Destiny: Gibt’s eine Vorhersage für Xur am 20.3.?

Beim MMO-Shooter Destiny gibt es neue Äußerungen des japanischen Users Megaman zu dem Händler Xur und auch eine Vorhersage für sein Inventar.

Über Wochen konnte der japanisch-sprechende Reddit-User Megaman korrekt das Inventar des Exotic-Händlers Xur vorhersagen. Am letzten Freitag erschien allerdings ein komplett anderer Xur in Destiny, der auch ein anderes Inventar mit sich brachte, als das vorhergesagte.

Xur ist ein anderer

Megamanexe4 hat sich dazu mittlerweile geäußert und klargestellt, woran das liegt: Bungie habe sich dazu entschlossen, nicht den „normalen“ Xur am letzten Freitag in den Turm zu schicken, sondern einen Doppelgänger. Dessen Inventar habe Bungie von Hand ausgesucht. Und dieser „zweite“ Xur ist vorher in den Datenbanken nicht zu finden.

Genau dasselbe habe man schon mal am 30. Januar gemacht. Da hatte der „echte“ Xur eigentlich die Waffe „Kein Land Außerhalb“ im Angebot, Bungie habe aber einen Doppelgänger geschickt, der genau das verkaufte, was Xur auch verkaufte, bis auf die Waffe: Da bot er „Drachenatem“ an.

Destiny-Xur
Der echte? Oder Bungies Double?

Megaman sagt aber, dass die „normalen“ Xurs, die er bereits vorhergesagt hat, ganz normal weiter in der Datenbank seien. Bis zum 15. Mai habe er das nachgeschaut. Seine früheren Vorhersagen seien also weiterhin gültig, wenn denn der normale Xur komme. Bungie könne allerdings jedes Mal den „normalen“ Xur gegen den „Doppelgänger“-Xur austauschen. Dann seien die Vorhersagen „Crap“, also Mist.

Bungie kann alles in Destiny ändern, muss es nur wollen

Das hieße, dass die prognostizierten Waffen wie Hartes Licht oder Donnerlord, die für die nächsten Wochen vorhergesagt waren, nun nicht kommen könnten. Dafür allerdings Waffen wie die Gjallarhorn oder (wie in der letzten Woche) Roter Tod, die eigentlich gar nicht geplant waren. In der letzten Woche hatten sich sogar User bei Megaman bedankt, dass er mit den Vorhersagen dafür gesorgt hatte, dass Xur ein so viel besseres Angebot mit sich führte, als das eigentlich vorhergesagt.

Destiny-roter-tod-133
Danke, Propheten! Sonst hätte es Universalgerät gegeben.

Auf die Änderungen, die der letzte Hotfix gebracht hat, geht Megaman nicht ein. Da sprachen andere Dataminer davon, dass sie nur „Kein Land Außerhalb“ sahen, wenn sie versuchten Xur zu dataminen. Megaman hat damit offenbar keine Probleme.

Xur Vorhersage für den 20.3. in Destiny

Für den 20. März, so kann man nachlesen, gibt es tatsächlich eine ältere Vorhersage von Megaman. Das soll das Inventar von Xur sein, das passend zu diesem Eisenbanner erscheint:

Destiny-hartes-Licht

Hier verkauft Xur das erste Mal in Destiny überhaupt das Automatikgewehr „Hartes Licht.“ Eine von zwei Waffen, die er bisher noch gar nicht in seinem Schaufenster hatte. Die andere Waffe ist die „Donnerlord.“

Die Rüstungen, die er im Angebot hat, sind „Kein Plan B“ für Titanen, „Ahamakaras Rückgrat“ für Jäger und für Warlocks den Helm „Apotheose-Schleier.“ Die Werte für die Rüstungen kennt man nicht.

Wenn das so käme, war es ein ordentlicher Xur, vor allem für Warlocks und Sammler. Den Apotheose-Schleier hatte Xur seit der 3. Woche in Destiny nicht im Angebot. Das Ding dürfte also noch vielen fehlen. Hartes Licht hatte er zwar noch gar nicht dabei, das ist nun aber auch keine wahnsinnig begehrte Waffe, sondern mehr etwas für Sammler. Kein Plan B verkaufte Xur in letzter Zeit häufiger, genau wie Ahamkaras Rückgrat – das wären also keine Besonderheiten.

Es wird wieder spannend im Turm

Wie Megaman sagt, ist das immer noch das Inventar des normalen Xur und sollte gelten, außer Bungie beschließt erneut einen Doppelgänger ins Rennen zu schicken. Es gibt also weiterhin Vorhersagen, nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch wirklich eintreffen, seit dem letzten Freitag gesunken. Es wird wieder spannend. Genau das hatten sich einige User nach den letzten Wochen gewünscht.

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (32)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.