Was sind die besten Formationen in FIFA 19? Diese empfiehlt ein Profi

Wie jedes Jahr stellt sich auch in FIFA 19 die Frage: Welche Formation bringt die Stärken eures Teams am besten zur Geltung? Wir haben bei einem FIFA-19-Profi nachgefragt – das sind seine Tipps.

Wieso ist die Aufstellung wichtig? Die Formation eurer Mannschaft bestimmt von Grund auf, in welche Richtung ihr spielt. Setzt ihr etwa im 3-5-2 auf eine Dreierkette zugunsten eines offensiv starken Mittelfelds, ist die Marschrichtung klar: Ihr wollt Tore schießen.

Andersherum sagt eine defensive Fünferkette aus: Ihr lasst den Gegner kommen und setzt auf Konter über eure Außenverteidiger und Flügelstürmer. Welche Strategie am besten zu eurem Spielstil passt, könnt natürlich nur ihr wissen. Doch bei all der Auswahl ist es schwierig, die beste Variante zu finden.

Die besten FIFA 19 Formationen – Guide

Die Profi-Meinung: Mit der neues Saison gibt es auch neue taktische Kniffe. Wir haben bei Marcel „DonChap28“ Deutscher nachgefragt, mit welchen Formationen er in dieser frühen Phase am liebsten spielt. Marcel von L4K eSports gehört zu den 30 besten Spielern der Welt.

Mehr zum Thema
FIFA 19 nach dem Krisenjahr endlich eSport-tauglich? Das sagen die Profis

Das sind seine Tipps:

4-3-3 Offensiv – der Allrounder

FIFA 19 4-3-3 FormationWas bietet diese Aufstellung? Das nach vorne ausgerichtete 4-3-3 System ist der aktuelle Favorit von Marcel Deutscher: „Es bietet ein breites Offensivspiel und der Zehner schaltet sich gut mit nach vorne ein.“

Gleichzeitig bietet euch diese Formation eine gute Absicherung nach hinten: „Beide Sechser bleiben mit den richtigen Anweisungen defensiv.“

Für wen ist das was? Diese Aufstellung kommt allen Spielern zugute, die auf eine solide Defensive setzen, um vorne möglichst abgesichert angreifen zu können.

4-2-2-2 – Der Doppelsturm

FIFA 19 4-2-2-2 Formation

Was bietet diese Aufstellung? Im Gegensatz zum 4-3-3 könnt ihr hier mit zwei echten Spitzen auflaufen. Darüber hinaus habt ihr „zwei Zehner, die etwas mehr über die Außen kommen“.  Auch in der Defensive seid ihr gut abgesichert, da ihr zwei Sechser direkt vor der Defensive habt.

Für wen ist das was? Ihr solltet allerdings bedenken, dass euch in dieser Aufstellung die echten Flügelstürmer oder Mittelfeldspieler auf den Außen fehlen: Die Zehner orientieren sich immer wieder am Zentrum. Schnelle Flügelläufe sind hier also für gerne konternde Spieler etwas komplizierter.

4-2-3-1 – Der Tannenbaum

FIFA 19 4-2-3-1 Formation

Was bietet diese Aufstellung? Noch ist zwar nicht Weihnachten, doch wenn ihr eine kompakte Formation sucht, könnte „der Tannenbaum“ euer Mittel der Wahl sein: „Das ist eine sehr kompakte Aufstellung. Sie ermöglicht ein ruhiges Aufbauspiel und viel Ballbesitz:“

Für wen ist das was? Damit ist auch diese Formation vor allem etwas für Spieler, die auf einen dominanten Spielstil und nicht allzu sehr auf schnelle Konter setzen. Mit insgesamt fünf zentralen Mittelfeldspielern habt ihr hier ein klares Übergewicht im Zentrum. Dieses könnt ihr mit spielstarken Zehnern und defensiv aufmerksamen Sechsern perfekt ausspielen.

Auch im letzten Jahr war diese Aufstellung extrem beliebt: 26% der Weekend-League-Top-50-Spieler nutzten sie.

Individuelle Taktiken

Keine Anpassungen nötig: Bei allen drei Formationen setzt Marcel Deutscher übrigens nur sehr begrenzt auf individuelle Taktiken: Die meisten Einstellungen bleiben auf „Standard“. Lediglich bei den direkten Spieleranweisungen werden Änderungen vorgenommen: „Bei den Stürmern stelle ich ein, dass sie die Abwehr überlaufen sollen.“

Diese Einstellungsmöglichkeit findet ihr in den Taktikeinstellungen unter dem Reiter „Anweisungen“:

FIFA 19 individuelle Einstellung Anweisung Stürmer

Diese Tipps können euch Hinweise darauf geben, welche Strategien gut zu euren Mannschaften passen könnten. Dennoch: Welche Formationen nutzt ihr am liebsten? Wenn ihr weitere Tipps sucht, findet ihr hier alles zum diesjährigen Ultimate Team Modus:

Mehr zum Thema
FIFA 19 Ultimate Team: Alle Tipps, Guides und Infos zu FUT

Das waren die FIFA 18 Tipps

Schon im letzten Jahr stellte sich die Frage, welche Aufstellung sich am besten eignet. In FIFA 18 stellte sich heraus:

  • Die Dreierkette war schwach: Sie machte euch über die Flügel zu angreifbar.
  • Die Fünferkette war gut – aber schwierig: Auf RAV und LAV brauchte diese Aufstellung Spieler, die sowohl hinten als auch vorne stark waren. Gerade für Anfänger war diese Formations schwierig.
  • Kompaktheit wichtig: Breite 4-3-3-Formationen waren eher unbeliebt, da das Zentrum immer gut besetzt sein musste. Ballbesitz-Fußball war die Devise.

Die wohl am meisten benutzte Formation war die enge Raute im 4-1-2-1-2 (2). Rund 30% der Top-50-Weekend-League Spieler nutzten sie. Auch auf YouTube gibt es zu diesem Thema bereits einige Überlegungen:

Ihr habt eure perfekte Formation bereits gefunden? Dann können euch diese Tipps vielleicht weiterhelfen, euch noch weiter zu steigern:

Mehr zum Thema
6 geheime Tricks in FIFA 19, die Euer Spiel verbessern
Autor(in)
Quelle(n): Marcel "DonChap28" DeutscherZelonius FIFA
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.