In Albion Online sollen wandernde Monster die Spieler auf Zack halten

Die Entwickler des Sandbox-MMORPGs Albion Online werden eine große Änderung einführen: Monster, die nicht mehr nur an bestimmten Stellen lauern, sondern auch durch die Spielwelt wandern.

Man kennt das aus MMORPGs: Monster lauern zumeist an bestimmten Orten und warten nur darauf, dass Spieler sie angreifen. So können die Spieler ihre Taktiken planen und die Horden besiegen. Dieses Prinzip wird Albion Online bald auf den Kopf stellen. Denn Monster sollen dann auch durch die Spielwelt wandern, was die Erkundungsmissionen noch gefährlich macht.

albion_online_kampfsystem

Trefft wandernde Monster in der Spielwelt

Mit dem Lancelot-Update führen die Entwickler dann folgende Änderungen ein:

  • Scouts, Diener und Elite-Kämpfer wandern durch die Open World
  • Diese wandernden Mobs geben mehr Belohnungen, teilweise riesige Mengen Ruhm und Silber als Beute
  • Häufigkeit und Schwierigkeit der wandernden Mobs variiert von einfachen Spähern bis zu mächtigen Bossen
  • Mehr Begegnungen in der Spielwelt
  • Mehr Aktivitäten in der Spielwelt

Albion Online 2

Luxusgüter heizen Wirtschaft und PvP an

Daneben führen die Entwickler mit dem kommenden Update auch Luxusgüter ins Spiel ein. Dabei handelt es sich um Relikte aus den 18 verschiedenen Phasen des Altertums von Albion, die bei Sammlern in Städten sehr begehrt sind. Viele dieser Luxusgütern findet ihr bei Mobs unabhängig von deren Aufenthaltsort. Luxusgüter wirken sich auf das Wirtschaftssystem des MMOs aus und heizen auch das PvP an, da die Items sehr selten sind und jeder sie haben möchte.

Mehr zum Update Lancelot des MMORPGs Albion Online wollen die Entwickler in den kommenden Wochen verraten. Das Update ist für einen Release im März geplant.

Erst vor kurzem gaben die Entwickler von Albion Online bekannt, sehr viele Mitarbeiter entlassen zu müssen.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.