Streamer ruiniert sich mit Twitch fast das Leben, unterzeichnet jetzt einen begehrten Exklusiv-Vertrag

Streamer ruiniert sich mit Twitch fast das Leben, unterzeichnet jetzt einen begehrten Exklusiv-Vertrag

Der australische Streamer „Whippy“ ging volles Risiko für eine Karriere auf Twitch. Er streamte in der Nacht für mehr Publikum, ruinierte sich fast sein Leben und seine Gesundheit, um auf der Streaming-Plattform Erfolg zu haben und schaffte den Durchbruch. MeinMMO zeigt euch seine Geschichte.

Eine Karriere als Streamer auf Twitch ist keine sichere Sache. Es gehört viel Engagement dazu, Durchsetzungskraft, Geduld und gewisse „Personality“. Selbst dann ist noch eine gute Portion Glück nötig und viel Zeit.

Twitch-Streamer „Whippy“ hat es geschafft. Der 22-jährige Australier hatten einen Plan und den Willen zum Erfolg. Seine Geschichte zeigt, dass es möglich ist – aber auch, welche Risiken einige Menschen eingehen, um sich ihren Traum zu erfüllen.

„Manchmal sah ich die Sonne tagelang nicht“

In einem Interview mit der Seite Dot Esports schilderte Whippy sein Leben vor Twitch. In der Schule war er immer „das dumme Kind“ und das belastete ihn auch später noch sehr. Er hatte das Gefühl: „Aus mir wird nichts“.

Whippy lebte im ländlichen Teil des australischen Bundesstaates New South Wales, fand sich in einem Job wieder, den er nicht mag und hatte eine hohe Hypothek, die er abzahlen musste.

Er begann seine Streaming-Karriere in einem schäbigen Schuppen. Die Fenster mit Müllsäcken zugeklebt und von Isolierung keine Spur. Die Sommer waren heiß, die Winter kalt.

Sein Plan war es, das große amerikanische Publikum zu erreichen. Und genau das war eine Art Alleinstellungsmerkmal. Als Australier spricht er zwar die Muttersprache der US-Amerikaner, ist aber in einem anderen Kulturkreis aufgewachsen.

Um seinen Traum anzugehen, musste Whippy jedoch sein Leben auf den Kopf stellen und nachts streamen. Von 10 Uhr abends war er bis 9 Uhr morgens live. „Manchmal sah ich die Sonne tagelang nicht“, erzählt er.

Ein weiterer Streamer vom Land, der den Durchbruch geschafft hat, ist Tyler1. Mehr dazu in unserem Video:

Wie der schlimmste Troll von Twitch zum Gesicht von League of Legends wurde

Es war alles falsch – Es hat ehrlich gesagt mein Leben ruiniert

Zudem war seine Internetverbindung nicht optimal zum Streamen. Er musste 1 AUD pro Gigabyte für sein Streaming bezahlen – 1 Australischer Dollar sind aktuell ungefähr 0,67 Euro-Cent. Pro Session kommen da gern mal einige Dutzend Gigabyte zusammen.

Die ersten zwei Jahre lief es bei Whippy kaum: „Ich war in der falschen Zeitzone, hatte das falsche Internet. Es war alles falsch. […] Es hat ehrlich gesagt mein Leben ruiniert“ – Sein Geldbeutel litt, genauso wie seine Gesundheit.

Dazu unterstützte er seine Mutter bei ihren Schulden, Whippy erklärte das in einem Clip:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Doch Whippy wollte den Erfolg unbedingt. Er stand vor einem Scheideweg: Die Situation akzeptieren oder weiter auf den einen Moment des Glücks hoffen. Und dieser Moment sollte kommen.

Rollenspiel bei GTA 5 bringt die Wende

Durch seine stagnierende, aber bereits vorhandene Fan-Basis schaffte es Whippy auf den bekannten GTA-Roleplay-Server „No Pixel 3.0“. Hier spielte er mit Streaming-Größen wie xQc, Valkyrae oder auch Sodapoppin.

Und das GTA-Roleplay sollte in dieser Zeit auf Twitch explodieren. Whippy hatte Erfahrung mit GTA-Roleplay und die Geschichten seiner beiden Haupt-Charaktere kamen gut an – die sind übrigens beide Australier: Irwin Dundee, ein drogenabhängiger Gangsterboss und Crocodile Steve, der kleinlichste Polizist auf dem ganzen Server.

Seine Zahlen auf Twitch gingen durch die Decke. Während im Januar 2021 etwas mehr als 850 Leute durchschnittlich seine Streams sehen, waren es im April 2021 über 6.600 Viewer durchschnittlich (via twitchtracker.com).

twitch whippy durch die decke
Anfang 2021 startete der GTA-Roleplay-Server „No Pixel 3.0“ – Quelle: Twitch Tracker

Seine Zahlen sind seither ein wenig zurückgegangen, doch es reicht für ein gutes Leben. Whippy zog vom Land in die Stadt Brisbane.

Der Streamer ist jetzt einfach dankbar über seine Erfolge und die Unterstützung seiner Community:

Wenn du mir vor ein paar Jahren gesagt hättest, dass ich so viele Zuschauer, eine solche Community bekommen würde, hätte ich dich ausgelacht. „Ja, genau“ hätte ich gesagt. Und es macht mich jetzt so glücklich, dass sie da sind.

Auch jetzt denke ich noch, es könnte jederzeit wieder vorbei sein. Aber ich auch so dankbar, dass ich diese Community habe.

Whippy auf Dot Esports

Der Streamer hat vor kurzem verkündet, dass er sich mit einem Exklusiv-Vertrag an Twitch gebunden hat und die nächsten Jahre auf der Plattform verbringen wird. Dafür hat Whippy ein kurzes Video gedreht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

In seinem Stream fühlt er sich zu Hause, sein Chat ist sein bester Freund. Whippy hat es geschafft und verkündet neben seinem Vertrag mit Twitch einen weiteren Meilenstein in seinem Leben: Er konnte die Hypothek seiner Mutter abbezahlen: „Ich habe etwas aus meinem Leben gemacht“.

Eine weitere Twitch-Story mit hohem Risiko findet ihr hier: Mann verlässt sichere Stelle, wechselt zu Gaming-Traumjob bei DrDisrespect – Kündigt wegen üblem Boss

Quelle(n): Dot Esports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx