Far Cry 6 bekommt auf Metacritic durchwachsene Reviews – Tests kritisieren Story

Der Shooter Far Cry 6 feiert heute, am 7. Oktober, seinen Release. Wir von MeinMMO haben uns die Tests und Bewertungen auf Metacritic angeschaut und fassen für euch zusammen, wie das Spiel bisher ankommt. Vor allem für die Story und die Schwierigkeitsgrade gibt es Kritik.

Das sagen die Bewertungen auf Metacritic: Derzeit kommt Far Cry 6 auf dem PC bei 22 Reviews von Kritikern auf eine Gesamtbewertung von 77 von möglichen 100 Punkten:

  • Die höchste Bewertung kommt von der Webseite “The Games Machine” und vergibt eine 94
  • Die schwächste Bewertung kommt von Stevivor und vergibt 45 Punkte
  • Die meisten der Bewertungen liegen im Bereich zwischen 70 und 80 Punkten

Damit wird der Shooter ähnlich wie der Vorgänger Far Cry 5 bewertet. Der kam auf 78 Punkte. Der erste Teil der Shooter-Reihe wurden hingegen mit 89, Teil 2 mit 85 und Teil 3 mit 88 Punkten bewertet.

Auf der PS5 bekommt Far Cry 6 eine Bewertung von 75 bei 42 Reviews von Kritikern. Auf der Xbox Series X eine Bewertung von 81 bei 27 Reviews.

Alle Bewertungen für Far Cry 6 im Überblick

Das ist die Situation bei Far Cry 6: Schon vor dem Release konnten einige Presse-Seiten den neuen Shooter von Ubisoft ausführlich testen. Das Embargo für diese Tests fiel am 6. Oktober, sodass sich die Spieler schon vor dem Start einen Überblick über das Spiel verschaffen konnten.

Für die folgende Übersicht haben wir 15 Bewertungen zusammengestellt, wobei wir geschaut haben, dass immer die höchste und die niedrigste Bewertung dabei sind und ansonsten auf die bekanntesten Gaming-Webseiten geschaut haben.

Far Cry 6 (PC) auf Metacritic – Die Punkte

  • The Game Machine – 94
  • TrueGaming – 90
  • Gaming Nexus – 85
  • Worth Playing – 81
  • MGG Spain – 80
  • Jeuxvideo – 80
  • PC Games – 80
  • Shacknews – 80
  • SpazioGames – 78
  • GameStar – 77
  • PC Gamer – 75
  • PCGamesN – 70
  • Millenium – 70
  • GAMINGbible – 60
  • Stevivor – 45

Far Cry 6 (PS5) auf Metacritic – Die Punkte

  • Impusegamer – 94
  • God is a Geek – 90
  • IGN Italia – 85
  • Gamepressure – 85
  • GamesRadar – 80
  • TheGamer – 80
  • Jeuxvideo – 80
  • PlayStation Universe – 80
  • GamePro – 78
  • PlaySense – 75
  • XGN – 70
  • GameMAG – 70
  • Game Revolution – 65
  • Telegraph – 60
  • VGC – 40

Far Cry 6 (Xbox Series X) auf Metacritic – Die Punkte

  • Generación Xbox – 92
  • IGN Portugal – 90
  • GamingBolt – 90
  • DualShockers – 85
  • Press Start Australia – 85
  • Games.ch – 82
  • VG247 – 80
  • IGN – 80
  • Eurogamer Italy – 80
  • Screen Rang – 80
  • MondoXbox – 80
  • MMORPG.com – 70
  • Windows Central – 70
  • M3 – 60
  • EGM – 40

Wie kommt es zu den Bewertungen und was sagen die Kritiker?

Das sagen die Bewertungen auf Metacritic: Wir fassen hier ein paar der Wertungen für euch zusammen.

Gelobt werden die offene Welt, die Präsentation des Spiels, die grundsätzlichen Spielmechaniken mit dem Wechsel aus Schleichen und Ballern sowie das Tüfteln an den Waffen.

Kritik gibt es hingegen für die Story, die sehr eindimensional sein soll, die Schwierigkeitsgrade, die vielen zu leicht sind, sowie die Tatsache, dass viel im Spiel künstlich gestreckt wird. Auch ein Mangel an innovativen Neuerungen und Ideen wird immer wieder vorgeworfen.

“Ein Spiel, das ihr mögen werdet, ohne es zu lieben” – MGG Spain

Der Test von Millenium.gg wurde vom Redakteur GalleGutsito geschrieben. Der gibt Far Cry 6 eine 80 und listet positive und negative Aspekte auf. Kritik gibt es vor allem für die geringe Risikobereitschaft von Ubisoft, die schwache KI und gelegentliche Bugs, die aufgetreten sind:

Ubisoft will es allen recht machen mit einem Far Cry 6, das nach viel riskanteren Entscheidungen schreit. Es erfüllt die meisten spielbaren Entscheidungen mit einer eigenen Note, aber weder die Handlung noch sein großartiger Bösewicht werden dem gerecht, was wir von einem großen revolutionären Abenteuer erwartet haben. Ein Spiel, das ihr mögen werdet, ohne es zu lieben, und das die besonderen Elemente zerstört, die es zum besten Far Cry der Geschichte hätten machen können.

GalleGutsito – MGG Spain

“Far Cry 6 ist ein spaßiger Open-World-Shooter mit toller Waffenvielfalt, der sich in seiner eigenen Feature-Fülle verrennt” – GameStar

Unsere deutschen Kollegen von der GameStar vergeben eine 77/100 für das Spiel. Jeweils 4 Sterne gibt es für Präsentation, Spieldesign und Umgang. Die Story und die Balance bekommen jeweils nur 2 Sterne.

Die Redakteurin Elena Schulz fasst ihr Erfahrung wie folgt zusammen:

Die grundsätzlichen Spielmechaniken und auch die Spielwelt funktionieren ausgesprochen gut und unterhalten so lange, bis man nach dem Sinn dahinter fragt. […] Far Cry 6 ist ein durch und durch zahnloses Spiel, das mir nur eine scheinbare spielerische Freiheit gibt. In Wahrheit soll ich mich nur nicht eingeschränkt fühlen. Ich kann alles machen, aber was ich mache, ist völlig egal. Es wartet so oder so immer die nächste Aufgabe auf mich. Nichts hat Gewicht oder Konsequenzen. 

Ich finde es lobenswert, wie zugänglich und vielseitig Ubisoft seine Open Worlds gestaltet, dass es Modi für Farbenblinde gibt, einen Story-Modus für Anfänger und zig Möglichkeiten, sich zu beschäftigen oder Missionen anzugehen. Aber was dabei am Ende rauskommt, ist vor allem seicht und umfangreich statt einer tiefen Spielerfahrung. […].

Elena Schulz – GameStar

Von der GameStar gibt es außerdem eine Video-Review zum Spiel:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

“Das Fehlen von Veränderung bei der Erzählweise und Struktur hält Far Cry 6 zurück” – PCGamesN

Jorden Forwads, Deputy Editor bei PCGamesN, gibt Far Cary 6 eine 7/10. Er kritisiert vor allem die fehlenden Neuerungen bei der Erzähl- und Spielweise.

Die Grundlagen der Serie wurden überarbeitet, um ein aufregendes und befriedigendes neues Gameplay zu bieten. Nicht alle Überarbeitungen wirken sich jedoch positiv aus. Es ist leider das völlige Fehlen von Veränderungen bei der Erzählweise und der Struktur, die Far Cry 6 wirklich zurückhält.

Jorden Forwads – PCGamesN

“Spielerisch keine Revolution, aber ein gelungenes Guerilla-Abenteuer” – PC Games

Der Redakteur Matthias Dammes hat Far Cry 6 ausprobiert und gibt dem Spiel eine 8/10. Lob gibt es für die hübsche Spielwelt, in der es viel zu entdecken gibt sowie das Gunplay. Kritik hingegen für fehlende Neuerungen und eine antiklimaktische Story.

Far Cry 6 hat eindrucksvoll abgeliefert. Das Spiel gefällt mir in vielen Aspekten deutlich besser als die Vorgänger. Die Story und ihre Charaktere sind interessant. Es wird mal nicht so hemmungslos in die Kiste des Wahnsinns gegriffen. Gerade Antagonist Anton Castillo macht für mich deutlich mehr her als Joseph Seed, die Zwillinge und Pagan Min zusammen. Das mag auch an der exzellenten Performance von Giancarlo Esposito liegen. Beim Gameplay gefällt mir, dass Ubisoft ihre üblichen Open-World-Elemente dezenter gestaltet haben. Der ganze Kram auf der Karte ist nach wie vor da, aber er wird einem nicht mehr mit dem Vorschlaghammer präsentiert.

Matthias Dammes – PC Games

Wie seht ihr das neue Far Cry 6? Habt ihr das Spiel bereits gekauft oder habt ihr die Tests abgewartet? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Alle Infos rund um Far Cry 6 haben wir euch in dieser Übersicht zusammengefasst:

Alles, was wir bisher zum neuen Far Cry 6 wissen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

Farcry halt, mehr als sinnbefereite ballerrei erwarte ich da nicht, würde ich aber auch nie zum vollpreis spielen, eventuell Spiel ich es mit dem Pass oder kaufe es im sale in ein paar Monaten.
Im Gegensatz zu AC das seit origins, wo es nochmal ein aufleben hatte, stetig langweiliger und austauschbarer wurde aber mit sinnlos gestreckten Phasen einen nur noch genervt hat.
Ist far cry für mich das gewesen wo ich die letzten jahre immer wieder bekommen habe was ich erwarte, eine Action geladene Ballerbude, mit genügend kugelfutter und einer hübschen Kulisse, mehr erwarte ich nicht, würde ich mir aber wie schon gesagt niemals mehr zu Release holen.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Alex
User

Für mich fühlen sich alle Single Player Spiele so ähnlich sinnfrei an. Wozu mache ich mir die Mühe und schalte dies und das überhaupt frei wenn das Spiel, meist in lächerlichen 15h, durchgespielt ist und danach nie wieder angeschaut wird. Dafür zahle ich keine 70+ Euro….

CandyAndyDE

Typisch UbiSoft: Software, ohne Klasse für die Masse.

Aus dem selben Grund bekommen derzeit XDefiant und Ghost Recon Frontline auf YouTube Bashe ohne Ende.

NoSFa

Das einfach unüberlegter Bullshit.
Wäre das alles ohne Klasse für die Masse. Gäb es keine Masse und somit kein Ubisoft 😉

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von NoSFa
CandyAndyDE

Die Sache ist die, das die Gameplayelemente in jedem UbiSoft Spiel gleich sind. Truhen plündern, Türme erklimmen, Außenposten räumen etc.

Hinzu kommen die leblosen Welten, die Bugs.
UbiSoft nimmt ein cooles Setting, verwurstet es mit generischen Gameplay und schmeißt es unfertig auf dem Markt. Die große Masse frisst das eh, weil es immer in den Himmel gehyped wird.

Dieselbe Diskussion gibt es bei JEDEM Assassin’s Creed. Die alten Fans sind schon längst weg.
Origins war nach langer Durststrecke wirklich gut. Danach kam der Absturz mit Odyssee und Valhalla.

Avatar wird genau so ein Ding.

Die guten Entwickler bei UbiSoft sind leider schon lange weg und die Firma nur noch ein Schatter seiner selbst.

NoSFa

Das auch typisch.
Der eine will das alter behalten, der andere will Veränderung, Veränderung ist da der eine feiert es der andere nicht…

Horteo

Auch wenn ich mich nicht sonderlich beliebt mache. Aber ich mag die Ubi Open World Spiele. Ich fand Assassins creed Origins bis und mit Valhalla toll. Ich fand FarCry 3, 4, Primal und 5 toll. Ich mag Ghost Recon Wildlands und Breakpoint und mein persönlicher Favorit Immortal Phoenix Rising ist ebenfalls spitze.

Einziges Manko ist der Schwierigkeitsgrad der teilweise höher, oder auf oberen Stufen ausgewogener sein dürfte.

Und ich kauf jeweils die Goldversion so 3-6 Monate nach dem Release. Meist irgendwo bei 50 Euro rum. Und für das Geld habe ich enorm viel Spass.

Somit wird mir wohl auch FC6 gefallen.

NoSFa

👎BUUU DU wirst gehasst! Nein Spass…
Hast du denn auch die Anderen FarCry´s gespielt und auch AC´s?

Horteo

Ja. Ich die älteren AC’s z.b mochte ich nicht so, vor allem weil es meistens in einer Stadt spielte. Teil 3 fand ich noch am besten.

FC 1 und 2 war mir zu linear.

Bodicore

Nix anderes erwartet. Seit Teil3 ist das nur noch Durchschnittswahre.
Hübsche Grafik, tolle gebaute Welt und sogar gute Idee mit der Revolution.

Aber total bescheidener langweilige Umsetzung wie immer.

Phoesias

Der nicht vorhandene Schwierigkeitsgrad torpediert quasi …alles in diesem Spiel.

Viele Möglichkeiten die allesamt nur Fassade sind weil die KI unteridisch ist und Du jedes Camp auch mit der Start-Pistole clearen kannst.

Anstatt Progression die sich lohnt und spürbar wird, fordert Dich UbiSoft an keiner Stelle.

Ob nun Armbrust, Giftwaffen. Aligator, Stealth, bessere Ausrüstung, Crafting, Sidequests – alles nur Selbstzweck, nichts davon dient dazu wirklich in dem Spiel voran zu kommen. Es ist einfach alles vollkommen egal.

Stellt Euch ein MMO vor in dem Ihr ab LVL1 jeden Content stemmen könnt ohne Probleme.

WAS ist ein solches MMO dann wert ? Ist es MEINE Aufgabe es mir umständlich und selber schwer zu machen um das Gefühl zu bekommen das sinnvoll war was ich gefarmt, verbessert oder gelootet habe ?

Das ist einfach nur facepalm gamedesign. Vieles in OpenWorld Games ist optional, dass war immer so, aber wenn alles an allen stellen in jeder Hinsicht keinerzeit innerhalb der Spielwelt von Bedeutung ist, dann habe ich etwas falsch gemacht als Entwickler.

Hier fehlt die Balance vollkommen

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Phoesias
NoSFa

Wenn ich 90 Score sehe, denk ich meist an einem Tetris Vergleich. (Nichts gegen Tetris)
Far Cry Stand auch mal für eine gewisse Qualität.
Wenn ich mir die Neuen anschaue ist es einfach nur noch Kitsch….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x