Destiny: Xbox Chef spricht sich für XBox 360 und PS3-Versionen aus

XBox Chef Phil Spencer hat sich in einem Tweet für die XBox 360 und PS3-Versionen des Luxus-MMO Destiny stark gemacht.

Destiny ist seit heute auch in jedem Laden erhältlich und der Hype reißt nicht ab. Viel Aufmerksamkeit kommt Destiny vor allem auf den Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und XBox One zu. Das ist auch so gewollt: Die Anbieter nutzen die Zugkraft von Destiny, um Bundles auf den Markt zu bringen und mit dem Game als Systemseller ihre neuen Konsolen zu verkaufen.

Doch sowohl Bungie als auch der XBox-Chef Phil Spencer möchten, dass die „ältere“ Generation von Konsolen nicht übersehen wird. In einem Interview mit Polygon aus dem Juni sprach Activision Blizzard Chef Eric Hirshberg über die Wichtigkeit der älteren Konsolen-Generation: „Wenn man sich umhört, reden viele davon, auf die nächste Generation zu wechseln. Aber das haben sie noch nicht. Also kann man einfach nicht die Plattformen ignorieren, auf der die meisten Spieler aktuell spielen.“

Bungie hat viel dafür getan, dass Destiny auch auf den älteren Konsolen großartig wird

Auch Phil Spencer hat sich jetzt in einem Tweet zu Wort gemeldet. Ein User beschwerte sich auf dem sozialen Netzwerk darüber, dass er sich keine XBox One leisten könne, um darauf Destiny zu genießen. Spencer meldete sich daraufhin zu Wort: „Ich würde die XBox 360 und Playstation3-Version nicht so abtun, Bungie hat viel dafür getan, dass die großartig werden.“

Bungie plant bereits für die Zukunft. Wer sich die digitale Edition von Destiny bis Mitte Januar für die Playstation 3 oder die XBox 360 holt, kann später auf die Playstation 4 oder die XBox One wechseln. Dabei kann er seinen Hüter mit allem Drum und Dran mitnehmen.

Mehr zu Destiny gibt es auf unserer Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): Spencer TweetGamespotPolygon Interview Hirshberg
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.