Private Server in Fallout 76 – Alle Infos zu Mieten und Release

Als Mutliplayer-Spiel setzt Fallout 76 auf verschiedene Server, auf denen Spieler mit anderen spielen können. Eine Option, private Server zu mieten soll kommen, aber Ihr müsst Euch noch gedulden.

Private Server kommen: Der Game Director von Fallout 76, Todd Howard, hat in einem Q&A auf der Quakecon 2018 bestätigt, dass Fallout 76 private Server bekommen wird. Es wird auf jeden Fall passieren, nur noch nicht jetzt.

fallout 76 screen drölf

Fallout 76 „Server mieten“-Feature kommt später

Wann kann ich einen Server mieten? Fallout-Fans müssen sich wohl noch bis zum Ende 2019 gedulden, ehe sie sich private Server für Fallout 76 mieten können. Ein konkretes Datum wurde aber von Bethesda selbst noch nicht genannt.

Private Server sind Server, die abgesondert von den offiziellen Servern laufen. Sie werden von den Mietern verwaltet, die meist selbst Spieler sind und können mit Passwörtern geschützt werden oder besondere Regeln und Einstellungen haben.

Fallout 76 Thumbs Up Gameplay

Wie miete ich einen privaten Server? Aktuell gibt es noch keine Informationen, wie private Server für Fallout 76 aussehen werden. Wenn sich Bethesda allerdings am Modell von anderen Survival-Games orientiert, wird das Mieten recht einfach.

Ihr werdet dann private Server voraussichtlich nicht direkt von Bethesda mieten, sondern von Anbietern wie Nitrado oder G-Portal. Die Anbieter liefern zu verschiedenen Preisen Server, die Ihr dann eigenständig einstellen und verwalten könnt. Sobald wir mehr wissen, stellen wir Euch die Infos bei MeinMMO zur Verfügung.

fallout 76 wp

Wozu private Server mieten? Als Fallout 76 angekündigt wurde, kam die Frage nach privaten Servern schnell auf. Seit dem verfrühten Release von Fallout 76 am 13. November fragen immer mehr Spieler danach. Drei Gründe sind hier der Hauptantrieb:

  • Mods: Spieler wollen Fallout 76 ähnlich modifizieren wie die Vorgänger. Das geht nur auf privaten Servern.
  • Spiel mit Freunden: Besonders Streamer wünschen sich „Community-Server“, auf denen sie mit „ihren Leuten“ spielen können, ohne gestört zu werden.
  • Solo-Spiel: In Fallout 76 gibt es ein stetiges PvP; das sich nicht abschalten lässt. Einige Fans wollen Fallout 76 deswegen lieber alleine auf privaten Servern spielen.

Im Moment hält das laut Aussagen vieler Fans noch einige Leute vom Spielen ab. Sie wollen ein Fallout-Erlebnis nach ihren Vorstellungen und sich ihre Welt nicht mit anderen Spielern teilen, die sie dann vielleicht dabei stören, auch wenn Bethesda hart gegen Störenfriede vorgeht.

fallout 76 pvp 2

Solo spielen auch ohne private Server

Da Fallout als Singleplayer-Reihe bekannt geworden ist, wollen viele Fans auch Fallout 76 lieber alleine erleben. Standardmäßig gibt es allerdings keinen Solo-Modus für Fallout 76 und es ist auch keiner geplant.

Dennoch lässt sich Fallout 76 auch online gut solo spielen. Sämtliche Spieler auf Eurem aktuellen Server sind durchgehend auf der Karte sichtbar, sodass Ihr ihnen aus dem Weg gehen könnt, wenn sie Euch stören.

fallout 76 screen 17 titel

Spieler, die anderen PvP aufzwingen, werden zudem hart bestraft. Solange ihr aber selber nicht an PvP-Aktivitäten teilnehmt, erhaltet Ihr ohnehin sehr viel weniger Schaden von Spielern. Eine Geschichte erzählt Fallout 76 auch ohne menschliche NPCs. Einem Solo-Abenteuer steht also nichts im Weg.

Wenn Ihr dem Spiel mit Freunden eine Chance geben wollt, findet Ihr in unserer Fallout-Gruppe sicherlich schnell Mitspieler. Besucht uns auch auf Facebook für mehr News und Infos zu Fallout 76.


Gruppenspiel lohnt sich übrigens sehr. Wer in Fallout 76 in der Gruppe spielt, levelt schneller.

Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Ich habe mich grade zum Thema private Server und Cash-Shop in den letzten Tagen sehr intensiv eingelesen und denke persönlich, dass das einer der Knackpunkte ist.
Man kann sich in Fallout 76 die Premium-Währung „Atome“ einfach im Spiel erspielen durch bestimmte Erfolge und Taten.
Gibt es nun private Server, können Leute auf diesen einfach die Geschwindigkeit so hoch einstellen, dass sie quasi endlos viele Atome bekommen und alles kaufen können. Dazu kommt, dass sie per Mods solche Gegenstände einfach ohne zu kaufen nutzen könnten.
Dafür, dass Bethesda aber DLCs kostenlos anbietet und die Server irgendwie wartren muss (FO 76 ist schließlich ein game-as-a-service), muss sich Fallout aber auch irgendwie finanzieren. Wenn Spieler über private Server von Drittanbietern jetzt einfach alles bekommen, ohne Bethesda dafür zu bezahlen, sieht die Zukunft nicht so rosig aus.

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Naja gut, das ist nun denke ich Geschmackssache…ich meine ich finde das Pip Boy Menü eher kultig als störend smile Man hat sich ja irgendwie dran gewöhnt. Ich kann dich aber durchaus verstehen, in TESO war das Menü (ohne Mod) auch ein Graus. Und in Skyrim natürlich auch.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Also F76 hat doch genau das. Man kann looten, leveln es hat haufenweise Story. Mir persönlich ist es nicht unangenehm aufgefallen das diese nicht von menschlich aussehenden Pixeln kommen sondern von Machinen. Fakt ist aber es hat Tonnen an Quests und Story.

Ich habe bisher solo gespielt als auch in einer Gruppe und sehe dabei nur selten andere Spieler. Mit denen habe ich 0,0 schlechte Erfahrungen gemacht und selbst wenn könnte ich die durch das kastrierte PvP System einfach ignorieren. Oder ich porte mich einfach weg. Oder wenn ich wirklich gar keinen Bock auf andere Spieler habe kann ich am Anfang einer Session alle Spieler des Servers blocken. Soweit ich weiss sehen die mich dann gar nicht mehr und ich sie nicht oder sie können nicht mit mir interagieren.

An Cheat Mods bin ich nicht interessiert, die Grafik Mods würde ich aber probieren.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Bin Fallout Neuling. Erklärt mir einer warum ich private Server oder Mods haben möchte? Denn aktuell bin ich mit dem was F76 bieten zufrieden.

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Bei mir stößt das auch auf Unverständniß, ich war schon sehr skeptisch als Fallout 76 angekündigt wurde..wann war das ? Juni/Juli ? Und Release schon im November des selben Jahres…ohne „richtige“ beta Phase vorab, was grade bei einem MMO ja sehr wichtig ist.
Ich hab wie gesagt bisher keine Probleme mit der PvP Komponente gehabt aber ich verstehe einige der Kritiken, es sind etliche Bugs im Spiel die sehr nervig sind. Grade in Bezug auf die Quests. Quests, die sich teilweise sehr statisch anfühlen und bei weitem nicht an Fallout 4 rankommen. Das Spiel ist noch nicht auf dem Stand einer Version die man als fertiges Spiel betiteln sollte. Auch die Roboter statt „richtigen“ NPCs wirken irgendwie …wie Platzhalter. Was da nun wirklich hinter steckt, warum ein sich so unfertig anfühlendes Spiel veröffentlicht wurde..ka, ist normalerweise nicht die Art und Weise von Bethesda wie ich sie kenne.

Alex Ajlin
Alex Ajlin
1 Jahr zuvor

FO76 wurde schon länger für dieses Jahr, das Jahr 2018, angekündigt. Ich habe mich nämlich bereits Anfang diesen Jahres kundig gemacht & mich gefreut. Ein genaues Release stand aber dann erst im Juni oder so fest.

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Ich bin mir selber nicht ganz sicher was auf Fallout 76 wird. Ich denke das Spiel hat durchaus Potenzial wenn sich Bethesda einiger Dinge annimmt. Ich finde es auch schade das Privat Server erst später verfügbar sein sollen/werden, muss aber grade auch ehrlich sagen, das ich nach der Zeit die ich Fallout bereits gespielt habe in Beta, wie jetzt auch Live – nicht wirklich die Notwendigkeit für Privat Server sehe. Ich hatte bisher 0 Probleme mit Griefern oder Gankern, konnte mich auch immer recht gut mit meinen Freunden treffen oder auf deren Server wechseln wenn man in Gruppe spielen wollte. Für Rollenspiel wäre ein Privater Server natürlich nice – dafür brauch man wohl aber auch erstmal einen Text-Chat ;D
Trotz all der Mankos die F76 derzeit noch für mich aufweist denke ich nicht das Bethesda damit das ganze Franchise an die Wand fährt. Fallout ist da wie eine RAD-Kakerlake und wird sicher auch den schlimmsten nuklearen Niederschlag überstehen smile

Elryn
Elryn
1 Jahr zuvor

Ist eigentlich bekannt ob ich auch einen privaten Server auf Konsole aufmachen könnte,bieten andere Spiele ja auch an,währe Interessant so könnte man auch thematische Server hosten.
Das währe was ich mir wünschen würde.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ende 2019 spielt wahrscheinlich kaum noch wer F76 aber ich lasse mich gerne überraschen.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das wurde doch schon über so viele Spiele gesagt. Bestes Beispiel: The Division.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Hoffen wir es wink ich mag F76

DennisL
DennisL
1 Jahr zuvor

Heißt das man wird nur Server mieten können?

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Du kannst natürlich auch jederzeit auf offiziellen Servern spielen, falls das die Frage war.

Jahad
Jahad
1 Jahr zuvor

Ich glaube die Frage war eher ob er sich auch einen eigenen Server aufsetzen kann

DennisL
DennisL
1 Jahr zuvor

Nein ich wollte Fragen ob die privaten Server auch von Spielern erstellt werden können sowie z.B. in Ark oder Minecraft und nicht nur mietbar sind.

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Ah. Dazu gibt es noch keine Info, aber ich bin dran. Rechne aber mal nicht vor nächstem Jahr mit neuer Info.

BladerzZZ
BladerzZZ
1 Jahr zuvor

Ende 2019? Puh sehr sportlich….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.