MMORPG ist 20 Jahre nach Release noch erfolgreich, weil die „Spieler niemals ganz aufhören“

Am 4. Januar 2001 erschien das MMORPG RuneScape. 2021 feierte es seinen 20. Geburtstag und erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Das liegt auch daran, dass viele Spieler niemals ganz aufhören, sondern nur Pausen machen, wie der Design Director von RuneScape verriet.

Was macht das MMORPG so interessant? Das RuneScape von heute ist nur schwer mit der Release-Version 2001 zu vergleichen. Es gab etliche grafische und inhaltliche Updates. Inzwischen gibt es sogar zwei unterschiedliche Versionen:

  • RuneScape 3 erschien 2013 und ist grafisch etwas aktueller, aber nicht auf einem Niveau mit modernen Spielen wie GW2 oder Black Desert.
  • Oldschool RuneScape lässt die alte Version von 2007 neu aufleben, wurde inhaltlich jedoch um einige Neuerungen erweitert.

Obwohl es etliche Überarbeitungen gab, setzt das Spiel weiterhin auf altbewährte Konzepte. Im Fokus stehen die Freiheit und der Sandbox-Gedanke, verbunden mit einer riesigen Spielwelt und verhältnismäßig viel Grind. Trotzdem soll sich genau dieser Grind jedoch belohnend anfühlen, etwas das viele moderne Spiele nicht schaffen.

RuneScape neu Artwork
Crafting, viele Skills und das Erkunden der riesigen Welt nehmen einen wichtigen Stellenwert im Spiel ein.

Eine weitere Besonderheit ist jedoch die enge Bindung zwischen Entwicklern und der Community:

RuneScape war für viele Spieler zudem das erste MMORPG überhaupt. Nostalgie spielt eine wichtige Rolle.

Neue Spieler wiederum werden über die Mobile-Versionen angelockt. Oldschool RuneScape gibt es schon länger auf Smartphones. Es gehört für uns auf MeinMMO zu den besten MMORPGs für Android und iOS.

Wie geht es RuneScape heute? 2019 schaffte es das RuneScape-Franchise einige Rekorde aufzustellen, darunter die meisten neuen Spieler seit Release und die höchste Abo-Zahl seit 2010.

2020 wiederum erschien RuneScape 3 auf Steam. Dort hatte es in den letzten 30 Tagen im Schnitt 5.634 Spieler und mehr als 8.000 waren gleichzeitig im Peak online. Zudem fällt die Bewertung mit 89 % positiven Reviews sehr gut aus.

„Ein Ort, an den man flüchtet, wenn man das Haus nicht verlassen darf“

Was sagen die Entwickler selbst zu ihrem Erfolg? In einem Interview zum 20. Geburtstag verriet Design Director Mark Ogilvie der Webseite PCGamesN, dass viele Spieler immer wieder zu RuneScape zurückkehren:

Für viele ist RuneScape ein Spiel, dass sie nie ganz verlassen, sie hören nur für eine Weile auf. Dieses Jahr sind viele dieser Spieler zurückgekommen.

Ein Grund für die große Rückkehr in diesem Jahr liegt in den Augen von Ogilvie daran, dass man in RuneScape abtauchen und den Alltag vergessen kann. Gerade in Zeiten von COVID-19 ist das für viele hilfreich:

Es ist ein Ort, an den man flüchten kann, an dem man sein Haus verlassen und seine Freunde treffen kann, selbst wenn die Welt so mitgenommen wird, wie sie es derzeit der Fall ist.

2020 gab es mit der Archäologie den ersten neuen Skill für RuneScape seit 4 Jahren.

Auch mit dem Release auf Steam sind die Entwickler sehr zufrieden. Dabei heben sie die besondere Community hervor, die es in RuneScape gibt. Diese soll schon einen familiären Charakter haben und besonders Neueinsteigern helfen, wie Lead Designer Dave Osborne verriet:

So viele Spieler warten nur auf eine Person als Mentor. Es gibt eine Menge Legacy-Accounts, aber es gibt nichts Besseres, als einen brandneuen Spieler unter seine Fittiche zu nehmen und ihm zu helfen.

Dave Osborne im Interview mit PCGamesN

Das alte MMORPG gehört für viele Spieler inzwischen zum Leben dazu. Doch das führt auch zu kuriosen Situationen:

Wer nun selbst Lust auf RuneScape entwickelt hat, kann sich kostenlos einen Account über die offizielle Webseite erstellen oder sich das Spiel über Steam oder die App Stores auf dem Smartphone herunterladen.

Wer hingegen Lust auf ein modernes Spiel hat, hat dieses Jahr gute Chancen. 2021 soll ein neuer MMO-Shooter vom Entwickler von RuneScape erscheinen.

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pupsy

Ich habe damals kurz nach Ostern 2003 begonnen RS zu spielen. Es hat mich fasziniert. Ich habe in der ganzen Zeit nicht wirklich aufgehört. Mindestens einmal im Jahr Spiele ich für ein paar Wochen wieder.
Dieses Jahr noch nicht, aber es hat ja erst angefangen.

Hauhart

Hab es mir vor ein paar Wochen mal wieder installiert.
Leider ist es technisch immer noch total veraltet. Allein die Steuerung und die umständliche Menüführung haben mich gleich weider den Deinstallbutton drücken lassen.
Es war damal zu Release und ist auch heute noch einfach nicht meins. Man ist glaube ich auch mittlerweile einfach zu sehr verwöhnt ^^

Chafaris

Echt spannend, zumal die Steam Bewertungen auch herausragend sind. Old School Runescape würde mich jetzt grafisch extrem abschrecken aber das „normale“ Runescape sieht immer noch ok aus und klingt spaßig. Vllt. schaue ich da mal rein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x