sind aber doch recht viele Booster. Schon öfters die Situation gehabt, WTF 😳 dann den Level hastenichgesehn bemerkt und gewußt, mit dem Equipment war’s einfach nur logisch.
Und nicht zuletzt wird das ständige Campen bereits jetzt schon wieder nervig. Sogar nerviger vom eigenen Team als vom Gegner. So kann man keine Matches gewinnen, wenn der Großteil des Teams statt Eroberung mal wieder Deathmatch spielt 🙈

So hoffe ich auch, die tatsächlichen Probleme werden noch zeitnah gefixt 🙄 und darunter versteh ich Wiederbelebungs-Bug, Setup vor’m Spawn u.ä. Derartiges ist *imho* Game-Breaking und nicht das Geheule von einigen Spielern betreffs Kills und K/D.
Deshalb seh ich auch “Veränderungen an der Waffen-Balance” kritisch, einmal damit angefangen, nimmt sowas oft kein Ende. Normalerweise sollten Entwickler dazu vorher ihre Hausaufgaben gemacht und ausreichend getestet haben.
“Extra-XP für Scharfschützen” sind *imho* auch nur bedingt hilfreich. Wenn man weiß, wie viele BF-Spieler heutzutage ein Battlefield spielen, dann braucht man sich nämlich nicht wundern, wenn dann >50% Sniper im Team campen. Die großen Maps und leeren Flächen provozieren es ja jetzt bereits.

Insgesamt macht mir BF2042 aber weit mehr Spaß als erwartet und das auch ohne eigene Mitspieler, weil mein ehemaliges Team auf PS5 unterwegs ist und ich (noch) keine PS5 besitze. Das oftmals weniger spaßige Verhalten meiner momentanen Squad- und Team-Kameraden wird halt einfach ignoriert 😜

lIIIllIIlllIIlII

Ich glaube es geht um Probleme wie den respawn Bug, wo du nach einem Tod im downstate stecken bleibst und nur noch den Server verlassen kannst. Das ist schon sehr frustrierend.

Croaker

Sind wir ehrlich, am besten wäre es sie würden das Spiel noch mal vom Markt nehmen und noch ein Jahr weiter arbeiten.
Sie können die Server ja offen lassen und die ganze Sache in early access umbenennen. Spieler die dann weiter spielen und Feedback geben bekommen dann in einem Jahr einen Batzen ingame Währung und alle sind glücklich.
Ach ja und Rückerstattung für die die keinen Bock auf Beta Tester haben.

Duyan

Das wäre perfekt, würde €A aber niemals erlauben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x