Pokémon GO: Lohnt sich Crypto-Latios, das ihr jetzt bei Giovanni kriegen könnt?

Pokémon GO: Lohnt sich Crypto-Latios, das ihr jetzt bei Giovanni kriegen könnt?

In Pokémon GO läuft jetzt das Kampf-Wochenende und dazu hat Giovanni Crypto-Latios in sein Team aufgenommen. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was das für ein Pokémon ist und ob es sich überhaupt lohnt.

Um was für ein Pokémon geht es? In Pokémon GO läuft im Moment das Kampf-Wochenende, bei dem ihr häufiger auf Team GO Rocket treffen könnt. Durch eine neue Spezialforschung erhaltet ihr außerdem Zugang zu einem Super-Rocket-Radar, mit dem ihr auch auf den Anführer Giovanni trefft.

Für den Kampf haben sich die Mitglieder von Team GO Rocket auch das eine oder andere neue Crypto besorgt. Allen voran Giovanni, der nun ein legendäres Crypto-Latios in seinem Team hat. Aber was ist das eigentlich für ein Pokémon und lohnt es sich für euch?

Wir haben euch alle wichtigen Infos zu Latios zusammengefasst.

Was ist Latios für ein Pokémon?

Latios ist ein legendäres Pokémon aus der 3. Generation und das Gegenstück zu dem Pokémon Latias. Es gehört zu den Drachen- und Psycho-Pokémon und verfügt über keine Vor- oder Weiterentwicklungen. Lediglich von einer temporären Mega-Entwicklung kann das legendäre Monster profitieren.

Bislang konntet ihr Latios ab und an in den Level-5-Raids oder vor kurzem auch im Anschluss an den entsprechenden Mega-Raid finden. Nun wird es auch erstmals in seiner Crypto-Variante im Spiel zu bekommen sein.

Gibt es Shiny-Latios? Ja, das legendäre Pokémon verfügt auch über eine schillernde Form. Ihr erkennt sie an seinem grünen Körper. Laut aktuellen Informationen, soll die Crypto-Variante allerdings vorerst nicht als Shiny zu fangen sein.

Pokemon-Go-Latios
Latios normal (links) und als Shiny (rechts)

Wie stark ist Latios? Latios kann vor allem mit einem hohen Angriffswert punkten, aber auch seine Ausdauer und Verteidigung sind solide. Seine Lade-Attacke Psychokinese ist richtig stark und sorgt für ordentlich Schaden beim Gegner, weshalb es einer der besten Psycho-Angreifer ist.

Mit seinem Moveset aus Feuerodem und Drachenklaue qualifiziert es sich außerdem unter die Top-10 der Drachen-Angreifer. Und auch in der Meisterliga kann sich das legendäre Pokémon sehen lassen.

Lohnt sich Crypto-Latios?

Latios ist bereits in seiner normalen Form einer der besten Angreifer in Pokémon GO und somit für den Einsatz in Raids bestens geeignet. Durch die Crypto-Form erhöht sich sein Angriffswert um weitere 20 %. Aus diesem Grund solltet ihr Crypto-Latios, vor allem als Psycho-Angreifer, für PvE-Kämpfe nicht außer Acht lassen.

In den PvP-Kämpfen ist es hingegen nur in der Meisterliga brauchbar. Dort erreicht es mit einem Moveset aus Feuerodem, Drachenklaue und Scheinwerfer im PvPoke-Ranking sogar den 23. Platz. Wer jedoch noch auf der Suche nach einem starken Pokémon für die Super- oder Hyperliga ist, der ist bei Latios nicht an der richtigen Stelle und sollte sich lieber eine bessere Alternative suchen.

Sollte man Crypto-Latios fangen? Wer sich einen starken Angreifer für die Raid-Kämpfe sichern möchte, sollte sich Crypto-Latios auf jeden Fall ins Team holen. Auch wenn es an seinem Konkurrenten Mewtu nicht vorbeikommt, ist es hierfür dennoch eine gute Alternative.

In der GO Kampfliga findet Crypto-Latios jedoch lediglich in der Meisterliga Verwendung. Und auch hier lassen sich einige Drachen finden, die nochmal etwas besser sind, wie Zekrom oder Reshiram. In der Super- und Hyperliga spielt es dagegen gar keine Rolle.

Zusätzlich müsst bedenken, dass es Crypto-Latios noch nicht als Shiny gibt, was es etwas uninteressanter macht. Dazu kommt, dass ihr nur einen Super-Rocket-Radar bekommt und somit auch vorerst nur eine Chance auf Crypto-Latios.

Wer also Crypto-Latios für den Einsatz in Raids nicht benötigt und keine Verwendung für das legendäre Pokémon hat, der sollte sich überlegen, ob er seinen Super-Rocket-Radar lieber für ein anderes Monster aufheben möchte.

Wie bekommt man Crypto-Latios?

Um euch ein Crypto-Latios zu sichern, benötigt ihr zunächst einen Super-Rocket-Radar. Wer keinen mehr aus vorangegangenen Forschungen hat, kann sich über die neue Spezialforschung zum Kampf-Wochenende einen sichern.

Habt ihr einen Super-Rocket-Radar bekommen, könnt ihr auf die Suche nach Giovanni gehen. Aktiviert also den Radar und klickt das Symbol am rechten Spielrand an. Nun wird euch eine Umgebungskarte gezeigt, bei der mögliche Aufenthaltsorte von Giovanni eingezeichnet sind. Aber Achtung, es kann sich dabei auch um einen Rüpel handeln, der euch nur täuschen soll.

Wenn ihr Giovanni schließlich gefunden habt, müsst ihr nur noch gegen ihn kämpfen und ihn besiegen. Zur Belohnung erhaltet ihr nun eine Begegnung mit Crypto-Latios. Jetzt müsst ihr es nur noch fangen.

Wie gefällt euch das neue legendäre Pokémon von Giovanni? Habt ihr euch bereits ein Exemplar gesichert? Oder ist Crypto-Latios für euch völlig uninteressant? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

In den kommenden Wochen steht in Pokémon GO einiges an. Wir haben euch alle Events im Juli zusammengefasst und zeigen, welche sich besonders lohnen.

Quelle(n): PvPoke
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx