Diablo Immortal plant großes Content-Update, bringt neuen Dungeon, Legendarys und euer eigenes Schloss

Diablo Immortal plant großes Content-Update, bringt neuen Dungeon, Legendarys und euer eigenes Schloss

Diablo Immortal hat sein erstes Major Update vorgestellt: Forgotten Nightmares. Dieses bringt einen neuen Dungeon, neuen Loot und als Kernstück euer ganz eigenes Schloss, das ihr bewohnen und ausbauen könnt. Zuvor müsst ihr es aber erobern und hier liegt das große Problem.

Was ist das für ein Schloss? Castle Cyrangar liegt in den Ausläufern von Westmark und wird aktuell von haufenweise Dämonen und Untoten bewohnt. Habt ihr die aktuellen ‚Besitzer‘ davon überzeugt, sich eine andere Immobilie zu suchen, könnt ihr das Schloss für euch übernehmen.

Als neue Eigentümer habt ihr dann Zugriff auf haufenweise neue Inhalte, die euch verbessern können:

  • Räume des Schlosses, die ihr freiräumen müsst
  • Bewohnt ihr einen dieser Räume, bekommt ihr besondere Boni für euer Paragon – etwa 3,5 % mehr Schaden für Angreifer oder 3,5 % Schadensreduktion für Überlebende.
  • Einmal wöchentlich könnt ihr das Schloss gegen 8 Wellen von Angreifern verteidigen und eine dicke Loot-Kiste plus Erfahrung abgreifen.
  • So häufig ihr wollt, steht euch ein „Endlos-Modus“ der Verteidigung zur Verfügung, bei dem ihr nach Leistung belohnt werdet. Hier gibt es sogar eine serverweite Bestenliste, um euch zu vergleichen.

Im Herzen des Schlosses findet ihr außerdem das Uralte Tablett, in welches ihr die neuen Uralten Waffen einsetzen könnt. Diese teilen einige ihrer Werte mit den Mitgliedern eurer Truppe. Und genau hier kommt das Problem.

Was ist der Haken? Schloss Cyrangar ersetzt euer Truppenlager („Warband Camp“). Die Aktivität ist also rein für Truppen gedacht. Zwar könnt ihr auch solo spielen, aber um das volle Potential aus dem Schloss zu holen, braucht ihr bis zu 7 weitere Spieler in eurer Truppe.

Truppen sind schon seit Release des Spiels ein kontroverses Thema und viele Spieler beschweren sich über sie. Denn sie blocken Inhalte dadurch, dass sie notwendig sind, aber kaum jemand sie zusätzlich zu seinem Clan nutzen will.

Blizzard kündigte schon Verbesserungen für Truppen an, aber die Spieler wollen sie lieber ganz verschwinden sehen. Stattdessen kommt nun aber mit Schloss Cyrangar eine neue Aktivität speziell für Truppen. Auf reddit gibt es entsprechend Ärger:

Sie sagen also, du kannst eine Menge Arbeit erledigen, um deinen Charakter zu verbessern, Uralte Waffen kriegen, Raum-Buffs und andere Upgrades. Und wenn dein Truppenleiter dann plötzlich entscheidet, dass er dich nicht mag, kann er dir all deinen Fortschritt nehmen, indem er dich kickt. […] Individuellen Fortschritt in die Hände anderer Leute legen ist SCHLECHT, Blizzard.

Russish auf reddit

Die Befürchtungen der Spieler sind vielleicht nicht ganz unbegründet, wie ein Übeltäter zeigt:

Diablo Immortal: Spieler wirft kurz vor wichtigem Event alle aus dem Clan, klaut angeblich 55 Millionen Gold

Zugute kommt dem immerhin, dass die Anforderung für einen Truppen-Raid im Reliquiar der Hölle nun auf 4 Spieler gesenkt wurde. Die restlichen 4 können Randoms sein. Dennoch stört dieser Punkt viele Fans. Glücklicherweise bringt das Update noch mehr neue Inhalte.

Der 1. neue Dungeon mit neuem Set kommt

Was ist das für ein Dungeon? Als neue Aktivitiät für Gruppen zwischen 2 und 4 Spielern gibt es den Dungeon Silent Monestary. Dieser befindet sich an der Spitze von Berg Zavain und ist für Spieler auf Stufe 60 und darüber gedacht.

Das Besondere am Tempel ist, dass eine Endlose Nacht ihn in Dunkelheit hüllt. Um euch darin zurecht zu finden, müsst ihr Statuen zum Leuchten bringen. Dadurch werden zugleich die Dämonen im Dungeon geschwächt.

Sind alle Statuen aktiviert, könnt ihr gegen den Endboss antreten, den Schatten des Uralten Alptraums. Der Kampf besteht aus mehreren Phasen, bei dem sich sogar die Umgebung ändern soll.

Wollt ihr für das neue Update eine andere Klasse ausprobieren? So klappt der Wechsel:

Diablo Immortal: So wechselt ihr die Klasse

Was ist das für ein Set? Set-Items bekommt ihr nur in bestimmten Dungeons und so kommt auch das Kloster mit einem neuen Set daher. Gloomguide’s Prize verstärkt eure Mobilität-Skills („Dashes“), sodass ihr in Kämpfen häufiger die Position wechselt:

  • 2 Teile: Erhöht euren Schaden um 15 % für 3 Sekunden, nachdem ihr einen Dash genutzt habt.
  • 4 Zeile: Erhöht eure kritische Trefferchance um 22,5 % für 3 Sekunden, nachdem ihr einen Dash genutzt habt.
  • 6 Teile: Endet euer Dash, entfesselt ihr eine Welle der Angst, die Schaden verursacht und nahe Gegner vor Furcht fliehen lässt. Die Welle wird nur ausgelöst, wenn Gegner in der Nähe sind und kann nicht häufiger als einmal alle 40 Sekunden auftreten.

Zusätzlich zum Set wird es einige neue legendäre Items und weitere Inhalte geben.

Neuer Raidboss, Legendarys und Kosmetika

Was steckt noch im Update? Zusätzlich zu den Uralten Waffen wird es „Invocation Gear“ geben. Dieses fügt einen Trigger hinzu, der den Effekt der Uralten Waffen auslösen kann, etwa: Chance darauf, Blitz-Schaden in der Nähe zuzufügen (uralter Effekt), wann immer ihr Schaden zufügt (Invocation).

Zudem werden 3 neue Legendäre Edelsteine ins Spiel implementiert:

  • Blessed Pebble (1 Stern): Erhöht die Dauer von Buffs auf euch um 12 % und eure Bewegungsgeschwindigkeit um 8 % für 3 Sekunden, nachdem ihr einen Buff erhalten habt.
  • The Abiding Curse (2 Sterne): Angriffe haben eine Chance von 15 %, Gegner zu verfluchen. Verfluchte Gegner haben 35 % verringerte Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit für 8 Sekunden und nehmen 10 % mehr Schaden. Gegner können nur alle 20 Sekunden verflucht werden.
  • Frozen Heart (5 Sterne): Wenn ihr Schaden erleidet, aktiviert sich ein Frigider Schild für 6 Sekunden, der Gegner unterkühlt und Schaden in Höhe von 360 % eures Grundschadens + 1.458 absorbiert. Der Schild verleiht euch eine Chance von 60 %, Gegner mit Angriffen zu unterkühlen. Kann nur alle 20 Sekunden auftreten.

Legendäre Edelsteine sind ein großer Kritikpunkt an Diablo Immortal. Im Video erklären wir euch, wie sie funktionieren:

Diablo Immortal: Was sind legendäre Edelsteine? Fakten und Fundorte in 3 Minuten

Im Reliquiar der Hölle kommt Izilech als neuer Boss hinzu. Um diesen zu bekämpfen, solltet ihr eine Kampfwertung von 6.175 aufweisen. Das liegt aktuell weit über dem, was ihr für Hölle 5 benötigt und dürfte einige Zeit an Grind voraussetzen, selbst wenn ihr schon weit vorangeschritten seid.

Spieler zeigt eines der besten Items, die ihr gerade in Diablo Immortal bekommen könnt – So gut sind sie

Als neues Event kommt „Scouring the Darkness“ ins Spiel, bei dem ihr mit eurer Truppe Aufgaben erledigen sollt, um Belohnungen abzugreifen. Außerdem kehrt das Hungernder-Mond-Event(LINK) zurück.

Zusätzlich wird es einen neuen Battle Pass mit Kosmetika geben und ein neues Skin-Set im Shop. Auch die kürzlich überarbeiteten Embleme werden erneut verbessert. So könnt ihr euch nun etwa jede Woche ein Legendäres Emblem für 1.600 Platin kaufen.

Weitere Inhalte und Verbesserungen findet ihr im offiziellen Blogpost von Blizzard.

Wann kommt das Update? Am Mittwoch, dem 28. September 2022 soll Forgotten Nightmares live gehen. Die Server sollen etwa um 4 Uhr morgens deutsche Zeit nach der Wartungsarbeit wieder hochgefahren werden.

Wie groß das Update wird, können wir noch nicht sagen. Es soll aber „das größte Update bisher“ sein.

Übrigens werden auch die Ewigen Kugeln überarbeitet. Für die günstigeren Pakete bekommt ihr nun ein paar mehr Kugeln als zuvor. So reicht ein Kauf nun, um Legendäre Embleme zu bekommen. Rund um die Kugeln gab es zuletzt ein großes Drama:

Diablo Immortal: Spieler haben angeblich tausende Euro Schulden, nachdem sie Blizzard betrügen wollten

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aroes

Schade das die Truppen immer noch in dem Spiel ist. Es ist ein Mobile Game, was nicht spontan gespielt werden kann, weil man zu allen Endgame Inhalten, welcher schnell erreicht ist, immer Leute braucht. Das ist Paradox…

Dickemaus

Hätte man nicht besser formulieren könnnen. Paradox ist noch sehr freundlich formuliert würde es eher als schwachsinnig bezeichnen.

Thornwulf

Also ich finde da wären erstmal neue Gebiete angesagt und ein neuer Plot als Aufhänger/Fortführung…. und nicht noch mehr Dungeons und Endlosgrind! Das Grundspiel ist sowas von mau und hat viel zu wenig Content vor allem für ein MMORPG! Die paar Gebiete, da hat ja selbst D3 mehr zu bieten. Ich war echt überrascht dass ich nach 1 Woche alle Gebiete durch hatte und man nur noch Dungeons, Daylis und das Reich der Verdammnis hat. Klar bei Diablo gehts um grinden nach Equip aber etwas Abwechslung ist da schon nice, das ist einfach viel zu wenig! Vor allem wenn man sich anschaut was die Konkurrenz alles zu bieten hat!

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Thornwulf
Coreleon

Naja musst die relation sehen, das ist halt ein Mobile Game und dafür schon ziemlich weit vorne. Für eine Plattform wie dem PC ist das dann natürlich zu dünne. Es ist da aber auch nur portiert um da noch ein paar € extra aus dem Spiel zu schleppen.

Tronic48

klasse, immer her damit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx