Destiny: Monte Carlo in Jahr 3 – Ein Automatikgewehr für den Nahkampf

Bei Destiny hat Xur das exotische Automatikgewehr Monte Carlo im Angebot. Lohnt sich ein Kauf?

Die Monte Carlo ist ein exotisches Automatikgewehr mit einzigartigem, schnittigen Look, das bereits seit Anfang an in Destiny verfügbar ist. Einst war die Waffe mit dem Bayonett eine PlayStation-exklusive Wumme, die lange Zeit im Schatten der SUROS Regime stand.

An diesem Wochenende hat Xur die Monte Carlo dabei. Doch lohnt es sich, die Seltsamen Münzen in dieses Exotic zu stecken?

So kommt Ihr an die Monte Carlo in Jahr 3

Ihr habt mehrere Möglichkeiten, um an Monte Carlo zu gelangen:

  • Zorn der Maschine
  • Königsfall-Raid
  • Dämmerungsstrike
  • Prüfungen von Osiris
  • Xur
Destiny Monte Carlo 224

Der Kryptarch kann sie aus exotischen Primär-Engrammen entschlüsseln.

Das macht Monte Carlo in Destiny aus

destiny monte carlo stats

Die Monte Carlo zählt zu den Automatikgewehren mit geringer Schlagkraft von 8 und einer erhöhten Feuerrate von 88. Sie kommt mit starken Basis-Werten: Reichweite, Stabilität und Nachladetempo sind hervorragend. Im Vergleich zur Jahr-1-Variante wurde die Reichweite um 5 Punkte erhöht:

Die Perks sind interessant:

  • Monte Carlo-Methode: Der Schaden, den diese Waffe verursacht, reduziert die Nahkampf-Abklingzeit. Zudem besteht die Chance, die Nahkampfattacke bei jedem Kill komplett aufzuladen.
  • Hüftfeuer: Zusätzliche Präzision beim Feuern aus der Hüfte.

Ihr habt die Wahl zwischen:

  • Feld-Scout: Erhöhte Munitionstragefähigkeit.
  • Großkaliber-Geschosse: Geschosse, die Ziele ins Wanken bringen und sie torkeln lassen. Die Masse erschwert die Handhabung.
  • Abgeschickt: Erhöhte Reichweite und Präzision. Schwerere Handhabung, Verringerte Munitionstragefähigkeit.
Destiny-Monte-Carlo-PS$

Mit Drifthilfe, Nahkampf-Ballistik und Aggressive Ballistik könnt Ihr Rückstoß, Reichweite und Schlagkraft beeinflussen.

Was taugt Monte Carlo in der Praxis?

Die Perks begünstigen nur einen Spielstil: den offensiven Nahkampf-Stil. Stürzt Ihr Euch gerne mitten in die Gegnerhorden und prügelt alles nieder, ist die Monte Carlo genau Eure Waffe. Euch steht der Nahkampf oft zur Verfügung, Ihr schießt präzise aus der Hüfte und das Nachladen geht auch schnell, sodass Ihr als von Feinden umzingelter Hüter nicht ewig an der Waffe herumhantieren müsst, bis Ihr weiterballern könnt.

Monte-Carlo-Destiny

Allerdings: Wer weniger nahkampflastig vorgeht, der ist mit anderen Waffen besser bedient. Und nur die wenigsten Hüter werden mit dem Messer zwischen den Zähnen durchs Destiny-Universum rennen und allen Feinden ins Gesicht boxen wollen. Der Nutzen der Monte Carlo ist daher stark limitiert.

Momentan liegen Automatikgewehre nicht in der Meta, weshalb die Monte Carlo weder im PvE noch im PvP zu den Top-Waffen zählt. Wenn Automatikgewehr, dann noch eher die schnellfeuernden mit maximaler Feuerrate.

Fazit: Kauft die Monte Carlo, falls Ihr sie noch für Eure Sammlung braucht. Stürzt Euch damit mal in den Nahkampf – vielleicht liegt Euch ja dieser Spielstil. Ansonsten kann ihr keine Empfehlung ausgesprochen werden. Aber wer weiß, was der nächste Balance-Patch bringt …

destiy-monte-carlo-ornamente

Übrigens: Die Monte Carlo bekam zwei Ornamente spendiert, Superspion und Royal Flush:

Was haltet Ihr von dieser Wumme?


Hier schauen wir uns die Suros Regime in Jahr 3 näher an.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ThePampf
ThePampf
2 Jahre zuvor

Stimmt schon mit Nahkampf und so, aber durch die wirklich überragende Reichweite auf dem waffentyp taugt die schon auch für andere Gelegenheiten.

Und wie viele andere schon gesagt haben, grade mit machtbarriere- oder rauchgranaten- oder leereläufer build wirklich gut.

dh
dh
2 Jahre zuvor

Die Monte Carlo ist neben der Zarinaea-D und der Suros mein absolutes Lieblingsautomatikgewehr. In der derzeitigen Meta ist sie allerdings wie alle anderen Automatikgewehre leider gefühlt sehr stark im Nachteil. Selbst in ihrem vorgesehenen Wirkungsbereich werden Automatikgewehr von den Impulsgewehren geschlagen.
Sollte sich die Meta in Richtung der Automatikgewehre verschieben ist die Monte Carlo eindeutig eines der Modelle, die dann den Schmelztiegel regieren werden, gerade in Kombination mit den drei Warlock-Fokussen und dem Nachtpirscher.
Das einzige, was die Monte Carlo noch besser machen würde wäre, wenn man das Schwert entfernt. Mich stört das Ding echt enorm.^^

Markus
Markus
2 Jahre zuvor

Weiß jemand wo der Königin und Eris Ruf hin verschwunden ist?

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Ich liebe ja Automatikgewehre und im 6vs6 kann man die immer noch sehrlich gut benutzen

KingK
2 Jahre zuvor

Leider zu schwach auf der Brust im PvP. Sound und Design aber wirklich nice, speziell mit Royal Flush Ornament!

Coca Skolas Zero (0% Zucker)
Coca Skolas Zero (0% Zucker)
2 Jahre zuvor

Vielleicht noch wichtig zu erwähnen. Spielt den Bubble-Titan mit maximaler Rüstung. Machtbarriere mit Aufladung. Und als zusätzlichen Perk (weiß den Namen nicht mehr) nimmt ihr den, bei dem die Machtbarriere länger (30 sek ca) und stärker ist. Das in Kombination mit der Monte Carlo und ihr könnt so gut wie durchgehend von dieser Machtbarriere profitieren. Die Bubble ist nicht wichtig. Dieser Stil ist komplett auf die Machtbarriere ausgelegt. Am besten noch mit voller Stärke für die zusätzliche Aufladegeschwindigleit. Wer noch einen drauflegen möchte, kann dazu die Kein Plan B in Kombination mit einer Schrotflinte nutzen. Zusammen mit der Monte Carlo… Weiterlesen »

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Zum Start von Taken King bin ich eine ganze Weile mit der Monte Carlo unterwegs gewesen. Da ich zuerst den Nachtpirscher gelevelt und mit den Versiegelten Ahamkara-Griffen gespielt habe, war die Kombination mit den vergifteten Rauchgranaten schon ziemlich gut. Aber als ich letztens seit langem mal wieder Nachtpirscher-Nightstalker gespielt hab, hatte ich den Eindruck, dass die Giftgranate entschärft wurde. Die Beeindruckt im PvE die Gegner ja überhaupt nicht mehr. Bilde ich mir das ein, oder war die mal stärker?

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Die wurde im Sommer mal beim allgemeinen Klassenbalance-Patch generft.
Man bleibt glaube nicht mehr so arg drin hängen wenn ich mich recht entsinne.
Edit:
•Impact damage increased by 34%
•Impact suppression and damage over time duration reduced by 1 second
•Jump suppression removed from initial impact status effects
•Base smoke cloud duration increased by 1 second
•Envenomed cloud duration increased by 1 second
•Envenomed Jump suppression removed from cloud status effects
•Vanish in smoke: +1 Agility removed
•Snare cloud duration increased by 1 second

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Ah, danke. Das ist an mir vorbei gegangen. Vor nem Jahr war ich noch so gut wie gar nicht im PvP unterwegs, deshalb fiel mir das gummiband im Rauch nie auf. Im PvE war die Rauchnade halt ziemlich stark. Das war fast so, als hätte man ne doppelte (im Ahamkara-Fall dreifache) Granate zur Verfügung. Das ging echt ab mit der Monte Carlo und hat Spaß gemacht. ^^
Edit: Witzig wäre ja mal ne Monte-Carlo-Entsprechung, welche die normale Nade genauso pusht. Obwohl… vielleicht auch a bissl OP. wink

CandyAndyDE
CandyAndyDE
2 Jahre zuvor

Vom Design her göttlich, aber ich komme als Jäger mit der Waffe einfach nicht klar. Ich bleibe bei Haakons Beil grin

Ich würde die Monte Carlo wohl Leereläufern, mit Energierabzug, empfehlen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.