Herr der Ringe Online: 2017 wird der Ring vernichtet! Hochelben kommen

Beim Fantasy-MMORPG Herr der Ringe Online hat man sich für 2017 viel vorgenommen: Drei Updates sind geplant. Die bringen eine neue Erweiterung und die Hochelben als spielbares Volk nach Mittelerde.

Standing Stone, unter diesem Namen firmiert nun das Team hinter Herr der Ringe Online. Die legen die Karten auf den Tisch.

Jetzt wo die Zukunft langfristig gesichert ist – die Lizenz für Herr der Ringe wurde verlängert – stellt das Team seine mittelfristige Pläne vor. Der Producer gibt die Herr-der-Ringe-Online-Roadmap für 2017 raus.

  • Zuerst kommt das Update 20. Das bringt kommt eine neue Region namens „Ödland“ zu HdRO. Spieler werden durch ein trostloses Niemandsland bis an die Schlackehügel von Mordor reisen können. Ist das durchquert, stehen die Spieler schon vor der „Schlacht zum Schwarzen Tor.“ Es werden zwei Abschluss-Verließe auf Spieler warten.
  • Auch der zehnte Geburstag will begangen werden. Dazu ist eine große Feier geplant. Ein Event soll als Mittelpunkt des Fests dienen.
    Herr-der-Ringe-Online-Mordor
  • Mit Update 21 kommt dann die erste Erweiterung seit vier Jahren zu Herr der Ringe Online. Es geht nach Mordor. Die Spieler werden das Schicksal des Einen Ringes erleben und sich dann zu neuen Abenteuern nach dem Fall Mordors aufmachen. Es beginnen neue Geschichten. Zusätzlich kommt mit den Hochelben ein weiteres, spielbares Volk zu Herr der Ringe Online. Standing Stone wird das Aussehen aller Völker überarbeiten. Mordor ist für den Sommer geplant.
  • Update 22 soll das Jahr 2017 dann beschließen. Darüber spricht man aber noch nicht. In Update 21 sollen neue Handlungsstränge angedeutet werden, die dann in Update 22 und weiteren verfolgt werden. Der Producer versichert, dass man für die kommenden Jahre eine Menge Inhalte für Herr der Ringe Online geplant habe. Es gilt Geschichten zu erzählen, Länder zu erforschen und Taten zu vollbringen.

Bei Herr der Ringe Online ist einiges los. Nicht nur im Spiel, sondern auch hinter den Kulissen:

Herr der Ringe Online ist ein Indie-Game! Entwickler verlassen Turbine, nehmen MMOs mit

Quelle(n): Brief des Producers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Ich freue mich über die Ankündigung, dass sie die Charaktermodelle überarbeiten, ich hoffe, dazu gehört auch eine Überarbeitung der Animationen…

Gerd Schuhmann

Jo, tut es.

Bob Bobson

ähh was bitte sind “Hochelben”? Meinen die Noldor? Wenn man jetzt einen Elb spielt kann mann doch frei entscheiden zu welchem Stamm der gehört (reines RP)

D-naekk

Sollten Sie mal wie neverwinter auf die Konsole endlich bringen

Gerd Schuhmann

Das ist doch nicht dafür geeignet. Das ist Tab-Target-Kampfsystem mit relativ veralteter Grafik.

Wenn man das spielt, denkt man in keiner Sekunde: Das muss auf die PS4. Genau wie SWTOR – auf Konsolen wollen sie ganz andere Spiele haben.

Die haben ja Star Trek Online auf die Konsolen gebracht. Sind damit die Leute glücklich und zufrieden?

Marrurk

Ja sind sie.

Gerd Schuhmann

Viele? 🙂

Also wenn ich schau “Star Trek Online” bei Google Trends, dann gibt’s einen kurzen Boost zum Konsolen-Release und dann rutscht das sehr schnell auf das Vor-Niveau zurück.

Es ist echt schön, dass MMORPGs auf die Konsolen kommen. Aber es eignen sich definitiv nicht alle dafür.

Marrurk

Naja ca 1 Millionen Spieler sind nicht wenige, auch habe ich nicht das Gefühl wenn ich mich einlogge das die Server leer sind. Ist ne menge los und bald erscheint ja auch das update “agents of yesterday ” was wieder mehr Spieler anlocken wird.

Gerd Schuhmann

Ich will das nicht schlecht reden. Klar, ein Name wie Star Trek, Star Wars oder Herr der Ringe zieht schon viele.

Aber so ältere PC-MMORPGs sind jetzt nicht grade der Stoff aus dem PS4-Hits sind.

Ich hab alle 3 gespielt. Ich hab nie gedacht: Das würde ich gerne mit dem Gamepad im Wohnzimmer zocken.

Andere Spiele: Neverwinter, Tera, Blade and Soul, auch Black Desert, vielleicht auch WildStar – die ja. Guild Wars 2 könnte ich mir auch noch vorstellen. Aber WoW oder die Spiele dieser Generation – null.

Marrurk

Ja das stimmt schon, aber der Markt ist da, bisher aber recht über schaubar. ESO, FF 14, Neverwinter, Star Trek online und ark.
Ich würde mich freuen wenn mehr mmos, abseits von destiny und the Division, für die ps4 erscheinen die wirklich das RPG in mmorpg noch vertreten.

Konkurrenz belebt das Geschäft.

Alzucard

Destinh kannste auch dazu zählen und let it die

Marrurk

Naja, destiny ist eher shooter mit MMO Anteilen als ein mmorpg. Und let it die, kp hab noch nie einen anderen Spieler gesehen aber hab auch nur ca 2h gespielt.

maledicus

“”Ich hab alle 3 gespielt. Ich hab nie gedacht: Das würde ich gerne mit dem Gamepad im Wohnzimmer zocken.””

Hey meine konsole steht auf dem schreibtisch und hängt an meinem 32″ PC monitor dan ( bei meiner frau ebenso ), ich weiss nich wieso soviele konsolengaming immer “mit auf der couch spielen” assoziieren?! Ja ne schon klar verstehe ich schon, aber mir is das viel zu ungemütlich auf der couch 🙂 Für mich ist konsolengaming da nich anders als PC gaming.

“”Guild Wars 2 könnte ich mir auch noch vorstellen.””

Ja bitte GW2 möchte ich auf konsole JETZT sofort IST DAS NOCH NICHT FERTIG? Her damit ^^

Andererseits muss ich sagen TESO als MMORPG bietet schon extrem viel, insofern bin ich zufrieden, aber es braucht eindeutig neue und mehr MMOs auf konsole. Ein echtes star wars MMORPG mit einer Teso -Steuerung fände ich mal sehr cool.

Beste Grüße 🙂

Koronus

Awesome

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x