Rift: Die vier neuen Seelen und das Sprachproblem

Patch 2.7 Bande des Blutes für das Online-Rollenspiel Rift sollte ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des MMO werden: Vier spannende neue Seelen, unzählige Quests und Ui-Verbesserungen sind nur ein Teil der neuen Inhalte. Leider wurde die Vorfreude von zwei Pannen überschattet:

roft_seelen

Zuerst gab es einen schwerwiegenden Fehler, wodurch angekündigt wurde, dass sich das Ausspielen des Updates leicht verzögerte würde. Inzwischen wurde das Update aber (zumindest teilweise) erfolgreich eingespielt. Angesichts der Emotionen die sofort hochkochten, war das Entwicklerteam von Rift wahrscheinlich sehr froh, noch am geplanten Release-Tag für den Patch, diese Zeilen schreiben zu können:

Wir sind stolz, euch mitteilen zu dürfen, dass unser RIFT Update 2.7: Bande des Blutes jetzt live ist.

rift_seelen2

Doch das zweite Problem ist bis jetzt noch nicht behoben: Es gibt Probleme bei der Lokalisierung und die Übersetzungen der Skills der neuen Seelen sind nicht vollständig eingedeutscht wurden. Dadurch fehlen die Fähigkeitsbezeichnungen oder es heißen einfach alle gleich.

Wenn ihr sowieso in englisch spielt, werdet ihr euch vielleicht fragen, wen das stören könnte – man könnte ja einfach die Sprache umstellen. Aber es gibt eben auch viele Spieler, die in ihrer Muttersprache und ihren gewohnten Interface- und Addon-Einstellungen spielen möchten, was zur Zeit nahezu unmöglich ist – und sich nun vor den Kopf gestoßen fühlen. Ein Community-Manager von Rift äußerte sich gestern Abend dazu wie folgt:

Wir untersuchen grade was genau hier passiert ist, der neue deutsche Text wird so schnell wie möglich nachgereicht.

Heute soll angeblich ein Hotfix eingespielt werden, der das Problem teilweise löst. Wir halten euch dazu auf dem Laufenden!

Katja: Fehler sind natürlich menschlich! Aber wir hoffen trotzdem ganz fest für die enttäuschten Spieler, dass eine Lösung gefunden wird. Bei einem Preis von 5.000 Diamanten (aufgerundet ca. 25 Euro) für das Seelenpaket, kann man schon zu erwarten, dass alles funktioniert wie es soll.

Quelle(n): Seelen 2.7 und der deutsche Client....., RIFT UPDATE 2.7: BANDE DES BLUTES IST JETZT LIVE!
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jo

„Aber es gibt eben noch zahlreiche Spieler, die in ihrer Muttersprache und ihren gewohnten Interface- und Addon-Einstellungen spielen möchten“

Das „noch“ ist irgendwie komisch. Soll das heißen, dass Spieler die irgendwann besser werden auf englisch umstellen? Ich kann das als alter, sehr erfahrener mmorpg Spieler nicht nachvollziehen. Ich spiele gerne und oft nur darum, um nach der Arbeit ab zu schalten. Da will ich beim Questen nicht auch noch übersetzen und zusätzlich denken müssen…

Katja Schönefeld

Huhu Jo,

wie du vielleicht an meinem Shop-Screenshot siehst, spiele ich selbst in deutsch und sehe das genauso wie du – ich möchte abspannen beim Spielen und nicht das Wörterbuch zur Hand nehmen müssen, um in die Lore einzutauchen. *lach* Da würden wahrscheinlich ziemlich viele Scherze verloren gehen unterwegs.

Das „noch“ war eher darauf bezogen, dass es neben den Spielern, die in englisch spielen wollen, eben auch noch Leute gibt, die in Deutsch spielen. Also nicht wertend, sondern ich wollte auf diese Spielergruppe hinweisen. Ich werde oben ein „auch“ hinzufügen und hoffe es ist dann etwas unverfänglicher. 🙂

Liebe Grüße und danke für dein Feedback,
Katja

Jo

Kein Problem 🙂

Gerd Schuhmann

Das ist ein spannendes Thema, das sollten wir mal als Thema für einen Artikel aufgreifen. Ich hab auch das Gefühl, der Trend geht zu „Dann lassen wir es halt auf englisch, Loka macht zu viel Stress.“ Oder dass man Audio englisch lässt und den Text dann so … na ja … babelfischartig auf Deutsch rüberzieht.

Das ist auch grad ein riesiges Problem bei Guild Wars 2, das die Leute, die sich über den Mega-Server beklagen, zu hören kriegen: „Sprecht halt englisch.“
Bei WildStar hat man das den Leuten auch gesagt: „Ist ja peinlich, dass Ihr kein Englisch kennt.“
Wohlgemerkt, das kommt dann aus der Community untereinander, nicht von den Devs.

Jo

Meiner Erfahrung nach gibt es grob zwei Gruppen die auf Englisch spielen.

Zum einen die Leute die viel in englischen Foren unterwegs sind und da mit englisch schneller alle Skills/Werte vergleichen können. Also die, die optimieren wollen. Die Theorycrafter. Aber die machen das meist nicht öffentlich sondern tun einfach was sie tun mit dem englischen Client und sind gut darin.

Und dann gibt es noch die große Gruppe der Möchtegern die meist laut rumbrüllen und in jeder Unterhaltung darauf aufmerksam machen müssen, dass man ja nur ein echter Pro ist, wenn man auf englisch spielt. Meist sind das die, die meinen die beste Taktik am Boss zu kennen, mit denen man dann 20 mal wiped und ohne die es dann plötzlich ganz easy geht.

Deswegen bin ich mittlerweile dazu übergegangen Leute nicht mehr für ganz voll zu nehmen, die immer und immer wieder betonen, dass sie ja auf englisch spielen. So lebt es sich in lotro, GW2, swtor und nun in Elder Scrolls online einfach gemütlicher.

WildStar interessiert mich irgendwie so gar nicht. Ich bin mmorpg-Spieler mit verstärkten Hang zum Rollenspiel und kein mmo-Zocker. Wobei ich das nicht verteufle. Jeder soll nach seiner Façon selig werden.

Megaserver seh ich mit gemischten Gefühlen. Zum einen war zwar eines meiner ersten mmorpgs StarWars Galaxies und ich war da so gut wie nur in englischen gilden unterwegs, aber mittlerweile hat man sich als gutbürgerlicher mmorpg Spieler schon ein wenig an deutsche Server mit deutschen Spielern und deutschem Client gewöhnt. Wenn man dann aber mit dem Gruppenfinder in ne Gruppe aus mehreren Spaniern kommt die sich standhaft weigern wenigstens die rudimentären Dinge auf Englisch zu besprechen, im Hintergrund 10 Goldspamer den Chat mit kryptischen Zeichensätzen vollspamen und das letze Gruppenmitglied nur französisch kann, bekommt das Konzept etwas einen faden Beigeschmack und man denkt schon ein wenig wehmütig an die guten alten Servern mit der Kennung DE zurück.

*schaut verträumt ins leere und denkt zurück an eine Zeit in der inoffizielle deutsche Server noch Gorath hießen*

Katja Schönefeld

Awwww ich möchte dir grad am liebsten in die Wange kneifen! 😉

Ich glaube schon, dass es akustisch seine Vorteile hat in englisch zu spielen. Schaut man sich z.B. diesen Cinematic in Englisch:

https://www.youtube.com/wat… (Bei Minute 2:08 und hört dann wie der Troll „I speak for the horde“ sagt – Woah ich krieg da jedes Mal wieder Gänsehaut.

Und hier auf deutsch: https://www.youtube.com/wat… (Minute 1:46) Mhm es klingt… gut aber nicht so toll wie in englisch.

Aber rein vom Spielverständnis her etc. bevorzuge ich dann doch die eingedeutschte Version. Aber du hast Recht, beim Theorycrafting kriegt man als Deutscher schon manchmal Nervenkrebs *lach* Gott sei Dank heißen die Grundwerte oft gleich, aber bei Abkürzungen musste ich schon so manches Mal Google benutzen *schmunzel*

Dieses Mega-Servergedöhns seh ich auch zwiespaltig. Klar ist es wirklich toll sooo viele Spieler zur Auswahl zu haben. Aber ich habe noch kein Spiel erlebt, in dem das gut funktioniert hat. Was haben sich die Leute z.B. in Rift schon im PVP beleidigt – da bedarf es keinem Feind… Man hat ja die eigene Gruppe, die sich gegenseitig beschimpft ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x