Der „neue“ MMO-Shooter Defiance 2050 sieht ziemlich alt aus

Die erste, geschlossene PC-Beta des neuen Free2Play-MMO-Shooters Defiance 2050 ist gelaufen. Unter den Testern befand sich unsere Autorin Leya, die der Neuauflage des MMO-Shooters nur wenig abgewinnen konnte.

Defiance war im Jahr 2013 der MMO-Shooter vor Destiny, verschwand allerdings recht schnell in der Versenkung und fristete letztlich ein Nischendasein. Eine kleine Schar von Spielern blieb Defiance treu, aber mit dem Mainstream-Gaming hatte das Spiel nicht mehr viel zu tun.

Das hing auch damit zusammen, dass Defiance neben dem PC nur auf der PS3 und Xbox 360 erschien. Trion Worlds verpasste die folgende Konsolengeneration und somit ein breites Publikum. Kurz nach dem Release von Defiance ging Destiny auf PS4 und Xbox One steil, seitdem plagt Trion Worlds wohl das Gefühl: “Wir waren unserer Zeit voraus.”

Defiance 2050 ist nun eine Neuauflage des futuristischen MMO-Shooters und wird auch auf der PS4 und Xbox One erscheinen. Vergangenes Wochenende (20. – 22. April) veranstaltete Trion Worlds eine geschlossene PC-Beta für Defiance 2050, an der ich teilnahm. Vorweg sei gesagt, dass ich unbefleckt an diese Beta heranging, da ich nie das originale Defiance spielte.

Defiance-2050-Startscreen

Defiance 2050 ist sein Alter einfach anzumerken

Defiance 2050 ist kein volles Sequel, wie ein Destiny 2. Mit der Neuauflage gibt es vor allem grafische Verbesserungen und einige Überarbeitungen der Gameplay-Mechaniken, wie dem Level-System. Wer Defiance also irgendwann mal gespielt hat, wird hier wenig Neues entdecken, sondern eher auf eine Politur stoßen.

Bereits im Tutorial merkte ich Defiance 2050 sein Alter an und konnte von einer modernisierten Grafik wenig erkennen. Defiance 2050 erinnert optisch an typische Free2Play-Shooter wie Warface oder Ironsight. Hier hatte ich mir nach der Ankündigung für eine komplette Überarbeitung der Grafik etwas mehr versprochen und blieb enttäuscht von dem zurück, was ich sehe.

Manchmal kam mir sogar eine detaillierte Nebelwolke entgegen und ließ die Ansätze einer besseren Grafik erkennen. Aber im nächsten Moment befand ich mich schon wieder vor einem großen Farbklecks, der eine Wasserpfütze darstellen sollte.

Wasser1

Da ich das originale Defiance nie gespielt habe, konnte ich keinen Vergleich aus eigener Erfahrung ziehen und befragte das Internet. Auf Reddit erstellte der Nutzer “imathrowback” einen grafischen Vergleich des neuen und alten Defiance. Hier ist zu sehen, dass die grafische Überarbeitung kaum zu erkennen ist. Die Charaktere haben vielleicht etwas feinere Gesichtszüge bekommen, aber im Großen und Ganzen sieht es doch nach dem “alten” Defiance aus. Diese Meinung teilten mehrere Beta-Tester.

Hier ist (links) Defiance 2050 zu sehen und (rechts) Defiance, das Original.

Defiance-Grafik-Vergleich

Besonders auffällig waren jedoch die seltsamen Lauf-Animationen, in denen die Charaktere in die Hocke gingen und ihre Knie einfach nur nach oben zu schmeißen schienen.

Gameplay und Fähigkeiten sind Standard

Über eine veraltete Grafik kann ich gerne hinwegsehen, wenn zumindest das Gameplay oder die Story spannend aufbereitet sind. In Defiance 2050 bin ich als Archenjäger unterwegs, der über eine Alien-Technologie, genannt EGO, besondere Fähigkeiten besitzt.

Ich besitze einen Klassenbaum, den ich durch mein EGO-Level erweitern kann. Die Skills und Verbesserungen, die ich hier erwerben kann, entsprechen dabei dem Standard. So gibt es etwa mehr Bewegungsgeschwindigkeit, verbesserte Regeneration der Schilde und Gesundheit, Tarnung oder stärkere Feuerkraft. Der gewisse Pfiff und Innovation fehlen hier.

Defiance-Ego-Baum
Waffen-verbesser

Die Waffen können durch Modifikationen verbessert und individuell angepasst werden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, Mod-Slots hinzuzufügen oder wieder wegzunehmen. Ich muss aber zugeben, dass ich das System hier nach dem ersten Anspielen noch nicht komplett durchblickt habe. 

Die KI ist dümmlich und besteht aus schwammigem Kanonenfutter

Auch wenn die Waffen und Skills dem Standard entsprechen, fühlen sich das Gunplay und Gameplay selbst solide an. Das Treffer-Feedback scheint stimmig und die Hitboxen wirken realistisch gestaltet. Der Schusswaffen-Sound war dafür ziemlich blechern und klang alles andere als realistisch.

Leider wurde Defiance 2050 vor allem durch die dümmlichen Gegner-Schwämme schnell eintönig. Die Gegner saugen die Kugeln geradezu auf und es kann schon mal stumpf ein komplettes Magazin in einen Gegner geschossen werden. Die KI wirkt eher wie eine Beschäftigungstherapie, da sie berechenbar ist und keine interessanten Mechaniken bietet.

Ich befand mich in der Beta natürlich noch am Anfang und kann nicht sagen, ob sich das im Verlauf des Spiels noch groß ändert.

Defiance-Gegner

Ein cooles MMO-Gefühl entsteht vor allem durch Live-Events, aber …

Defiance 2050 ist ein Shooter mit starkem Multiplayer-Fokus, der Raids durch die Arkfall-Events bietet. Zwischendurch tauchen rote Marker auf der Map auf, die ein zeitlich begrenztes Live-Event anzeigen.

Während dieser spontanen Events bekämpfen alle anwesenden Spieler zufällige Gegner und bekommen dafür extra Loot. Spieler bekommen schon früh im Spiel ein Fahrzeug und können sich so schnell zu den Events begeben.

Meine Hoffnung lag darauf, dass zumindest diese Events eine Abwechslung bieten würden und eine coole MMO-Dynamik entfalten.

Event
Ein roter Marker zeigt Live-Events an, bei denen zufällige Gegner auftauchen.

Tatsächlich, bei den Events fand ich trotz der geschlossenen Beta einiges an Mitspielern und das MMO-Gefühl machte sich sofort breit. Aber auch hier tauchte mein Problem mit der KI wieder auf. Mehr als stumpf Magazine in Gegner-Schwämme zu verballern, passierte hier nicht.

So ödeten mich sowohl die Kampagne als auch die Events recht schnell an. Ein nettes Plus ist jedoch, dass die Kampagne direkt nach dem Tutorial auch im Koop-Multiplayer gespielt werden kann.

Event1

Defiance 2050 – Ob das etwas werden kann?

Nachdem ich ein paar Stunden in der Beta von Defiance 2050 verbrachte, hatte ich schnell die Lust am Spiel verloren. Es wirkt einfach an zu vielen Stellen veraltet und wenig innovativ. Als neuer Spieler konnte mich die Beta auf dem PC nicht überzeugen.

Die von Trion Worlds angepriesenen Veränderungen in Defiance 2050 scheinen sich laut mmorpg.com auch für die Fans des Originals in Grenzen zu halten. Hier heißt es, dass vor allem das Progressions- und Inventar-System spürbar angepasst wurden. Anstelle des EGO-Rang-Systems gibt es nun den Klassenbaum. Allgemein sollen Progression und Loot in Defiance 2050 stimmiger als im Original sein. Das deckt sich auch mit den Aussagen, die ich in verschiedenen Foren fand.

Wer das originale Defiance gespielt hat, wird seinen Charakter und sein Inventar in Defiance 2050 verlieren. Da der Content aber größtenteils unverändert bleibt, müssen diese Spieler nochmal von vorne anfangen und sich durch die gleiche Kampagne begeben.

Defiance-2050-1

Defiance 2050 scheint sich vor allem an neue Spieler der jetzigen Konsolengeneration auf der PS4 und Xbox One zu wenden, für die der Titel optimiert wurde. Das Game ist Free2Play und es gibt hier kaum etwas Vergleichbares auf dem Sektor. Der MMO-Anteil lädt in seinen Ansätzen schon dazu ein, sich gemeinsam mit einer Gruppe in Raids zu stürzen.

Um die Spieler aber auf lange Sicht motivieren zu können, bräuchten vor allem die Gegner nochmal eine Überarbeitung. Denn immer wieder auf Schwämme zu ballern, wird auf Dauer schnell langweilig.

Defiance-2050-titel

Ihr habt ebenfalls die Beta probiert? Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure Eindrücke zu Defiance 2050 in die Kommentare schreibt. Natürlich interessiert mich auch, was die Nicht-Beta-Tester denken.


Interessant an Defiance ist übrigens, dass es an eine gleichnamige Serie geknüpft ist. Hier entstand lange Zeit eine Symbiose zwischen Serie und Spiel.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mino taurus

Das ist jetzt schon auf sehr negativ auf steam….. dude die hätten im 21 Jahrhundert ankommen sollen mit der grafik und das spiel währe der wahnsinn vll.

Vladimir Klitschko

@LeLeya

“Nachdem ich ein paar Stunden in der Beta von Defiance 2050 verbrachte, hatte ich schnell die Lust am Spiel verloren. Es wirkt einfach an zu vielen Stellen veraltet und wenig innovativ” besser hättest du es nicht beschreiben können, 2 Stunden , 25 Disconnects, nein danke das Game ist nichts für mich.

Scaver

Also ganz ehrlich, die DCs kann man in einer Closed Beta (!) nun echt nicht als Grund anführen. Das ist normal und ich würde es sogar vermissen!
Deswegen ist es eine Closed Beta und keine Probeversion.

Vladimir Klitschko

Nö, ich kenn die alte Version wie Leya und sehe das genau so, langweilig , ausgelutscht, nix neues oder besser gesagt nur schlecht. Die massive anzahl an disconnects sind definitv nicht normal, ich spiele Betas/Alphas seit mehr als 10 Jahren, hör auf mir irgend was zu erklären was normal oder was eine Beta / Demo ist. Geh mal vom gegenteil aus und nicht das jemand unwissend wäre.

Mino taurus

leya sagte doch das sie die alte version NICHT kennt dude. ich hab die beta 3 stunden gespielt hatte nie Probleme ehrlich gesagt.

Bodicore

Defiance ist noch immer der Shooter der in meinen Augen am nächsten an einem classischen MMO dran ist.
Allerdings hätte ich den Entwickler geraten das ganze als Fortsetzung neu zu machen mit Zeitgemässer Grafik ect.
Defiance 2050 ist im Grunde ein Serverneustart mit einem etwas grösseren Patch und kein neues Spiel…

Aktuell sind so wahnsinnige viele Spieler in der Betaphase unterwegs das es schon fast nicht mehr lustig ist… Wieviele wohl bleiben ? Ich bin da skeptisch. Denke nicht das Defiance 2050 besser laufen wird als Classic.

Frank

Heute Nacht habe ich eine Mail bekommen…mit der Bitte an der Umfrage zu Beta teilzunehmen.
Ich war so frech und frei….und habe dort all die Kritikpunkte an dem Spiel niedergeschrieben.
Ich bin mal gespannt….ob und wie die Entwickler auf die Kritiken…die sicher von anderen Spieler auch kommen werden…reagieren werden.

vanillapaul

Hmm. Ich hab mich bei der ersten Ankündigung schon etwas drauf gefreut. Hatte es damals auch schon auf’m Schirm, aber nie die Möglichkeit genutzt…
Nach dem lesen lesen bin ich schon enttäuscht, aber das Kommentar von Max weiter unten macht doch wieder etwas Hoffnung. Abwarten.

vanillapaul

Ich hab das gestern mal angespielt. Und naja die Grafik wurde ja schon genug bemängelt. Hatte aber auch krasses Tearing, das komischerweise entweder über den ganzen Bildschirm ging oder nur einzelne Charaktere betraf.
Ansonsten hatte ich mit teilweise heftigen Serverlags zu kämpfen. Gegner sind während des Beschusses verschwunden und 10m weiter aufgetaucht oder mein ATV ist einfach mal nicht gespawnt.
Missionen musste ich teilweise (automatisch) öfter spielen oder der Start ließ sich nicht triggern.
Technisch ist das Ganze echt miserabel. Spielerisch kann man spaß haben, wenn man bugresistent ist!

Fenrir

ich habe es gesehen, gespielt und für tot befunden…

hab irgendwie keinen grossen unterschied zum alte Defiance festgestellt

Madi ????️

Hab es keine 30 Minuten ausgehalten. Das spiel entspricht einfach nicht mehr den heutigen “Standards”. Wenn man, wie ich, aktuell in Spielen wie TESO, BDO oder The Division unterwegs ist, dann ist man einfach Besseres gewohnt. Damit meine ich nicht nur die Grafik.

Frank

Nun…ich darf behaupten …das ich nun beide Versionen kenne b.z.w. kennenlernen durfte.

Es ist…sorry für diese Worte….der selbe Scheiß wie bei der Original Version.

Altbackende Grafik und teilweise Sau dumme KI sind echte Spaßkiller

Und zu diesen Ingame Event’s….Die ersten 1 – 2 haben noch Spaß gemacht….und dann..naja…Nummer 3 – XX warne dann nur noch ein Einheit’s Brei.

Daher kann ich der Autorin dieses Artikel nur voll und ganz zustimmen.

Für mich war diese Beta mehr als enttäuschend….und sollte das Spiel tatsächlich so veröffendlicht werden…werde Ich es garantiert nicht spielen

Max

Weil hier wieder die Frage aufkommt, warum eine Neuauflage…. das hat unter anderem rechtliche Gründe. Hier aus dem offiziellen Forum:

Die Sachlage ist die:
Defience basiert von Grund auf auf der TV-Serie. Weiß jeder der es kennt, klar. 
Problem jetzt aber war follgendes: Die Entwickler hinter dem Spiel wollen das Spiel endlich etwas auffrischen. Neue Missionen, neue Story und, und, und integrieren. 
Allerdings geht dies rechtlich nicht, da dieses Spiel wohl auch immer noch an vertraglich rechtliche Regeln gebunden ist.

Daher haben sie Defiance2050 ins Leben gerufen. Das Spiel erstmal auf ne neue Engine (???) gesetzt, damit dieses Spiel auch künftige Generationen spielen können und es somit an die heutigen technischen Anforderungen angepasst. 
Um das aber als eigenständiges “neues” Spiel laufen zu lassen mussten sie einige Dinge in DF2050 entfernen die mittlerweile Standart im original sind. Das ist so und das mussten sie so machen.

Klar ist die Kritick verständlich momentan. Gerade die Endtäuschung aber nun sind die Entwickler vollkommen ungebunden. Sie können endlich frei entwickeln. Neue Dinge integrieren und der story auch mal eine eigene neue Rolle geben.
Das finde ich persönlich wirklich sehr gut, denn DF fällt langsam aus dem Ramen und kann mit den heutigen Ansprüchen der heutigen Gamergeneration nicht mit halten.

WutKeks

Danke für deine Erklärung…das wusste ich so gar nicht. Dann wird in nächster Zeit bestimmt eine menge gepatcht. Glaube wenn der Reroll kommt gucke ich mir das mal nochmal an 🙂

Scaver

Reroll? Das bezeichnet in einem MMO einen Wechsel tu einer anderen Rolle (Tank, Heiler, Melee, Range DD, Supporter…), oft auch den Wechsel der Klasse.
Was hat das hier mit einem ReLaunch eines Spieles zu tun?

I-Freddy2k-I

Wohl ehr der Reroll von perks^^
Aber guter versuch^^

Dawid

Da gibt es noch andere Gründe 😉 Ich habe mit Trion vor einem Jahr darüber gesprochen und sie wollten vor allem auf PS4/XOne neue Zielgruppen erschließen und einen Neustart wagen, weil sie – so haben sie es selbst zu mir gesagt – damals im MMO-Shooter-Genre ihrer Zeit voraus waren und mit einem heutigen Release wohl mehr Erfolg gehabt hätten. Sie haben natürlich die Entwicklungen rund um Warframe, Destiny 2 und The Division mitbekommen, aber mit einem Spiel aus 2013 erzeugst du kein Interesse mehr. Und ein Remake lässt sich deutlich besser vermarkten, um es für neue Spieler interessanter zu gestalten.

Dass sie sich von der Story oder sonst was lösen können, hat damit nichts zu tun. Das konnten sie schon vorher.

Bodicore

die Idee und die Gründe sind nachvollziehbar… Die Umsetzung müsste man halt nochmal überdenken.

Trey

Es ist keine neue Engine. Sie haben nur paar Texturen leicht verbessert.

Scaver

Doch, es ist eine neue Engine. Wurde in offiziellen Forum sogar bestätigt. Nur dadurch war unter anderem das nun leicht bessere AA möglich… Da ging bei der alten Engine nämlich nichts mehr.

Dawid

Es ist eine „reworked“ Engine, aber keine gänzlich neue.

PetraVenjIsHot

Schade, wollt ich mir eigtl mal angucken :/ Aber eins ist mir noch nicht klar. Gegen wen genau kämpft man denn? Sind die Gegner hunanoid? Arachnoid? Irgendwas hatte ich im Kopf, dass es so ähnlich wie bei Starship Troopers war, oder täusche ich mich?

Max

Humaonoid und so Art Spinnendinger. Starship Troopers ist ein guter Vergleich. Warte bist das Spiel richtig startet. Wird eh F2p. BETA Vortschritt wird gelöscht, also verschwendete Zeit, falls du länger spielen willst.

Scaver

Mutierte Menschen, Käfer (nicht Spinnen) und Außerirdische.

Kendrick Young

Ich kann dir dazu nur die Serie Defiance empfehlen – das ist eine gute Scifi Serie die leider beendet wurde. Die erklärt aber einiges 😉

Ruski

An sich hab ich nicht groß was zum Beitrag zu sagen^^ ich habe damals defiance gespielt und es war okay und glaube kaum das es diesmal was ändern wird.

Warum ich diesen Kommentar jetzt schreibe ist eigentlich eher ne Bitte.

Kann man die bilder nicht anklickbar machen damit die größer werden oder auf einen neuen Link hinweißen? Musste grade bei Grafikvergleich extra die Grafik adresse kopieren und so mir das in groß anschauen^^ etwas schade, aber nicht schlimm, nur ne frage 😀 oder ist das nur bei mir so^^?

Gerd Schuhmann

Das ist kein Problem, das mach ich eben – mit dem Grafik-Vergleich-Bild.

Ruski

super n1^^ danke für die schnelle und angenehme antwort 😀

Kristian Steiffen

Das Spiel war damals schon beschissen und wird auch mit einer “Neuauflage” beschissen bleiben.

Skyzi

Weil ?

Lotte

Hast du die Beta gespielt? Dann wüsstest du wovon er redet 😉

Grafik aus dem letzten Jahrzehnt, langweilige Story, absolut katastrophale Fahrzeugsteuerung, schlechte Laufanimation, Bugs 1:1 aus dem Vorgänger übernommen (c&p lässt grüßen), null Feedback der Waffen daher ödes gunplay, Charakter Editor ein absoluter Witz, lächerliche KI.

Skyzi

Spieler wie Soulworker sehen auch kacke aus und da meckert man nicht.. ja ich habe es gespielt und fand es ok.

Kendrick Young

klingt für mich irgendwie wie das alte defiance mit nem content patch…. Also eigentlich keine neuauflage wert

Skyzi

Zitat: Ersteller Die KI wirkt eher wie eine Beschäftigungstherapie, da sie berechenbar ist und keine interessanten Mechaniken bietet. Nenne mir mal ein MMO was raus ist mit KI die Anspruchsvoll ist bitte. Ansonsten kann man sagen Abwarten.

Lotte

Clevere KI in einem Shooter? The Division hat da relativ viel zu bieten. Wirst in der Deckung beschossen und wie auf Kommando kommen in dieser Phase dann die Schrotflinten Träger gelaufen. Später mal kein Problem, am Anfang relativ schwer.

Skyzi

Das liegt eher an ihren Aimbot den die npc haben im Kampf ich habe oft welche gesehen, die waren nicht so der Burner, aber mal gucken was the Divsion 2 bringt 🙂

Ectheltawar

Alles was ich bisher zum Thema Defiance 2050 gelesen habe, hinterlässt ein wenig die Frage nach dem Warum? Was genau hat Trion sich dabei gedacht? Alles was anscheinend an Defiance 2050 geändert wurde, hätte man wohl auch als einfaches Update für Defiance machen können. Aber ich hab ja schon nicht ganz das Konzept hinter Trions neuem Rift-Server verstanden und der scheint ja am Ende viel Zuspruch bekommen zu haben. Eventuell hat Trion auch einfach erkannt das man ohne viel Arbeit, mit altem Mist, verdammt viel Geld machen kann.

Skyzi

Rift macht ja auch Spaß^^

VahroLoran

Rift ist einfach, die Leute haben keinen Bock mehr auf Item Shop und wollen lieber 15 EUR pro Monat (oder so) zahlen und dann das Spiel ohne Einschränkungen nutzen.

Ectheltawar

Hi Vahro, das ist mir soweit klar, und ich hätte unter dem Abo-Gedanken sicherlich auch mal wieder in Rift reingeschnuppert. Jedoch haben sie lediglich einen Server in Amerika dafür zur Verfügung gestellt, sowie dem ganzen schon quasi zum Release ein noch nicht ganz genaues “Todesdatum” gegeben. Ich weiß das der Server für Trion wohl ein Erfolg ist, mir ist auch klar das es darum geht Rift wieder ohne den Shop zu bespielen. Jedoch ist mir nicht klar warum ich ein Jahr Abo zahlen soll um dann doch wieder auf dem F2Play-Server weiter spielen zu müssen. Da kann ich doch eigentlich auch meine Charakteren weiterspielen die jetzt schon auf selbigen sind.

Wenn sich das für Trion rechnet ist es ja toll, Rift war ein tolles Spiel und Defiance auch. Beides hab ich gespielt und das nicht wenig. Irgendwie fand ich aber das Trion zuletzt extrem nachgelassen hat und was sie aktuell machen, ist für mich teilweise nicht ganz nachvollziehbar. Solange es aber Erfolgreich ist, scheinen sie ja alles richtig zu machen.

Max

“Denn immer wieder auf Schwämme zu ballern, wird auf Dauer schnell langweilig.”

Was du hier bemängelst, hat dich bei Warframe noch ganz hippelig gemacht! Dort macht man nichts anderes, als stupide 10000 Gegnerwellen weg zu hauen….

Nookiezilla

Nun, ohne die Neuauflage gespielt zu haben, eventuell ist das Treffer feedback etc in Warframe besser? Es gibt Spiele, da kann ich ohne Probleme grinden, in anderen halt nicht. Siehe zB destiny, dort macht das ballern, mir jedenfalls, mehr Spaß als on den meisten anderen games.

Frystrike

selbes bei Divsion…

maledicus

In Warframe sind die gegner keine kugelschwämme, dann macht es spaß wie in einem hack’n slay auch tausende gegner zu killen. Defiance kann ich nicht beurteilen.

Gruß.

Max

Interessant wie du hier der dümmlichen KI viele Zeilen widmest, während du bei Warframe dazu nie ein Wort verloren hast?! Findest du die Warframe Ki etwa fordernd/besser? Mehr als dümmlich auf den Spieler zulaufen gibt es dort auch nicht!

Butterbohne

Ich glaube das es ihr eher um das gesamt Paket geht.
Als ich überarbeitet Grafik usw. las hab ich mich auch gefreut und war froh als ich den Invite bekam. Aber irgendwie naja… die Animationen, die Sounds usw.

Leider wird es mich nicht begeistern. Es sieht auf den Bilder und Teasern mal wieder so super aus aber wenn man letztendlich es dann mal selbst genießen kann ist doch etwas in der Zeit stehen geblieben.
Ich hab bei weitem kein neues Spiel erwartet, aber ein anständig überarbeitetes. Zur Info ja ich hab Defiance in 2013 gespielt und selbst da war es schon altbacken.

Leya

Nein, aber Warframe hat im Vergleich einen anderen Spielstil, der mich anzieht. Es spielt sich, um einiges schneller und mir gefallen die Fähigkeiten der unterschiedlichen Warframes. Es gibt im Moment 35, die Ihr eigenes Set haben und so auch unterschiedliche Dynamiken im Gruppenspiel entstehen. Die Grafik wurde hier immer wieder aufgefrischt.

Das Gunplay macht mir in Warframe mehr Spaß als in Defiance. Alleine bei den Sounds sind zwischen jeder Waffe große Unterschiede zu merken und da ist viel Liebe ins Detail geflossen.

Und zumindest in der Beta bei Defiance fand ich schon, dass die KI eben diese Schwämme waren, auf die Du ewig geballert hast. Den Eindruck habe ich in Warframe nicht so stark.

So wie Butterbohne unter mir schreibt, ist hier für mich das Gesamtpaket in Warframe stimmiger, weshalb ich es immer bevorzugen würde.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x