Mein-MMO.de sucht einen MMORPG-Autor für ESO im Home Office

Wir bei Mein-MMO.de suchen einen neuen Autor oder eine neue Autorin im Home Office, um von zu Hause aus über MMORPGs im Allgemeinen und über The Elder Scrolls Online (ESO) im Speziellen zu schreiben.

Wer wir sind

Mein-MMO.de wurde im September 2013 gegründet und ist mittlerweile Teil von Webedia Gaming. Wir begleiten ausschließlich Multiplayer-Online-Spiele, die über eine lange Zeit weiterentwickelt werden.

Über MMORPGs berichten wir seit der Gründung unserer Seite. MMORPGs gehören zu unserer DNA und wir berichten leidenschaftlich über Spiele wie World of Warcraft, The Elder Scrolls Online oder Final Fantasy XIV.

Wir erreichen jeden Tag zwischen 250.000 und 300.000 einzigartige Leser. Die schreiben etwa 4000 Kommentare in der Woche.

Täglich verfassen etwa 15 Autoren ihre Artikel, News, Stories und Guides über Online-Games.

Wir verfolgen den Ansatz, Spiele tiefergehend zu begleiten, Experten in einzelnen Games zu werden und nah an der Community dran zu sein.

e3 max mein mmo leya dawid sven

Was wir suchen

Wir suchen ausnahmslos Fach-Autoren für MMORPGs, die sich global mit diesem Genre beschäftigen und auseinandersetzen. Besonders wichtig sind tiefe Kenntnisse des Spiels „The Elder Scrolls Online“

Der Job besteht darin, Spiele aus dem Genre MMORPG zu betreuen und hier News oder auch kuriose Geschichten aus den jeweiligen Communities zu finden. Ihr solltet ein übergreifendes Interesse für MMORPGs haben und Euch mit mehreren Spielen in dem Genre befassen:

  • das MMORPG, das Ihr für MeinMMO vorrangig und intensiv covern sollt, ist dabei The Elder Scrolls Online. Hier wird der Fokus in den ersten Monaten auf einer intensiven Berichterstattung über die neue Erweiterung Elsweyr liegen
  • weitere MMORPGs, bei denen wir News-Bedarf haben, sind Titel wie Black Desert, Final Fantasy XIV. Herr der Ringe Online oder neue MMORPGs in Entwicklung (Lost Ark, A:IR, Ashes of Creation, Crowfall, Camelot Unchained, Pantheon) – hier sind Kenntnisse in einigen der Spielen wünschenswert

Ihr solltet die wichtigsten Informationsquellen zu den jeweiligen MMORPGs kennen und Euch breit über sie informieren können. Das können Kanäle der Publisher oder auch Fan-Foren sein.

Wir erwarten Autoren, bei denen das Handy klingelt und das Herz höher schlägt, wenn der offizielle Account des Spiels auch nur die kleinste Kleinigkeit twittert. Du schreibst für die Community. Ihr solltet deshalb nicht denken, dass Eure Meinung zu den Spielen die einzig richtige ist und die vehement vertreten.

Im Idealfall hast du schon Erfahrungen im Journalismus sammeln können und hast etwa für andere Seiten geschrieben oder einen eigenen Blog aufgezogen.

Das ist kein Vollzeit-Job, sondern es sind einige Stunden in der Woche. Wir erwarten wöchentlich etwa 4-7 News oder Artikel (Meinungen, Analysen, Specials) – wir sind da flexibel. Aber es ist notwendig, dass Zeit und Wille vorhanden sind. Die Arbeitszeit kann sich der Autor/die Autorin dabei selbst einteilen – bei wichtigen News sollte er aber zeitnah zur Stelle sein.

eso-katze-stream-titel

Was wir bieten

  • Wir bieten einen Einstieg in die Welt des Online-Gaming-Journalismus oder die Chance für einen erfahrenen Autor, Teil eines erfolgreichen Projekts zu werden. Die Arbeit wird aus dem Home-Office heraus online erledigt. Solltest du in der Nähe von München leben, ist es auch möglich, bei der Webedia Gaming im Büro vorbeizukommen und an Projekten zu arbeiten.
  • Du bist Teil eines dynamischen und hoch engagierten Teams aus leidenschaftlichen Gamern, Digital-Fachkräften und Autoren.
  • Du wirst vieles über Online-Gaming-Journalismus, über redaktionelle Abläufe und über die Arbeit als Freier Autor lernen.
  • Du wirst von unserem Team intensiv begleitet und in unsere Abläufe eingearbeitet.
  • Es ist ein aufregender, herausfordernder und interessanter Job, bei dem kein Tag wie der andere ist.
  • Geld gibt’s auch – Details klären wir im persönlichen Gespräch

Für wann ist der Job? Für sofort.

Wir freuen uns auf deine aussagekräftige, formlose Bewerbung an die Mail-Adressen:

  • dawid.hallmann@webedia-group.com
  • leya@mein-mmo.de

Stellt Euch und Eure Arbeit vor. Erzählt uns, wie Ihr Teil von Mein-MMO.de sein möchtet.

Wann ist Einsendeschluss? Bis zum 12. März 2019 nehmen wir Bewerbungen an.

Hinweis: Nachdem wir jemanden eingestellt haben, werden wir alle Bewerbungen löschen. Aber vorher sollte jeder eine Zu- oder Absage erhalten haben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
34
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nyaromight

Ah schade. Wäre es für Final Fantasy XIV , hätte ich mich beworben.

InspectorXyto

Ich habe mal ein Kinderbuch geschrieben… aber nicht absichtlich.

BranTarik

8€ für 300+ Worte habe ich Mal vor paar Jahren verdient bei einer „News Seite“ welche im Grunde ähnlich wie hier arbeitete.
Solch einem Text konnte ich innerhalb von ein paar Minuten eintippen, womit mein Tagesgehalt sozusagen variabel war.

Konnte das knapp 6 Monate durchhalten, dann Schreibblockade und ade mit dem Job. Schreiben mache ich immer noch gerne und viel, nur eben nicht mehr für Geld mit dem Druck dahinter denn das kostet mich mental zu viel auf Dauer…

Gerd Schuhmann

Wir arbeiten da schon ein bisschen anders als 8€/300 Wörter/paar Minuten.

Generell haben wir schon ein hohes Tempo, was daran liegt, dass die Autoren meist Themen behandeln, in denen sie sich gut auskennen und von 0 an recherchieren müssen. Aber Fließbandarbeit ist das hier auch nicht.

Wir suchen ja einen Autor, der für uns dann Experte in einem bestimmten Themengebiet arbeitet.

Gerd Schuhmann

Die Bewerbungen sind noch offen. 🙂

Bei so einem Artikel von „Recycled zu sprechen“ finde ich auch schwierig. 🙂

Graf Grandula

HAlo ich bin geeignet für diesen Job

Hab mal eso angespielt war zwar echt öde nach kurzer Zeit hab aber dem später ne zweite Chance gegeben aber nach Lvm 10 wieder aufgehört.

Für den Job würde ich nochmal probieren zu spielen auch wenn es echt nen Schrott spiel ist(nohate).

Kenne mich in jugenjargon aus und bin voll fly am been.

Zu meinen Qualifikationen:

Besitze ein Zockerzimmer und hab schon ts3 und Skype installiert da können wir sofort loslegen.

Pc ist ganz gut aufgerüstet

Intel Core i9-9980XE
Gigabyte X299 Designare EX, Intel X299
NVIDIA TITAN RTX 24GB GDDR6
64GB DDR4-2666 Corsair Vengeance Pro (4x 16GB, RGB)
500GB Samsung 970 Evo Plus Series
Corsair H150i Pro RGB CPU-Wasserkühlung

Somit könnte ich auch bessere spiele direkt testen wenn ich nicht mehr den eso Schrott spielen muss.

Bin pünktlich zuverlässig fleißig und motiviert.

Würde mich über eine schnelle Zusage echt freuen.

vanillapaul

Humor hast du ja. ????

björn brauer

Super,habe echt gut Lachen müssen…

N0ma

Am PC musste noch ein bisschen schrauben, aber der Rest passt.

Gast

Du bist der Mann/Frau/Diverse für MeinMMO. Mit deinen QulifQualifikat übertrifftst du sogar den Herrn Schuhmann. Allerdings ist deine Hardware etwas minderwertig. Hoffe aber dennoch bald hier von dir lesen zu dürfen. Du bist ein Ehrenmann.

Lammktze

Wann ist Einsendeschluss? Bis zum 5. März 2019 nehmen wir Bewerbungen an.

Wird eng

Gerd Schuhmann

Bis zum 12.März. 🙂

N0ma

Ich bin zu kritisch.

Bodicore

Ich würde es ja gerne machen, aber leider habe ich keine Ahnung wie ich die ganzen Buchstaben kombinieren soll damit diese sinnvolle Sätze bilden.

Subjunkie

Jaja was sagte der Nord: „Ich habe versucht das Buch zu lesen, aber die Buchdeckel lagen zu weit auseinander…“ xD
Ich empfehle da das Buch „ABC für Barbaren! 😀

DiabloDBS

Ich hab nicht wirklich die Zeit, um eine ‚feste‘ Stelle anzunehmen mit regelmäßigen Anforderungen zu füllen. :-/
Ansonsten würde ich schon gerne mal wieder den einen oder anderen Bericht schreiben.

ratzeputz

Wenns dazu ein Date (getarnt als Vorstellungsgespräch höhö) mit Leya gibt, geht sofort eine Bewerbung raus 😀

Ne Scherz beiseite … ich schreibe zwar sehr gern (momentan aber eher Belletristik) und hab in der Vergangenheit auch schon für ein PS2 Magazin Testberichte geschrieben aber ich spiele zu wenig ESO, um mich als Autor in dieser Thematik zu versuchen.
Die paar Stunden könnte ich als ohnehin schon freiberuflicher Softwareentwickler schon noch aufbringen.
Wenns mal zu HDRO, SWTOR oder Secret World einen Aufruf gibt, bin ich dabei 😀 (grade HDRO is meine heimliche MMORPG Liebe)
Sind aber wohl ZU sehr Nische 🙁

Franziska Geiger

schade nur, das ich nicht so gut schreiben kann, also bin ich alles andere als ein fach autor ^^ aber eso spiel ich … viel zu gern xD

Dukuu

Vor drei Jahren war ich noch arbeitslos und damals hätte ich mich sofort beworben 🙂 Nur hab ich „leider“ mittlerweile einen ziemlich guten Job und dazu einen eigenen Blog, der es mir erlaubt über alles zu schreiben, wonach mir der Sinn steht. Hauptberuflicher Wortakrobat zu sein find ich dennoch spannend, weshalb ich eure Stellenausschreibungen immer mit einem Tropfen Wehmut im Herzen lese. Naja… *seufzt*

Momo

Das klingt echt verlockend. Nur leider liegt mir das schreiben nicht.

PS: auch für FF14? was ist mit Irie passiert?

Gerd Schuhmann

Irie ist Community-Managerin und hat da richtig viel zu tun. Sie wird weiter FF14 schreiben, aber es wär gut, wenn sie ein bisschen Unterstützung hätte.

Julian Von Matterhorn

Mein Beruf hat leider meinen Schreibstil versaut – das wäre ne lustige Vorstellung nen ESO Artikel im Medical Writing Stil zu schreiben. Nur lesen will das nachher keiner eurer Besucher :O

terratex 90

geld gibts auch xD

Leya

Für diesen Job nicht so üblich, wie man denken könnte 😉

terratex 90

wieso sollte man dann seine zeit damit verschwenden?

Saigun

Das ist der Gameingbereich. Was Arbeitsbedingungen angeht, finde ich den recht seltsam. Wenn man von Blizzardmitarbeitern liest, die sich eine Wohnung teilen müssen, damit sie überhaupt mit ihren Lohn durch kommen, dann aber trotzdem mit Feuereifer bei der Sache sind, ich finde das echt verrückt. Man muss seinen Job echt lieben, wenn man sowas mitmacht. Für mich währe das unvorstellbar.

terratex 90

naja jedem das seine, heulen darf man dann aber nicht xD

N0ma

unbezahlte „Praktikanten“ gibts (aktuell muss man wahrscheinlich sagen gabs) in vielen Bereichen

Erzkanzler

Tja es gibt viele die bei Gaming-Branche an tolle Lofts, gemeinsame Parties, Geld und Ruhm denken. In der Realität sieht das dann anders aus.

Mein Bruder hatte (vor Jahren) ein relativ interessantes Angebot von Ubisoft, hat sich aber letztlich entschieden im Finanzsektor zu arbeiten. Unbefristet, mehr Geld, keine Crunchphasen, und letztlich… ist es egal für welches Produkt du programmierst, im Alltag macht das nicht den großen Unterschied nur das die Bedingungen in der Gaming-Branche meist deutlich härter sind.

Auch ich hab als CM viel Spaß gehabt, aber auch das war ein schlecht bezahlter Job bei dem erwartet wurde, man möge sich doch bitte aufopfern immerhin dürfe man den Traum leben…

Angebot und Nachfrage, solang solche Jobs glorifiziert werden (und ich mein jetzt nicht Autor bei MeinMMO), gibt es genug willige die sich ausbeuten lassen. Aber das ist in anderen Branchen nicht anders.

old dog

Alles Gauner und Banditen. Wer ist eigendlich der Dumme, der Ausbeuter oder der Ausgebeutete?

PetraVenjIsHot

Jo, grad bei den Leuten die das Zeug am Ende programmieren müssen ist das ist wie bei Tom Sawyer der jedem erzählt wie viel Spaß es macht den Zaun zu streichen.

Leya

Gerade in kleineren Ländern wird Gaming-Journalismus oft nicht bezahlt. Da fällt das dann unter „Aber das ist doch dein Hobby! Du machst das doch gerne. Du bekommst doch auch mal nen Key für nen Test“. Generell haben Leute in kreativen Berufen es oft schwer, dass ihre Arbeit auch als Arbeit und nicht als Hobby anerkannt wird. Ich kenne ein paar Freelance-Grafiker/Zeichner, die auch oft Anfragen von Leuten bekommen, die nicht gewillt sind zu bezahlen.

terratex 90

soll ja einige seltsame hobbies geben 😀 kostenlose zeit gibts von mir nur für freunde und familie xD

Lootziffer 666

„Freelancer“ wo? wo sind meine Brüder und Schwestern? 😀
ach ne halt…falscher Artikel xD

Gerd Schuhmann

Im Gaming ist es bei vielen Seiten üblich, dass man den Autoren dann Testexemplare und Reisen anbietet und dann sagt: Wir können im Moment noch nichts bezahlen, aber vielleicht ja eines Tages.

Das ist tatsächlich auch bei vielen „Nicht-Gaming“-Seiten so, dass die Magazine neuen Autoren sagen: „Wir zahlen nichts, aber du hast ja die Ehre, dass wir deine Sachen veröffentlichen und das ist dann deine Chance, um bei anderen Magazinen bezahlte Jobs zu kriegen.“

Das war mal ein Riesenthema unter Schreibern. Dieses „Writing for Exposure.“

Generell ist es so, dass der Wechsel von „Print“ zu „Online“ einfach für viele Magazine große wirtschaftliche Einbußen mit sich gebracht hat. Durch AdBlock usw. Und es einfach schwierig ist, das gegenzufinanzieren.

Wer reich werden möchte, sollte kein Autor werden.

Zindorah

Als Autor muss man viel aus Leidenschaft machen 🙂

Ich denke auch, wer nur Geld will, sollte auch nie Autor werden.

Gast

Ihr wollt also ca. 10 – 14 Stunden Arbeit die Woche für NICHTS, respektive die Ehre für euch schreiben zu dürfen? Sorry, ich bekomme gerade einen Lachkrampf. Auf welchem Stern lebt ihr denn. Seid ihr Kommunisten? Leistung muss sich lohnen. Ich denke ihr überschätzt euch. Da ist es ja lukrativer „Fake News“ für die Russen zu schreiben. Arbeitet ihr alle auch umsonst?

Gerd Schuhmann

Nein, wollen wir nicht. Steht extra im Artikel, dass wir einen bezahlten Job zu vergeben haben.

Ich hab hier gesagt: Bei vielen anderen Seiten ist es so, weil das meiner Erfahrung entspricht, als ich mich umgesehen habe, ob ich für andere Seiten schreiben kann, als ich 2013 mit der Idee gespielt habe, das ernster zu betreiben.

Dawid

Seit der Gründung bekommt jeder, der hier einsteigt, Geld für seine Leistung. Damals habe ich das noch aus privater Tasche gezahlt und Schulden angehäuft. Wir sind noch NIE so rangegangen, Autoren, selbst wenn sie Neulinge in der Branche sind und viele Stunden in der Woche von Fachleuten 1:1 und in Workshops geschult werden müssen, nicht zu bezahlen.

Jahad

Über wie viel reden wir hier ? Immerhin 4-7 News oder Artikel, etc.
Also sagen wir 2 Stunden Arbeit pro Tag multipliziert mit 7 ergibt eine 14 Stunden Woche.

Leya

Gehalt wird nur im persönlichen Gespräch geklärt.

Starthilfer

Cool, dann gibt es wieder etwas regelmässiger news zu ESO.
Teilweise gibt es ja gerade mal noch 1-2 Artikel die Woche. Sofern kein Addon ansteht.
Hoffe ihr findet einen Autor, der neben den MMORPG’s auch die Alten Elder Scrolls Teile kennt und ein fundiertes Basiswissen über Nirn hat.

Fronk

Keine Vollzeitstelle? 4-7 News pro Woche? Ich glaube ihr wisst nicht, wie viel Arbeit ein guter Artikel macht.

Dawid

Ne, wir haben da absolut keine Erfahrungswerte. 😉

Das wäre 1 normale News für einen ganzen Tag. Das wäre viel zu viel, zumal der Autor nicht groß redaktionelle Aufgaben übernimmt.

P.S.: Es wird sicherlich Phasen geben, z.B. zum Release einer Erweiterung, wo wir anbieten werden: So viel wie möglich und das bezahlen wir auch. Oder wenn der Autor Zeit hat, dass wir 1 großes Special extra in Auftrag geben, das dann auch länger dauern kann. Oder es gibt dann auch Wochen, wo wir eine andere Aufteilung zwischen News und Specials wählen.

Gerd Schuhmann

Wer mit dem Schreiben von Artikeln Geld verdienen möchte, der ist dringend beraten, an seiner Arbeitsgeschwindigkeit zu arbeiten und dabei gleichzeitig noch für gute Qualität zu sorgen.

Wer eine Vollzeitstelle braucht, um 4-7 „300 Wörter“-News die Woche zu schreiben, den suchen wir definitiv nicht.

Leya

Ein Vollzeit-Autor schreibt bei uns um die 5 News am Tag, die ungefähr 1-2 Stunden kosten. Ein großes Special kann so 4 Stunden kosten und ein große Liste wie „Die 5 besten Free2Play-MMOs“ kann auch ein Arbeitstag sein. Ein Anfänger wird sicher mal länger brauchen und das ist ok. Unsere erfahrenen Autoren können sich aber an diese Richtwerte halten, weil sie effizient arbeiten und auch ein gewisses Grundwissen mitbringen.

Dawid

Ein weiterer Punkt ist auch, dass wir jemanden suchen, der sich bereits mit ESO gut auskennt. Es ist etwas völlig etwas anderes, wenn du dich ganz neu in einem Themenbereich einarbeiten musst.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x