Chef verrät: Fallout 76 Wastelanders könnte ein „Singleplayer-MMO“ werden

Das riesige Wastelanders-Update für Fallout 76 steht vor der Tür und wir konnten dem Chef kurz vor dem Start noch einige Fragen stellen. Wie es aussieht, verändert sich wirklich einiges an dem Survival-Game.

Kurz, nachdem uns die Entwickler zu einem Anspiel-Test für Wastelanders auf die Testserver eingeladen haben, standen der Project Lead Jeff Gardiner und Lead Quest Designer Ferret Baudoin für einige Fragen zur Verfügung.

Das Interview selbst hat unser Kollege Michael Graf von der GameStar geführt, aber MeinMMO hatte die Chance, ihm eigene Fragen mit auf dem Weg zu geben.

Die Eindrücke vom MeinMMO-Autor Benedict Grothaus zu Wastelanders findet ihr in seinem ausführlichen Bericht: Wastelanders ist nun das Spiel, das Fallout 76 werden sollte.

Fallout 76 – Ein „Singleplayer-MMO“?

Fallout 76 kommt aus dem Hause Bethesda, genau wie das MMORPG The Elder Scrolls Online, allerdings von unterschiedlichen Entwicklern. Dennoch lag deswegen für uns die Frage nahe: Wird Fallout 76 ein „Singleplayer-MMO“ wie ESO?

Die Antwort von Gardiner auf diese Frage ist etwas ausweichend, aber doch eindeutig:

Wir bedienen definitiv Singleplayer-Leute auf eine Art, wie es andere MMOs nicht tun. […] Wastelanders ist eher eine Singleplayer-Erfahrung. Es gibt tonnenweise Community-Content und obwohl Wastelanders die Singleplayer-Erfahrung stark im Fokus hat, wollen wir der Community mehr Chancen geben, zusammenzukommen. Es gibt Pläne, im Laufe des Jahres mehr für Multiplayer zu tun und „Multiplayer“ zurück ins „MMO“ zu bringen.

Jeff Gardiner

Er selbst habe tausende Stunden im MMORPG-Riesen World of Warcraft verbracht – alleine und ohne Mitspieler. Das habe auch einen Einfluss auf die Entwicklung der Inhalte von Fallout 76 gehabt.

Baudoin fügt an dieser Stelle hinzu: „Aus welchem Grund auch immer du Fallout 76 magst, 2020 kommt davon noch mehr. Wenn du jetzt sagst: Mir fehlen Charaktere, Story, das klassische Fallout-Feeling – dann ist [Wastelanders] für dich. Aber für jede Art von Spieler kommt noch mehr.“

Fallout 76 Wastelanders Erste NPCs
Story, NPCs, Fallout – Wastelanders bringt das alles.

Ein großer Teil der Entwicklungskosten floss für Wastelanders in die neuen NPCs und das Budget wurde an einigen Stellen sogar gesprengt. Wir können also mit Gewissheit sagen: Ja, Fallout 76 spricht Singleplayer an und ja, es ist auch ein MMO.

Fallout 76 gab für NPCs mehr Geld als geplant aus – Und das war genau richtig
Was ist ein Singleplayer-MMO? Der relativ neue Begriff wurde maßgeblich von Bethesda mit ESO geprägt und beschreibt grob MMOs oder MMORPGs, die auch oder sogar speziell für Solo-Spieler ausgelegt sind. MMOs haben auch für Solo-Spieler viele Vorzüge: So werden die Gebiete und Geschichten, die sich in jenen abspielen, über Jahre hinweg regelmäßig erweitert.

Am Beispiel von ESO handelt es sich um ein Spiel, in dem der Spieler selbst einen bedeutenden Helden spielt. Das Gameplay entspricht größtenteils dem der Singleplayer-Vorgänger der Reihe – gepaart mit den Features eines MMOs, also eine Art Skyrim Online. ESO ist ideal für Solo-Spieler und soll das bald sogar noch besser machen.

Weitere Online-Rollenspiele, die man weitestgehend auch solo spielen kann, stellen wir euch hier vor: Welche MMORPGs machen auch alleine Spaß? Die 5 besten Solo-MMOs.

Die Story ist noch nicht zu Ende – Da kommt mehr

Während Fallout 76 aktuell von einem Team entwickelt wird und am 14. April endlich erscheinen soll, arbeitet das Team in Austin bereits an Content, der 2020 noch kommen wird.

Hier haben wir ebenfalls nachgehakt und noch einmal mit ESO verglichen, denn im MMORPG hat der Zone Guide dabei geholfen, den Content zu verwalten. Gardiner gibt darauf eine vielversprechende Antwort:

[Wastelanders] ist nur die erste Story. Wir haben diese ganze Technologie nicht erfunden, um nur Wastelanders damit zu machen. Wir planen und arbeiten schon jetzt an Story-Content, der auf dem aufbaut, was das Wastelanders-Team geschaffen hat.

Jeff Gardiner

Neuer Content kommt allerdings auch in Form von neuen und überarbeiteten Events. Das erste Event, Fasnacht, hat Spieler zu seinem Release begeistert und neue Events wie Grahm’s Fleischwoche kamen ebenfalls gut an.

Fallout 76 Wild Appalachia Fasnachts-Event Masken
Mehr coole Events wie Fasnacht? Ja, bitte!

Wastelanders selbst wird Events bieten, an denen die NPCs teilnehmen, sodass mehr Interaktion möglich ist, wie Baudoin verrät. In Zukunft soll diese Möglichkeit, menschliche NPCs einzubauen, häufiger genutzt werden.

Dazu kommt, dass eure Entscheidungen einen Einfluss auf die Zukunft haben sollen. Bereits jetzt ist es so, dass sich NPCs euch gegenüber anders verhalten, wenn ihr euch selbst wie ein Vollhonk aufführt.

Baudoin bestätigte, dass NPCs sich über eure Entscheidungen und sogar über Details aufregen oder auf sie eingehen, was zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise noch ausgebaut wird. Wie stark diese Auswirkungen sind, kann er noch nicht sagen – bisher sei das nur ein Gedanke.

Fallout 76 hat zu Wastelanders kürzlich den zweiten offiziellen Trailer veröffentlicht, kurz vorm offiziellen Release. In dem stecken noch etliche Details zum kommenden Update und 5 Gründe, warum er echt Lust auf Wastelanders macht.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sir Wellington

Weiß einer um welche Zeit das Update erscheint? Wäre blöd, wenn es wie die üblichen Atom Shop Updates erscheint. Drehe am Dienstag durch, wenn ich mich bis 19 Uhr gedulden muss.

Sina

Fallout war und ist für mich ein single-Player….und hier nun der weiße schimmel: ein single-player mmo !?
wat soll der kappes?

an dem spruch „never change a winning team“ ist schon echt was dran…wie oft ging das, wenn die companies unbedingt den alten pfad verlassen wollten (bioware – mass effect z.b.) und was neues lieferten, deutlich in die hose?

Nic

Also ich kann den hate bis heute nicht nachvollziehen, von vornherein wurde gesagt, dass fo76 ein Online Ableger ist und nicht die Fallout Reihe weiterführt. Für singleplayer gibt es auch genug zu tun, laufe fast nur singleplayer rum seit Release, wurde auch sofort gesagt, dass alle tot sind. Da Leute wie du nicht kapieren, dass fo76 ein Online fo4 ist, musste Bethesda jetzt npcs reinbringen, hätten es alle kapiert und sich informiert, hätte es den hate nicht gegeben, stand oft genug dran, dass fo5 auch kommt. Zwingt euch keiner fo76 zu spielen, erst recht sollte man den Mund halten, wenn Bethesda Beifuß macht und ihr Game as a Service Game auch für altmodische Fallout Spieler attraktiver macht

Dome

Da spricht mir einer aus der seele. Ich werde versuchen die beiden fraktionen aus appalachia zu vertreiben. Das ist mein appalachia!

Sina

was ich kapiere und was nicht, kannst du nicht beurteilen. ich habe meine Meinung gesagt, und das ist alles. und meiner Meinung nach sollten leute den mund halten, wenn sie nur darauf aus sind, andere Meinungen nicht gelten zu lassen und erst einmal beleidigen. ende!

Bodicore

Keine Ahnung wie man ESO für ein Singleplayer MMO halten kann.

Axl

Lesen ist nicht deine Stärke, hmm?!

»Der relativ neue Begriff wurde maßgeblich von Bethesda mit ESO geprägt und beschreibt grob MMOs oder MMORPGs, die auch oder sogar speziell für Solo-Spieler ausgelegt sind.«

In diesem kurzen Satz steht es doch.

Bodicore

Sorry erklärt gar nix.

Fussball wird auch keine Einzelsportart nur weil ich es alleine Spielen kann.

Im übrigen kann man 99.9% aller MMO solo spielen.
Wenn ich das Endgame in einem MMO solo erleben kann dann bin ich einverstanden. Aber soweit ich weis gibt es das noch nirgends.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x