4 neue Spiele für PS4, Xbox und PC im Mai 2018 – Multiplayer-Highlights

Im Mai 2018 erscheinen wieder einige vielversprechende Multiplayer-Titel für die PS4, die Xbox One und den PC. Vier kommende Neuerscheinungen wirken dabei besonders attraktiv und sind einen genaueren Blick wert.

Im April 2018 erschienen nur wenige neue Online-Titel, die Multiplayer-Liebhaber an die Bildschirme fesseln konnten, wie zum Beispiel Tera (PS4, Xbox One) vom Entwickler Bluehole.

Der Mai hat für Multiplayer-Fans wieder einiges zu bieten und kann mit hochkarätigen Neuerscheinungen auftrumpfen. Mit

  • Bless Online von Neowiz Games im Mai 2018 (PC auf Steam),
  • Conan Exiles von Funcom am 8. Mai (PS4, Xbox One, PC),
  • State of Decay 2 von Undead Labs 22. Mai (Xbox One, PC)
  • und Dark Souls Remastered von Bandai Namco am 25. Mai (PS4, Xbox One)

erscheinen gleich vier vielversprechende Games mit Multiplayer-Elementen.

Was sind das für Spiele? Und für wen könnten sie sich lohnen?

Bless Online

Was ist Bless Online? Bei Bless Online handelt es sich um eines der letzten wirklich großen AAA-MMORPGs. Die Geschichte spielt in einer Fantysy-Welt, der starke asiatische Touch lässt sich dabei nicht verkennen.

Worum geht’s? Der Story-Fokus liegt auf einem langwierigen Krieg zwischen zwei Fraktionen – den imperialen Hieron im Norden und der freiheitsliebenden Union im Süden. Die Hieron versuchen, die gesamte Nation unter ihrer Flagge zu vereinen. Die Union strebt nach Macht und will ein neue Ära einläuten.Bless Field Boss

Plattform: PC (Steam)
Release: Early Access im Mai 2018
Publisher: Neowiz Games
Geschäftsmodell: Buy2Play
Genre: MMORPG
Vegleichbar mit: Black Desert

Was steckt drin? Die Spielwelt ist in verschiedene Zonen aufgeteilt. Spieler können die Rasse und die Klasse ihres Charakters wählen. Dabei bestimmt die Rasse, welcher Fraktion man angehört. Spieler können an umfangreichen PvP-Kämpfen teilnehmen, um die Stärke ihrer Fraktion zu verbessern. Gewonnene Kämpfe gewähren neue Quests und Ressourcen.

PvE-Fans wird auch einiges geboten: neben den üblichen Quests und der Haupt-Story, bietet Bless eine Menge Dungeons, Raids und Bosse. Ein außergewöhnliches Begleitersystem rundet das Paket ab.

Interessant: Im Mai startet Bless dann auf Steam in die Early-Access-Phase. Das Interessante dabei: Von den Entwicklern wird es nicht als Test angesehen, sondern viel mehr als Soft Launch. Bless startet also als Early-Access auf Steam und wird dann irgendwann nahtlos in die Release-Version übergehen. Einen Wipe soll es nicht mehr geben.

Bless Online Screenshot

Das macht Bless Online besonders

  • Eine riesige, offene und abwechslungsreiche Welt
  • Umfangreiches PvP
  • Besonderes Zähm- und Begleitersystem – fast jedes Monster lässt sich zähmen und als Begleiter oder Reittier nutzen
  • Sandbox-artiges Skill-System, das viele unterschiedliche Spielstile pro Klasse ermöglichen soll
  • Für Spieler, die gerne alleine spielen, stehen im PVE auch Solo-Dungeons bereit

Bless bietet folgende Multiplayer-Elemente

PvP: Das PvP spielt bei Bless eine große Rolle. Spieler können in Arenen gegeneinander antreten, in verschiedenen Gruppengrößen kämpfen oder für ihre Gilde in gewaltige 100 gegen 100 Schlachten ziehen, in denen man Zonen und sogar ganze Burgen erobern kann.

Die PvP-Gefechte verkörpern einen der wichtigsten Aspekte von Bless und spielen sich aufgrund der klassischen Rollen-Verteilung bestehend aus Heiler, Tank und Damage Dealer recht ausgewogen und taktisch. Bless setzt dabei übrigens auf Open-PvP zwischen den beiden verfeindeten Fraktionen – die Server werden nicht nach PvE und PvP getrennt.

PvE: Auch im PvE kommen Multiplayer-Fans auf ihre Kosten. Es wird Raids für 10 Spieler geben. Nach dem Launch erhält Bless noch Welt-Bosse für 20 Spieler und außerdem noch 40-Spieler-Raids. Dungeons wird es sowohl für die Levelphase als auch extra für das Endgame geben.Bless-Kampf

So ist die Stimmung rund um Bless

Die Stimmung unter den Fans ist aktuell zwiegespalten.

Pro: Einerseits freuen sich viele auf den Release des Spiels auf Steam. MMO-Veteranen wünschen sich seit nunmehr 4 Jahren endlich wieder ein traditionelles AAA-MMORPG. Bless kommt da für viele wie gerufen. Außerdem wird sich die Steam-Version von Bless stark von der koreanischen Version unterscheiden.

Die Entwickler haben ganze Arbeit geleistet und viele Aspekte des Spiels gegenüber der ursprünglichen Version überarbeitet. So hat man unter anderem den Spielfluss sowie das Kampf- und Skill-System enorm verbessert. Auch der Ingame-Shop wurde nutzerfreundlich gestaltet.

Contra: Andererseits hat die kürzliche Ankündigung der Entwickler, dass es keine separaten Server für PvE und PvP geben wird, viele PvE-Fans schockiert. Als publik wurde, dass Bless Open PvP zwischen den Angehörigen der verfeindeten Fraktionen bieten wird, hagelte es Kritik.

Viele Spieler waren enttäuscht, dass ein so starker Fokus auf das PvP gelegt wird. Denn eine Menge Fans sind der Meinung, dass PvP und PvE einfach nicht zusammengehören. Viele fühlen sich dadurch zu etwas gezwungen, was man eigentlich nicht möchte – auch, wenn es eine (etwas aufwendige) Möglichkeit geben soll, das PvP zu umgehen.

Bless ist ideal für…

Fans von klassischen MMORPGs und für alle PvP-Enthusiasten, die auf Spieler-Gefechte in MMOs stehen. Wer Spiele wie WoW, Black Desert oder Aion mag, sich eine riesige, abwechslungsreiche Welt wünscht und sich nicht von Open-PvP abschrecken lässt, der bekommt bei Bless eine Menge geboten und sollte mit dem Spiel glücklich werden.

Mehr dazu: Bless Online – Alles, was Ihr zum neuen AAA-MMORPG wissen müsst

Conan Exiles

Was ist Conan Exiles? Bei Conan Exiles handelt es sich um ein Survival-MMO für Erwachsene in der wüsten Sword&Sorcery-Welt von Conan dem Barbaren.

Worum geht’s? Euer Charakter wird für seine Verbrechen an ein Kreuz genagelt in der Wüste zum Sterben ausgesetzt. Dort werdet Ihr schließlich von Conan persönlich befreit und seid dann auf Euch allein gestellt.

Als verurteilter Gesetzloser findet Ihr Euch in der Wüste wieder und kämpft fortan ums nackte Überleben – ob nun alleine oder mit Freunden. Dabei entdeckt Ihr immer mehr von der Welt, versklavt NPCs und schlachtet Euch durch Dungeons.Conan Exiles Conan vs Viech

Plattform: PS4, Xbox One, PC
Release: 8. Mai 2018
Publisher: Funcom
Geschäftsmodell: Buy2Play
Genre: Open World Survival MMO
Vegleichbar mit: Ark: Survival Evolved

Was steckt drin? In Conan Exiles geht es zunächst primär ums Überleben. Ihr schlagt Euch durch Wüsten, Schnee und Sumpf, erschafft Behausungen und sogar ganze Städte, fertigt Euch Kleidung und Waffen an und kämpft dabei gegen Tiere, Monster oder auch andere Spieler.

Interessant: Conan Exiles befand sich bereits über ein Jahr in der Early Access Phase und wird nun kurz nach dem eigentlich angepeilten Release-Datum am 8. Mai für PC, Xbox und PS4 offiziell veröffentlicht.

Conan Exiles Waffen Kampf

Das macht Conan Exiles besonders

  • Erkundung einer riesigen, abwechslungsreichen Welt – streift durch verschiedene Landschaften und entdeckt tiefe Höhlenkomplexe, dunkle Tempel und versunkene Städte.
  • Ein ausgereiftes Bausystem – erschafft Burgen, Städte und Festungen
  • Berufe und Crafting – werdet zum Krieger, Schmied, Koch oder Rüstungsbauer
  • Invasionen – habt Ihr Euch einmal dauerhaft niedergelassen, findet Ihr dort jedoch selten Ruhe. Nach einiger Zeit empfindet Euch die lokale Bevölkerung als Gefahr und will Euch an den Kragen.
  • Religion – erschafft Tempel und bringt Eurem Gott Opfer, um einzigartige Vorteile zu erhalten und sogar ihre Avatare für den Kampf zu beschwören.

Conan Exiles bietet folgende Multiplayer-Elemente

Im Multiplayer von Conan Exiles sind das PvP und PvE getrennt. Im Spiel habt Ihr die Wahl zwischen:

  • PvP: Entscheidet Ihr Euch für einen PvP-Server, dann könnt Ihr Euch mit bis zu 40 anderen Spielern bekämpfen, ihre Behausungen, Städte und Festungen komplett zerstören und diese sogar plündern. Hier kommt es jedoch auf die festgelegten Regeln des jeweiligen Servers an. Doch Achtung – alles, was man sich selbst aufbaut, kann von anderen Spielern ebenfalls vernichtet werden.
  • PvE: Im PvE-Modus geht es ruhiger zu. Hier haben es die Spieler mit widrigen Naturgewalten, feindlich gesinnten NPCs und gefährlichen Kreaturen zu tun, denen man gemeinsam trotzen kann, ohne sich dabei gegenseitig bekämpfen zu müssen.

Conan Exiles Dungeon mit Pfeil und Bogen

So ist die Stimmung rund um Conan Exiles

Um die Stimmung der Conan-Fans ist es aktuell recht positiv bestellt. Seit Beginn der Early-Access-Phase hat sich sehr viel getan. Im Rahmen von Updates wurde Conan Exiles konsequent verbessert und großzügig erweitert. Dadurch macht es mittlerweile einen fast vollständigen und abgeschlossenen Eindruck. Besonders PS4-Spieler freuen sich auf das Game, da es dort kein Early-Access-Programm gibt und der offizielle Release für sie die erste Möglichkeit darstellt, selbst Hand anzulegen.

Conan Exiles ist ideal für …

ein vor allem erwachsenes Publikum, welches sich nicht mit Standard-Fantasy-Kost begnügt. Bei Conan Exiles geht es rau und dreckig zu, das Spiel ist blutig und an Nacktheit geizt es auch nicht.

Wer auf Survival-Elemente in Verbindung mit einer ordentlichen Portion Erkundung und Story steht, macht mit Conan Exiles nichts verkehrt. Auch Fans von Conan und düsterer Sword&Sorcery-Welten werden hier auf ihre Kosten kommen.

Das Spiel hat jedoch primär Gruppen- und Teamspieler im Fokus. Seid Ihr alleine in der rauen Welt von Hyboria unterwegs, werdet Ihr schnell an Eure Grenzen stoßen und nur sehr mühsam vorankommen.

Mehr dazu: Neues MMO Conan Exiles: Alles zum Release auf PC, Xbox One, PS4

State of Decay 2

Was ist State of Decay 2? Bei State of Decay 2 handelt es sich um den Nachfolger des beliebten Survival-Spiels State of Decay aus dem Jahre 2013.

Worum geht’s? Wie auch bereits im Vorgänger geht es bei State of Decay 2 um’s Überleben. Das Setting ist in einer postapokalyptischen Welt angesiedelt, die von Zombies überrannt wurde. Die wenigen verbliebenen Menschen versuchen, über die Runden zu kommen und irgendwie am Leben zu bleiben.State of Decay 2 Four Player Gameplay

Plattform: Xbox One, PC
Release: 22. Mai 2018
Publisher: Microsoft Studios
Geschäftsmodell: Buy2Play
Genre: Zombie Survival mit Koop-Multiplayer
Vegleichbar mit: DayZ, 7 Days to Die

Was steckt drin? Das Überleben steht hier klar im Fokus – jedoch nicht nur das eigene. Bei State of Decay 2 wird das Fortbestehen einer Gemeinschaft von Überlebenden in die Hände der Spieler gelegt.

Man muss sich also nicht nur um das eigene Wohl, sondern auch um eine Gruppe aus computergesteuerten Charakteren kümmern. Die Überlebenden scharen sich in einer Basis zusammen. Dieses gemeinsame Zuhause bauen die Spieler aus und befestigen es.

Ferner muss der Spieler auch Rohstoffe, Medizin, Nahrung und Wasser im Auge behalten. Auch die emotionale Verfassung der Überlebenden spielt eine wichtige Rolle und darf nicht außer Acht gelassen werden. Denn besonders, wenn es um wichtige Entscheidungen geht, kann das Gleichgewicht in der Gruppe schnell kippen.

State of decay 2 shooter

Das macht State of Decay 2 besonders

  • Spannende Gruppendynamik und -Management
  • Umfangreiche Aufgaben-Palette
  • Folgenreiche Entscheidungen
  • Crafting und Mod-System für Waffen
  • Permadeath als zusätzlicher Reizfaktor
  • Koop-Modus

State of Decay 2 bietet folgende Multiplayer-Elemente

State of Decay 2 bringt ein ersehntes Feature, das viele Fans im ersten Teil vermissten: Das Spiel wird einen Multiplayer-Modus für bis zu 4 Spieler haben. Doch dieser beschränkt sich lediglich auf Drop-In-Koop.

Das heißt: Braucht man selbst oder ein Kumpel Hilfe, so kann man einen Freund aber auch zufällige Spieler in die laufende Session einladen. Eine dauerhafte gemeinsame Erfahrung, wie zum Beispiel eine Koop-Kampagne, bietet State of Decay 2 jedoch nicht.

Zumindest kann der Helfer die gefundenen Items ins eigene Spiel mitnehmen und soll außerdem noch weitere Boni erhalten. Stirbt man jedoch in einer Koop-Session, so ist Euer Spiel-Charakter auch im eigenen Spiel verloren.

State-of-Decay-2-battle

So ist die Stimmung rund um State of Decay 2

Die Stimmung rund um das Spiel ist überwiegend positiv. Bereits der Vorgänger erfreute sich bei Spielern großer Beliebtheit. Entsprechend viele freuen sich nun auf den 2. Teil von State of Decay.

Über den Koop-Modus scheiden sich jedoch aktuell die Geister. Große Teile der Fan-Base können es kaum noch abwarten, gemeinsam mit ihren Kumpels auf Zombie-Jagd zu gehen. Es gibt jedoch auch kritische Stimmen, die bemängeln, dass State of Decay 2 lediglich über einen Drop-In-Modus im Koop verfügt und so nur eine eingeschränkte Koop-Erfahrung bietet.

State of Decay 2 ist ideal für …

alle Spieler, die auf ausgeklügelte Survival-Games und auf Zombies stehen. Wenn Ihr Spaß daran habt, nicht nur Euren eigenen Charakter, sondern das Leben und die Bedürfnisse einer ganze Gruppe zu managen und folgenreiche Entscheidungen für sie zu treffen, dann seid Ihr bei State of Decay 2 gut aufgehoben.

Wollt Ihr dabei auch noch gemeinsam mit Euren Kumpels auf gefährliche Zombie-Jagd gehen, werdet Ihr ebenfalls gut bedient.

Dark Souls Remastered

Was ist Dark Souls Remastered? Bei Dark Souls Remastered handelt es sich um die Neuauflage eines der prägendsten Rollenspiele der letzten Jahre, welches sogar ein eigenes Genre – die „Souls-Likes“ – begründet hat.

Doch Dark Souls Remastered ist und bleibt immer noch Dark Souls. Ein Großteil der Änderungen ist rein kosmetisch oder von praktischer Natur und fällt, was das Spielgefühl anbetrifft, kaum ins Gewicht.

Worum geht’s? Dark Souls Remastered spielt wie auch das Original im Königreich Lordran, das vom Fluch der Untoten heimgesucht wird. Ihr startet dabei selbst noch als Untoter und müsst im Verlauf der Handlung zunächst mehr über den Fluch in Erfahrung bringen.

Anschließend kämpft Ihr gegen mächtige Endgegner, um dann im Finale Fürst Gwyn gegenüberzutreten. Nach dessen Ableben könnt Ihr Euch zum Herrn der Untoten krönen lassen und so das Zeitalter der Dunkelheit einläuten, oder das letzte Leuchtfeuer entzünden und so den Fluch der Untoten aufhalten.Darksouls remastered main

Plattform: PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC
Release: 25. Mai 2018 (Nintendo Switch im Sommer 2018)
Publisher: Bandai Namco Games
Geschäftsmodell: Buy2Play
Genre: Fantasy Hardcore-RPG
Vegleichbar mit: Bloodborne

Was steckt drin? Ihr kämpft Euch durch komplexe Labyrinth-Level und anspruchsvolle Gegner, von denen jeder einzelne Euren Tod bedeuten könnte. Nebenbei sammelt Ihr in klassischer Manier allerlei Gegenstände oder sterbt bei dem Versuch.

Der Tod sucht Euch dabei oft heim und gehört bei den Souls-Spielen einfach fest dazu. Denn was bei anderen Titeln abschreckend wirken mag, sehen bei Dark Souls viele als Ansporn, an den eigenen Skills zu arbeiten und sich zu verbessern.

Dark Souls remastered 1

Das macht Dark Souls Remastered besonders

  • Ursprüngliche, einzigartige Dark Souls Erfahrung inklusive des DLC Artorias of the Abyss
  • Knochenharte Kämpfe
  • Aufpolierte Grafik
  • Verbessertes PvP
  • Viele Quality of Life Änderungen

Dark Souls Remastered bietet folgende Multiplayer-Elemente

Der Multiplayer von Dark Souls Remastered kann sowohl mit PvP-  als auch mit Koop-Elementen aufwarten.

PvP: Das PvP von Dark Souls Remastered hat verschiedene Modi zu bieten. So hat man unter anderem die Möglichkeit, im Rahmen einer sogenannten Invasion das Spiel eines anderen zu infiltrieren, mit dem Ziel, diesen zu töten. Der Gejagte bekommt dann eine entsprechende Warnung und kann sich auf den Kampf einstellen, der mit dem Tod eines der beiden Krieger endet.

Ferner gibt es eine Arena, in der man nun mit bis zu 6 Spielern gegeneinander kämpfen kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, Spieler direkt zu einem Duell herauszufordern.

Koop: Im Multiplayer von Dark Souls Remastered kann man mit Hilfe eines speziellen Steins mit anderen Gleichgesinnten zusammen spielen. Dieser Stein wird bei seiner Nutzung zu einer Art Signal in den laufenden Sitzungen anderer Spieler.

So kann man entweder selbst Hilfe herbeiholen oder anderen Spielern helfen, wenn sie auf Unterstützung angewiesen sind. Diese Art des Zusammenspielens ist jedoch nicht dauerhaft und ist im Prinzip nur darauf ausgelegt, den Hilfesuchenden in bestimmten dafür vorgesehenen Bereichen wie dem Boss-Kampf zu unterstützen.

Man spielt zusammen, bis man entweder den Boss des jeweiligen Abschnitts besiegt hat, oder man selbst oder der Partner stirbt.

Dark Souls remastered 3

So ist die Stimmung rund um Dark Souls Remastered

Die Stimmung um die Remastered-Version ist gespalten. Eine Menge Spieler freuen sich auf diese Neuauflage, da das erste Dark Souls so endlich auch auf aktuellen Plattformen gespielt werden kann. Viele sind auch über die technischen Überarbeitungen und die Quality of Life Changes erfreut – selbst einige Spieler der ersten Stunde.

Doch vor allem Veteranen bemängeln einige der Änderungen. Diese würden den ursprünglichen Look und den Flair des Spiels ruinieren. Für einige gingen die grafischen Veränderungen schlicht zu weit. Auch wurden den Worten mancher Fans zufolge Änderungen eingeführt, die absolut unnötig waren und nach denen niemand gefragt hat.

Dark Souls Remastered ist ideal für …

Fans der Souls-Spiele und alle, die eine knallharte und gnadenlose Spiel-Erfahrung im RPG-Bereich suchen. Seid Ihr auch noch stressresistent und lasst Euch von Rückschlägen nicht sofort den Spielspaß nehmen, so werdet Ihr Euch an Darks Souls Remastered nicht nur die Zähne ausbeißen, sondern auch verdammt viel Spaß damit haben.

Alle, die den Titel bisher aufgrund seines Alters oder der aktuellen Konsolen-Hardware nicht gespielt haben, können nun die einzigartige Dark Souls Erfahrung im verbesserten Look inklusive vieler sinnvoller Verbesserungen auch auf aktuellen Plattformen genießen. Aber auch für Veteranen der ersten Stunde ist das Spiel in seiner Remastered-Fassung durchaus einen erneuten Blick wert.

Was haltet Ihr von unserer Auswahl? Ist etwas für Euch dabei?


Wenn Ihr auf Multiplayer steht, aber hier nichts Neues dabei ist, probiert doch einen Klassiker:

Die aktuell besten MMOs 2018 und warum sie in ihrem Genre rocken!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.