Dual Universe: Hungrige Spieler bauen ein McDonald’s

Das Sandbox-MMO Dual Universe will den Spielern enorm viele Freiheiten geben, die auch schon jetzt in der Pre-Alpha durchschimmern. So bauen Spieler ein Restaurant der Fastfood-Kette McDonald’s.

In der aktuellen Version von des Weltraum-Onlinespiels Dual Universe ist es möglich, die Planeten zu verändern und Gebäude sowie Raumschiffe und Raumstationen zu bauen. Dies läuft ähnlich wie in Minecraft ab. Aktuell sind hierfür noch keine Rohstoffe nötig, doch das wird sich bald ändern. Dann müsst ihr Ressourcen abbauen und diese dienen dann dazu, dass ihr Objekte erschaffen könnt.

dual universe city

McDonalds im All

Diejenigen, die schon jetzt in dieser frühen Testphase des Spiels dabei sind, toben sich in der Spielwelt aus. Sie bauen etwa Tempel um mysteriöse Monolith, die sie auf Planeten finden und ganze Städte.

Wer in diesen Städten herumwandert, der kann dort sogar McDonald’s Restaurants oder ein Subway finden. Diese Gebäude lassen sich betreten und ihr entdeckt dort sogar Menükarten.

Mc-Donalds-Dual-Universe

Bildquelle: PCGamer

Später soll es ein reges Treiben in diesen von Spielern erschaffenen Städten geben, wenn Tausende von Spielern im Universum unterwegs sind. Klar, dass die auch mal Lust auf einen Burger haben.

Das Bauprinzip funktioniert momentan sehr einfach:

  • Ihr wählt aus eurem Inventar Objekte aus, die ihr frei nach euren Vorstellungen aneinander „klebt“.
  • Das Spiel erkennt eigenständig, was ihr vor habt. Etwa, dass ihr den Antrieb eines Schiffes baut und dieser funktionieren muss oder, welche Funktion das Cockpit haben soll
  • Auf diese Weise baut ihr einfach Objekte wie Raumschiffe, Raumstationen, Gebäude und ganze Städte. Ihr seid in eurer Kreativität nicht eingeschränkt
  • Über das sogenannte LUA-System ist es sogar möglich, zu programmieren. Jedes Objekt besitzt ein LUA-Scripting-Fenster, über das ihr mit wenigen Programmzeilen einem Objekt eine Funktion geben könnt. Beispielsweise, dass bei Drücken einer Taste der Autopilot gestartet wird
  • Es ist sogar möglich, beispielsweise eine Art-Breakout-Minispiel auf einem Monitor ablaufen zu lassen, das ihr wirklich spielen könnt
  • Die von euch erschaffenen Objekte lassen sich später, wenn das Handelssystem implementiert ist, auch verkaufen. So ist es etwa möglich, dass ihr zu einem Produzenten von Spielautomaten werdet, welche andere dann beispielsweise für ihre Raumstationen oder Spielhallen in Städten kaufen

dual universe big ship

Es gibt noch viel zu tun

Aktuell befindet sich das MMORPG Dual Universe noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase und es gibt auch noch einige technische Hürden zu meistern. Beispielsweise bei der Performance, die momentan bei zu vielen Spielern und Objekten stark in die Knie geht.

Das sollte bis zum Release aber behoben werden, denn wenn Tausende von Spielern ihre Objekte erschaffen, darf das Spiel nicht ruckeln. Der Release von Dual Universe wird auch deswegen wohl noch ein paar Jahre auf sich warten lassen.

Dual Universe wird im Mai ein großes Update erhalten, das wieder neue Funktionen einführt.

Autor(in)
Quelle(n): PC Gamer
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.