Spieler zockt fast 2 Monate für den „heiligen Gral“ in Diablo 2 Resurrected – Bricht Rekord

Diablo 2 Resurrected ist noch keine 2 Monate spielbar und schon gibt es den ersten, absolut verrückten Rekord. Ein Streamer hat jedes der 386 einzigartigen Items im Spiel gefarmt. Zuletzt brauchte ein bekannter Speedrunner dafür 4 Jahre.

Was ist der „heilige Gral“ in Diablo 2? Als „heiligen Gral“ bezeichnen Fans von Diablo 2 eine besondere Challenge. Dazu müssen alle einzigartigen Items („Uniques“) aus dem Grundspiel und der ersten Erweiterung „Lord of Destruction“ gesammelt werden.

Insgesamt gibt es im Spiel 386 einzigartige Rüstungen und Waffen, die teilweise äußerst geringe Drop-Chancen haben. Eine Tabelle auf Google schlüsselt alle Items mit Chancen auf. Einige der seltensten Gegenstände haben eine Dropchance von gerade einmal 0,0033 %. Dazu gehören:

  • Brut der Dunkelmacht („Darfkforce Spawn“)
  • Mang Songs Lektion („Mang Song’s Lesson“)
  • Astreons Eisenschutz („Astreon’s Iron Ward“)
  • Todesnetz („Death’s Webb“)
  • Tyraels Macht („Tyrael’s Might“)

Durch „Magiefund“ lässt sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen. Aber selbst in den besten Farmspots des Spiels kann es Jahre dauern, bis ihr alle Items findet. Ein Spieler hat es nun jedoch in nur wenigen Wochen geschafft.

Alle Items nach nur 2 Monaten – Streamer wirft vor Freude Headset weg

Das ist der Rekord: Der neuseeländische Streamer und YouTuber Enpherno hat ein Video erstellt, in dem er seinen letzten Fund für den heiligen Gral feiert. Beim Farmen findet er Tyraels Macht, das letzte Item, das noch fehlte. Vor Freude reißt er sich sogar sein Headset vom Kopf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Er selbst brauchte dafür 438 Tage – oder über 54 Tage mit je 8 Stunden pro Tag, wie er selbst sagt. Der Streamer hat also seit dem Release am 23. September 2021 jeden Tag gespielt.

Sein Video spricht von einem World First und aktuell gibt es noch keine Informationen über einen anderen Spieler, der in Diablo 2 Resurrected schneller gewesen wäre. Zum Vergleich: der Diablo-Experte MrLlamaSC hat seinen heiligen Gral erst nach 4 Jahren bekommen.

Wie geht es weiter in Diablo 2? Die Challenge um den Gral ist unter Fans nicht allzu weit verbreitet, da sie viel Aufwand für wenig Ertrag bedeutet. Viele Spieler warten aktuell eher auf die erste Ladder, also die erste Saison von Diablo 2. Für die gibt es aber noch kein Datum.

Zuletzt sprachen die Entwickler über gravierende Probleme im Spiel. Fehler führten etwa dazu, dass Spieler nicht auf ihre Charaktere zugreifen konnten oder in ewigen Warteschlangen feststeckten. Das Team sagte dazu, dass die „zu moderne Art des Spielens“ zu Schwierigkeiten führen könnte, verriet aber auch, wie es nun weitergeht:

Diablo 2 Resurrected: Blizzard äußert sich zu den gravierenden Problemen und wie es weiter geht

Quelle(n): Icy Veins
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Neni

schon abgedreht bei den Dropraten der Items. und Unsereins wäre schon heilfroh mir eine “Enigma” craften klönnen und die “Shako Unique” mein eigenen zu nennen. aber naja ich spiele auch nicht täglich vollzeitlich D2r 8 Stunden täglich -_-

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x