Rift: Der Wind für Free2Play-Spieler wird merklich rauer

Trion Worlds Free2Play-MMORPG Rift dreht weiter an der Preisschraube. Leidtragende sind die Free2Play-Spieler.

Es gab neulich schon Berichte darüber, dass Trion Worlds die Spieler dazu drängt, Geld im Cash-Shop zu lassen. Als Grund dafür nannte man, dass man höhere Einnahmen brauche, um das Spiel am Leben zu erhalten und voranzubringen. Jetzt gibt es eine weitere Entwicklung in diese Richtung.

Man erhöht die Vorteile für „Patron“-Spieler, Leute mit einem Abo, und gibt ihnen einige Privilegien nun exklusiv, nimmt sie also Free2Play-Spielern weg. Fairerweise muss gesagt werden: Man braucht in Rift nicht zwangsläufig echtes Geld bezahlen, um Patron-Spieler zu werden. Man kann sich das auch für Gold über den Spielerhandel besorgen.

Patrone werden ab dem 10. Februar immun gegen „Soul Vitality Loss“ und erhalten 50% Nachlass auf Auktionshaus-Gebühren.

Außerdem können sie bald „exklusiv“ Ruhe-Exp sammeln, sich für spezifische Verließe und Warfonts anmelden und Aufladungen für Verließe, Instant-Abenteuer und Warfronts anhäufen. Free2Play-Spieler können das dann nicht mehr.

Rift-Primalist

Die Reaktion der Spieler im offiziellen Forum ist überwiegend eine Mischung aus Unverständnis und milder Enttäuschung. Die Änderungen machten Patron nicht wirklich besser, sondern sorgten dafür, dass Free2Play-Spieler ihre Spielweise ändern müssten. Gerade dass Free2Play-Spieler sich nicht mehr speziell für ein Verließ oder einen Warfont anmelden, sondern in die zufällige Warteschlange müssen, ist wohl der Knackpunkt.

Oft liest man: Euch geht’s wohl finanziell wirklich schlecht, wenn Ihr zu solchen Mitteln greift.

Quelle(n): Forum Rift, MO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

94
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Einfache Lösung für die Zukunft.
Wer ein Spiel spielen möchte zahlt und wer nicht zahlen will spielt eben nicht…so einfach.
Wer heult dann??
Ich möchte auch so viele Spiele für meine PS4 aber bekomme keines umsonst.
Ein neues Auto bekomme ich auch nicht , obwohl ich doch nur fahren möchte ;o)

OstseeMatze
OstseeMatze
4 Jahre zuvor

So sieht es aus! TOP!

Keragi
Keragi
4 Jahre zuvor

Da sieht man mal wieder was passiert wenn man sich der Spielerschaft fügt, alle wollen nur noch f2p möglichst nichts bezahlen, jetzt kämpfen Firmen um ihre Existenz, wenn man dann behauptet es soll wieder wie früher werden mit monatlichen Gebühren, bekommt man nur zu hören „das ist so 90ger total veraltet „

Psyclon
Psyclon
4 Jahre zuvor

Gleichzeitig wollen diese F2P-Leute aber selber mit mindestens 3.000 EUR Netto nach Hause gehen. Total verzerrte Anspruchsdenken. So funktioniert das nicht^^ Ich habe auch LoL gekauft (damals, 2010), weil ich das so gewohnt bin: Ein Dienst will bezahlt werden, ich nehme ihn in Anspruch – ich zahle.

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

TRION hat gerade Devilian verkackt daher schauen die nun wo der Schotter zu holen ist. Firmen brauchen Spiele die langfristig Geld abwerfen wie Rift… Nur Rift ist nun mal nichr mehr das jüngste Spiel und war lange das F2P Vorzeigemodell für Fairness… Wenn die das jetz schröpfen verlieren die sicher die hälfte der Spieler welche noch da sind. Schnelles Kapital ist halt das Zauberwort denke das sind Sachen die Leute wie ich nicht verstehen wollen das ist so intelligent wie den Regenwald abholzen und auf einem Berg vob Geld ersticken…

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Trion hat Devilian nur aus Korea geholt aber nicht produziert.
Devilian ist ein reines f2p Spiel was alle so sehr mögen und on the top noch Asia.

Ich glaube nicht das Trion vor Geld erstickt und wenn Rift kein Geld einnimmt werden die Server abgeschaltet.
Es geht dabei ja nicht nur um Rift…hast du mal an all die Miatarbeiter im Hintergrund gedacht die dann arbeitslos werden?
Ich glaube nicht….

Wenn ich schon lese Trion muß Schotter holen..unglaublich.
Arbeitest du auch umsonst?
Ich habe das schon öfter geschrieben aber liegt es daran das Rift ein Virtuelles Spiel ist und Spieler deshalb meinen es ist umsonst und darf nichts kosten und Geld einbringen?

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Du musst grösser denken mein Lieber. Ich spreche nicht vom kleinen Mitarbeiter, sondern von der Firrma als ganzes, welche nicht vorausschauend wirtschaftet.
Ich würde mal sagen, es leuchtet jedem ein, dass Spiele, welche in den ersten 4 Wochen 180% das Kapital abwerfen und dann 3/4 ihrer Kunden einbüssen, weil einfach mal nix mehr an Content kommt, obwohl es nur 4 Instanzen a 3 Minuten und eine Instanz a 30 Minuten gibt.
Nein, natürlich arbeite ich nicht umsonst, aber ich muss auch gewisse Qualitätsstandards erfüllen, welche meinen Lohn rechtfertigen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Erstens bin ich nicht dein Lieber.
Zweitens hat Rift unheimlich viel Content.
Sei es die Rifts , Housing , Sofortabenteuer , PvP , Dungeons , Raids…..etc.
In Rift gibt es also nur 4 Instanzen??
Trion wird schon vorausschauend arbeiten und denken , sonst würden sie die f2P Spieler nicht einschränken..oder?
Trion kann nur so viel ins Spiel investieren wie die Spieler auch ins Spiel investieren.
Das heißt wenn F2P Spieler nichts ausgeben , gibt es null neuen Content.
Also hängt alles wieder vom doofen AboZahler ab?

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

So funktioniert das nin mal nicht die Spielefirma muss INVESTIEREN um sie Kunden zu binden erst in einem zweiten Schritt kann sie durch das generierte Kapital erweiterungen bezahlen… Wenn du eine Firma eröffnest musst du auch erst Privatkapital nutzen du kannst nicht eine Bäckerei eröffnen und erwarten das die Kunden dir Geld bezahlen damit du irgendwann dann mal Brot verkaufen kannst… Ebenso geht deine Bäckerei bankrott wenn du bei der Eröffnung nur eine Sorte Brot anbietest… Bei den vier Instanzen gibt es im übrigen nicht um Rift sondern um Devilian es ist nicht nötig mein lieber zu sein aber du solltest lesen was ich schreibe wenn du mit mir drüber reden möchtest…

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Trion hat in Rift investiert , indem sie 2große Erweiterungen herausgebracht haben.
Mit neuen Dungeons , Raids , Housing….usw.
Was bieten andere MMOs mehr nach 5 Jahren?

Devilian wurde von Trion nur aus Korea geholt und übernommen wie das Spiel ist.
Das hast du wohl noch nicht mitbekommen.
Devilian ist übrigens spielbar und besteht ja nicht nur aus Endcontent und Dungeons!!

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Ähm unsere Diskussion verliert sich in eine ganz falsche Richtung…
Es gibt keinen Grund Rift zu verteidigen da ich nie gesagt hab das Rift ein schlechtes Spiel ist ich finde Rift sogar besser als WoW..
Ich habe gesagt das Rift Trions harte Währung… Gäbe es Rift nicht würde keiner mehr nach Defiance noch irgendwas von Trion wollen… Und weil Deviance, Devilian nd Archage nicht so laufen wie sie sollten versuchen die nun Geld aus Rift zu pressen weil das Spiel eben Tiefgang hat.
(das war meine Kernaussage)
Denke die haben gemerkt das das importieren von Asiagames in EU schwierig ist weil die Leute nicht damit zufrieden 24/7 grinden sondern Instanzen wollen und anständiges PvP…
Ich sage nicht mal das Devilian ein schlechtes Spiel ist, ich hatte sogar sehr viel Spass da…
Nur das die Leute die noch da sind verhungern weil der Patch mit neuen Instanzen im Januar auf unbestimmt verschoben wurde.
(kommt er diesen Monat ?) im übrigen besteht Devilian „nur“ aus Endcontent denn selbst ein gemütlicher Spieler wie ich ist nach 3 Tagen durch die Levelphase durch. Es gibt kein Handwerkssystem und auch keine Housing oder ähnliches… Nur 4 Instanzen von 3 min dauer welche man durchgrindet um die Sockel zu pushen… Das soll Spass machen ? Ok es sind 5 Instanzen Agonie hat ja wenigstens noch etwas Anspruch beim Endboss aber natürlich nur im vergleich zu dem Trash davor…
Kann ja sein das es für manche Leute mit gebrochenem Ego reicht wenn sie ihre Waffe bis in die Unendlichkeit verbessern,,, Mir reicht es nun mal nicht das längste Schwert auf dem Server zu haben wenn ich keine Gegner habe woran ich es ausprobieren kann. Aber ich bin halt ein komischer Vogel mir war schon in WoW immer der Bosskill wichtiger als der Platz im Recount…

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

Warum hat Trion Devilian verkackt ?

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Weil ein sehr grosser Teil der Spieler weg ist. Klar gibt es immer eine gewisse Anzahl Leute die nach release wieder aufhören mit dem Spiel aber hier ist nun mal nicht gerade viel los… Die Problematik ist nun mal das von denen die gegen weil sie keinen Bock haben zu cashen oder ewig dieselben 4 instanzen zu farmen der Grossteil nicht wieder kommt…
Ich sage nicht sie habens Spieltechnisch vergeigt sondern einfach Communitymässig… Devilian hätte wäre der Contentpatch im Januar gekommen durchaus Zukunft gehabt…

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

-Weil ein sehr grosser Teil der Spieler weg ist.
…………………………………………………………………………………………
Die Spieler sind zurzeit in B&S …gehen dann aber weiter zu BD…alles normal…aber deswegen ist Devillian bestimnt nicht verkackt .

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Also ich find das nicht normal das zeigt doch nur das das Game zu wenig fesselt und ich sage das diese Leute nicht mehr zurück kommen.
Wenn man die Leute fragt warum habt ihr damals trotz besserer Grafik und besserem Talentsystem nicht mit Rift angefangen (oder weiter gespielt) heisst es in den meisten Fällen… „Ich war in WoW gebunden“

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

-„Ich war in WoW gebunden“
…………………………………………………………………….
Und ab September mit WoW Legion kacken andere neue MMOs auch wieder voll ab . Dann steht WoW in der Gamer/Liste bei den 20 besten MMO -Oktober an zweiter stelle hinter LOL . „Und täglich grüßt das Murmeltier“

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Aber auch nicht lange , wenn Blizzard seinen Spielern wieder so wenig bietet.
Kurze Beschäftigung in einem MMORPG ist tödlich für ein Abo-Bezahlsystem.
Blizzard ist auch selber Schuld , da sie den Content in WoW beschleunigt haben.
Warum muß man in 24 Stunden bei erscheinen einer neuen Erweiterung aud Max-Level sein?
Nun ist es zu spät un die Spieler kennen es nicht mehr anders.
Back to the Roots ist zu spät.

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Ah ja ich hab den Osterhasen auch gesehen…
Nach WotlK ist in WoW nix mehr passiert… Nur weil die Dailyquests jetz Artefaktwaffen heissen macht es das auch nicht besser

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

-TRION hat gerade Devilian verkackt
………………………………………………………………………………………………
Ich bitte um mehr Infos danke

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Ist meiner Meinung nach ein Fehler und wird Rift über kurz oder lang den Gnadenstoß geben. Rift hat einfach nicht so viele Spieler. Und die Entwickler denken, dass jeder, der das Spiel spielt, bereit ist, dafür zu bezahlen, aber das ist nunmal bei einem F2P game nicht der Fall. Und es bezahlen nicht so wenige Leute, wie sie immer behaupten. Hab vor ein paar Monaten auch noch Rift gespielt und ich hab von mehreren Seiten gehört, dass die meisten Leute, die das Endgame spielen, ein abo haben, weil es sonst einfach zu viele Einschränkungen gibt. Und jetzt noch die F2p Spieler beschuldigen, weil sie umsonst spielen, ist nun wirklich ein Witz.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

-Und jetzt noch die F2p Spieler beschuldigen, weil sie umsonst spielen, ist nun wirklich ein Witz.
………………………………………………………………………………………………………………..
Der Witz sind die F2p Spieler……und dank Korea haben sie mächtig Content bis sie zum nächsten neuen Manga MMO wandern .

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Stimmt schon, aber deswegen ist ein Spiel ja f2p, weil es frei zu spielen ist. Damit muss der Entwickler rechnen, dass manche Spieler tatsächlich nichts bezahlen wollen für ein Spiel, das nun umsonst ist.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Dann müssen f2p Spieler aber auch damit rechen ein minderwertiges Spiel vorgesetzt zu bekommen was nur 2 Jahre maximal online ist.
f2p bedeutet nicht das es nichts kostet….
Der Spieler hat das F2P System einfach nicht gerafft.

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Das sage ich auch nicht. Ich meine lediglich, dass die Spieler das nicht verstehen und das auch nicht verwunderlich ist, was auch nicht ihre Schuld ist.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Ohne F2P wäre Rift vielleicht schon offline.
Ich sehe die Schuld trotzdem beim Spieler der sich nicht über das F2P System informiert und die Firmen wie Trion nicht verstehen kann oder will.
Die bösen Firmen die wirklich Geld verdienen wollen..böseböse ;o)

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Bei manchen Firmen stimmt das vielleicht auch. Aber nicht bei Trion, die bekannt sind für ihre Reihe von Fehlschlägen und Verkalkulierungen. Der Spieler hat hier überhaupt keine Pflicht. Er ist der Kunde und Trion der Verkäufer. Und wenn Trion sagt, gut spiel halt vorerst für lau, dann sagt der Kunde, cool. Doch wenn Trion dann Dinge im Cash-Shop anbietet, dann kann man doch nicht ernsthaft erwarten, dass alle Spieler auf einmal Unsummen von Geld dafür ausgeben wollen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Rift wurde als Abo-MMO produziert und nicht als F2P!
MMO-Spieler der jüngeren Genaration haben nur nie begriffen das MMOs Unterhaltskosten haben.
Wenn alle nichts bezahlen wie werden die Server bezahlt oder die Mitarbeiter von Trion?
Eine Milchmädchenrechnung hoch drei wer Trion die Schuld gibt.
Ein Korea MMO was von vornherein billiger und für f2p produziert wurde ist da besser dran als ein AAA MMO wie Rift , in welches mehr investiert wurde.
Rift ist im Grunde ein ABO-MMORPG!!

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Du hast recht, dass Rift im Grunde natürlich ein Abo-MMO war. ABER, als sie mitbekommen haben, dass ihr Spiel nicht gut genug ist dafür, sind sie f2p gegangen. Natürlich bringt das für den Entwickler mehr Leute, die das Spiel spielen und auch genug davon, die dort mal ab und zu für ein Abo oder mehr investieren wollen. Aber warum können die Entwickler einfach nicht verstehen, dass wenn ein Game f2p ist, es auch Konsequenzen gibt. Etwa, dass Spieler, die kostenlos spielen, tatsächlich kostenlos spielen wollen. Oh nein, die Leute wollen wirklich, was auf der Verpackung draufstand! :O
Ansonsten könnte man auch gleich sagen, dass sie nur eine Demo spielen und um wirklich voran zu kommen, muss man das Spiel kaufen. Aber dann wäre es ja nicht mehr so attraktiv für außenstehende, also sagen wir: „Das Spiel ist kostenlos zu spielen.“ Hört sich gleich viel besser an.
Niemand will das offensichtlich verstehen und ich kann den Frust aus dem Forum gut nachvollziehen. Denn das was Trion da macht, ist sinnlos und auch sicher nicht gut für das Spiel an sich.
Aus einem sterbenden MMO nochmal den letzten Saft rauspressen, so sieht es nach außen hin aus.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Empfinde ich nicht so.
Rift war ein Abo wert aber Spieler hatten nur Geld für ein Abo-MMO übrig.
Das war WoW und viele haben nur auf das f2p von Rift gewartet.
Allein die Dungeons in Rift waren zu classic knackiger und spannender als die in WoW.
Trion mußte auf den f2p Zug aufspringen um ihr Baby am Leben zu erhalten.
Das geschah weder aus Nächstenliebe für die f2p Spieler noch aus Geldgier für das reiche Trion ;o)
Spieler haben es noch nicht gerafft das ein f2p Spiel nicht umsonst ist.
Ich hoffe es gibt einen Knall und alle MMOs sind wegen den Geizhälsen offline und keiner kann mehr spielen.
Wegen den nörgelnden , geizigen Spielern wird es auch nie wieder westliche AAA MMORPGs geben.
Rift stirbt ..ja ,,was ich bedauere aber der Fehler liegt am Spieler und bei den koreanischen f2p Spielen die eine geiz-ist-geil Spielerschaft gezüchtet haben.

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Danke für die Unterstützung. Fakt ist: Für Dienstleistungen hat man zu zahlen. Erst recht, wenn die Qualität stimmt.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Und das Ganze bringt noch nichtmal was, ausser schlechte Presse. Wer schliesst bei nem sterbendem MMO noch ein Abo ab.

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Jap, Trion schießt sich ins eigene Bein, weil nun die Leute merken, wie schlecht es um das Game wirklich bestellt ist und werden so sicherlich jetzt nicht noch entscheiden, ein längeres Abo abzuschließen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Deine Worte klingen fast schon nach Beifall für den Riftabsturz.
Rift gibt es noch und ist noch lange nicht am Boden.
Trion möchte nur mehr Geld verdienen um Rift weiterzuentwickeln.
Was logisch ist….
Ansonsten bleibt es auf dem heutigen Stand.

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Ich weiß nicht, ob du Erfahrung hast, was Trion angeht. Aber sie haben es selbst geschafft, AA in den Dreck zu ziehen, was so ein gutes MMO hätte werden können hier im Westen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Ich habe lange Rift gespielt und bin ab und an online mit Abo.

AA ist ein Asia Spiel und die mag ich nicht.
Sind alle gleich und F2P……
Vielleicht sollte Trion keine Asia-Spiele mehr in den Westen holen?

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

1. Nicht gut genug ist deine Aussage und grundsätzlich relativ.
2. F2P selbst ist schon einfach die Wurzel allen Übels
3. Alle können kostenlos spielen steht auf der „Packung“? … Wow… auch soweit gelesen was danach steht? Das Kleingeschriebene, wie man es aus dem realen Leben kennt sagt: Mit Einschränkungen. Voila.

4. Um das mal klarzustellen:
ASIA und EUROPA sind zwei komplett unterschiedliche Märkte.
Und das macht sich insofern bemerkbar, dass F2P im asiatischen Markt einfach viel besser funktioniert. Denn asiatische Spieler nutzen auch den Kerngedanken dahinter: Mikrotransaktionen.
Europäische Spieler wünschen sich das Spiel umsonst UND geben wesentlich weniger Geld für Cash Shop und ähnlichem aus.
F2P ist hier bei weitem unattraktiver, als im asiatischen. DAS wollen hier sowenige verstehen. Ich kenn dich nicht persönlich, also bitte nicht beleidigt fühlen, gebe zu dass mich deine Einstellung selbst auch sauer macht. Aber wer F2P unterstützt wird das Zusammenspiel zwischen Entwickler und Nutzer auf Dauer schädigen. Die Qualität der Spiele sowieso.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Dake für deine Worte.
Du hast in allen Punkten Recht.
F2P funktioniert im Westen nicht.

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

1. Nicht gut genug ist nicht meine Aussage, sondern die des Westens, die die Entwickler dort hinein gedrängt haben.
2. Stimmt.
3. Richtig, mit Einschränkungen. Noch sind es nur ein paar, doch wir wissen alle, das das so bei dem Spiel nicht funktionieren wird und Trion es wahrscheinlich noch weiter betreiben wird und dann sind es bald keine „Einschränkungen“ mehr, sondern nicht mal mehr ein Spiel.

4. Um die meine Einstellung klar zu stellen, ich bin nicht für Free-to-play. Es geht mir lediglich darum, dass f2p so vermarktet wird, dass alle Leute nunmal denken, es sei umsonst. Und die Europäer nehmen die Entwickler dort auch beim Wort und geben möglichst wenig Geld für ein Spiel aus, für das man theoretisch nichts bezahlen muss. Es geht darum, dass Trion sich das komplette Konzept falsch gedacht hat und nun die Daumenschrauben anzieht, weil sie sich verkalkuliert haben.
Es ist immer leicht zu sagen, free to play ist Schuld oder die bösen Spieler sind mal wieder Schuld, weil sie das Game gern spielen, auch ohne dafür im Monat 13€ und vielleicht nochmal 20€ für Kosmetik, Boosts oder sonstiges auszugeben. Es ist immer leicht, zu sagen wir gehen f2p, dann haben wir mehr Spieler, die uns Geld in den Rachen stopfen.
Die Entwickler hauen regelmäßig Addons raus, die etwas kosten und ohne die man mehr als nur Einschränkungen hat, wenn man sie nicht kauft. Diese Addons kosten 30 – 120 €. Ihr könnt mir nicht erzählen, dass sich niemand diese Addons kauft oder die neue Klasse kauft. Die auch 60€ kostet.
Fakt ist: Trion hats verbockt und nicht die Spieler oder free-to-play. Denn F2P ist nichts Schlechtes. Es ist nur bedauerlich, wie es angepriesen wird und wie es dann tatsächlich von den meisten Firmen genutzt wird.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Ich finde das man sich in einem Abo-MMO alles erspielen kann und alles spielen darf.
F2P Spieler hingegen müssten alles im shop kaufen.
Jeden Taschenplatz , Quests , Gebiete , Rüstungsplätze im Charakterfenster usw.
Dann ist es fair.
Momentan ist F2P gegenüber den Abozahlern nur Unfair.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Abo braucht man nicht wirklich, auch nicht als Progressler. Denke viele die eins haben, haben einfach ihr Abo behalten das sie früher hatten. Der Druck eins zu haben ist recht gering im Gegensatz zu SWTOR zb. Ob das jetzt gut oder schlecht ist lass ich mal dahingestellt.

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Jap, noch allerdings. Man weiß nicht, wie es noch angezogen wird, wenn Trion merkt, dass ihre Aktion so nichts bringt.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Dann schließen die Server irgendwann und es gibt ein gutes MMO weniger.
Ist es das was du dir wünscht?
Mach doch mal Vorschläge wie Trion sonst Geld verdienen kann , wenn die Spieler nichts ausgeben möchten?

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Du missverstehst die Grundlage dieser Diskussion. Es geht nicht darum, was sie machen könnten oder was ich mir wünsche. Meine Basis zu dieser Diskussion besteht darin, dass sie einen Schritt in die falsche Richtung machen. Und ich auch glaube, dass es nicht mal wirklich an den Einnahmen von Rift liegt, sondern auch an den anderen Titeln, die immer weniger einbringen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Welche Richtung wäre denn dann die Richtige?
Man kann Trion natürlich alles vorwerfen aber einfach ist es für Trion nicht.

Dachlatte
Dachlatte
4 Jahre zuvor

Denke ich auch… kommt wie ein Boomerang wieder zurück!
Trion hat einfach kein Konzept…

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Warum muß ein Abo immer zwischen 10,99 und 12,99 im Monat kosten?
Warum werden die Entwickler nicht flexibler?
4,99 Euro würden viele verschmerzen können.
Oder 10.99 Euro als Höchstmarke und 0,50 Euro für 24 Stunden?

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Weil auf einen Spieler gerechnet die laufenden Kosten pro Monat etwa 2 Euro betragen. Hierdrauf rechnet man noch einen wirtschaftlich lohnenden Gewinn und Kapitaleinnahmen zur Finanzierung von weiteren Projekten etwa Content/Expansions etc. Auch für Dienstleistungen zahlt man Steuern, also die nicht vergessen und in den meisten Fällen muss man dann mindestens 10 Euro im Monat nehmen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

ok…das wußte ich nicht.
Dann rechnet sich ein f2P aber erst Recht nicht.

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Hier wurd jetzt schon mehrmals immer das F2P der Asia Games genannt. Nun, das ist keine negative Aussage jetzt: Asiaten kaufen! Es ist teils absurd, wieviel und was in den Shops bezahlt wird. Hier ist dazu keiner bereit. Nein, F2P lohnt sich in Mmorpgs hier nicht. Man muss die Genres differenzieren. Mobile Games etc sind wieder was anderes. Nur vorneweg schonmal …

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Dann müssen Spieleproduzenten die Spielerschaft mal aufklären.
Entweder ihr zahlt oder spielt nur noch Mau-Mau.
Mau-Mau aber am Küchentisch Zuhause..real ;o)

F2P gibt es hier wohl nur weil die asiatischen Spiele es vorgegeben haben und die westlichen Spiele nachziehen mußten.
Wer aber gute Produkte ( westliche MMOs mit regelmäßigem Content ) haben möchte , zahlt wieder monatlich oder spielt nicht.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Übrigens Rift bekommt jetzt einen Multicore CPU Client, da haben Generationen drauf händeringend gewartet.
http://www.trionworlds.com/
wink

Casa
Casa
4 Jahre zuvor

Mag durchaus sein, das man als f2p zuviele Freiheiten hatte, allerdings Jahre später nun Dinge wegzunehmen ist doch der völlig falsche Weg!

Warum wertet man das Abo nicht auf, entwickelt das Spiel ordentlich weiter um neue Spieler anzulocken?

So schaufelt man sich sein eigenes Grab, mich störts nicht, ich nehm denen Archage nach wie vor extrem übel.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Das Abo ist so ok, du kriegst 40% auf fast alles, das ist ne Menge, bei teso sinds nur 10%.

Der Raidbetrieb ist aktuell kaum noch aufrechtzuerhalten, damit wars das als Raidspiel. Ständig platzen Raidgilden und füllen die anderen auf, aber selbst damit reichst nicht. Heute wurde bei uns sogar der 10er abgesagt weil nur 8 leute da.

Die Dungeons sind zu leicht (800 Treffer) aktuell ist 1400-1600 und kein Hardmode. Raids ist eigentlich nur noch 1er interessant, bei dem wir immer noch am 2. Boss knabbern. Dh jede Woche nur noch 1 Boss insgesamt. Das wird keiner mehr. Der Schwierigkeitsgrad passt seit 3.0 eigentlich gar nicht mehr. Nach dem 2. wirds wieder leichter, das gilt aktuell für die meisten Raids.

Casa
Casa
4 Jahre zuvor

Irgendwann ist dann eben das Ende erreicht. Ich habs zu Release gespielt und vor 1-2 Jahren auch noch mal. Es hebt sich für mich einfach zuwenig von anderen MMOs ab. Die Welt bleibt eben nicht stehen.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

– Es hebt sich für mich einfach zuwenig von anderen MMOs ab. Die Welt bleibt eben nicht stehen.
…………………………………………………………………………………………..

Wir haben ja Korea….die liefern..und liefern..und liefern usw. wink

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Von denen hier im Westen noch keins übermäßig eingeschlagen hat. Schaun mir mal, bei BD, bin aber eher skeptisch.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Aber auch nur Einheitsbrei mit toller Grafik.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Ich sag mal so, für Leute wie mich die WoW (und WS) wegen der Grafik nicht spielen, ist Rift die einzige Alternative in dem Bereich.
Das Skillsystem ist nachwievor eins der besten.
1) GW1
2) Rift
3) AA

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

GW1 hatte ich noch nie gespielt.
Du machst mich neugierig auf das Spiel ;o)

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Naja also Rift hat jetz auch keine so viiiel bessere Grafik als WoW wärend letzteres einfach technisch ausgereifter ist

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Hast du Rift mal gespielt?
Ich glaube nicht ;o)

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Wer das als F2P Negativbeispiel nimmt liegt leider daneben, sry Leute.

Am Anfang nach dem F2P Gang lief Rift recht gut, auf der Einnahmenseite war man zufrieden. Rift hat dann Fehler bei der Weiterentwicklung gemacht. Ergebnis Leute sind abgesprungen. Im Ergebnis reichen die Einnahmen dann irgendwann nichtmehr, da es einen Festkostenanteil gibt. Was macht man, man versucht mehr aus den vorhandenen Leuten rauszuquetschen, was allerdings auch nicht funktioniert, da dann nochmehr abspringen.

Patron Spieler, haben schon genug Vorteile, mehr braucht man eigentlich nicht. Was eher geholfen hätte die Intern Währung REX abzuschaffen (was allerdings in Teilen zu p2w Vorwürfen führen würde). Nachwievor kann ich mir problemlos Patron intern erspielen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Klar hat Trion Fehler gemacht aber wieviele Spieler haben geifernd auf den f2p Verfall des Spiels gewartet?
Die ganzen WoW-Fans hatten allein wegen der Rift Werbung schon Haß.
Zig Spieler wollten erst mit f2p antesten da es ja kein Abo Wert war.
Die Kohle war einfach alle und die Erweiterungen waren leider Murks.
Das Spiel hatte so viel Potenzial ist aber an der f2p Gemeinde und der Geiz-Ist-Geil Spielerschaft gescheitert.
MMO-Spieler haben ein Problem damit den Wert eines virtuellen Gegenstands wie ein Spiel ( MMO ) zu bewerten.
MMO-Spieler hatten nur Geld für ihr WoW-Abo Geld übrig…was sie auch in diversen Foren schrieben.

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Seh ich auch so und dennoch verstehe ich nicht warum ausgerechnet WoW „mittlerweile“ sich auch weiterhin diese Sonderstellung erlauben kann/darf.
Erstes: als ob es DAS spiel seines Genres wäre … (nicht missverstehen, gutes Spiel keine Frage und wegweißend, aber aktuell nicht auf dem Stand der Zeit, damit meine ich nicht die Grafik, sondern Spielinhalte)
Zweitens: ausser den jeweils aktuellen Content kommt da für die monatlichen Gebühren garnichts und die sind ausnahmsweiße im Vergleich zu den anderen Titeln durchaus so hoch um Serverkosten spielend zu decken.
Drittens: und ja, damit greif ich auf Punkt Zwei zurück, zahlt man für neuen Content stets den Preis eines Vollpreistitels. Wahnsinn … bei dem Spiel zahlen die Leute sogar mehrmals und murren nicht rum.
Versuche gern direkt mögliche Kritik vorzubeugen, nur falls jemand die sinkende Spielerzahl argumentieren will: liegt nicht am fehlenden F2P.

Meiner Meinung nach ist das komplett paradox. Spiele wie Rift und Wildstar sind durchaus nicht schlecht und dürften sich eigentlich auch eine legitime Daseinsberechtigung verdient haben. Und zwar eine, bei der man für die Nutzung halt zahlt.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

WoW lebt auch bereits von der Substanz. Die hatten halt nur mehr Fett vorher.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Ne seh ich anders. Es entscheided die Umsetzung ob sich das Spiel rechnet siehe LoL. Die Erweiterungen waren so schlecht nicht. Mist war der Levelup. Dadurch brauchst du komplett neuen Content weil der alte zu leicht ist, das kann sich WoW leisten aber nicht Rift. Das war der fehler imo.

„Das Spiel hatte so viel Potenzial ist aber an der f2p Gemeinde und der Geiz-Ist-Geil Spielerschaft gescheitert.“

Das Spiele wäre damals nicht F2P gegangen wenns nicht gemusst hätte. Die Spieleranzahl war zu der Zeit recht weit gefallen und für ein MMO brauchst du eine gewisse Mindestzahl an Spielern. Ansonsten können die Leute zwar noch questen aber du kriegst keine Raidgruppen mehr zusammen. Gutes Beispiel hierfür ist GW1, da ist das Minimum unterschritten.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Ich denke da mit dem Level-Up, der neuen Content erfordert – da sagst du was sehr Wahres. Wenn sich ein Spiel da quasi neu erfinden muss – und die Spieler erwarten das auch irgendwie … das kann ja eigentlich nicht gutgehen, wenn man so drüber nachdenkt, weil die Ressourcen zwangsläufig schwinden und die Zeit knapper.

Ich steck in HdRO nicht so tief drin, aber ich denke, diese „Wir müssen immer weiter“-Philosophie ist denen da auch ein Stückweit zum Verhängnis geworden. Dass man vom Budget her und der Qualität schon relativ bald nach Release am Zenit war, aber dann von da weiter musste.

Dieses „alten, guten Content“ ungenutzt brachliegen lassen … es ist schwierig. Das ist so ein Problem des Genres, wo man noch nicht so den goldenen Weg gefunden hat, glaub ich.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Teso hats ja jetzt auch gemerkt, zwar spät, aber nicht zu spät denke ich mal.

„Das ist so ein Problem des Genres, wo man noch nicht so den goldenen Weg gefunden hat, glaub ich.“

Doch das Ei des Kolumbus wurde schon gefunden, in Form des GW1 Hardmodes für alle Areas. Das können sich zwar viele nicht vorstellen, wäre aber im Prinzip auf alle MMOs anwendbar (ausser EvE). Hätte sogar den Vorteil die Leveler wären von den Endcontlern getrennt. Die würden sich damit nicht mehr gegenseitig nerven.

Larira
Larira
4 Jahre zuvor

Das sehe ich gar nicht so. Wer war denn die Zielgruppe des Spiels als es rauskam? Wenn man bedenkt wie krass die praktisch jedes Element von WoW nahezu 1 zu 1 abkopiert hatten, war die Zielgruppe WoW-Fans, die kein WoW spielen wollten. Und ob das reicht ein MMORPG am Leben zu halten ist halt fraglich.

Das hat mich echt geärgert wie die sich Casuals bedingungslos angebiedert haben und das Spiel zu Release simplifiziert haben, dass es nur noch zum Einpennen war. Rausgeschmissenes Geld war das und mit ein Grund warum ich um Trion-Spiele einen weiten Bogen mache. Wenn die pleite gehen dann ist das in meinen Augen ein überflüssiger Verein weniger.

Grüße

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

MMO-Betreiber kopieren doch alle.
Würdest du alle Ideen aus Everquest , aus WoW verbannen gäbe es WoW nur ohne Content.
Blizzard ist Meister im kopieren und verbessern.
Aber eigene Ideen ?
Null

Larira
Larira
4 Jahre zuvor

Trotzdem spielte sich WoW nicht nahezu exakt gleich wie Everquest. Bei Rift war das aber der Fall, dass es sich nahezu exakt gleich spielte wie WoW. Weil die wirklich nahezu alles originalgetreu abkopiert hatten.

Also war das Spiel halt was für WoW-Fans, die mal andere Texturen sehen wollten. Und diese Klientel war offenbar nicht groß genug um es zuverlässig am Leben zu halten.

Grüße

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Rift ist als WoW Kopie enstanden, richtig. Aber das Skillsystem ist um Meilen besser, Grafik auch.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Sehe ich nicht so.
Allein das Setting war erwachsener und ohne Klimbim.
Richtige Talentbäume , undundund
In Everquest fehlte am Ende auch die Kohle aber die hauen jedes Jahr eine Erweiterung raus mit neuen Dungeons , Raids , neuen Gebieten.
Macht Blizzard das auch jedes Jahr??
Vom spielen her sind alle MMOs anders.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Schliesse mich hier KSN an. Es war auch viel neues dabei wie das Skillsystem und die dynamischen Events in Form der Rifts. Die Rifts wurden von etlichen anderen Spielen wiederum kopiert wie GW2 und Teso, aber in Rift hat man sehr viel draus gemacht.

Larira
Larira
4 Jahre zuvor

Sorry aber diese „dynamischen Events“ sind nichts anderes als öffentliche Quests. Und diese gab es schon weit vorher in anderen Spielen.

Grüße

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Irgendwo gabs alles immer schon vorher. Die Umsetzung war aber durchaus eigenständig und neu, inclusive der strategischen Karte mit den Angriffspfeilen. Kenne bis heute kein MMO mit diesem strategischem Part. Das Problem war irgendwann das es zu leicht wurde und die Belohnungen nicht adäquat für die Zeit. Auch das man für Planarit nachwievor nichts vernünftiges kaufen kann.

David Naber
David Naber
4 Jahre zuvor

So ist es! Wenn Rift pleite geht dann nicht weil die Leute zu geizig sind oder den Wert eines Spieles nicht erkennen, sondern weil Rift schlicht weg ein schlechtes Spiel ist.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Das kann ich so nicht unterschreiben.
Rift war zu Classic-Zeiten ein Bomben-MMO , genau wie WoW zu Classic-Zeiten.
Blizzard hat für WoW alles kopiert was ging und alles als Eigenkreation verkauft.
Was ist denn schlecht an Rift?
Die vorhandenen Talentbäume , die welche sind?
Berufe die ihren Zweck erfüllen?
08/15 Quests findest du in jedem MMO.

Und in WoW gibt es noch nicht einmal richtige Nächte ;o)
Tödlich für jedes RP finde ich.

David Naber
David Naber
4 Jahre zuvor

Syr, aber jetzt aufzulisten was schlecht an Rift ist waere zu langatmig.

Ich sag dir lieber was ich gut an Rift finde: (…)

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Hast du Schlaumeier schon mal Rift gespielt?
Was ist denn dein Überflieger MMORPG?
Das muß ja dolle sein…bin gespannt.

MMO fan
MMO fan
4 Jahre zuvor

Gut so, die meinen, die können einfach kostenlos zocken ohne Nachteile sind auch nicht mehr ganz dicht. Keiner arbeitet kostenlos, auch nich Trion.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Durch ständige Wdh wirds nicht richtiger, LoL zeigt das es geht.

Neverwinter läuft auch, da kommen ständig Erweiterungen und hat nichtmal so eine gute Base wie Rift oder WS.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

LoL ist auch ein krasses Beispiel. Für diese Art: „Wir haben einfach so viele Spieler, dass es uns reicht ganz sanft zu montearisieren“ von Free2Play muss man im Prinzip der Platzhirsch sein. Die haben wohl eine relativ niedrige Monetarisierungs-Rate, aber weil die Spielerbasis einfach so riesig ist, klappt das.

Für viele Spiele in einem Genre, die so operieren, ist sicher nur schwer Platz. Ich find LoL auch super in dem Bereich, aber ich glaub die Regeln, die für LoL gelten, gelten nicht für viele andere Spiele.

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

LoL hat eine grosse Spielerbase, das schafft natürlich nicht jedes Spiel. Insofern kommt man nicht auf die Einnahmen, nur dann muss man halt gleich kleinere Ziele stecken. Ich sag mal Bsp GW1, das wurde vor 4 Jahren auf Automatikbetrieb umgestellt und läuft seitdem ohne Kosten quasi. Wenn das ein Minusgeschäft wäre hätte mans schon abgeschaltet.

Mal auf Rift gemünzt, hätte man die 3.0 Erweiterung ohne Levelup gemacht – nur den reinen Content. Dann nur einen neuen Raid, dann wären die meisten Leute noch da. Stattdessen bei den vorhandenen Raids noch einen Hardmode oder Hardmode 2 obendrauf für die Progressler. Kosten quasi 0 für die Raids. Natürlich hätte man dann auch schon die Belegschaft etwas reduzieren müssen. Einiges Geld ist sicher auch in die anderen Trion Projekte abgeflossen. Das hat man dann bei Rift wieder in mehr Grind umgesetzt.

Der ganze notwendige Grind, das die neuen Raids zu hart für die meisten Gilden waren und zum Teil auch buggy, hat sehr viele Leute rausgekickt. Die Dungeons konnte man am Anfang nur mit Kleriker heilen. Der Mage Heiler war mit einmal nutzlos, auch so ein Unding, das ist bis heute so.

Tigger
Tigger
4 Jahre zuvor

Ich habe lang nix mehr vom F2PNerd gelesen… =)))
er könnte uns bestimmt einiges zum heiligen Gral des F2P Systems erzählen, schade irgendwie.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

Stimmt der war bei Wildstar extrem pro F2p (F2pNerd ) wenn er jetzt sehen könnte das dank F2P nichts besser geworden ist .

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Oder er hat ein Abo-Spiel gefunden und schämt sich jetzt hier zu schreiben ;o)

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Ja, während der Wildstar Geschichte hab ich den hier dauernd in den Kommentaren gesehen. Ist so ziemlich das Paradebeispiel eines F2P Fans gewesen … Name ist Programm. Und ja, ich bin eher sein Gegenstück ….

Snuff
Snuff
4 Jahre zuvor

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Free 2 Play ist schwachsinnig. Dadurch baut man halt genau solche Mechaniken zwangsweiße ein, wie die aus dem Bericht genannten.
Wer eine Dienstleistung in jeder anderen Branche nutzen will, hat einfach dafür zu zahlen, Basta!
Diese elenden Zecken, die alles für umsonst mit vollem Umfang spielen wollen sollen sich richtig aufregen. Recht dazu haben sie dennoch nicht…

Marc El Ho
Marc El Ho
4 Jahre zuvor

Selbst Schuld. Von nix kommt nix und genau das wollen Spieler investieren, nix! Das solche Blasen irgendwann mal platzen musste ja kommen. Die wenigen die da Geld reinstecken können das alles nicht abdecken. Zum Glück gibts immer genug „Experten“ die einem erklären das man das falsch sieht und das alles nur Abzocke ist. Trauen sich solche Leute das auch im täglichen Leben zu sagen, wenn sie einkaufen gehen?

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Bin ganz deiner Meinung.
Der f2p-Traum ist so gut wie zerplatzt ….
Auch für Virtuelle Dinge wie einem MMORPG z.B. muß man bezahlen.

Rhialy
Rhialy
4 Jahre zuvor

Genauso sehe ich das auch. F2P war von Anfang an ein Müll Kostenmodell.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

Ich hab schon immer geschrieben… F2P ist Müll

echterman
echterman
4 Jahre zuvor

Die Veranschaulichung mit der „Blase“ finde ich mehr als passend. Spiele entwickeln und dauerhaft betreiben kostet nun einmal Geld. Gibt nur wenige Spiele die mit F2P gut fahren und noch weniger die Abo haben. Da bleibt dann nur noch die goldene Mitte. B2P mit DLCs und Shop. Das läuft bei GW2 noch recht gut. Und die nächsten B2P MMO’s stehn ja vor der Tür. The Division und Black Desert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.