Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test
Besser als der Hate, schlechter als der Hype

Wir haben die Vollversion von Mass Effect: Andromeda auf Herz und Nieren getestet. Gelang BioWare ein Meisterwerk? Oder ist alles nur Schall und Rauch? Wir beantworten alle Fragen in unserem Test zu Mass Effect: Andromeda.

Die letzten 3, 4 Tage hat man von mir relativ wenig auf der Website gelesen, was daran liegt, dass ich jede freie Minute in Mass Effect: Andromeda gesteckt habe. Jetzt darf ich auch endlich öffentlich darüber sprechen und präsentiere Euch mein Review zu BioWares neuestem Rollenspiel. Wird ME:A seinen legendären Vorgängern gerecht? Gelingt BioWare wieder ein richtig gutes Spiel? Oder ist alles nur ein großer Hypetrain ohne Substanz? Ich hoffe Euch mit diesem Review ein paar Antworten geben zu können.

Spoilerwarnung: Im Review wird es einige Spoiler zur Story geben. Diese behandeln aber nur die ersten paar Stunden Spielzeit oder erklären das „Ausgangssetting“. Darüber hinaus gibt es kleinere Details zu einzelnen Charakteren. Ich habe versucht darauf zu achten, niemandem das Spiel mit Spoilern zu vermiesen.

Der Einstieg – Eine Katastrophe

Ich habe es schon kurz in diesem Beitrag angesprochen, aber es ist mir unverständlich, wieso EA eine 10-Stunden-Trialversion veröffentlicht hat. Der Anfang von ME:A ist das schlechteste, was ich in allen „Mass Effect“-Teilen erlebt habe.

Mass Effect Andromeda Salarian Ark
Die Archen sind verschwunden – eines unserer Hauptziele ist das Finden und Retten der 20.000 Insassen.

Das „Tutorial“ hat wirklich alle abgedroschenen Zutaten eines Hollywood-Actionstreifens der Marke „Independence Day“.

  • Dramatische „Ich opfere mich, damit du leben kannst“-Szene
  • Aliens, die böse und skrupellose Mörder sind
  • Hauptcharakter, der wie ein „Auserwählter“ Wunderkräfte hat, um uralte Mechanismen zu betätigen

Nein, die ersten Stunden präsentieren ME:A wirklich in keinem guten Licht. Mehrfach dachte ich „Lass es sein, Cortyn. Behalte Teil 1-3 in guter Erinnerung. BioWare hat es vergeigt.“ Doch ich bin froh, mich durch den zähen Einstieg durchgebissen zu haben und kann Entwarnung geben für alle, die ähnliche Gedanken hatten wie ich: Es wird besser und besser.

Das Grundszenario – Reise in eine neue Galaxie

ME:A startet zwischen den Ereignissen von Mass Effect 2 und 3. Commander Shepard ist ein bekannter Held der Menschheit, der die Citadel vor einem Angriff der Geth bewahrt hat. An die Reaper glaubt, bis auf ein paar Verschwörungstheoretiker, niemand so wirklich und der Galaxis geht es gut.

Doch die Ressourcen der Milchstraße sind begrenzt und es warten noch viele fremde Galaxien darauf, erforscht zu werden. Durch Scanner erkennen Wissenschaftler in der fernen Andromeda-Galaxie sieben „Goldene Welten“, auf der Menschen siedeln könnten – es folgt die Gründung der Andromeda Initiative.

Mass Effect Andromeda Kett Ship
Schon kurz nach der Ankunft sagt diese Szene: Wir wollen Euch nicht.

Die Reise in die Galaxie Andromeda dauert mehr als 600 Jahre, weshalb die Freiwilligen in Cryo-Schlaf versetzt werden. Insgesamt fliegen 5 Schiffe los: Der Nexus, ein Knotenpunkt, der als „neue Citadel“ in Andromeda fungieren soll, und jeweils vier Archen mit 20.000 Mitglieder einer Spezies: Menschen, Asari, Salarianer und Turianer.

Gestatten? Ryder, Pathfinder der Initiative

640 Jahre später wachen wir aus dem Cryo-Schlaf auf der Arche der Menschen auf und stehen vor dem Nichts. Die „Goldene Welt“ ist verwüstet und unbewohnbar. Dazu gibt es noch eine riesige Weltraumanomalie, die „Scourge“, die bei Berührung einen großen Teil der Technik vernichtet (und natürlich haben wir das Teil frontal gerammt).

Mass Effect Andromeda SAM

Das „Pathfinder“-Team der Arche wird geweckt. Pathfinder dienen als Späher und Repräsentanten der Initiative. Sie sollen Planeten zum Siedeln finden und im Falle von Kontakt mit fremden Spezies freundlich und diplomatisch vorgehen, um Konflikte zu minimieren und Handel zu ermöglichen. Je nachdem, ob wir einen männlichen oder weiblichen Charakter spielen, sind wir Sara oder Scott Ryder – Sohn oder Tochter des aktuellen, anführenden Pathfinders der Menschen.

SAM – Die künstliche Intelligenz im Kopf

Alle Mitglieder des Pathfinder-Teams haben Technik in ihren Körpern verbaut, die von einer künstlichen Intelligenz beseelt ist. SAM hilft bei der Analyse von Probleme, liefert Lösungsvorschläge und sorgt dafür, dass all unsere Entdeckungen direkt zurück an die Arche und den Nexus geschickt werden. Dass SAM ganz nebenbei jeden unserer Gedanken lesen kann, macht ihn auch ein bisschen gruselig.


Auf der nächsten Seite geht es um die großen Fraktionen von Andromeda.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

31
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
cyber
cyber
3 Jahre zuvor

„War Bioware jahrelang Rollenspiel Vorreiter und Wegbereiter, ist man mittlerweile nur noch ein Mitläufer. Auch weil man im Gegensatz zur Konkurrenz das Risiko scheut und daher stagniert.“ – 4players

Cortyn würdest du das so unterschreiben?
Ansonsten hat 4p 78 Punkte vergeben was für ihre Verhältnisse heißt, dass man es durchaus spielen kann.

Cortyn
Cortyn
3 Jahre zuvor

Hm, find ich schwierig. ME:A ähnelt natürlich den Vorgängern, aber das war vom Grundprinzip immer so – da hält man ja auch an etwas fest, dass Fans der Serie mögen.

cyber
cyber
3 Jahre zuvor

Es kommt sicher auf den Standpunkt drauf an. Und ich frage mich zu dem welche Konkurrenz gemeint ist. Ohne Beispiel ist es für mich eher eine subjektive „Worthülse“ /Floskel.
The Witcher 3 basiert ja zum Beispiel bis auf Gwent auch auf seine Vorgänger. Klar fand eine allgemeine Weiterentwicklung statt, aber wirklich bahnbrechend neues gab es auch nicht.

Und klar hat Bioware in den letzten Jahren kein neues Franchise geschaffen. Dragon Age und Mass Effect wurden abgeschlossen und statt die Gelegenheiten für ein neues Setting zu nutzen haben sie auf etwas bewährtem aufgebaut. Wobei man den Entwicklern nicht immer die Schuld dafür geben kann, der Publisher hat ja auch immer ein Wörtchen mitzureden. Ob die Entwickler lieber etwas neues geschaffen hätte und ihnen Andromeda nur vorgesetzt wurde werden wir wohl nie erfahren.

Cortyn
Cortyn
3 Jahre zuvor

BioWare hat doch vor einer Weile ein neues Franchise angekündigt. Da arbeiten sie schon dran.

Bodicore
Bodicore
3 Jahre zuvor

Wenn es Cortyn nicht macht… Ich unterschreibe dir das wink
Ich finde das Spiel toll aber es ist halt nichts wirklich spezielles, oder sonderlich innovatives. Das ist keine Kritik ich mag Mass Effect lieber so traditionell wie möglich.

Ich finde es eh mutig und toll von Bioware das sich noch ein Mass Effect gemacht haben.
Ich befürchtete schon dass das Thema Mass Effect nach dem dritten Teil vom Tisch wäre.
Die Community hatte sich echt wie die grössten Untermenschen benommen. Das war echt zum schämen kein Wunder macht man jetz kaum Experimente.

DarokPhoenix
DarokPhoenix
3 Jahre zuvor

Respekt an den Verfasser, danke für den aufwändigen Artikel smile

Also ich habe das Spiel noch vor Ablauf des Trials deinstalliert. Durch den Artikel werde ich trotzdem nochmal reinschauen, will wissen was da noch gutes kommt razz Die ersten Stunden war ich echt schockiert.

????‍♂️ | SpaceEse
3 Jahre zuvor

Das klingt ja nun doch alles ganz gut, werds mir auch direkt zulegen!

Quickmix
Quickmix
3 Jahre zuvor

Mega Game! This Is It!

JimmeyDean
JimmeyDean
3 Jahre zuvor

Danke für den tollen Test. Ist sehr angenehm zu lesen und schafft es auffällig präzise die Kritikpunkte, nicht nur anzusprechen, auch einzuordnen.
Nach 12 Monaten Division-Grind kommen mir Story und Charaktere gerade recht. Und dank deiner Arbeit bin ich mir jetzt sicher, mit ME:A (neben Horizon) bestens aufgehoben zu sein.

Chief
Chief
3 Jahre zuvor

Freu mich wie ein kleines Kind an Weihnachten. Mass Effect ist ein super Game. Ich habe Teil 1 – 3 öfter durchgespielt und mir haben alle sehr gut gefallen.

Luriup
Luriup
3 Jahre zuvor

Hmm habe gerade in den Komentaren unter einem ME:A Artikel einer US Seite gelesen,
das neben den bereits bekannten Animationen
auch die engl. Sprachausgabe bemängelt wird.
Von schlechte deutsche auf schlechte engl. zu wechseln,
wäre dann den Teufel mit dem Belzebub austreiben.^^

Jona
Jona
3 Jahre zuvor

Allein die Einleitung dieses Artikels bringt es auf den Punkt. Das Spiel wird genau zum Ende der Trial sprungartig besser smile Genau nachdem man durch die Tür gegangen ist… so in etwa. Achja, hab die Vollversion bereits mit einem koreanischen VPN aktiviert und zock fröhlich dahin smile

Nookiezilla
Nookiezilla
3 Jahre zuvor

Welche VPN kannst du da empfehlen? Würde auch gerne direkt loslegen, habe heute frei smile

Jona
Jona
3 Jahre zuvor

Gibt dazu eh schon diverse Guides mit Empfehlungen. Ich hatte von früher noch SoftEther auf der Platte. Das Ding erledigt seinen Job. Wurde nach der Aktivierung sowieso gleich wieder deaktiviert.

Für die Sicherheit übernehme ich hier allerdings keine Gewähr smile

Phinphin
3 Jahre zuvor

Ja, das mit der Minimap hat mich auch extrem gestört. Ständig musste ich „M“ drücken, um die Karte aufzurufen. Das beste ist ja, dass man unlogischerweise der Karte anschließend nicht wieder mit der Taste „M“ schließen konnte. Stattdessen muss man „Esc“ drücken. Wird dann aber nicht wieder direkt ins Spiel geworfen, sondern ins übergeordnete Menü (mit Speichern, Laden, Inventar, etc.).

Auch toll ist es Punkte für Fähigkeiten zu verteilen und die Punktverteilung mit „Esc“ bestätigen zu müssen. Während in anderen Menüs Bestätigung mit „enter“ durchgeführt werden müssen und „Esc“ die Änderungen verwirft. So viel zum Thema, das ist kein Konsolenport, wir entwickeln eine eigenständige Version für den PC…

Das Spiel hat so viele qualitative Schnitzer, dass sie froh sein können, dass mir das Gesamtwerk trotzdem gut gefällt. Werde es mir am Wochenende für nen 40er holen. Da mach ich sicher nicht viel falsch.

marty
marty
3 Jahre zuvor

Ein echt gelungener Artikel. Ich habs eh vorbestellt und die ganzen negativen Dinge schrecken mich nicht ab. Ich bin mir sicher, dass es mir gefällt. Und dein Artikel hat mir den Rest bzw. die Bestätigung gegeben. Und die vielen Nebenmissionen stören mich gar nicht. Fand die beim Witcher und jetzt bei Horizon sehr angenehm und ich Level halt gern wink
Bis Donnerstag!!!

Faisn
Faisn
3 Jahre zuvor

Als Mass Effect Fan der ersten Stunde, haben mich diese ganzen negativen Meldungen doch sehr erschrocken….
Wegen der Spoilern hab ich nur das Fazit gelesen, und es lässt mich wieder aufatmen, danke dafür!

Preload fertig, kann Donnerstag werden, möglichst noch vor 10 Uhr

Caldrus82
Caldrus82
3 Jahre zuvor

Och nö, wieder diese ur-langweilige Ressourcen-Sammelei ? Da ist es bei mir vorbei, bevor es angefangen hat.

Freeze
Freeze
3 Jahre zuvor

Hatte die ganze Zeit die Hoffnung das es besser ist als der Ruf in den letzten Tagen und ist zum Glück wohl auch so. Die Wartezeit verkürz ich mir nun noch mit der Mass Effect Apex HQ App und schicke meine Einsatztrupps auf Missionen grin

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Ich bin direkt zum Fazit gesprungen und da steht genau das was ich mir erhofft hatte. Jetzt wird das Warten noch schwieriger, auch wenn es ab jetzt nur noch genau 48h sind, bis ich auf der PS loslegen kann. ????

Zord
Zord
3 Jahre zuvor

Schöner Testbericht. Das beruhigt mich ziemlich, bislang hab ich eigentlich noch nicht viel positives über das Spiel gehört. Ich hoffe mal das nach dem Durchspielen noch ein Update mit endgültigen Fazit folgt (und das hoffentlich nicht an einem Mittwoch wink ).

Cortyn
Cortyn
3 Jahre zuvor

Davon kannst du ausgehen.

Zoe
Zoe
3 Jahre zuvor

Danke für diesen ausführlichen, toll geschrieben Test! Ich habe mehrere Tagen überlegt, ob ich meine Vorbestellung stornieren soll. Gerade einige der heutigen Tests haben mich doch arg ins Grübeln gebracht.

Aber mit Deinem Test hast du es tatsächlich geschafft, meine Vorfreude zurück zu holen. Und ich habe jetzt doch ein bisschen den Eindruck, dass so einige Tester MEA wie einen Shooter gespielt haben und denen die ganzen Kleinigkeiten (wie die Gespräche auf dem Schiff, scheinbar langweilige Fetch Quests, aus denen interessante kleine Geschichten entstehen, die Persönlichkeiten der Begleiter usw) gar nicht aufgefallen sind. Überall liest man nur „DAI im Weltall“…

Ich denke, da kann ich über die Negativpunkte hinwegsehen und freue mich auf Donnerstag smile

bernd van straelen
bernd van straelen
3 Jahre zuvor

Eigentlich hast du geschafft, genau das in Einzelheiten zu beschreiben, auf was ich bei dem Game aus war. Hätte ich es nicht schon gekauft wäre es eine phantastische Kaufempfehlung für mich. Danke dafür.

Andy Boultgen
Andy Boultgen
3 Jahre zuvor

Also ich lese den Artikel nicht wegen Spoiler ????

OstseeRebel
OstseeRebel
3 Jahre zuvor

Spitzen Artikel Cortyn , Danke dafür .

Cortyn
Cortyn
3 Jahre zuvor

Meine Finger bluten ein bisschen und meine Augen auch. Aber ich muss einfach noch eine Nacht spielen… – Gerne, dafür mach ich das ja smile

Alzucard
3 Jahre zuvor

Bei den Gesichtsanimationen würden mir auch die augen bluten xD

OstseeRebel
OstseeRebel
3 Jahre zuvor

Ja schätz dich glücklich mit dem Vollversion Privileg . Mir hat der Artikel definitiv geholfen,dem Kauf positiver gesinnt zu sein .

Ian C.
Ian C.
3 Jahre zuvor

Klasse Arbeit, der Test! Schön umfangreich, und insbesondere sehr löblich, dass du nochmal extra auf die Kritikpunkte eingegangen bist. Da wird so einiges relativiert, bzw. so betrachtet, dass man sich selbst ein Urteil bilden kann. So Tests, wie diesen, könntet ihr/du gerne häufiger machen.

Alzucard
3 Jahre zuvor

Kommt vermutlich nicht an no mans sky größe heran, aber so wie es geschildert wird ist es vermutlich in fast allen dingen besser. Mal vielleicht abgesehen vom Base building aspekt xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.