Begeisterte Fans bescheren Pokémon GO den besten Monat seit drei Jahren

Der August 2019 war der wohl erfolgreichste Monat in Pokémon GO seit dem September 2016. Woran lag das?

So viel brachte der August ein: Zahlen der Plattform „Sensortower“ zufolge war der August anhand des Umsatzes der erfolgreichste Monat in der Geschichte von Pokémon GO seit dem September 2016.

Sensortower zufolge brachte das Spiel im August weltweit rund 110 Millionen Dollar ein. Damit war der August nicht nur der beste Monat seit September 2016, sondern auch der viertbeste Monat überhaupt. Lediglich der Juli 2016 (256 Millionen Dollar), August 2016 (195 Millionen Dollar) und eben der September 2016 (141 Millionen Dollar) brachten dem Spiel mehr Geld ein. Schon der Juli 2019 war im Vergleich zu den Vormonaten wieder deutlich erfolgreicher.

Es läuft also gut für Pokémon GO. Analyst Daniel Ahmad sagt dem Spiel auf Twitter sogar Gesamteinnahmen von Drei Milliarden Dollar noch vor Ende des Jahres voraus. Eindrucksvolle Zahlen – vor allem, wenn man bedenkt, dass das Spiel kostenlos herunterladbar ist. Woran liegt das?

Shiny Rayquaza lockt – Spieler begeistert

Das könnten die Gründe sein: Sensortower führt den großen Erfolg auf die Einführung der langjährigen Pokémon-Bösewichte Team Rocket Ende Juli zurück. Die Rocket-Rüpel tauchten unvermittelt auf der Map auf und schnappten sich manche Pokéstops. Die Schurken galt es zu besiegen – und somit die von ihnen eingesetzten Crypto-Pokémon zu befreien.

Die Kämpfe gegen die Team-Rocket-Mitglieder stellten ein neues Kampf-Feature dar und kamen gut an. Aber waren die Bösewichte wirklich der einzige Grund für den Erfolg?

Was hat Team Rocket mit dem Erfolg zu tun?

Nicht unbedingt. Ein ganz bestimmtes Pokémon, das sich viele Spieler gewünscht hatten, könnte ebenfalls damit zu tun haben. Auf Twitter kommentieren einige Nutzer: „Das haben sie alles Shiny Rayquaza zu verdanken.“ Und auch im Pokémon-Subreddit findet diese Einstellung Zustimmung: „Das überrascht mich nicht. Shiny Rayquaza hat eine Menge Leute zum Raiden gebracht“, vermutete etwa Nutzer „SerebiiNet„.

Der Spieler „JakeyYNG“ warf die App sogar nur wegen Rayquaza wieder an: „Ich war ein paar Monate raus und kam nur für Shiny Rayquaza zurück. Ich hoffe, es kommt in den nächsten Jahren wieder. Ich werde vermutlich nur für Shiny-Rayquaza-Raids ein Hardcore-PoGo-Spieler.“ Eine Meinung, der sich mehrere Kommentatoren anschlossen. Vor allem, dass Rayquaza schon im Duo zu schlagen war, habe Spieler dazu gebracht, eine Menge Raid-Pässe auszugeben – findet „JerBear_2008„.

Shiny Rayquaza brachte viele Trainer zum Raiden

Abgesehen von Team Rocket und Rayquaza gab es aber noch eine Menge mehr zu tun. Unter anderem fand das Wasser-Festival statt und die Jirachi-Quest startete auch. Darüber hinaus war, nicht zu vernachlässigen, auch noch Sommer – und im Sommer macht das draußen Herumlaufen und Fangen einfach mehr Spaß.

Pokémon GO Raid-Stunde September Titel
Auch im September ist wieder einiges los

So schließt Pokémon GO an den August an: Ob der September daran anschließen kann? Shiny Rayquaza ist erstmal Geschichte. Dennoch hat auch der September einiges zu bieten. Aktuell läuft die Johto-Reise mit Icognito, es kommen neue Raid-Bosse und die Einführung der 5. Generation. Auch die Termine und Uhrzeiten für die neuen Raid-Stunden stehen bereits.

Ab Mitte des Monats dürft Ihr Shiny Mewtu in Raids herausfordern – gut möglich, dass das beliebte Pokémon einen ähnlichen Effekt wie Rayquaza hat. Und einen neuen EX-Raid-Boss dürfte es auch noch geben:

Pokémon GO: Neue EX Raids im September – Wer kommt nach Deoxys?
Autor(in)
Quelle(n): SensortowerRedditTwitter
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.