Pokémon GO: Extreme Wetterlagen – Trainer fordern die Anpassung der Spawns

Pokémon GO: Extreme Wetterlagen – Trainer fordern die Anpassung der Spawns

In einigen Teilen der Welt herrscht derzeit eine enorme Hitze, die auch in Pokémon GO Einfluss auf das Spielerlebnis hat. Daher fordern Trainer nun eine wichtige Änderung von den Entwicklern. Wir von MeinMMO zeigen euch, um was es dabei geht.

Was spielt das Wetter für eine Rolle? Anders als andere Spiele, ist Pokémon GO so konzipiert, dass die Trainer zum Spielen nach draußen gehen müssen. Doch nicht bei jeder Wetterlage ist das Fangen der beliebten Taschenmonster auch gefahrlos möglich.

So herrscht auch derzeit in einigen Regionen eine enorme Hitze, bei der sich Personen normalerweise nicht für längere Zeit draußen aufhalten sollen. Und gerade hier sehen viele Spieler Probleme im Zusammenhang mit dem Spiel und fordern eine dringende Änderung.

Das soll Pokémon GO bei extremen Wetter ändern

Welche Probleme sehen die Trainer? Obwohl draußen laut den Wetterdiensten in vielen Teilen der Welt gerade extreme Wetterlagen sind und selbst Pokémon GO beim Start des Spiels hierzu eine Warnung anzeigt, werden die Trainer weiterhin nach draußen geschickt.

Warnung im Spiel

Und auch beliebte Events, wie der Community Day oder die Rampenlicht- und Raid-Stunden, werden weiterhin durchgeführt und sollen die Trainer ermutigen sich zu bewegen. Doch gerade hier haben die Trainer bedenken um ihre Sicherheit und fordern die Verbesserung der Spawns, um nicht mehr so lange nach draußen zu müssen.

Übrigens: auch wenn ihr andere Pokémon-Titel aktuell gerade draußen spielen wollt, ist Vorsicht geboten:

Ihr solltet eure Nintendo Switch nächste Woche lieber nicht mit nach draußen nehmen

Verbesserter Rauch bei Wetterwarnungen

Was wäre eine Lösung? In den letzten Monaten wurden die durch die Pandemie eingeführten Home-Boni systematisch wieder entfernt, sodass ein Spielen von zu Hause kaum noch möglich ist. So wurde beispielsweise der Rauch bei Stillstand verschlechtert und Spieler erhalten somit nur noch etwa alle 5 Minuten ein Monster, wenn sie sich nicht bewegen.

Und auch die Fern-Raid-Pässe wurden teurer und aus den wöchentlichen Boxen entfernt, damit die Trainer wieder häufiger in Gruppen vor Ort raiden. Doch gerade hier sollte Niantic laut der reddit-Community ansetzen und Lösungen schaffen.

Das findet auch der User OneEyedBanshee, der wegen der derzeitig hohen Temperaturen zum Community Day mit Staralili nicht gespielt hat, um seine eigene Gesundheit nicht zu gefährden. Grund dafür war der Event-Zeitraum, der genau in der Mittagssonne von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr lag.

Daher fordert er in seinem reddit-Beitrag, dass die Spawns aus dem Rauch bei Wetterwarnungen erhöht werden sollten, damit auch ein sicheres Spielen möglich ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Was sagen andere Trainer zu dieser Idee? Dieser Vorschlag trifft auch bei den anderen Trainern auf ordentlich Zustimmung. Immerhin könnten sich Spieler, die in einer Region mit einer solchen extremen Wetterlage befinden, dennoch an den Events beteiligen und wären nicht gezwungen, sich möglicherweise in Gefahr zu begeben.

Darüber hinaus stehen die Entwickler in den letzten Monaten wegen der zahlreichen Änderungen im Spiel immer wieder in der Kritik. Auch der reddit-User Negative-Champion260 findet diese Idee daher hervorragend und ist der Überzeugung, dass Niantic so auch ihr angekratztes Image verbessern würde. Er schreibt:

Es ist schlau, Geld mit der Entwicklung eines auf AR-Technologie basierenden Spiels zu verdienen, bei dem man Fotos von Pokémon in der Wildnis machen und den Lauf der Sonne, des Mondes und der Sterne verfolgen kann. Es wäre jedoch klüger, wenn Niantic sein angeschlagenes Image durch Maßnahmen wie die von OP beschriebene Förderung eines verantwortungsvollen Verhaltens wiederherstellen würde. Wenn Niantic die Rauch-Spawn-Rate wirklich nicht ständig erhöhen will, sollte sie auf jeden Fall während Wetterwarnungen erhöht werden.

Negative-Champion260 (via reddit.com)

„Niantic hat deutlich gemacht, dass sie sich nicht um unsere Sicherheit scheren“

Und auch andere Spieler schließen sich dieser Meinung an, da sie in den vergangenen Tagen ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Dabei kritisieren sie vor allem auch die Wetterwarnungen im Spiel.

Diese bieten den Spielern nämlich lediglich die Möglichkeit „Ich bin in Sicherheit“ auszuwählen und geben den Trainern, laut einiger Aussagen, in Kombination mit den Änderungen und Push-Nachrichten im Spiel kaum das Gefühl, dass Niantic tatsächlich um ihre Sicherheit besorgt sei. So kann man unter dem Beitrag folgende Kommentare lesen (via reddit.com):

  • Yorkshire_Edge: „Ja, im Vereinigten Königreich gibt es Wetterwarnungen für extreme Hitze, die besagen, dass man nicht rausgehen soll, vor allem nicht in der Mittagssonne. Doch der Community Day war von 11 – 14 Uhr. Man sollte die Leute nicht warnen, sich in Sicherheit zu bringen, wenn man sie aktiv dafür bestraft, indem man die Spawn-Raten reduziert und die Fern-Raid-Pässe nerft.“
  • myanzai14: „Dem stimme ich zu! In meiner Gegend gab es in der letzten Woche Hochwasserwarnungen, Unwetterwarnungen und Warnungen vor Erdrutschen. Sintflutartiger Regen. Während dieser Zeiten können wir nicht rausgehen. Und ja, wir haben regelmäßig sehr heiße Sommer, also gehen wir auch dann nicht gerne raus. Es wäre schön, wenn die Spawn-Rate unter diesen Umständen erhöht werden könnte.“
  • ReStitchSmitch: „Covid boomt. Ich musste kichern, als ich die Push-Benachrichtigung bekam, dass ich mich ‚persönlich treffen‘ solle. Niantic hat deutlich gemacht, dass sie sich nicht um unsere Gesundheit oder Sicherheit scheren. Zu Tode frittieren? Zu Tode frieren? Erfrieren? Wen interessiert das schon! ‚Go ExPlOrE'“
  • MrAlexLP: „Wir sind hier am anderen Ende Deutschlands und die Vorhersage sagt 35°C mit keiner einzigen Wolke am Himmel, kein Wind und etwa 60 % Luftfeuchtigkeit. […] Ich bin in den letzten Wochen ausschließlich von 6 bis 10 Uhr zum Grinden rausgegangen, aber viele Leute haben nicht den Luxus, das zu tun (+ Veranstaltungen am Mittag). Es gibt einfach keine gute Lösung dafür, fürchte ich, ohne die „Kernwerte“ von Niantic zu verletzen.“
  • penemuel13: „Ich halte dies für eine großartige Idee, aber man kann ‚dumme‘ Warnungen nicht völlig außer Acht lassen – zum Beispiel Warnungen zur Luftqualität. Manchen Menschen mag es gut gehen, aber für diejenigen unter uns, die eine eingeschränkte Lungenfunktion haben, kann es sehr gefährlich sein, unter solchen Bedingungen zu laufen.“

Ob Niantic tatsächlich auf die Forderungen der Trainer eingeht und zukünftig zumindest bei extremen Wetterlagen das Spielen von zu Hause aus möglich macht, bleibt allerdings abzuwarten. Sollte es hierzu offizielle Informationen geben, dann erfahrt ihr es natürlich bei uns auf MeinMMO.

Wie findet ihr den Vorschlag von OneEyedBanshee? Sollte Niantic bei solchen extremen Wetterlagen die Spawn-Rate aus dem Rauch anpassen? Oder findet ihr es völlig ok, dass es lediglich einen Hinweis im Spiel gibt? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Trainern darüber aus.

In wenigen Wochen findet der nächste C-Day statt und es wird schon fleißig spekuliert. Die Trainer vermuten zum Community Day im August nämlich einen der besten Drachen-Angreifer.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
39
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oli255

Lächerliche Panikmache. Es geht in D um 1-2 Tage Hitze. 2003 war eine wesentlich längere Hitzewelle. Außerdem küsst Niantic doch weiter den Couchgamern die Füße, indem Fernpässe nicht mehr kosten als Vorort-Pässe, weswegen keiner mehr raidet. Vor kurzem an einer Arena erlebt: Spieler sitzt an Arena auf Bank, ich bin mit einem Freund unterwegs und frage, ob wir das Lavados zu dritt machen sollen. Antwort: „nicht nötig. Ich habe hier so eine App, damit kann ich weltweit jeden einladen.“

Auch im neuesten Interview letzter Woche schwafelt John Hanke darüber, dass Niantic-Games Menschen zusammen bringen sollen. Nach wie vor wird aber nichts dafür getan, eine Vorort-Community zu fördern. Seit Einführung der Raids wurde nur noch Singleplay gefördert: die Quests und Team Rocket gingen auch schon in die Richtung, ebenso die verfehlte Freundesliste-Mechanik mit den Codes, die es ermöglicht, auf der Couch sitzend dicke EP zu machen und Level 40 und mehr zu erreichen durch Verschicken von Geschenken an virtuelle Freunde. Bereits das widersprach eklatant der Spielidee und Niantic hat das mitgemacht. Schon das war ein Schlag ins Gesicht der Vorort-Spieler.

Und Campfire? Sollte testweise in Berlin zum Go-fest aktiviert werden, kam nicht. Seit fast einem Monat downloadbar, aber ohne Funktion. Wenn Niantic die Leute nach draußen bringen will, dann würde man doch Campfire zur Urlaubszeit bringen und nicht irgendwann danach. Es ist und bleibt traurig, wie John Hanke in Interviews Niantics Ziele darstellt, aber Umsetzung nicht betrieben wird, weil die Couchspieler schön viel Geld bringen.

zigZag

Wie findet ihr den Vorschlag von OneEyedBanshee?

Kurz gesagt „Rotz“, hat doch vor 2020 auch niemanden interessiert, bis Niantic den Rauch entsprechend angepasst hat.
Die Wetterwarnung hat doch vorher auch nie interessiert, jeder trägt selber die Verantwortung ob er nun raus geht oder nicht.

Sicherlich wollen die Spieler diesen „geilen“ Rauch wieder, dann sollen sie es auch so sagen und nicht ständig irgendwelche Vorwände bringen wegen „warm, kalt, nass, windig, Mond blendet, etc“

kotstulle7

Trotz des guten Gedanken habe ich trotzdem nur im Kopf worum es hier der „Communtiy“ tatsächlich gehen könnte. Füße hoch und entspannen. Glaube, das Wetter ist nur Mittel zum Zweck…im Winter wird das selbe vorgekaut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx