Destiny: Mehr Infos zu Patch 1.1.2.: Sound- und Grafik-Optionen werden erweitert

Der MMO-Shooter Destiny wird im nächsten Patch 1.1.2. Spielern die Möglichkeit geben, die Stimmen ihrer Freunde lauter oder leiser zu machen, auch die Musik kann angepasst werden. Für farbenblinde Spieler hat man ebenfalls etwas vorbereitet.

Es ist wieder Donnerstagabend und damit Zeit für ein Weekly Update. Dort teilt Bungie den Spielern mit, was man in Kürze für Destiny plant. Als nächstes auf der Tagesordnung steht der Patch 1.1.2., der wird unter anderem die Raids reparieren, Strikes neu-balancieren und den Tresor vergrößern, wenn man denn alles schafft, was man sich vorgenommen hat.

In dieser Woche stellt man allerdings die eher technischen Aspekte des Patchs vor.

Was für die Ohren

So will man mit 1.1.2. die Audio-Einstellungen extrem erweitern. Manchmal will man die Mitspieler ganz genau hören und die Geräusche im Spiel nur leise: Künftig kann man das auch genauso einstellen.

Destiny-Volume


Und wer genug vom preisgekrönten Soundtrack des Spiels hat, kann einfach seine eigene Musik abspielen und den Soundtrack des Spiels stumm schalten, ohne auf die wichtigen Sound-Effekte zu verzichten. „Wir versuchen das nicht persönlich zu nehmen!“, versichert Bungie an dieser Stelle.

Destiny-Mute

Für Bungie, die Köpfe hinter Halo, nicht untypisch, hat man auch noch ein Easter-Egg irgendwo in diesem Bereich von Destiny versteckt. Was das ist, sagt man aber nicht! Auch Typisch!

Was fürs Auge: Farbenblinde werden es im UI künftig leichter haben

Die Grafik-Einstellungen werden sich vor allem an farbenblinde Spieler richten und sie berücksichtigen. Das hat in letzter Zeit auch World of Warcraft gebracht, vielleicht hat man sich da bei Bungie von den Kollegen inspirieren lassen. Immerhin ist man mit dem Kontakt zu Activision irgendwie verschwägert.

Destiny-Farbenblind

Hier geht’s vor allem darum, dass Schattierungen und kleine Nuancen, die für Farbenblinde nicht mehr zu unterscheiden sind, klarer voneinander abgegrenzt werden.

Auf dem Bild etwa sieht man links, die normale Sicht, in der Mitte wie ein Farbenblinder mit Grünblindheit das Bild sieht, und rechts wie er es künftig sehen kann. Auch für Rot- und Blaublindheit gibt es Einstellungen. Für viele von Euch vielleicht keine große Sache. Für die Betroffenen allerdings ein riesen Schritt in die richtige Richtung.

Destiny-Farbenblind-Radar

Ein kleines Augenzwinkern hat man für die Eisenbanner-Exploiter noch im Weekly-Update versteckt. Das Video mit den Hütern, die kurz nach dem Reset einloggen und zu Lord Saladin hetzen, lässt man als Abschluss des Weekly Updates stehen. Damit ist mal wieder klar: Bungie weiß genau, was in Destiny passiert. Wir hatten das Video am Dienstag für Euch.

Eher ein technisches Weekly Update in dieser Woche, ohne große Überraschungen. Die warten dann hoffentlich in den nächsten Wochen auf die Spieler. Überraschend könnte in dieser Woche Xurs Auftritt am 20.3. um 10:00 Uhr im Turm werden, nachdem die Vorhersage letzte Woche fehlschlug. Gut möglich, dass auch die aktuelle Prognose für Xurs Inventar nicht stimmt und Bungie hier von Hand nachbessert. Das erfahren wir in ein paar Stunden.

Und, wer noch ein Omen braucht: Morgen findet kurz vor Xurs Auftreten in unseren Gefilden eine Sonnenfinsternis statt. Wenn’s also je ein Omen für einen außergewöhnlichen Loot gab, dann morgen.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie Weekly Update
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Pinnski3
Pinnski3
4 Jahre zuvor

Der Radar ist doch latten hagen lass die sogenannten „Noobs“ doch draufschauen nicht jeder hat ein gutes Headset und kann durch die Akustik den gegner war nehmen oder sich komplette auf seine Visuellen Fähigkeiten verlassen. Wers doch kann um so besser. Meiner Meinung nach kein Grund die Leute gleich als Noobs zu beschimpfen und gamz btw wir haben doch jetzt auch n Modus ohme Radar also latten viel Spaß noch beim zocken pease ich bin raus

Danko40
Danko40
4 Jahre zuvor

Wegen dem grösseren Tresor haben sie nix mitgeteilt oder ist der mit diesem Update schon „definitiv“ in der Pipeline?

Marcus Münch
Marcus Münch
4 Jahre zuvor

Klingt vielversprechend.
Bin sehr gespannt, was Xur in seinem Beutel für uns dabei hat. Musste letzte Woche schon auf Roter Tod verzichten. Hab mir zwar die Drei Kleine Worte gegönnt, aber sie wirkt etwas träge.

Bisschen OT:
Wenn dann noch das FoV einstellbar gemacht würde, wäre das ein noch größerer Schritt in die richtige Richtung. Als PC-ling komme ich mit dem eingeschränkten Gesichtsfeld nicht wirklich klar.

dh
dh
4 Jahre zuvor

Das mit der neuen Farbgebungseinstellung finde ich top. Habe zwar keine Probleme mit Farbsehen etc., dennoch finde ich es fürs PvP besser, wenn man die Feindmarkierungen auf dem Rader besser sieht, da das Rot in gewissen Situationen/Umgebungsverhältnissen untergeht. Da wird gleich mal eine Farbe genommen, die man selbst im heftigsten Handgemenge nicht mehr übersieht.
Bezüglich der Strikes bin ich mal gespannt, wie das ganze umgesetzt werden soll, dass manche Strikes attracktiver werden sollen. Ich denke ja, dass man in dieser Hinsicht die LP der Gegner/des Endbosses senken wird und ggf. die Angreiferwellen reduziert/ausdünnt.

Panda
Panda
4 Jahre zuvor

Den Radar sollten sie völlig weg machen noob Schrott!!

jukuku
jukuku
4 Jahre zuvor

Camper du!

Keve1993
Keve1993
4 Jahre zuvor

Inwiefern soll ein Senken der LP der Gegner den Strike attraktiver machen? Das macht ihn eher langweiliger wenns noch einfacher wird, oder täusche ich mich da`?

DarkMagician313
DarkMagician313
4 Jahre zuvor

Find ich gut

dh
dh
4 Jahre zuvor

Warum Noobschrott? Zum einen passt das Radar ins Setting von Destiny, zum andern verhindert es das gecampe im PvP. Da ich Camper für Noobs halte ist mir das auch ganz Recht, immer schön mich an solche Leute die Iwo mit Fusion -, Sniper oder Schrotze in einer Ecke hocken und nur auf die Tür vor ihnen achten ran zu schleichen und sie dann niederzuschmähen.

Limoneneis
Limoneneis
4 Jahre zuvor

Naja grade das Radar ist ja fast prädestiniert fürs campen. Man muss nur warten bis das Radar dir anzeigt, ob ein Gegner um die Ecke kommt. Mir hat zumindest der Modus ohne Radar viel besser gefallen. Ich hoffe den stellen die zukünftig dauerhaft ein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.