Trion Worlds sagt: Defiance 2050 ist kein Sequel und auch kein Rework

Auf der Gamescom 2018 haben wir uns mit dem CEO von Trion Worlds über den schwierigen Launch von Defiance 2050 unterhalten. Scott Hartsman sprach über die Hürde, an die Community zu kommunizieren, was Defiance 2050 eigentlich exakt ist. 

Mit Defiance 2050 wollte Trion Worlds den 2013 veröffentlichten MMO-Shooter Defiance erneuern und auf die aktuellen Konsolen Xbox One und PS4 bringen. Dafür erhielt das Spiel ein großes grafisches Update, Systeme wurden angepasst und auch neue Inhalte zugefügt.

Das Remake wurde aber auch scharf kritisiert.

Defiance 2050 MMO-Shooter

Mein-MMO: Als Defiance 2050 veröffentlicht wurde, kam es bei den Spielern eher schlecht an. Wie war es für Euch als Ihr gemerkt habt, dass die Spieler vielleicht gerade nicht so glücklich sind?

Scott Hartsman: Wenn wir prüfen was Spieler sagen, prüfen wir auch was sie tun. Das musst Du beides zusammenhängend betrachten. Wenn wir uns die eigentlichen Spieler-Statistiken […] ansehen, sind wir eigentlich sogar glücklich. Es war das Nummer-Eins-Free-Game auf der Xbox One, sogar vor Fortnite. Ich war wirklich glücklich, als ich gesehen habe, dass es da oben stand.

Angesehen wie gut es [Defiance 2050] für uns als Firma läuft, macht es genau das, was wir erwartet hätten. Wir sehen es als großes Update zu dem originalen Defiance, das wir vor vielen Jahren veröffentlichten. Die neuen Grafiken und die Überarbeitung des Gameplays sind eine große Verbesserung. Es gab außerdem viel neuen Content.

Es gibt eine Menge Spieler, die niemals mit Defiance in Berührung gekommen sind. Sie haben es nie auf den alten Konsolen oder auf dem PC gespielt. Wir haben Defiance 2050 mehr als Chance gesehen, das Game einer neue Generation von Spielern vorzustellen.

Defiance 2050 Aufbau

Es war eine Herausforderung zu kommunizieren, was Defiance 2050 ist

Mein-MMO: Wenn Ihr Euch das Feedback von Veteranen und neuen Spielern anschaut, gibt es zwischen dem Feedback einen großen Unterschied?

Scott Hartsman: Ja, wir hatten richtig viele Spieler, die auf den alten Konsolen gespielt haben. […] Da waren auf jeden Fall welche, die eher ein Sequel erwartet hätten, anstelle einer großen Überarbeitung. Das war das Ding, Defiance 2050 ist keine Fortsetzung. Wir sind da auch sehr transparent mit. Es ist allerdings auch ein Stück mehr als nur ein Rework.

Es war eine große Herausforderung an die Spieler zu kommunizieren, was Defiance 2050 exakt ist. Deswegen nennen wir es die „Re-Imagened Edition“ von Defiance.

Der „neue“ MMO-Shooter Defiance 2050 sieht ziemlich alt aus

Mein-MMO: Ja, ich habe gerade noch etwas mit dem Entwickler-Team gesprochen. Sie meinten zu mir, dass ihre eigene Vorstellung von Defiance 2050 etwas anders war, als die der Spieler selbst.

Scott Hartsman: Auf jeden Fall. Jedes Mal, wenn Du ein Spiel entwickelst – und das geht für mich weit zurück zu der Zeit, als ich MMOs vor Jahren entwickelt habe – hast Du ein bestimmtes Bild in Deinem Kopf. Du hast Deine Vorstellung, was besonders am Spiel wird und was die Spieler mögen und nicht mögen werden. Genauso, was ihnen wichtig ist und was ihnen nicht wichtig ist.

All diese Vermutungen werden irgendwann getestet. Manchmal hast Du dann voll ins Schwarze getroffen, manchmal behältst Du teilweise Recht und ein anderes Mal liegst Du komplett daneben. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand komplett Recht behalten hat. Aber ich würde sagen, wir waren so nah an teilweise Recht wie wir nur konnten.

defiance-2050-shoot

Veteranen hätten laut Hartsman zu früh ein Urteil gefällt

Mein-MMO: In welchen Teilen hattet Ihr recht und in welchen unrecht?

Scott Harstman: Es war wirklich größtenteils die Erwartung um den Game-Content. Die Spieler, die neu zu Defiance 2050 kamen, fanden es einfach klasse. Spieler, die das originale Defiance gespielt haben, sahen erst mal den gleichen Content und dachten sofort: „Ist das das gleiche Spiel?“, weil sie nicht realisiert haben, dass es im weiteren Verlauf massig neuen Content gibt, den sie nie gesehen hatten. Später gibt es auch neue Systeme, die sie noch nie gesehen hatten.

Sie haben einfach nur die ersten fünf Minuten gesehen und direkt das Urteil gefällt, dass Defiance 2050 das gleiche Spiel ist, obwohl es das wirklich nicht ist.

Defiance-Gegner

Defiance 2050 habe genau das erbracht, was Trion Worlds erwartete

Mein-MMO: Das hat Euch alles natürlich auch ein paar Negativ-Schlagzeilen seitens der Presse und schlechtere Reviews eingebracht.

Scott Hartsmann: Das stimmt, dabei hat Defiance 2050 genau das erbracht, was wir erwartet haben. Wir waren sogar noch nie so nah dran bei unseren Prognosen, was mit einem Spiel passieren würde.

Mein-MMO: Das ist interessant. Defiance 2050 steht in der Öffentlichkeit so da, als würde es dem Spiel nicht gutgehen.

Scott Hartsmann: Ja, wenn wir auf speziellen Foren oder Sub-Reddits unterwegs sind, sehen wir auch, dass es nicht viele Stimmen braucht, um den Ton generell negativ erscheinen zu lassen. Negative Stimmen haben auch die Angewohnheit lauter zu sein. Wenn ich dagegen aber die Statistiken betrachte, wie viele eigentlich Defiance 2050 spielen, sieht die Welt ganz anders aus.

Verstehe mich hier aber bitte nicht falsch. Ich wünsche mir, dass so viele Spieler wie möglich Defiance 2050 mögen. […] Wir sind hier, um zu unterhalten. Wir arbeiten natürlich darauf hin, so viel positive Reaktionen wie möglich zu bekommen.

Mein-MMO: Vielen Dank für das Gespräch und Deine Zeit.

Defiance-2050-Waffe

Fokus gilt jetzt der Verbesserung der Performance und neuen Inhalten

Bevor ich das Interview mit Scott Hartsman führte, unterhielt ich mich noch mit zwei der Entwickler von Defiance 2050. Man möchte sich jetzt vor allem darauf konzentrieren, das Feedback der Spieler zu verarbeiten.

Laut den Entwicklern hat die höchste Priorität derzeit die Verbesserung der Performance. Gerade Lags und Zusammenbrüche wurden stark seitens der Spieler bemängelt. Als zweite Priroriät gaben die Entwickler neue Inhalte an. Die begeistern Spieler würden ständig nach neuem Content fragen und an dem wird auch gerade fleißig gearbeitet.

Neue Inhalte zu Defiance 2050 werden im Herbst veröffentlicht. Hier wird es etwa neue Boss-Gegner und Systeme geben.

Falls Ihr Euch selbst mal ein Bild vom Free2Play-Shooter machen möchtet, findet Ihr hier ein paar Tipps für den Einstieg:

Lust auf einen MMO-Shooter? 6 Dinge, die Ihr über Defiance 2050 wissen solltet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
UNDEAD84
UNDEAD84
1 Jahr zuvor

Die tolle neue Grafik schaut auf den aktuellen Konsolen aus wie damals das alte Defiance auf einem guten PC…Nicht umsonnst sprechen die Defi „Veteranen“ im hauseigenen Forum von einem copy and paste game.
Kommunikation gibt es zur Zeit auch nicht wirklich, in der Xb1 version fehlen seit gut zwei Monaten die Belagerungs events (siege).
Ein Patch wurde in den Kommentaren eines tweet angekündigt, passiert ist allerdings bisher nichts.
Und diese neuen Ihnhalte sind (bisher *rofl*) nicht vorhanden, es ist eig. sogar noch weniger als in der classic version von 2013!
Trion war schon immer ganz gut wenn es um das verkaufen von Fahrkarten eines gewissen Hypetrain ging welcher sehr oft und schnell die Endstation erreicht hat.

DigitalSanBR
DigitalSanBR
1 Jahr zuvor

Second, regarding this part:

„Scott Hartsmann: Yeah, when we’re on special forums or sub-reddits, we also see that it does not take many voices to make the sound generally negative. Negative voices also have a habit of being louder. But when I look at the statistics on how many actually play Defiance 2050, the world looks very different.“

Well, if Scott Hartsman, Trion’s C.E.O., is happy with 2050’s numbers, I’m happy as well. This means the game won’t shutdown anytime soon, as I’ve predicted. On the other hand, if Trion is HAPPY about Defiance 2050, this poses the issue if we’ll ever see any fixes and improvements to the game, since Trion implies the criticisms are, once again, of a minority of loud players.

But I wonder what numbers he’s looking at. Here’s a comparison snapshot (September 2nd, took after Sunday ended) between Defiance 2050, OLDefiance and Trove, on Stream, since 2050’s launch.

From the charts below, you will see that 2050 started with 2,301 players and it’s now at 471. That’s more than a 75% drop in players in less than 2 months.

OLDefiance had 296 players in 7/10/2018 and it has now 208. It lost nearly one third of its playerbase in this past 2 months. With the Bitstore out, I wonder why.

Now, let’s look at Trove, a really huge title for Trion. That game had 6,536 players on July 10 is now at 5,052. Quite steady, no big losses there. And a whole universe of numbers bigger than both properties above.

Again, I wonder which numbers Scott Hartsmann is looking at. But if he’s happy, I’m happy.

[img]https://i.imgur.com/f6khQdB…[/img]

[img]https://i.imgur.com/aQNlN12…[/img]

DigitalSanBR
DigitalSanBR
1 Jahr zuvor

First of all, I’m sorry I’m writing in English. I knew about this interview on the Defiance forums and I would like to comment it.

Regarding this part:

„Scott Hartsman: When we test what players say, we also test what they do. You have to consider both coherently. If we look at the actual player statistics, […] we are actually happy. It was the number one free game on Xbox One, even ahead of Fortnite. I was really happy when I saw it was up there.“

First: Scott Hartsmann is Trion’s C.E.O.

Second: 2050 was NEVER at the „top“ list of games on the XBOX. It simply appeared first in the list of top AVAILABLE f2p games for the XBox One. You have to specifically click on the link for f2p games for Defiance 2050 to appear (currently, it’s the 4th game listed):

https://www.microsoft.com/e

Appearing in this list only means your game is f2p and it’s available for download. Perhaps the number of DOWNLOADS influence the position in the list, but we don’t even know if that list follows any sorting criteria.

Now, if you go to the REAL list of TOP games PLAYED on the XBox One, Defiance 2050 is nowhere to be found among the 50 results it shows. If 2050 was really a top PLAYED game, it should appear on this list as well. You can see that Fortnite is the 1 game on BOTH lists. Once again, the link is pretty clear:

https://www.microsoft.com/e

I posted about this more than one month ago, when the question first arose on the forums:

[img]https://i.imgur.com/tjuUnbj…[/img]

Dachlatte
Dachlatte
1 Jahr zuvor

55% Spieler Weg nach START(Was Steam(PC) angeht)
Wirkt leider wie Abzocke und Betrug von Trion!

Habe mich auf EGO 50 und PowerPoint ca 3000 gespielt…
^^ Ist aber schlimmer als ein Asia-Grinder. Aber für die Zeit wo man investiert, bekommt man nichts zurück bei Defiance 2050.
Nerfs wo nicht angekündigt wurden usw.

Für Leute die extreme weich in der Birne sind, dürfte das Game noch was sein! xD
https://uploads.disquscdn.c

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

Gut das man es nicht auf pc nur spielen muss.

Dachlatte
Dachlatte
1 Jahr zuvor

^^ Konsole ist es genau die selbe Grütze… Wer das alte noch von der PS3 etc. kennt, weiß was Sache ist xD

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Gefällt mir gut auf der PS4

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

„weil sie nicht realisiert haben, dass es im weiteren Verlauf massig neuen Content gibt,“
1. WO?
2. Wurde das NICHT kommuniziert! Es hieß, neuer Content kommt MONATE nach dem Release!
3. Ist das alles eh egal, wenn man gezwungen ist, sicher erst nochmal durch exakt den selben alten Content spielen zu müssen und das für WOCHEN oder gar MONATE, bevor man auch nur in die nähe von angeblich neuen Content kommen soll.

Und ein Grafik Update? Sorry aber auf meinen Rechner, der nun echt nicht schlecht ist, sieht das identisch aus! Ich habe die Beta gespielt und GAR KEINE Unterschied gesehen! Wenn das nach dem Release anders ist… tja Pech gehabt. Für einen Veteranen reicht das eben nicht!
Oder vielleicht nur auf den neuen Konsolen? Das interessiert mich als PC Gamer mal nen sch***dr*ck!“

Und Gameplay? Das einzige was sich geändert hat ist das Verhalten der Fahrzeuge und das ist total besch*** im Vergleich zum Original!

Fakt ist: Selbe Charaktere, selbe Story, selbe Quests/Aufgaben = selbes Spiel, nur mit verändertem Namen!

Und deren tollen Statistiken? Die würden auch nichts anderes sagen, wenn nur noch 2 Leute und davon ein Entwickler da spielen würden!
Traue keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast und das sage ich als Kaufmann, der täglich mit Statistiken zu tun hat!

Das ganze ist nichts anderes wie ein für die Masse erzwungener Neustart, von dem NUR und zwar wirklich NUR die neuen Konsolen Generationen etwas haben!

Sorry, nicht mal für Geld würde ich den sch*** noch mal spielen!
Die CE des Originals ist in einem Karton im Keller und da bleibt sie! Und das Spiel, beide Versionen, sind auf Lebenszeit von meinem PC verbannt!

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

WO??
Mit Defiance 2050 wollte Trion Worlds den 2013 veröffentlichten
MMO-Shooter Defiance erneuern und auf die aktuellen Konsolen Xbox One
und PS4 bringen. Dafür erhielt das Spiel ein großes grafisches Update,
Systeme wurden angepasst und auch neue Inhalte zugefügt.
Waaaaas wo, habe das damals schon auf der 360 gespielt und das war das gleiche wie jetzt auf der Ps4, Grafisch ja da hat sich was getan aber der rest gleich!
Und ja auf der 360er ohne Kritisch!
Ps4 in 1 woche 50 mal Kritisch, egal bei was, dann hab ich es gelöscht ENDE RIP Defiacne2050

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Grafisch hat sich aber maximal was auf den Konsolen getan. Auf dem PC, vor allem mit moderner Hardware, kann man mit dem menschlichen Auge keinen Unterschied feststellen!

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Grafisch ja da hat sich was getan aber der rest gleich!
Habe ich so oben im Text stehen!
Wollte da keinen Roman schreiben weil das ist mir ja klar das auf PS4 Grafisch was verändert!

derdon
derdon
1 Jahr zuvor

Trion sollte mal lieber an Archeage weiter arbeiten ….

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Das haben die doch schon fallen lassen. Da wird nichts mehr kommen. Um noch mal nen bissel zu melken kamen die neuen Server, aber das war es auch.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Was heisst hier die Spieler sind nicht Glücklich ?
Immer diese politisch korrekten Verniedlichungen…

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Was hat das mit politisch korrekt zu tun? grin Wie hätten sie es deiner Meinung nach nennen dürfen ohne für die Wortwahl kritisiert zu werden?

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach wäre „verdammt angepisst“ die richtige Wortwahl gewesen wink

Leya
Leya
1 Jahr zuvor

Hi Bodicore,
was glaubst du, wie sich seine Antwort und der Verlauf des Interviews geändert hätte, wenn ich gefragt hätte „Wie war es für Euch, als Ihr gemerkt habt Eure Spieler sind verdammt angepisst?“
Ninja-Edit: Ganz davon abgesehen, dass ich unglücklich (im Original not happy) hier passend finde.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Eben. Entweder man möchte Dialoge führen und dementsprechend artikulieren oder man möchte rumkotzen – wenn man denkt so kommt man weiter, dann ok.

DigitalSanBR
DigitalSanBR
1 Jahr zuvor

I loved this comment (had to use Google Translator to read it, and it was worth it) <3

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Aber aller höchstens. Angepisst ist in meinem Fall sogar noch WEIT untertrieben. Ich habe JEDES interview gelesen, mehrmals, die Originaltexte wie auch Interpretationen dazu.
Und Trion hat am Anfang schlicht GELOGEN! Absichtlich oder nicht… sie haben die Spieler belogen und damit betrogen.

Und tun das, zumindest bei den PC Gamern, auch weiterhin, wenn sie von einer verbesserten Grafik sprechen. Die gibt es nachweislich auf nem modernen Gaming PC nicht!

Angepisst? Ich hasse diesen Verein. Dr**ksladen wäre noch ein Kompliment für die!
Wenn ich könnte würde ich … ach das schreib ich besser nicht… hat aber was mit der CE die ich damals gekauft habe zu tun und … naja ein Ort mit fehlendem Tageslicht!

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Kritisch!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.