Destiny kündigt gravierende Änderungen mit Patch 1.1.2. an

Der Shared-World-Shooter Destiny kündigt für den Patch 1.1.2. mit dem Weekly Update gravierende Änderungen an. So will man bestimmte Strikes deutlich vereinfachen, Bugs aus den Raids entfernen und eine Art „Spieler bewerten Spieler“-System einführen.

Das Weekly Update bei Bungie kam in der Nacht von Donnerstag mit einiger Verspätung – die Zeitumstellung. Übrigens wird auch Xur durch die Zeitumstellung heute am Freitag, dem 3.4., erst um 11:00 Uhr kommen.

Man befindet sich bei Bungie noch immer der Phase, in der man Änderungen für den nächsten Patch 1.1.2. vorstellt. Der soll im April kommen: Er wird einen größeren Tresor und Änderungen bei den Sound- und Grafikeinstellungen bringen. Heute wurde klar, was er außerdem noch verändern wird.

Das will Bungie in den Raids ändern

Man möchte Bugs in den Raids „Die Gläserne Kammer“ und „Crotas Ende“ beseitigen. Dabei konzentriert man sich vor allem auf Spielfehler bei Atheon und Crota, den beiden Endbossen.

Hier verrät man noch keine Details, sagt aber, dass die Spieler das in den künftigen Patch-Notes nachlesen könnten. Die seien bald zu erwarten.

Atheon-Glas.-Destiny

Das will Bungie in den Strikes ändern

Bei den Änderungen, die für die Strikes in Destiny geplant, geht es darum, dass einige deutlich seltener abgeschlossen werden als andere, weil sie länger, zäher und schwerer sind. Man hat zwei Übeltäter ausgemacht: Das ist der Strike mit „Valus Ta’aurc“, der Cerberus Vae III-Strike. Wenn der überhaupt abgeschlossen wird, braucht er 27 Minuten im Durchschnitt. Der zweite, der hervor sticht, ist der Playstation-exklusive Strike „Dust Palace“ mit 23 Minuten.

Beide Strikes möchte man verkürzen und vereinfachen. Dazu wird man einige der gehobenen Gegner abschwächen. Zusätzlich soll Valus Ta’aurc 15% seiner Lebenspunkte verlieren. Die Gruppe von Endgegner im Dust Palace wird 15% weniger Schilde haben.

Destiny-Psion

Und das schaut sich Destiny von League of Legends ab

Ein weiteres Problem möchte man angehen: Das ist das sogenannte „toxische Verhalten.“ Darunter fasst man in der Gaming-Industrie Spieler-Verhalten zusammen, das anderen Spielern schadet und sie nachhaltig verärgert. Das größte Übel bei Destiny sind Spieler, die in einen Strike kommen und dann einfach afk gehen oder das vortäuschen, um sich durchziehen zu lassen, während die anderen die Arbeit machen.

Einige dieser Spieler hat man bereits vom Matchmaking, also der Gruppensuche, ausgeschlossen. Das wird man weiter tun und zu noch härteren Maßnahmen greifen.

Destiny-Crota

Unbescholtene Spieler sollten hier keine Angst haben: Es könne natürlich mal passieren, wenn der Pizzabote grade beim Endboss klingle, dass man da afk gehen müsse. Da brauche sich niemand Sorgen machen, hier gehe es um wiederholtes und absichtliches Verhalten. Im Weekly Update hebt man aber auch mehrfach herausragend hilfsbereite Teile der Community hervor.

Damit Bungie schneller Wind davon bekommt, wer sich negativ oder auch besonders positiv verhält, wird man Spielern am Ende einer Aktivität die Möglichkeit geben, Teamkameraden entweder zu loben oder zu tadeln. Hier kann man auch bestimmte Dinge wie „Inaktivität“ oder „das Spiel verlassen“ ansprechen.

Destiny-Report-System

Man werde aber nie nur aufgrund dieser Berichte handeln, schreibt man.

In der nächsten Woche kann man wohl noch nicht mit dem Patch rechnen. Man will im nächsten Weekly Update vorstellen, wie man das mit der Munition im Schmelztiegel zu regeln gedenkt.


Zu rechnen ist allerdings mit dem Auftreten von Xur. Denkt dran: Der kommt am Freitag, dem 3.4., erst um 11:00 Uhr in den Turm. Wir haben Sommerzeit, auch wenn’s draußen nicht danach aussieht. Hier geht zu unserem Artikel über Xur, am 3.4.

Quelle(n): Bungie.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Danko40

Anstatt ne Spielerbewertung am Schluss, welche es ja heute schon gibt (…), würden sie lieber eine Kick-Funktion einfügen, bei welchen 2 von 3 Spielern den einen faulen rauswerfen können. Gerade gestern abend hatte ich im Nexus-Strike einen dabei, der es nicht für nötig gehalten hatte, mitzuspielen. Der hockte nur die ganze Zeit beim Flugzeugwrack rum und kassierte am Schluss den Strike-Loot. Ich hatte mich tierisch genervt und auch während dem Run 2x gemeldet, aber was nützt das???? Nein, genau für solche brauchts nen Kick so wie wir es in anderen Shootern kennen, sonst lernen die das nie!

BluEsnAk3

Könnten auch mal Nightmare Mode für Raid und strike einführen. Oder nen bruder von xur, der legendarys verkauft mit “nicht standard” perks wie bei den normalen Händlern. Ooooder Ausrüstung optisch verändern, nicht nur mit som ollen shader. Hiern paar Knochen, da ein wolfsfell, so halt 😉

Aber haben ja noch zeit die jungen von bungie. Müssen halt mal in so foren wie hier nach gucken.

meneither

Wer gurgt den so lange in den Strikes rum? ^^ Mit einem normalen Team sind beide Strike nach jeweils 10 – 12 Minuten durch.
Aber ich finds gut das die Psions und Valus Tauc weniger HP haben. Das ist schließlich null schwer sondern dauert halt etwas.
Aber den Unendlichen Geißt wollen sie nicht ändern? Das ist doch mit Abstand der schlimmste. Da gehn ja immer alle raus.
Klingt aber wieder mal nach einem super Update. Finds richtig gut dass sie weiter an den Schrauben drehen. Auch wenn die Bug fixes wesentlich früher hätten kommen sollen.

bck_flppr

Bewertungssystem gefällt mir gut 🙂 ist ne nette Idee ..aber warum die strikes einfacher machen ?! Die sind schon viel zu leicht ..ich brauch im durchschnitt ca 12-15min pro strike ..wer bitte braucht ne halbe Stunde ?!?

Raven

Also, das mit dem Spieler-Bewertungssystem finde ich auch überflüssig. Man trifft auf so viele Mitspieler und die mit denen man gut kann, added man als Freunde und mit denen spielt man dann auch in Zukunft weiter, so dass man eigentlich gar nicht auf die anderen Idioten trifft. Das werden bestimmt nur mal wieder ein paar Kiddies nutzen um andere Spieler zu ärgern.

Die Rais zu entbuggen, wäre mal sinnvoll – ich wette aber, dass Bungie höchstens ein paar Vereinfachungsmöglichkeiten (Glitches) entfernt aber die Fehler im Programm (z. B. spawnen in einer Bubble bei Atheon in den Portalen) nicht wegmachen. Alles was es schwerer macht den Boss zu legen bleibt, aber der Rest bleibt bestehen.

Alle Strikes kann man auch alleine schaffen – wieso will man denn die schweren noch vereinfachen? :-O

Chris

Finde ich auch Blödsinn mit den Strikes… die sollten viel lieber nightfall und weekly heroic mal 2 verschiedene nehmen, oder die aktuellen Strikes dann aus der Liste nehmen so lange die aktiv sind… So spielt man die dann nicht nochmal die ganze Zeit über 20 mal… da gehen nämlich auch die meisten wieder raus wenn sie den Strike dienstags schon 6 mal gezockt haben, da haben die meisten Leute doch dann kein Bock mehr drauf…

marty

Da bin ich voll deiner Meinung! Weekly und nightfall sollte man trennen. In dieser Woche ist zwar das Leere Entflammen der Unterschied zwischen beiden, aber oft ist auch das gleich. Da spielt man dann 6mal den gleichen Strike (mit 3 Chars) und das ist öd. Hier einfach zwei verschiedene Strikes mit verschiedenen Boni wären echt super!!

See you starside

Verkürzen ist ja ok, spannender (um)gestalten aber besser. Vereinfachen ist hingegen Blödsinn. Warum wird immer alles weichgespült?!

Alfred

Wenn mann die Strikes mit jedem Schwierigkeitsgrad direkt aussuchen könnte hätte man nur Mitspieler die auch spielen wollen.
Das würde manches Problem lösen.

kotstulle7

Dust palace dauert nur so lange, weil man meistens der einzige ist, der eine shotgun bei hat. Wenn alle drei eine haben, dann dauert das insgesamt 10-15 min aller höchstens.

Aber bungie….Bitte nicht den strike “der schwarze Garten” ändern. Mein absoluter lieblingsstrike…von 10 versuchen kriege ich dort 8 legendäre Sachen…und dort habe ich auch mein falkenmond her….also bitte nicht ändern.

strohmi

Ich finde den omnigulstike klasse! Mit einem Team, die nicht mit ihren super sparen, ist der einfach spaßig,….selbes gilt auch für den Marsstrike. Klar, die dauern etwas länger als zb der Nexus, aber mein Gott,…das ist doch egal 🙂

marty

Meiner Meinung nach sind nicht die Strikes das Problem sondern die Belohnungen. Immer nur blaue Rüstungen und Waffen bekommen ist halt keine Motivation. Egal ob man nun roch spielt oder ganz easy – man bekommt kaum was. Wenn man die Droprate von legendaries oder auch exotics steigeren würde, würden man auch ziemlich jeden Strike zu Ende spielen.
Bei den ausgewählten Strikes bin ich auch der gleichen Meinung wie die Anderen hier. Die Strikes sind recht unterhaltsam. Mich nervt auch eher Omnigul – sonst passt es schon!!!

Donates88

Im schwarzen garten strike bitte wieder die elite mobs glimmer droppen lassen, dann ist der auch wieder beliebt.
Walross zu nerfen ist ok. Im Normalfall quitten in der playlist mindestens 1/3 oder gar alle 3.
Dust palace kann ich so nicht nach vollziehen.
Aber bungies Zeiten sind auch wahnsinnig utopisch. Da man die strikes im Normalfall alle oder fast alle in ca 10 Minuten schafft.

Gut das sie schon mal gesagt haben das sie diesen Monat das release datum von house of wolfes bekannt geben.

und zu dem Thema loben oder tadeln, besser gut abgeschaut als schlecht selbst gemacht. 😉

mfg Don

Christian Schmidt

Alao der dust palace strike ist ein witz. Den habe ich solo nach 25 minuten fertig paar mal mit shotgun auf alle 3 und den rest macht mein gjallahorn. Kein strike ist zu schwer. Sondern manche sind eher zu einfach

INamiia

Ich finde den Marsstrike so mühsam zum spielen. Hunderte Gegner mit Leereschild und am Schluss der Geist der gefühlte 100 Gjallahorn braucht.

Valus Ta’aurc ist echt easy, durch das meiste kann man mit dem Sparrow durchfahren 😀

und die Shinder gehen mit dementsprechenden Waffen echt schnell down.

Gian777

Genau und die Psion Schinder kommen so selten das Mann denn dann auch einfach macht als Abwechslung

nipfi95

Ist das ernst gemeint mit den Strikes? Meiner Meinung noch sind die Problemstrikes Omnigul und der neue auf dem Mars (schwarzer Garten) und nicht diese 2.
Wer braucht denn 27min für ValusTauruc? Den schafft man ja mind 2 mal in der Zeit….

Christian Schmidt

Der black garden strike soll bleiben wie er ist.und omigul ebenfalls mlt einem guten team machen die strikes echt spass und sind on 15-20 miniten zu meistern wen man schnell ist

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x