The Division: Solo farmen – So levelt Ihr Euch beim Alleine-Spielen effizient im PvE

Bei The Division geben wir Tipps und Tricks, wie Ihr Euch im PvE effizient aufleveln könnt, wenn Ihr alleine spielt.

Wenn die Kumpels mal wieder offline sind oder gerade andere Games spielen, dann ist der pflichtbewusste Division-Agent auf sich alleine gestellt. Aber auf welche Weise kann er dann leckere Items solo farmen, um schnell im Score aufzusteigen und sich zu verbessern? Oder ist man auf einen Einsatztrupp angewiesen, um an das gute Zeug zu gelangen?

division-untergrund

Die Dark Zone ist für einsame Wölfe nicht zu empfehlen. Nicht nur andere Agenten stellen eine große Gefahr da, sondern vor allem die hochrangigen NPCs, welche mit viel Lebensenergie und enormer Schusskraft – oder tödlichen Flammenwerfern – solo schier unbesiegbar sind.

Solo-Agenten – ab in den Untergrund!

Um effizient hochwertige Items zu farmen, wenn man alleine unterwegs ist, eignet sich der Untergrund. Die Untergrund-Operationen stehen seit einer knappen Woche auch den PS4-Agenten zur Verfügung, weshalb auch jene davon profitieren können.

Wenn Ihr die Missionen spielt, erhaltet Ihr Erfahrungspunkte. Habt Ihr genügend davon gesammelt, steigt Ihr im Untergrund-Rang. Und nun das Besondere: Bei jedem Rangaufstieg erhaltet Ihr einen Untergrund-Behälter. Da Ihr gerade auf den niedrigen Rängen schnell voranschreitet, erhaltet Ihr in kurzer Zeit zahlreiche Behälter.

Mit jedem davon habt Ihr die Chance, ein Item mit dem maximalen Gear-Score zu erbeuten. Bei den Rüstungsteilen liegt die Höchstgrenze aktuell bei 268, bei den Waffen bei 229.

Allerdings hängen die Items in den Behältern von Eurem aktuellen Score ab. Habt Ihr einen niedrigeren Ausstattungswert, erhaltet Ihr demnach noch nicht die besten Items. Dennoch sind die Untergrund-Behälter hervorragend dafür geeignet, nach und nach im Score aufzusteigen.

division-untergrund-feuer

Tipp: Habt Ihr Items mit hohen Scores erlangt, die aber überhaupt nicht zu Eurem Build passen, lohnt es sich dennoch, diese anzulegen. So erhöht sich Eure Chance, im nächsten Behälter höherwertige Items zu erlangen.

Da Ihr den Untergrund ohne Probleme auf „Normal“ und möglicherweise auch auf „Schwer“ solo meistern könnt, eignet sich diese Methode gut fürs Alleine-Spielen. Mit höherer Schwierigkeit und zusätzlichen Direktiven könnt Ihr die Erfahrungsausbeute zwar erhöhen und somit schneller an Untergrund-Behälter kommen, allerdings sind „Herausfordernd“ und „Heldenhaft“ im Alleingang kaum zu bewältigen. Denkt aber auch an die Matchmaking-Funktion, wenn gerade keine Kumpels verfügbar sind.

Hier die XP-Ausbeute im Untergrund, abhängig von der Schwierigkeit:

  • Normal: 500 XP
  • Schwer: 750 XP
  • Herausfordernd: 1000 XP
  • Heldenhaft: 1250 XP

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Solo spielen von Anfang an

Der Untergrund ist jedoch erst spielbar, wenn Ihr bereits das Endgame erreicht habt und die nötigen Ausstattungswerte vorweisen könnt. Wenn Ihr gerade mit The Division beginnt oder einen neuen Charakter anfangt – wie kommt man dann möglicht schnell nach oben?

Der Youtuber Marcostyle hat im Selbstversuch geschaut, wie er als Solo-Spieler ohne Freunde effizient aufsteigen kann – und das alles ausschließlich im PvE. Dazu erstellte er einen komplett neuen Account.

division-score-0

Zunächst müssen alle Story-Missionen gespielt werden. Diese meisterte er nach circa 11,5 Stunden. Anschließend erledigte er ein paar Nebenmissionen, um die Operationsbasis vollständig auszubauen und Level 30 zu erreichen – und Gear Score 0!

Da viele Endgame-Aktivitäten gewisse Gear Scores verlangen, musste sich Marcostyle erst überlegen, wie es nun weiter geht. Und er kam auf eine Methode, über welche man mit Sicherheit streiten kann und welche definitiv nicht die feine englische Art ist, die aber dennoch seiner Meinung nach die beste sei, um besonders schnell im Wert aufzusteigen: Er ließ sich durch die Story-Missionen auf „Heldenhaft“ von anderen Agenten ziehen.

division-solo

Er startete das Matchmaking und hoffte darauf, dass die anderen Spieler den Einsatztrupp nicht verlassen oder ihn kicken – da er ja selbst nur einen Score von 0 hatte. Jedoch kam er dann in einen Trupp mit anderen Agenten, die ihn durchzogen. So kam er in wenigen Minuten von 0 auf 71. Diese Vorgehensweise wiederholte er dann einige Male, wobei er sehr oft gekickt wurde. Aber immer wieder erbarmten sich manche Agenten zu seinem Glück und führten ihn durch die Missionen. So erreichte er nach insgesamt 14 Stunden Spielzeit einen Ausstattungswert von 181:

division-21stunden

Anschließend spielte er „Falcon verloren“ auf Schwer mit Random-Typen, wobei ihm zwei davon am Ende ihren Loot überließen. Später zog es ihn in den Untergrund und auch in den „Drachenhort“. So erreichte er nach insgesamt 21 Stunden einen Score von 243:

division-204

Allerdings ist man noch lange nicht „mächtig“, wenn man so schnell so hohe Scores erreicht. Denn: Damit habt Ihr zwar Zugang zu den herausforderndsten Aktivitäten, jedoch kann Euer Charakter dennoch miserable Stats haben. So könnt Ihr mit niedrigem Wert folgende Stats aufweisen:

division-243

Oder mit hohem Score solche Stats:

Es dauert eben, bis Ihr die Items beisammen habt, die Ihr für Euren Build benötigt. Dennoch wollen verständlicherweise viele Agenten möglichst schnell hohe Werte erreichen, um eine Chance auf die besten Items im Spiel zu haben.

Welche Ratschläge habt Ihr auf Lager, wie man als Solo-Agent erfolgreich spielen kann?


In unserer The Division-Guide-Sammlung findet Ihr zahlreiche Builds, die auch fürs Solo-Spielen geeignet sind.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
airpro

Hat er da bei 15:19 die AA12 Showstopper? ist die schon im Spiel?

Dhuvain

Ich bin vor allem Solo-Spieler, was zum einem mangels eines Teams geschuldet ist und einer schlechten Internetverbindung (1,6 MBits). Das macht es recht schwierig, im Team zu agieren. Deswegen bin ich recht froh, das es nun den Untergrund (Loot-Boxen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, was gutes zu erwischen), die HVT (anfänglich gute Versorgung mit Waffen um die 182 oder Rüstung bis 240; nach einiger Zeit leider Wiederholungen möglich; die Phönix-Credits nicht zu vergessen), sowie die täglichen Aufgaben (wegen der Phönix-Credits). Ohne es näher begründen zu wollen, gehe ich nicht in die DZ. Gerade die letzten Änderungen haben das Solo-Spiel erfreulich bereichert, was ruhig erhalten bleiben darf.
Was mir entgegen kommen würde, wäre die etwas leichtere Art des Farmens von Phönix-Credits, damit ich mir Items zur besseren Austattung kaufen kann. Das ist mangels Besuch der DZ leider etwas zähflüssig.
Team basiertes spielen hat bisher nicht funktioniert, weil die anderen abgesprungen sind (zu Beginn oder Mittendrin), danach war ein weiterspielen nicht mehr drin. Warum das geschah, keine Ahnung.
Spiele trotzdem noch gerne und das auch alleine, denn unmöglich ist ein Fortschritt nicht. Natürlich können nicht alle Aspekte des Spiels genutzt werden, dessen muss man sich bewusst sein.

Patrick Pfannkuchen

Dann bleib tapfer dran, hängt vlt daran das du mit deiner kacks Leitung in der dz nicht mehr mithalten kannst. Aber du kommst nicht drum rum dir bei der random Suche nach,, Deutschen,, zu suchen. Man muss sich absprechen, wer was macht echt. Is halt 4 Player coop Game. Das hilft dir enorm. Leider muss ich mich auch mit noobs durchschlagen die bessere kennen. Weil viele aufgehört haben von meim squad mir haben die dz rasiert. Aber ohne Team bist du leider am Arsch

Sven Kälber (Stereopushing)

Level gerade meinen 3. & 4. Char zwecks den Nachschubkisten & der Möglichkeit neue Builds zu basteln, ohne mein Alphabridge oder Sentry Build verändern zu müssen. Geht ja echt flott, aber 11 Stunden für die Storymissionen ist wegen der Lvl Anforderungen der Missionen (wenn man keinen Freund hat der gleich mal mit dem Russischen Konsoluat Anfängt um einen von 4 auf 16 zu puschen) richtig respektabel (Matchmaking taugt leider nicht fürs fast Leveln). Ich denke viele tuns mir gleich, weil ich schnell anschluß finde. So richtig Spaß machts ja nicht, aber der Vorteil von halb Monatlich 4 Supply Drops und 156 Undergrund Caches ist verlockend. Finds gut das er sowas auscheckt, und recht hat er auch mit dem was er sagt. Allerdings, sind wir mal ehrlich: The Division ist kein ‚ich spiel alleine und nur für mich Spiel‘. Es geht aus eigener Erfahrung durchaus Story und Endgame Solo anzugehen, aber ob man damit weit kommt? Obs den riesen Spaß bringt? Allerdings: Ein Team Based Coop MMO Shooter war auch nie dafür gedacht. Das hätten sich viele schon vorher denken können. Aber wozu gibts das Internet, man findet schnell Anschluß. Wer das nicht will, ist in dem Game leider etwas deplaziert 😉

Viktor Reschetnikow

Abend alle miteinander. Ich verfolge eure Seite schon seit längerem und habe mich bisher als „stiller Genießer“ zurückgehalten. Ich liebe es jeden Tag hier News zu meinen Lieblings MMOs zu lesen und die Diskussionen zu verfolgen. Danke an das Redaktionsteam für die tolle Arbeit. Eigentlich wollte ich mich auch nicht anmelden und nie etwas kommentieren aber dieses Mal konnte ich mich nicht zurückhalten um mal meinen „Senf“ dazu geben. Ich habe bisher jeden Artikel von Division gelesen. ICH LIEBE DIESES SPIEL. Egal welche Bugs oder sonstiges. Ich liebe Lootspiele über alles. Ich habe mir damals erhofft das Destiny ( bis zur ersten Erweiterung gespielt ist leider überhaupt nicht meins, bestimmt toll für andere ) und danach Elder Scrolls Online ( was ich lange gespielt habe aber Loot viel zu sehr wie in einem „typischen mmo“ ) vom Loot verhalten genauso sind. Leider nicht. Division ist fast wie Diablo wenn es darum geht und das ist vollkommen mein Geschmack. So und nun zu diesem Artikel. Ich stimme der Aussage überhaupt nicht zu. Das Video kam glaub ich gestern raus ( habe macrostyle abonniert ) und ich hab es mir bereits paar mal angeschaut. Der Herr sagt klipp und klar. Division alleine zu spielen ist ein Ding der Unmöglichkeit! Er spricht sehr oft davon das es einfach keinen Sinn hat seine unterstuffige Ausrüstung zu „min/maxen“ und als Solo Spieler ist es einfach nicht machbar am Endgame teilzunehmen! Desweiteren hat er auch ganz klar bei dem ersten Falcon Lost gezeigt und gesagt das er von einem Hacker durchgezogen wurde und dieser Ihm danach seinen Loot geschenkt hat. Ich spiele selbst alleine und habe nicht die Möglichkeit sehr viel Zeit in das Spiel zu stecken. Vor 10 Jahren ohne Familie und Arbeit würde das vielleicht noch anders aussehen :-D. Deswegen finde ich leider keine Gruppe die spontan, nach dem Feierabend und dazu auch noch Zeit hat wenn ich Zeit habe :-). Fakt ist aber das im jetzigen Zustand, es für Solospieler einfach nicht machbar ist den besten loot abzugreifen ( paar Boxen aus dem Untergrund bei welchen man auch noch Glück haben muss, ok ). Der Sprung von schwer auf herausfordernd ist einfach nur übertrieben. Ich kann auf schwer mit zugebunden Augen durch die Gegend rennen. Herausfordernd KEINE CHANCE!!! DZ ab dem 201 Bracket KEINE CHANCE!!! Weeklys, welche bedeutenden Loot bringen würden, KEINE CHANCE!!! Ich hoffe ich werde nicht gesteinigt nach meiner Aussage 😀 hoffe wir bekommen ne gute Diskussion hin 🙂 ( verzeiht mir die Rechtschreibfehler, langer Tag gewesen heute )

PS: Nicht falsch verstehen, ich rege mich nicht auf. Ich weiß, es ist ein Coop Spiel. Ich weiß auch das ich viel zu wenig Zeit habe um einen Charakter mit perfektem Gear zu erhalten. Weil ich den Updates nicht hinterherkomme. Ich finde nur die Aussage in diesem Artikel falsch. Solo NoWay. Es ist auch kein Angriff auf Ttime, schließlich liefert er mir jeden Tag News zu einem meiner Lieblinsspiele 😀

Ace Ffm

Deine Aussagen sind völlig nachvollziehbar. Es stimmt schon das man alleine keine herausfordernden Schwierigkeitsstufen oder die wöchentlich hochrangigen Ziele absolvieren kann. Doch das man alleine im Underground die schweren Stufen schaffen kann und nach und nach im Rang steigt klappt schon. Die Rangaufstiegskisten bringen dir dann den hohen GS Loot. Dann spiele ich z.B. liebend gerne Lexington auf Heldenhaft mit Randoms. Tolle Mission,absolut schaffbar,es gibt PC und ab und zu ein Teil das man sogar noch verwenden kann.
Ist jetzt vielleicht nicht dein Lösungsweg,doch ich wollte wenigstens mein Solo Lieblingsmissionen aufzählen.

Viktor Reschetnikow

Heldenhaft die Missionen mit ner Gruppe sind kein Problem. Alleine wieder nicht machbar. Ich weiß. Diese Missionen sind Gruppenaktivitäten. Solo Spieler wieder mal … KEINE CHANCE 😀 ich vergleiche das Spiel sehr gerne mit Diablo … Verstehe nicht warum Leute hier immer noch nen Krieg zwischen Destiny und Division führen, naja jedem das Seine. Bei Diablo ist es natürlich nicht möglich alleine soweit zu kommen das du einen GR schaffst als in einer Gruppe. Aber ist immer noch möglich alleine ( auch wenn nicht jede Minute ) an das High End Gear zu kommen UND jede Aktivität alleine zu meistern. Ich meine Massive hat sich soviel von Diablo abgeschaut. Warum dann nicht bei der Loot Verteilung? Dailys sind wie Kopfgelder bei Diablo. Höchstens vierer Gruppen. Missionen wiederholen. Die Mods sind quasi wie die Juwele. Set Bonus. Ich könnte noch zich weitere Parallelen aufzählen. Warum zum Henker geht das nicht bei der Loot Verteilung xD

Patre

Die Tunnelmission ist Solo auf Heldenhaft definitiv machbar. Dauert halt etwas und ist Arbeit. Aber wenn mans gepackt hat, freut es einen dann doch. Mach ich gern zwischendurch, wenn mal wieder niemand Zeit hat.
Allerdings ist die Lootausbeute dabei sehr bescheiden.
Randomplay wäre für dich keine Alternative?

Viktor Reschetnikow

Doch, natürlich Spiel ich random. Es bleibt ja nichts anderes übrig 😀 ich habe nichts gegen Menschen. Bitte nicht falsch verstehen.

Ace Ffm

Trotzdem wünsche ich dir noch viel Lootglück!

Ace Ffm

Der Ladycharakter sieht ja krass böse aus. Hätte schiss wenn ich so einer begegne. Wirkt nicht sehr gesprächsbereit.
Was den Loot aus den Rangaufstiegskisten angeht,gebe ich Ttime völlig recht. Gerade wir PS4ler hatten 4 Wochen zeit um uns im GS etwas höher zu schrauben für den DLC. Anders als z.B. die PC und xboxler. Das hat bei mir gelangt das ich mich bei jedem UG Rangaufstieg anfang der Woche freute wie Bolle. Jedesmal irgendein geiles Rüstungs oder Waffenteil auf höchstem GS. Das war für mich als DZ Hasser und PvE Liebhaber endlich erreichbarer,toller Loot. Und ich habe bis heute zwei Charaktere im UG auf Level 16 und 18 gespielt. Das sind immerhin 34 Behälter mit bestem Loot! Mal unabhängig davon ob es der einzelne braucht oder nicht,soviel Zeug konnte ich vorher definitiv nirgends so leicht ergattern. Ich empfehle also auch jedem die Undergroundränge hochzuspielen und die Behälter abzugreifen. Bisher für PvE Spieler eine der schönsten Möglichkeiten an tolles Material zu kommen.

airpro

I am a girl, carry me and drop some gold and green. War auch mal mit meinem Mädchen unterwegs, sofort Anfragen von Chars mit Hipster Bärten XD (deswegen durfte Marco auch kein micro benutzen). Aber in 11h Lvl 30 ist fix. jetzt weiß ich nur nicht wie ich level 220 geschaft hab ohne eine einzige incursion. vlt sollte ich auch mal mit Randoms spielen und mich durch heroic tragen lassen. schaffe gerade 350k Zähigkeit ohne Waffentalente zu verlieren. levelcaches im Untergrund sind trotzdem ne gute Quelle. Auch schön wenn sich die Big Player mal zu dem Thema und Sorgen der casuals äußern. Vlt hört massive das ja auch (mittlerweile dropen auf der Straße lila teile). Die meißten nölen ja nur rum hier werde Loot hinterhergeschmissen und Alle die nicht gleich Day one beim Lootcave glitchgrinden dabei waren und danach im Team die DZ getrollt haben würden jetzt unberechtigter weise an der etablierten Hackordnung kratzen.
Naja demnächst sollen ja auch mehr Kisten im Monat droppen.
Ich warte auch noch auf kostenlosen zweit und viertcharakter upgrade damit die auch regelmäßig Luftpost kriegen bisher ist nämlich nur Müll gedroppt und die MGs sind immer noch zu schwach.

BigMantis Gaming

Für die Heldenhaft Überfälle im Untergrund bekomm ich 3500 XP statt der hier angegebenen 1250 XP. :-/
Die anderen Zahlen stimmen bei mir überein.

Dex78

Also bei den letzten 2 Screenshots mit den unterschiedlichen Gearscores, der Tanktician ihr seht da schon das er 2 graue Waffen OHNE gearscore angelegt hat oder?….Also etwas schlechter Vergleich da die restlichen Sachen höchstwahrscheinlich 240 oder gar 268er Items sind …
Was das leveln angeht würd ich anfangs geziehlt den Sicherheitsflügel ausbaun wegen den 2 EP-Buffs….
Und die Durchziehmethode…naja…jedem das Seine^^

Marduk Leviatan

fand ich auch auffällig, allerdings sagt gs dennoch nicht alles. Hier ein ss von meinem DZ 0-160 farm Agenten. Und das ist nur mittelmäßg .

http://www.file-upload.net/

Dex78

keine Frage, das der Gearscore nichts aussagt dem will ich garnicht wiedersprechen. Glaube nur nicht das der Tanktician da auf dem Screenshot im Schnitt GS 204 hat wenn er die 2 grauen Waffen, durch gelbe ersetzt. 😉

Marduk Leviatan

stimmt, is aus seinem 255gs Avatar vom letzten Video, was hier mal vorgestellt wurde (700k toughness dings ) , hat nur die Waffen u Mods geändert

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x