Elden Ring: Spieler diskutieren über das Balancing – Sollten die stärksten Waffen & Zauber generft werden?

Elden Ring: Spieler diskutieren über das Balancing – Sollten die stärksten Waffen & Zauber generft werden?

Es gibt kaum ein Spiel mit RPG mit Online-Mechaniken, das von Balancing-Diskussionen verschont bleibt. Auch das neue Elden Ring ist hier keine Ausnahme. Schon jetzt hat die Community einige OP-Waffen und Zauber ausgemacht, die ersten Spieler rufen nach Nerfs. MeinMMO will von euch wissen, wie ihr die Sache seht.

Schaut man sich in den sozialen Medien wie dem Subreddit zu Elden Ring oder auf Twitter um, stößt man immer wieder auf die Diskussion rund um „OP“-Waffen, Kriegsaschen, Geister und Zauber, sie gelten als „overpowered“, also übermächtig.

Das Balancing ist ein ständiges Reizthema bei Spielen, in denen Ausrüstung und Fähigkeiten eine wichtige Rolle spielen.

Warum ist das so? Gerade, wenn dazu noch ein Multiplayer mit Koop und PvP im Spiel ist, gibt es häufig Diskussionen.

  • Denn Spieler schaffen es in der Regel hocheffizient, die stärksten Items in solchen Spielen ausfindig zu machen. Immer wieder kommen dabei Dinge zum Vorschein, die als „zu mächtig“ angesehen werden.
  • So wird beispielsweise Magie häufig als „Easy Mode“ bezeichnet, weil einige Zauber so stark sind, dass sie nahezu sämtliche Bosse einfach umpusten.
  • Auch einige Kriegsaschen gelten als OP. Besonders der Raureif-Stampfer oder Blutiger Schnitt gelten als übermächtige Waffen-Skills.
  • Geister wie die Imitatorträne machen einige Bosskämpfe zu einem Kinderspiel.
  • Einige legendäre und Boss-Waffen haben so mächtige Fähigkeiten, dass sie im PvP äußerst schwer zu kontern sind und Spieler teilweise mit einem Treffer ausschalten können.
  • Auch Status-Effekte wie Frost und Blutung gelten als besonders stark und werden sowohl im PvP, als auch PvE genutzt.
  • Häufig wird das seltsame Verhältnis und Gefälle zwischen den Waffen kritisiert, das für viele nicht logisch scheint.

Daher wird in der Community rege diskutiert: Sollen die Dinge, die als OP gelten, einen Nerf verpasst bekommen? Das wollen wir in unserer Umfrage von euch wissen:

Eine Anmerkung: Hier sind nicht nur explizit Waffen und Zauber gemeint, sondern auch Kriegsaschen, Geister, Statuseffekte und sämtliche Dinge, die als OP eingestuft wurden.

Fans sind sich uneinig: Braucht es Nerfs oder nicht?

Das sagt die Community dazu: Schaut man sich in den Diskussionen um, werden Nerfs für zahlreiche Dinge gefordert. Betroffen sind davon beispielsweise die aktuell 3 besten Waffen in Elden Ring, die besonders beliebt sind.

Doch auch Zauber und Bosse sind davon betroffen. Einige finden Zauber zu stark, andere haben einige Bosse ausgemacht, die sie als zu schwer ansehen und die ihrer Meinung nach abgeschwächt werden sollten.

Hier gehen die Meinungen grundsätzlich auseinander. Während die eine Seite argumentiert, dass es sich bei Elden Ring hauptsächlich um ein PvE-Spiel handele. Daher sei es völlig richtig, dass es so mächtige Fähigkeiten, Waffen und Zauber gibt:

  • „Ich muss sagen, dass das eine sehr schlechte Einstellung ist, da Elden Ring viel mehr auf PVE fokussiert ist als die alten Souls-Spiele mit entfernten Fraktionen.“ – Kazoot1
  • „Dieses Spiel ist frisch erschienen und hat sogar einen NG-Modus [New Game Plus], der bis NG7 geht. Wir werden also dieses starke Arsenal brauchen. Und ich weiß nicht, was ich über die Tryhard-PvP-Spieler hier sagen soll, die einen Nerf nach dem anderen wollen.“ – Stock-Principle2258
  • „Und dann wird alles, was auch nur im entferntesten Spaß macht, wegen eines Haufens von Schreihälsen in den Boden gestampft. Multiplayer ist eine Sache, aber ich kann niemanden verstehen, der nach Nerfs für ein Einzelspieler-Spiel ruft.“ – Esham

Auch auf Twitter ist das ein Thema. So schreibt GundamNoContext: „Ich hoffe wirklich, dass sie Waffen-Skills nicht nerfen. Sie sind zwar mächtig, aber man kann ihnen zuverlässig ausweichen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Andere finden, dass diese zu starken Dinge gerade den PvP-Bereich negativ beeinflussen. Wenn einige Waffen derart übermächtig sind, werden nur noch sie in Duellen benutzt und vielen fehlt dabei die Abwechslung.

3 der besten Waffen in Elden Ring bekommt ihr schon am Anfang – So findet ihr sie

Hier häufen sich vor allem Forderungen von Waffen-Nerfs und Nerfs für Statuseffekte wie Blutung oder Frost. Manche hoffen zwar auf Nerfs, befürchten wiederum aber, dass FromSoftware einige Waffen zu sehr abschwächen könnte.

  • „Es ist unmöglich, dass Frost- und Blutungsschaden nicht irgendwann generfed werden. Dieses Zeug ist viel zu mächtig, wie schnell es durch Lebensbalken schmelzen kann.“ – Imaweeb1929
  • „Das Mondschleier-Katana braucht einen Nerf. Es rammt dich wie ein Lastwagen. Macht sogar Invasionen gegen 2-3 Leute möglich.“ – BiancaDeservedIt
  • „Ich habe PvP auf einem sehr hohen Niveau gespielt, seit DS1 bis hin zu DS3 an Turnieren teilgenommen und ich muss sagen, dass ich das PvP in diesem Spiel aus mehreren Gründen wirklich genieße. […], aber einige Sachen müssen wirklich generfed werden.“ OnionOfCatarina

Hier gibt es also durchaus Grauzonen. Es gibt Gegner von Nerfs, die auch durchaus zugeben, dass einige Waffen zu mächtig sind, besonders das Mondschleier-Katana.

Einige Befürworter für Nerfs sorgen sich aber ebenso, dass diese zu krass ausfallen könnten. Das ist bei FromSoftware nämlich eine unrühmliche Tradition, was viele langjährige Fans noch im Gedächtnis haben.

Wie wahrscheinlich sind Nerfs? Am 17. März erschien das erste, größere Update zu Elden Ring. Patch 1.03 nahm dabei schon erste Änderungen am Balancing vor. So wurde mit dem Schwert der Nacht und Flamme direkt eine der mächtigsten Waffe abgeschwächt.

Dazu kommen noch einige weitere Balancing-Änderungen. FromSoftware wird also wahrscheinlich auch in Zukunft daran schrauben.

Aber was meint ihr dazu? Würdet ihr euch Nerfs wünschen? Wenn ja, welche wären das? Oder seid ihr eher Gegner solcher Balancing-Maßnahmen?

Wenn ihr einen Überblick zu den stärksten Waffen sucht, haben wir hier unsere Elden Ring Tier List – Alle 309 Waffen im Ranking

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steelfish

Wieso ist eigentlich immer nur die Rede davon die starken Dinge abzuschwächen. Man könnte ja auch die schwachen Dinge verbessern… Oder man lässt es einfach so und sieht es fromsoftwares eingebauten Schwierigkeitsgrad.

Und pvp war doch schon immer nur so schwachsinniges beiwerk bei fromsoftware, weils ja null balanced is

exelworks

Wirklich tot-gemerft wurde eh noch nie etwas in einem Fromsoftspiel.

Wie herausfordernd man das Spielerlebnis möchte, liegt ja an jedem selber. Man hat hier nur einfach mehr Optionen geboten für Spieler auch das Spielende zu erreichen.

Sollen sie doch mit ihrem OP-Teil rumrennen. Im Pvp wird man eh schnell Taktiken finden die Waffen auszustechen und im PVE ist es egal.

huhu_2345

Nerfs gab es auch in den anderen Souls Spielen schon. Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein.
Solange es aber nicht die Dimensionen eines Nioh 2 annimmt, ist alles noch gut.
Da gab es gefühlt jede Woche irgendwelche Nerfs und machte ganze Bulids Nutzlos. Besonders auf den höheren Schwierigkeitsgraden war das super Nervig.
Dazu kam noch die unnötig komplizierten Mechaniken um sein Bulid zu Perfektionieren, was auf den höchsten Schwierigkeitsgraden ein muss war. Zack, Balancing Anpassung und Stunden des Farmen waren umsonst.

Threepwood

Balancing bedeutet nicht zwangsläufig etwas in den Untergrund zu nerfen. Ich würde mir wünschen, dass From 85% aller Waffen wenigstens ansatzweise auf das Level der oberen 15% anhebt und somit mehr Vielfalt ermöglicht.

Damit würden sie auch den aktuellen Meta-Spielern nichts wegnehmen, außer sie würden sich in den MP wagen und merken, dass sie einfach nicht mehr aufgrund der Waffenwahl OP sind.

Kreylem

Man hätte das Spiel einfach so schwer wie die früheren Souls-Games machen sollen damit es ein „Nischenprodukt “ bleibt.
Dadurch wäre es nicht so zugänglich für Jedermann und viele die jetzt wahrscheinlich am mekkern sind hätten es sich erst gar nicht gekauft.
Das wiederum hätte bewirkt das die Souls- Spieler unter sich sind und das Game genießen können wie es ist.Außerdem würde es viel weniger Geheule von Leuten geben die nur mal reinschnuppern wollen und dann feststellen das es anscheinend nichts für einen ist.
Ich für meinen Teil finde es auch zu leicht und hätte es gern noch schwerer, hätte gerne mehr Bosse mit einer 2 oder sogar 3 Phase.
Genauso die Tatsache das meine Flasks immer wieder gefüllt werden wenn ich ein paar Gegner umhau find ich nicht wirklich prickelnd, das nimmt einem den Gedanken ob man es denn zum nächsten Leuchtfeuer /Gnade schafft.
Naja ich kann nur hoffen das Miyazaki sich von dem Geheule nicht beeinflussen lässt und seiner Linie treu bleibt.

Meine 5 Cent.

Nico

naja darf ich raten wie du EldenRing Durchgespielt hast? mit was für eine Skillung etc? Denn zu einfach gibts in EldenRing nicht, du kannst dir ja schwierigkeitsgrade etc selbst festlegen.

Keine Geister nutzen, kein Schild Nutzen, Als Bettler Anfangen usw.. Alleine Bettler ist der schwerste bettler einstieg in der From Software Spielereihe. In DS1-3 fand ich das recht einfach. In EldenRing hinegegen fand ich das echt nicht ohne am Anfang.

Und Flasks in der Openworld sind ja nun egal, das haben sie ja nur gemacht das du nicht soviel downtime hast, in jedem Dungoen ist das ja deaktiviert.

Hast du den schon Malenia besiegt etc?

Kreylem

Du brauchst nicht raten wie ich spiele, habe in anderen Beiträgen schon erwähnt das ich ausschließlich als Nahkämpfer unterwegs bin. Die Neuen“ kleinen Helfer“ also die Aschen finf ich zwar nett aber die müssen für mich auch nicht sein,bin da eher puristisch eingestellt.
Für mich sind das einfach Gimmicks die es früher halt nicht gab. Wie du ja selber auch meinst kann man den Schwierigkeitsgrad selbst ein wenig „bestimmen“ und das geht ja über solche Dinge.
Naja ,hab halt wie einige Andere Leute alle From Software Spiele gezockt, vielleicht ist es ja auch einfach das weswegen manche damit klar kommen. Man ist halt mit den Kenntnissen der vorherigen Spiele an die Sache ran und wusste worauf man sich da einlässt.
Schau doch mal den Sprung von der Schwierigkeit im Vergleich zu Sekiro an,da liegt die Latte um einiges höher.
Und ne ,bin noch im Eis unterwegs und hab Sie noch nicht besiegt,will erst noch alles erkunden. Hab aber schon beide Teile um hoch zu kommen. Aber davon mal ab,selbst wenn es so sein sollte das ich mir da die Zähne ausbeisse ist es für mein Empfinden trotzdem das leichteste der Spiele.

Kreylem

Wenn man es ganz genau nimmt ist selbst das reiten auf dem Pferd eine Erleichterung, weil damit kann man die Gegner auch umtänzeln und umhauen.

Nico

Ja aber auch da kann man absteigen und die challenge machen ihn zu fuss zu besiegen, also die open world bosse, Und nahkämpfer ist breitgefächert, 2handstärke build mit dicke rüstung ist nun auch nicht grad ein schwerer build.

Sekiro fand ich eigentlich garnicht so schwer, ist halt anders vom Kämpfen her, und war bis vor EldenRing auch mein Lieblings FromSoftware Spiel, aber bis auf den final fight gabs nur 2 weitere kämpfe wo ich bisl gebraucht habe.

EldenRing kann das schwerste sein aber wie du auch sagst kann das einfachste sein. Und das macht es halt so gut :p

Steelfish

Nur mit den selbsternannten souls fans finanziert sich ein Spiel aber nicht, also müssen se schauen, dass sie es ein wenig für neue Spieler geöffnet kriegen ohne die veteranen zu vergraulen. Und das scheint ihnen ja gelungen zu sein.

Wenn du so ein toller hecht bist und es dir zu leicht ist, spielst es halt mal mit verbundenen augen oder so durch.

TheDuke

Nur weil hier welche mit viel zu viel Zeit gerade für bestimmte Bosse das
beste Build nutzen um mit Ihren tollen Videos auffallen muss deshalb nicht das ganze Spiel genervt werden.
Wer PVE es schwerer haben will so halt mit schlechten Waffen spielen oder Waffentalente nicht nutzen.

Weil vielleicht 1-5 % der Spieler etwas bemängeln kann ich es nicht für den Rest kaputt machen oder unerreichbar machen.
Viele Spieler sind noch nicht mal teilweise soweit in der Story wie andere, auch weil sie er gerne genießen wollen und nicht von irgendwas getrieben sein wollen hier das Spiel in 2 Wochen durch zu haben.

Mantis

Erst Magier Op dann Spiel zu Schwer bitte einen Easy mode 🤮jetzt sollen die von Fromsoftware die Waffen nerven, was kommt als nächstes? Erkundungs modus langsam wird das lächerlich! wenn das so weitergeht glaub ich bekommen wir kein neues souls oder ähnliches mehr von der firma(die denken dann nur die gamer motzen eh nur rum) warum neues game machen

ImInHornyJail

Also vom pvp mal abgesehen.
Ich selbst habe eine Zeit lang das mondkatana gespielt und fand es auch sehr amüsant weil es gerade so verdammt stark ist. Ein Nerf wäre nicht verkehrt aber auch nicht in Grund und Boden nerfen. Es reicht wenn die fp Kosten erhöht werden.
Blut braucht kein nerf. In vielen bosskämpfen hatte ich nur 2 oder 3 mal den bluteffekt und der war auch nicht sooo stark.
Zu frost kann ich nichts sagen.
Und Magie ist halt Magie. Haust deine Kombi raus, machst viel Schaden, fällst aber genau so leicht um.

GeT_R3kT

Da hast du noch keinen richtigen Bleed Build gespielt. Dual Kata Bleed Build mit Seppuku und Buffs ist einfach Easy-Mode. Wenn dann noch demnächst Rivers of Blood gefixt wird (Stat Skalierung) und ich meinen Modschleier ersetze und auf Arcane switche (Blutung skaliert mit Arcane) dann wird das noch mehr OP als jetzt schon.

ZappSaxony

Devinitiv nicht, wem es zu leicht ist, der kann auch einfach andere Waffen und Spielziele verwenden. Aber warum den Maßstab immer an den besten Freaks festmachen!?
Schwer ist das eine, aber für die meisten Spieler komplett verschließen wäre dann echt unfair.

PvP ist doch eh freiwillig, da muss also auch nicht reguliert werden!?

mibbio

Verstehe auch nicht, warum bei Singleplayer-Spiele alles balanced und einheitlich sein muss? Das Spiel hat doch nichts kompetetives oder irgendwelche Ranglisten. Ich nehme doch niemandem seinen Spielspaß, wenn ich einen OP-Build spiele und er nicht und wenn alle Builds mehr oder weniger gleich gut/schlecht sind, geht doch im Endeffekt das Experimentieren mit verschiedenen Builds und damit der Spaß daran, verschiedene Spielweisen auszuprobieren, verloren.

Dave

wenn eis schon generft wäre, hätte ich radahn wohl niemals gepackt. es muss auch möglichkeiten geben, defizite beim skill auszugleichen. ich bin froh, dass bosse auch wieder schwachstellen haben wie bei demons souls und anders möchte ich das auch nicht spielen.

Fly

Ich kann nur aus PvE Sicht sprechen und da weiß ich nicht, ob es Nerfs wirklich braucht. Klar is das Moonveil sehr stark (benutze das auch grad mit einem Int/Dex Build) aber ganz ehrlich, die Waffenkunst der Flügelsense zB ist doch genauso krank. Habe vorm umskillen sehr viel in Glaube geskillt und bin mit der Flügelsense + normaler Sense durch die Gegend gerannt und da auch viele Gegner mit der Spezialfertigkeit einfach staggern können und so weggeschmolzen. Das sind immerhin auch zwei Hiebe, wobei man sogar noch Hyperarmor bekommt und zusätzlich unterdrückt es die Nutzung von Heilflaschen. Mit der Asche „Lorettas Schnitt“ kann man die sogar auf andere Waffen packen, glaube da fehlt dann lediglich die Unterdrückung, der absurde Schaden bleibt.
Auch Magie ist eben nicht bei allen Gegnern gleich, beim Todesritenvogel im Schneefeld oder den Dungeon mit den zwei Schmelztiegelrittern hat die mir null gebracht, weil diese Gegner dafür auch viel zu schnell und agressiv sind. Da gabs dann halt auch mit Schwert und Schild sehr viel aufs Maul in sehr vielen Versuchen.
Also ich glaube wenn man da alles nerfen würde, was auf reddit und co. als „OP“ gesehen wird, dann kann man je nach Situation über die Hälfte der Kriegsaschen, Geisteraschen, Waffen und Zauber direkt rausschmeißen. Ich hab dieses Nerfgeschreie (im PvE) eh nie verstanden, schon bei Destiny nicht. Es ist mir doch völlig bums, ob jemand anderes jetzt nen Boss in fünf Sekunden schmilzt, wo ich halt fünf Minuten kämpfe.

Es gibt ja auch ein Video, wo einer nur nackt und mit ner Keule Malenia mit einem(!) Schlag tötet. Aber das ist dann wie die teils kranken Magievideos die man manchmal sieht: das bildet nicht ab was ein normaler Spieler damit erreicht (außer ich mach grundsätzlich was falsch, kann ja sein) sondern die haben dann ihre Skillung, Buffs, Ausrüstung genauso abgestimmt das eben derlei krasse Videos möglich werden. Also wenn man davon ausgeht… VERBIETET DIE NORMALE KEULE, NERF, VÖLLIG OP!!1!11 😛

ImInHornyJail

Ich finde, es müssten mehr OP Alternativen geben. Wenn ich zb Katana spielen und viel Schaden machen möchte, komme ich nicht um Moonveil rum. Das Blitz oder gift katana gehen zb total unter. Genau wie bei den großschwertern.
Gut wäre halt, wenn FromSoftware einige skills von Waffen verstärkt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x