Früher war er der „Aim-Gott“ in Fortnite auf Twitch – Jetzt schockiert er mit Streams auf Kick

Früher war er der „Aim-Gott“ in Fortnite auf Twitch – Jetzt schockiert er mit Streams auf Kick

Früher war Turner „Tfue“ Tenney ein Star auf Twitch und galt alt Aim-Gott. Jetzt sorgt er für Entsetzen, als er live im Stream Wildschweine jagte – und dabei alles andere als eine gute Figur machte.

Um wen geht es? Turner „Tfue“ Tenney war einst eine große Nummer auf Twitch, wurde 2018 mit dem Hype um Fortnite riesig. Im folgenden Jahr stieg er zum meistgesehenen Content Creator der Streaming-Plattform auf und galt als bester Fortnite-Spieler der Welt.

Im Juni 2023 kündigte Tfue in einem emotionalen Video an, sich aus der Content-Welt zurückziehen zu wollen. Bereits im Herbst feierte der mittlerweile 26-Jährige dann aber die große Rückkehr – auf der umstrittenen Konkurrenz-Plattform Kick.

Dort machte Tfue jetzt mit einem Stream von sich reden, in dem er live Wildschweine jagt. Viele Zuschauer sind schockiert und sagen, der Streamer lasse die Tiere unnötig leiden.

Tfue war mal dafür bekannt, richtig gut in Fortnite zu sein.

Ehemaliger Twitch-Star jagt Wildschweine aus fahrendem Auto

Was war das für ein Stream? Am 28. Mai ging Tfue auf Wildschwein-Jagd in den Everglades. Das Ganze übertrug er live auf Kick. Einige der entstandenen Aufnahmen verbreiteten sich rasant in den sozialen Netzwerken, doch viele Nutzer waren schockiert von der Behandlung der Tiere.

So zeigen Clips, wie Tfue aus einem fahrenden Auto heraus jagt und ein Wildschwein verwundet. Das Tier wimmert vor Schmerz und versucht, zu fliehen, ehe der Streamer es einholt und schließlich tötet.

Streamer glaubt, er tue Bewohnern einen Gefallen

Tfue sieht sich im Recht. Auf X erklärte er, dass Wildschweine in Florida als invasiv gelten und viel Schaden anrichten würden, etwa indem sie den Boden aufwühlen, Ernten beschädigen, das örtliche Ökosystem durcheinander bringen und Krankheiten verbreiten.

Tfue Statement Wildschweinjagd
Einige Nutzer vermuten, das Statement von Tfue sei KI-generiert

Zuschauer kritisieren jedoch das Vorgehen des Streamers. Die Waffe sei ungeeignet, er verwende das falsche Kaliber und treffe die Wildschweine wohl auch nicht richtig. Dadurch würde den Tieren unnötiges Leid entstehen.

Der R6-Profi LaXing schrieb auf X, als jemand, der selbst jage und aus einer Familie von Jägern stamme, mache ihn das krank – ungeachtet dessen, ob das Tier invasiv sei. Tfue lasse das Tier leiden, indem er mehrmals darauf schieße, bis es endlich tot sei. Das auch noch zu streamen sei „wild“.

Zuschauer sind entsetzt

Die Videos verbreiten sich sogar im deutschsprachigen Raum. Während Tfue von US-amerikanischen Zuschauern zumindest zum Teil Unterstützung erhalten hat, da die Tiere dort als invasiv und schädlich gelten, überwiegen hierzulande bei weitem die negativen Reaktionen.

Der Influencer-Kommentator Bilal_2k teilte den Clip von Tfue am 29. Mai auf und erhielt fast 700 Kommentare, in denen sich Nutzer größtenteils schockiert zeigen. Der Konsens: Das sei keine Jagd, sondern einfach nur Tierquälerei.

Im deutschsprachigen Subreddit r/Laesterschwestern verbreitete sich der Clip ebenfalls. Hier schreibt ein Nutzer, er sei selbst Jäger, ein solches Vorgehen wäre in Deutschland verboten – im Clip sehe man ja, warum.

Die Videos sind leicht auf X und reddit zu finden, wir haben uns an dieser Stelle jedoch bewusst gegen eine Verlinkung entschieden und empfehlen euch, den Clip nur anzuschauen, wenn ihr den Anblick leidender Tiere ertragt.

Gerade Zuschauer, die Tfue noch aus seinen Fortnite-Glanzzeiten, dürften enttäuscht davon sein, den Streamer nun so zu sehen. Bilal_2k schreibt etwa: „Warum muss sich jeder Influencer so negativ entwickeln, wenn es nicht mehr so gut läuft?“

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TorteTV

Einfach widerlich. Was da zu sehen ist fällt eindeutig unter Tierquälerei. Zwar ist diese Action getarnt als Jagt, jedoch mit diesem zu kleinen Kaliber ist dies dann schon strafbar.

DoubleYouRandyBe

In den Staaten ist das bestimmt nicht verboten. Gibt zig videos auf youtube wie sie jagdt mit Helikotptern, Hunden, Quads etc. Machen. Gilt sogar als touristen attraktion.

Paradebeispiel was passieren kann wenn man eine Tierart auf einem fremden Kontinent aussetzt ohne natürliche Feinde. Gerade Wildschweine sind ein riessen Problem auch in Europa, da man ja den Wolf, Bär etc. fast Jahrelang vertrieben hat.

artigkeitsbaer

Das echte problem ansich sind sein aim und das viel viel vielzukleine kaliber das er benutzt das is nix womit man wild jagen tut.

Wenn er wenigstens ne rifle oder schrotflinte genommen hätte aber dennoch sowas livestreamen schon bischen merkwürdig wiso sind soviele berühmte personen moralisch so merkwürdig drauf.

Erst vorhin was gelesen mit ner streamerin oderos die ne obdachlose die nich schwimmen kann ins wasserzuspringen und dann rennt sie weg

Monfyre

In den USA ist es ja weit verbreitet, auf die Jagd zu gehen. Ob mit Gewehr, Bogen oder Blasrohr. Ich suche jetzt nicht nach dem Video von ihm, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Unterschied darin besteht, dass die sonstigen Videos eher im Netz landen, wenn man den Eindruck bekommt, dass derjenige oder diejenige weiß, was man tut.

T.M.P.

Aus dem fahrenden Auto…

Irgendwie stell ich mir da gerade so einen Typ im Sternenbanner-Unterhemd vor, der in nem Massagesessel, nem Eimer Munition und nem Sixpack Bier auf der Ladefläche vom Pick-Up sitzt und sich rumkutschieren lässt.
Natürlich auf seiner Mission die Umwelt zu retten.

SapZero

Es gibt Blöde und Saublöde.
Aber blöd ist der nicht

Oneo

Der war Gur XD

Oneo

Der war Gut XD

Peter Nuhn

Während er es macht, scheint ihm ja selbst klar zu werden, dass es Scheiße ist.

Ich hatte immer den Eindruck, Tfue hat so grundlegend irgendwie das Herz am rechten Fleck, aber der ist halt wahnsinnig impulsiv und so hillbilly-amerikanisch/naiv.

Der Bruder von Tfue war schon Fame auf YouTube, als Tfue noch 14 war oder so. Der ist in diese ganze Influencer-Gamer-Kultur reingewachsen und ist eben vom natürlichen Talent wahrscheinlich eines der größten FPS-Talente auf dem Planeten.

Den hat sein Vater aus der Schule genommen und privat erzogen, irgendwo am Meer in Florida. Dann war er einmal in der großen Stadt und fand alles ganz toll, hat dann aber irgendwie einen Stadt-Koller gekriegt, gesoffen und Mist gebaut. Dann war er bei dem aggro FaZe-Clan und hatte was mit Corinna Kopf, einer sehr seltsamen Frau – jedenfalls wenn man ihrem “Schwänger mich bitte”-Social-Media-Auftritt folgt.

Dann wollte er das alles gar nicht mehr und hat sich dick Muckis zugelegt und war auf einem Natur-Surf-Trip.

Und jetzt erschießt er Wildschweine auf Kick.

Es klingt jetzt so, als wollte ich ihn in Schutz nehmen. Das will ich gar nicht. Aber ich glaube wir legen hier unsere Maßstäbe auf einen Menschen an, der gar kein “geregeltes” Leben so richtig kennt.

Also gegen Tfue ist Ninja normal – und das will echt was heißen.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Schuhmann
Nebuc

Ich weiß, dass du ihn nicht verteidigen möchtest. Aber: jeder halbwegs gesunde Mensch hat die Fähigkeit, eigenständig zu denken und Empathie zu empfinden. Die Herkunft oder Erziehung spielen dabei keine entscheidende Rolle (solange du nicht gerade in einer Höhle aufgewachsen bist – hier ja nicht der Fall) – somit sind das lediglich Ausreden. Manche Menschen erkennen das und lernen dann dazu, unabhängig, woher sie kommen oder wer sie erzogen hat. Andere hingegen folgen blindlings oder begehen abscheuliche Taten, wie aus einem fahrenden Auto auf Tiere zu schießen und im schlimmsten Fall damit noch Content generieren zu wollen. Für mich ist er daher nichts weiter als ein weiteres Beispiel für einen unreflektierten und verantwortungslosen Menschen, dem ich nur das Allerschlechteste wünsche.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Nebuc
Oneo

Naja Rumballern ist in den USA auch was ganz anderes als hier.
Denke so Kritisch wird es nur hier gesehen in Europa.
Da drüben kriegen die es ja mit der Muttermilch …hab ne Doku bei Arte gesehen wo man 5 Jährigen zeigt wie es geht…

EsmaraldV

No-Go!!! Respektlos! Begründung des Verhaltens aus den Fingern gezogen, zur Befriedigung kranker Gelüste!

Walez

Das einzig invasive auf diesem Planeten sind die Menschen. Ich hatte heute Mittag diesen ekelhaften Tweet und seine Rechtfertigung auf Twitter gesehen und Typen wie Asmongold feiern das auch noch.

Edit: „Gerade Zuschauer, die Tfue noch aus seinen Fortnite-Glanzzeiten, dürften enttäuscht davon sein, den Streamer nun so zu sehen. Bilal_2k schreibt etwa: „Warum muss sich jeder Influencer so negativ entwickeln, wenn es nicht mehr so gut läuft?““

Wieso geht man immer davon aus, weil jemand erfolgreich in einem Game ist/war, sich in einem gewissen Zeitraum medial gut vermarkten konnte, das diese Menschen die hellsten Köpfe seien? Es gibt eine Vielzahl an Streamern, die dumm sind und über keinen moralischen Kompass verfügen, ebenso wie andere Menschen in anderen Berufszweigen auch.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Walez
Lamoras

Na er hat die Tiere ja nicht aus Blödheit gequält

EsmaraldV

Naja, eben doch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx