The Division 2 muss seine Spezialisierungen verbessern – So könnte es klappen

Unser Autor Tarek findet, dass die Spezialisierungen von The Division 2 aktuell deutlich Luft nach oben haben. Warum das so ist und wie man sie verbessern könnte.

Spezialisierungen sind für mich eigentlich eines der besten Features in The Division 2. Sie bieten eine gute Möglichkeit, den eigenen Spielstil anzupassen und mit verschiedenen Setups zu experimentieren, zumindest auf dem Papier.

Leider entpuppten sich diese mit größerem Fortschritt im Spiel zwar als ganz nett, haben aber meiner Meinung nach viel mehr Potenzial.

Warum ich das so sehe und wie man sie verbessern könnte, will ich Euch erklären.

division-2-granatwerfer-solo-agent

Die 3 Spezialisierungen

Was sind die Spezialisierungen überhaupt? Dabei handelt es sich um zusätzliche Fortschrittsbäume.

Jeder Fortschrittsbaum hat eigene Perks, die man freischalten kann. Dazu gibt es eine individuelle oder auch „Signature“-Waffe, die thematisch zur jeweiligen Spezialisierung passt.

Aktuell gibt es insgesamt 3 Stück:

Man kann diese Spezialisierungen freischalten, sobald man Stufe 30 erreicht. Danach könnt Ihr frei zwischen ihnen hin und her wechseln.

Die individuellen Waffen haben übrigens Spezialmunition, die stark begrenzt ist.

The Division 2 verhagelt mit Patch-Infos vielen die Lust aufs Build basteln

Coole Idee, aber da ist noch Luft nach oben

Ich finde die Idee hinter diesen Spezialisierungen super. Zusätzlich zu den Waffen und der Ausrüstung, den Skills, den Talenten und etlichen Faktoren, die über einen Build entscheiden, kommen dann noch diese Fortschrittsbäume.

Das gibt den Agenten eigentlich noch mehr Spielraum und Anpassungsmöglichkeiten. Am besten fand ich dabei die Idee mit den individuellen Waffen. Doch nachdem ich nun alle Spezialisierungen getestet habe, muss ich festhalten: Der Einfluss auf meine Builds ist eher minimal.

Ich wähle meine Spezialisierung nicht mal mehr nach Rolle oder Signature-Waffe, sondern einfach nur danach, welche Buffs am besten für meine Waffen sind.

Für mich gibt es 2 grundlegende Probleme:

  • Die individuellen Waffen sind deutlich zu schwach oder bieten keinen Mehrwert gegenüber normalen Waffen
  • Die Perks der Fortschrittsbäume haben kaum einen Nutzen. Bei allen Spezialisierungen gibt es unbrauchbare Perks.

Insgesamt gibt es viele kleine Dinge, die in meinen Augen die Möglichkeiten des Systems einschränken.

division-2-agenten-armbrust

Ein Exotic übertrifft alle Signature-Waffen

Am häufigsten spiele ich den Präzisionsschützen. Er entspricht meinem Spielstil und ich spiele hauptsächlich mit der Kombination Gewehr+Scharfschützengewehr.

Wie schwach das individuelle Scharfschützengewehr dieser Spezialisierung ist, wurde mir erst so richtig klar, als ich das Nemesis-Exotic in die Finger bekam.

Diese zwar exotische, aber immer noch reguläre Waffe übertrifft das Gewehr des Präzisionsschützen um Längen. Sie hat nicht nur einen deutlich höheren Grundschaden, sie nutzt zudem noch reguläre Munition.

Standard-mäßig hat man mit einem Scharfschützengewehr über 100 Schuss auf Lager. Das individuelle Präzisionsgewehr kommt maximal auf 8 Schuss!

Nemesis fühlt sich im Kampf genau so an, wie das Signature-Gewehr sich anfühlen sollte. Es ist mächtig und ein geladener Kopfschuss bedeutet meist auch den Tod für den Gegner, wenn kein Helm dessen Kopf schützt.

Was ist die Folge? Der Präzisionsschütze ist als Spezialisierung beinahe überflüssig, da man nun das mächtigste Präzisionsgewehr einfach mit einer der anderen Spezialisierungen kombinieren kann. Deswegen vermuten schon viele einen kommenden Nerf für das Exotic.

Doch selbst wenn man das Nemesis so abschwächt, dass die individuellen Waffen auf dem Papier wieder stärker sind – ich finde dennoch, dass es bei diesen Waffen noch deutlich Luft nach oben gibt.

the division 2 nemesis

Die Signature-Waffen müssen verbessert werden

Auch der Granatwerfer und die Armbrust hinken im Vergleich zur Nemesis hinterher. Mit höherer Ausrüstung und entsprechender Optimierung lassen sich starke Sets kreieren.

Dadurch lassen sich schon mit regulären Waffen hohe Schadenszahlen erzielen. In der Summe hat man die Panzerung eines Feindes mit dem Magazin aus einem Sturmgewehr schneller zerstört, als mit dem Granatwerfer.

Und schneller als die Explosiv-Bolzen der Armbrust, die meist explodieren, wenn der Gegner schon liegt, sind sie sowieso. 

Diese Änderungen würde ich mir wünschen:

  • Der Grundschaden der individuellen Waffen sollte entweder deutlich erhöht werden,
  • oder mit den Welträngen skalieren. So kann man verhindern, dass sie direkt auf Stufe 30 zu stark sind.
  • Das Scharfschützengewehr sollte durch einfache Deckungen schießen können und Ziele markieren. Außerdem sollte man Ihr Handling verbessern. Aktuell hat diese Waffe kaum einen Mehrwert gegenüber anderen Scharfschützengewehren. Dabei spielt sie sich jedoch unhandlicher.
  • Die Bolzen der Armbrust sollten schneller explodieren. Zu oft verschwendet man einen Bolzen für Gegner, die zu schnell sterben.
  • Der Granatenwerfer sollte mehr Schaden gegen feindliche Panzerung anrichten.

Meiner Meinung nach sollten die Signatur-Waffen schon aufgrund ihrer begrenzten Munition die stärksten Waffen im Spiel sein. Allein dadurch würden die Spezialisierungen bereits eine viel größere Rolle spielen.

Es gäbe noch viel mehr, das man an den Spezialisierungen verbessern könnte.

  • So ist das Medikit des Präzisionsschützen eher unbrauchbar
  • Jeder der 3 Fortschrittsbäume hat einzelne Perks, auf die man verzichten kann, ohne einen Unterschied beim Spielen zu bemerken

Interessant wird auch, wie sich die neue Spezialisierung spielen wird. Deren individuelle Waffe wird eine Minigun, wie ein Trailer bereits verraten hat.

Was sagt Ihr zu den Spezialisierungen? Seht Ihr auch Verbesserungspotenzial? Oder passt es Euch so, wie es jetzt ist?

März-Zahlen zeigen: The Division 2 dominiert, Apex Legends bleibt stark
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.