Twitch bannt seinen größten MMORPG-Streamer und toxische Spieler in Diablo Immortal sind schuld

Twitch bannt seinen größten MMORPG-Streamer und toxische Spieler in Diablo Immortal sind schuld

Der beliebte MMORPG-Streamer Asmongold durfte 24 Stunden nicht auf Twitch streamen. Grund war die rassistische Aussage eines Fremden im Chat von Diablo Immortal. In einem YouTube-Video macht sich der Streamer Luft und sagt, er empfindet den Bann als „widerlich und eine Beleidigung“.

Wer ist Asmongold? Asmongold ist einer der größten Streamer und YouTuber, die es im MMORPG-Bereich weltweit gibt. Mit über 3,2 Millionen Followern auf Twitch und mehr als 1,4 Millionen Abonnenten auf YouTube zählt er zu den einflussreichsten Persönlichkeiten im Genre.

Bekanntheit erlangte er in erster Linie durch seine Streams im Spiel World of Warcraft, in welchem er seit 2006 aktiv unterwegs ist. Aber in letzter Zeit standen auch andere Games wie Final Fantasy 14 oder Diablo Immortal auf seinem Streaming-Plan.

Der größte Kritiker von Blizzard erklärt, was WoW auch nach 16 Jahren so gut macht

Auf Twitch musste Asmongold jetzt allerdings 24 Stunden verzichten. Sein Zweit-Kanal „zackrawrr“ (via twitch.tv) wurde gebannt, was auch seinen Haupt-Kanal betraf. Er darf als Streamer dann einen Tag nicht auf der Plattform zu sehen sein. Die strikten Bann-Regeln bei Twitch sorgen öfter mal für Ärger.

Asmongold zeigt sich vom Bann sehr enttäuscht und fühlt sich sogar beleidigt. Erfahrt hier, wie es dazu kam und was er dazu sagt.

Mehr zu Leben und Erfolg des Streamers Asmongold seht ihr im Video:

Karriere und Leben von Asmongold in 3 Minuten – Was macht ihn aus?

Asmongold fühlt sich beleidigt von Twitch

Update vom 13. Juni: Asmongold wurde frühzeitig entsperrt. Etwa 8 Stunden, nachdem er das Statement-Video auf YouTube veröffentlichte. Lest mehr dazu hier auf MeinMMO: Größter MMORPG-Streamer von Twitch frühzeitig entbannt – Findet das Handeln der Plattform „lächerlich“

Der Streamer veröffentlichte auf YouTube ein Video mit einem Statement zur Situation. Fast 9 Minuten spricht Asmongold darüber, wie ihn die ganz Situation verärgert.

Er beginnt noch mit einem Witz, wird dann aber sehr ernst und erklärt seine Enttäuschungen gegenüber Twitch.

Ich hab Diablo Immortal gestreamt. Das allein wäre vielleicht schon ein Grund für einen Bann, aber Twitch hat sich dazu entschieden, etwas noch Dümmeres zu tun.

Er wurde gebannt, weil er einen unmoderierten Chat im Stream zeigte, in dem für Sekunden ein rassistischer Ausdruck zu sehen war.

Dabei handelte es sich nicht um seinen Chat auf Twitch, sondern um die Chat-Box in Diablo Immortal. Der Chat von Diablo Immortal ist schon vielen als besonders toxisch aufgefallen, auch wenn das nur auf einen kleinen Teil der Spieler zutrifft. Asmongolds eigener Chat wies ihn noch darauf hin, doch er wollte keine große Sache draus machen.

Das gibt der Person genau das, was sie will – Aufmerksamkeit. Ich wollte der Person aber keine Aufmerksamkeit widmen. Leider wollte das Twitch aber.

Er beschwert sich in diesem Fall über die Auslegung der Geschichte. Twitch scheint in seinen Augen zu denken, dass er solche rassistischen Aussagen unterstützt.

Asmongold erklärt, dass er sogar sein Mod-Team trainiert, getarnte Codes im Chat zu entdecken, um Diskriminierung zu unterbinden. Twitch-Emotes, die für ihn aufgrund solcher Zweideutigkeiten kritisch sind, lässt er von vornherein sperren.

Dass er jetzt genau wegen unmoderierten Chats gesperrt wird, will nicht in seinen Kopf.

Was sagt das der Community? Geh zum Streamer und spamme rassistische Ausdrücke. Dann wird der gebannt. […] Solche Worte werden damit zu einer Waffe gegen Streamer. […] Am Ende entsteht damit sogar mehr Rassismus.

Für ihn ist klar, dass er von jetzt an all seine Ingame-Chats blockt. Er sieht Twitch nicht mehr in der Lage, den Kontext zu sehen. Er sagt sogar, dass die Twitch-Moderation sonst gute Arbeit leisten – aber das sei „verdammt lächerlich“.

Asmongold würde die Begründung für den Bann sogar ok finden, wenn dann jede andere Person, die ihren Chat nicht versteckt, auch so behandeln würde. Er geht dann auf eine gewisse Doppelmoral ein, dass auch eindeutig rassistische Streamer mit Twitch in einigen Fällen eine Plattform hätten.

Am meisten belaste ihn jedoch, welches Bild Twitch von ihm als Streamer offenbar hat.

Das Schlimmste daran ist für mich die Implikation, dass ich in meinem Stream Rassismus oder Homophobie fördere. […] Ich bin frustriert und verärgert von Twitch.

Wollt ihr euch das Statement von Asmongold selbst ansehen, binden wir euch das englische YouTube-Video hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein kontroverses Thema – wie seht ihr das? War der Bann gerechtfertigt? Sollte Twitch mehr die Umstände beachten, wie es ja teilweise auch bei den Hot-Tub-Streams passiert oder findet ihr, dass schon allein das Zeigen von solchen Ausdrücken für einen Bann reicht.

Hinterlasst uns gern ein Kommentar mit euren Gedanken zum Thema.

Wollt ihr lieber mehr über Twitch-Streamer lesen, haben wir hier eine Empfehlung für euch: Streamer ruiniert sich mit Twitch fast das Leben, unterzeichnet jetzt einen begehrten Exklusiv-Vertrag

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
80s-Gamer

Ist quasi so, als würde ich hier irgendeinen bullshit in die Kommis schreiben und MEINMMO wird dafür vom Netz genommen.

Corumeach

Man kann es auch aufbauschen. Er hat klar gegen Regeln verstoßen, passiert, Schaden gering. Persönlich beleidigt zu sein sagt sehr viel über sein Selbstbild. Mir persönlich ist er schon immer extrem unsympathisch, scheint sich für äußerst wichtig zu halten.

Brilliantix

och das ware jetzt so schön gewesen wenn die zwei Worte „für immer“ in dem Artikel vorgekommen wären stattdessen für 24Stunden 🙁 Pffff.

MathError

Sorry dass ich das jetzt so offen sage, aber : „Dummheit schützt nicht vor Strafe“, er ist ein „erfahrener“ Streamer, er hätte bemerken müssen dass der Chat zu einem Problem wird, auch für den ordonormal Spieler ist zu erkennen, dass der Chat auf der deutschen und englische Sprachigen Community ingame sehr toxisch und teils vulgär ist, zumals da dies hier auch noch ein mobile Game ist und sich nochmal eine ganz andere Art Spieler dort herum treibt.

In Spielen wie LoL ist der Chat bewusst verdeckt mit einem Overlay bei vielen Streamern, um sowas vorzubeugen. Habe ab und zu bei ihm im Stream herein geschaut die letzten Tage und dort ging es auch schon ab im Chat mit Wörtern die ich hier nicht sagen kann/will. Es ist ja nicht so dass, das jetzt so spontan und nur in dem Moment passiert ist und sonst nie. Jetzt wurde er halt gemeldet und die Strafe ist gerechtfertig in seinem Fall. Aber nein Asmogold muss jetzt wieder eine Drama-Debatte über Banns starten, da jetzt das Diablo Immortal „Haten“, „Kritisieren“ etc. ausgelaugt ist. Soviele Streamer und angebliche Experten haben in den letzten Tage massig Analyse-Videos zum „P2W“-Faktor, sowie andere Kritik am Spiel geäußert.

Ich hab hier das Gefühl, der Herr. Streamer muss wieder im Mittelpunkt als Opfer stehn.

Fakt ist in den letzten Tagen war schon im Chat ein „verbotenes“ Verhalten zu sehen, nun ist auch das „N-Wort“ gefallen, von demher hätte er vor Tagen schon darauf reagieren sollen und den Chat ausblenden/verdecken, dies tat er nicht und jetzt wurde er deswegen gemeldet. Egal ob die Person ihn als Streamer nicht mag oder sich von dem N-Wort angegriffen gefühlt hat. Der Bann ist gerechtfertigt und Ende.

sn0wcrash1891

Um dazu was sagen zu können müsste man ja erstmal wissen was da im Diablo Chat geschrieben wurde. Die Deutungshoheit von Begrifflichkeiten wird heutzutage ja auch gerne mal zweckentfremdet.

Insgesamt verwundert der Bann nicht, Kontext ist ja bekanntlich nicht unbedingt die Stärke von Twitch, hier hat sich Asmon ausnahmsweise mal zu Recht aufgeregt.

justus

das n-wort

Marcel

Naja…nicht umsonst versteckt jeder den Ingame Chat, sei es in Streams oder in Videos, hinter einem Overlay.

Das hätte ihm beim Starten des Spiels schon auffallen sollen, dass der Chat für Probleme sorgen könnte. Man braucht keine Minute um zu sehen, dass sich die toxischsten Spieler in Diablo Immortal versammelt haben.

Gerade weil man weiß, das Twitch bannt wie sie lustig sind, hätte einer wie er, direkt dafür sorgen sollen, dass sowas eben nicht passiert…

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Marcel
FahrenHate

Dann sollte Twitch daran was ändern. Man kann niemanden ausschließen weil eine fremde Person Blödsinn labert.

Huehuehue

Doch, kann man? Ist halt auch in den Nutzungsbedingungen festgelegt, dass Streamer für alles, was in ihren Streams zu sehen ist, die Verantwortung tragen.
Und die Streamer wissen das eigentlich auch.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von Huehuehue
Orchal

Er hat alles richtig gemacht in dem Fall, die sollten den Ban sofort zurückziehen.

T.M.P.

Ich schau ja kaum Twitch, aber haben die Meisten nicht genau darum immer irgendein Overlay über dem Chat? Wundert mich, dass ein Profi wie er das nicht so handhabt.^^

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von T.M.P.
TricksterClown

Nur lappen im Twicht team, die kennen nichtmal ihre eigenen regeln und die die sie kennen ignorieren sie, perma banns die entbannt werden… dümmer kann man ja nicht sein XD

gibt halt keine andere gute plattform, YT ist schrott wenn man aussagen sieht, gäbe es ne andere hätte ich gefeiert wenn er sagen würde jo könnt mich mal, gebe ner anderen plattform geld ^^

naja.

artigkeitsbaer

Das drolligste is ja das sie es auf die streamer und user abwälzen aber nichtmal nen ordentliches acc system haben.

Kommt hannes88 in dne chat und grüßt dne führer kassiert ern ban geht ggf noch in andere chats bis seine mission vorbei is und erstellt sich nen neuen acc und ist wieder da.

Die ganze scheiße wäre in 1ner woche vorbei twicth chat nur per perso/postident bzw nen fingerabdruckscan gibts ja für wenig geld. Und baust du dann scheiße dann war es das du kommst niewieder rein oder scan per handy gesicht da gibts genug optionen.

ABer hey lass den bösen leuten narrenfreiheit und bestrafe die anständigen dafür wärend man alle verantwortung von sich schiebt ^^.

Und gerade so große firmen wie twitch youtube steam facebook blizzard microsoft die könnten sowas gemeinsam durchdrücken erst meckern die leute und nach paarmonaten merken sie oh guckmal das klima is überall besser geworden. Die acc diebstähle sind vorbei und und und.

Aber wie du sagst streaming is twitch das monopol wie windows als betriebssystem es gibt andere aber nicht als realistische option^^

Ich find bei youtube allein das design des ganzen streams grottig der chat dazu das kanalfinden aber sie müssen ja immer das rad neuerfinden deisgntechnishc bei twitch bleiben^^.
funktions updates hinzu 4k 60/120 mehr interaktions sachen uvm

artigkeitsbaer

Is im übrigen gerade entbannt worden nach großem meckern ^^

Huehuehue

Yeah…tolle Idee. Lass doch mal Big Business „gemeinsam irgendwas durchdrücken“. What could possibly go wrong?

Xant

Da ist was dran, twitch ist wirklich wild was ihre eigenen regeln angeht und handelt absolut emotional

voxaN

Altair.TV hat probiert eine alternative Plattform bereitzustellen. Leider ging das in die Hose.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx