Neue begrenzte Forschung in Pokémon GO verlangt Mega-Entwicklung

In Pokémon GO ist die neue, begrenzte Forschung „Mega-Kampf-Herausforderung“ nun aktiv. Wir zeigen euch hier alle Quests und Belohnungen. Zu den Aufgaben gehört auch eine Mega-Entwicklung – und das kommt nicht gut an.

Was ist neu? Am 11. September 2020 startete Pokémon GO ein neues Event zum Thema Mega-Entwicklungen. Diese besonderen Entwicklungen sind gerade das große Thema in der Community und erhielten in den letzten Tagen und Wochen schon allerhand Kritik.

Die neue begrenzte Forschung ist für jeden Trainer im Spiel zugänglich und belohnt euch unter anderem mit Mega-Energien, Belebern, Erfahrungspunkten und Sternenstaub. Wir zeigen euch hier alle Quests und Belohnungen.

Begrenzte Spezialforschung „Mega-Kampf-Herausforderung“

Diese Forschung ist wieder in vier Schritte mit jeweils drei Aufgaben aufgeteilt. Der letzte Schritt belohnt euch mit Items. Ihr müsst also insgesamt 9 Aufgaben lösen, um die begrenzte Forschung erfolgreich abzuschließen.

Schritt 1/4

AufgabeBelohnung
Kämpfe in einem Raid3 Beleber
Fange 7 Pokémon vom Typ Käfer5 PokéBälle
Nutze 7 Power-Ups bei Pokémon1x Up-Grade

Stufen-Belohnung: 35 Mega-Energien für Bibor, 500 Sternenstaub und 1.000 Erfahrungspunkte.

Schritt 2/4

AufgabeBelohnung
Kämpfe in einem Raid3 Beleber
Kämpfe in einem Mega-Raid3 goldene Himmihbeeren
Kämpfe gegen einen anderen Trainer1 Sinnoh-Stein

Stufen-Belohnung: 40 Mega-Energien für Bibor, 1.000 Sternenstaub und 2.000 Erfahrungspunkte.

Schritt 3/4

AufgabeBelohnung
Kämpfe in 3 RaidsBegegnung mit Pinsir
Kämpfe gegen 3 Rocket-Rüpel5 Beleber
Führe eine Mega-Entwicklung
bei einem Pokémon durch
3 Silberne Sananabeeren

Stufen-Belohnung: 60 Mega-Energien für Bibor, 1.000 Sternenstaub und 2.000 Erfahrungspunkte.

Schritt 4/4

AufgabeBelohnung
Bereits abgeschlossen10 PokéBälle
Bereits abgeschlossen3 Top-Beleber
Bereits abgeschlossen3 Hypertränke

Stufen-Belohnung: Eine Begegnung mit Roserade, 2.500 Sternenstaub und 5.000 Erfahrungspunkte.

Up-Grade Item in Pokémon GO – Wofür?

In den Belohnungen der neuen begrenzten Forschung findet ihr das Up-Grade-Item schon auf Stufe 1. Das ist einer der besonderen Gegenstände in Pokémon GO, der zum Weiterentwickeln genutzt wird.

Der Grund, warum Niantic diese beiden Belohnungen jetzt in diese Spezialforschung packt, ist vermutlich der bevorstehende Community Day im September mit Porygon. Durch das Sichern dieser Items in Kombination mit den erhöhten Spawns beim Com-Day, könnt ihr euch damit garantiert ein Porygon-Z entwickeln.

Das kritisieren Trainer an der Forschung

Das war das Problem: Trainer kritisierten das System der Mega-Entwicklungen bereits zuhauf.

  • Die Entwicklungen wären zu teuer
  • Für den Preis würden sich die Mega-Entwicklungen kaum lohnen
  • Es wirkt, als müsste man für die Mega-Entwicklungen Geld ausgeben

Dabei ist das Problem, dass man zunächst viele Raids abschließen muss, um diese Entwicklungen durchzuführen. Trainer sahen sich hier zu vielen Raids gezwungen, die, je nach Spielweise, mit Kosten für Raidpässe zusammenhängen. Zu dieser Kritik meldeten sich sogar die Entwickler von Niantic und versprachen Besserungen.

Die ersten Änderungen am Mega-System sind sogar schon aktiv.

Das ist jetzt ein neues Problem: Auf reddit zeigen sich Trainer überrascht davon, dass die Mega-Entwicklung, die so in der Kritik steht, tatsächlich Teil der Forschung ist.

Spieler Mercury_Paradox schreibt „Führe eine Mega-Entwicklung durch“ – die erste Spezialforschung, die ich nicht abschließen werde. […]“

Ein anderer Nutzer fügt hinzu, dass man 5 bis 6 Raids für diese Forschung erledigen muss. Das Problem, das viele sehen, steckt in den Belohnungen. Die wären für sie nicht wertvoll genug, die seltene Mega-Energien dafür zu verwenden.

Ein weiterer Nutzer erklärt, dass er seine Mega-Entwicklungen extra für ein Event aufsparte, das ihn dafür angemessen belohnt. Für 3 silberne Sananabeeren und ein Roserade wird der Spieler das aber nicht tun.

Was sagt ihr zu der neuen Forschung? Werdet ihr sie, trotz der Mega-Entwicklung, lösen, oder verzichtet ihr dieses Mal?

In den Raids findet ihr jetzt Cresselia und wir zeigen euch die besten Konter dafür.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dieter

Ich kann die Kritik in zwei Punkten nicht nachvollziehen: 1. Man muss lediglich drei Raids absolvieren, um die Forschung abschließen zu können (Für Stufe 1 in den Mega-Raid gehen und den Raid verlieren. Dann abschließen und für Stufe 2 das gleiche im gleichen Raid machen und ebenso für Stufe 3). 2. Man verschwendet keine wertvolle Mega-Energie: Die Forschung bringt 135 Bibor-Energie, die Bibor-Mega-Entwicklung kostet 100, die Folge-Entwicklung nur noch 20. Wenn man das positiv sehen will, kriegt man hier sogar die Mega-Entwicklung geschenkt.
Abgesehen davon, finde ich die Forschung auch sinnfrei und wenig herausfordernd. Würde mir mal wieder was wünschen, wo man ein bisschen mehr Aufwand reinstecken muss und was man nicht nach einer Stunde abgeschlossen haben kann.

Michael

Naja die Forschung kam nicht umsonst am 11. September raus.. Nianfick will anscheinend zusammenbrechen wie die Zwillingstürme.. Das Spiel ist in letzter Zeit einfach nur dumm geworden.. Ich mag Pokemon wirklich sehr, aber so auf diese Art und Weise wird es immer weniger. Ich verstehe nicht wie immernoch viele Leute es so geil finden können und haufenweise Kohle reinstecken…. Die Mega-Entwicklung ist der größte Dreck der ins Spiel gekommen ist. Mag vielleicht cool aussehen aber bringen tut es in meinen Augen überhaupt nichts. ….Nicht alles was im Film cool ist ist auch im Spiel cool…..

Nick313

Wie schon anderer Stelle bemerkt, davon lasse ich die Finger. Soll ich nach der Entwicklung 4 Stunden sinnlos auf das Display klopfen oder von einem Raid zum andere laufen?
Die sinnvollste Lösung wäre, das Pokemon einmal entwickeln und sofern erforderlich es für einen Kampf mit 5 oder 10 von den Steinchen aktivieren.

Ich dachte, hier gelesen zu haben, dass nur einer der Gluraks zu etwas zu gebrauchen ist, der Rest nur Müll. 🤔
Den Unsinn soll es 46mal geben 😫🤑

Zavarius

Raidmünzen reduziert, Münzsystem mit Raid/ Fabelhaft<Lol Zwang für dieselbe Menge, Quests mit X Eiern und Raids, Mega-Entwicklungen und nun Quest mit Mega-E Zwang…

Hm. Joa… Klar. Warum nicht. P2W schreit eh jeder erst dann, wenn die richtigen Pokemon 24/7 als Mega im PvP grinden (Sofern möglich ab dann)

zigZag

Grandios DREI! silberne Sananabeeren für eine Megaentwicklung, hoffe ich schaffe diese begrenzte Forschung…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x