Diese echten Inhalte versteckte Secret World Legends in ihrem Aprilscherz

Funcom hat passend zum 1. April scherzhafte Patchnotes für das MMO The Secret World Legends veröffentlicht. Doch wie sich nun herausgestellt hat, sind einige der Inhalte echt und wurden so ins Spiel übernommen.

Was stand in den Patchnotes? Der Patch 2.3.2 mit dem Namen „Shenanigans“ (zu deutsch etwa „Unfug“ oder „Blödsinn“) sollte allerhand verrückte Neuerungen enthalten:

  • Granaten, die zu einer 3%-Chance eine Fehlzündung haben und den Werfer zu verletzen
  • Charaktere, die plötzlich Liebe finden oder sich wieder daten
  • Dungeons, an denen einfach nichts veränderte wurde, die aber trotzdem in den Patchnotes erwähnt werden sollten
  • Mindestens vier neue Bugs

Doch aufmerksamen Mitgliedern aus der The Secret World Datebase ist aufgefallen, dass einige angekündigte Änderungen doch ins Spiel übernommen wurden.

Secret World Legends Tokyo Orochi Projects

Welche Inhalte der Patchnotes war echt? Immerhin acht Punkte aus dem Aprilscherz haben es tatsächlich ins Spiel geschafft.

So wurde unter anderem eine neue Mission hinzugefügt, über die die Spieler Gegenstände für das Museum des Okkulten verdienen können.

Zudem wurde ein neuer Gegenstand ins Spiel gebracht, mit dem man sich Hauskatzen beschwören kann. Man erhält den Zugang dafür aus dem „Rosenbrawl“, einem neuen PvP-Minispiel, welches ebenfalls in den Patchnotes stand.

Auch im PvP-Modus „Shambala“ gab es Neuerungen. So kann man dort nur noch im 5 gegen 5 gegeneinander kämpfen, während vorher 10 Spieler auf jeder Seite erlaubt waren. Auch die Belohnungen wurden verbessert.

PvP-Zone-Shambhala
Die PvP-Arena Shambala

Das passierte in letzter Zeit in The Secret World Legends: Aktuell ist es relativ ruhig um das Horror-Action-Mystery-MMO von Funcom.

Im November erschien als neuer Content das Update Dark Agartha, welches von den Spielern mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde. Viele hatten auf eine neue Geschichte gehofft und stattdessen nur Boss-Grind bekommen.

Dafür kam jedoch das überarbeitete Halloween-Event bei den Spielern sehr gut an.

Für den Entwickler Funcom war das Jahr 2018 das erfolgreichste in ihrer Geschichte. Außerdem kündigten sie ein neues Spiel an, welches zwar kein MMO werden, aber viel von The Secret World übernehmen wird:

Mehr zum Thema
Das neue Spiel von Funcom spielt in der Welt des MMORPG Secret World
Autor(in)
Quelle(n): Patchnotes 1. AprilMassively
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.