Destiny: Exotische Items von 30 auf 32 aufwerten? Bungie macht Andeutungen

Beim MMO-Shooter Destiny enthüllt Bungie weitere Details zum ersten DLC „Dunkelheit lauert“, „The Dark Below“. So deutet man an, dass die jetzigen exotischen Items wertvoll bleiben sollen. Ist eine Aufwertung im Gespräch?

In der Nacht vom Freitag auf Samstag gab es ein weiteres „Weekly Update“. Hier spricht der Community Manager DeeJ zu den Fans über die aktuellen Themen. Die wichtigste Information war – wie so oft – eine Andeutung. Die deckt sich auch mit einigen Hinweisen, die Dataminer bereits gefunden haben. So könnten die jetzigen exotischen Items mit dem DLC eine Aufwertung erfahren. Die müssen sich die Hüter in Destiny freilich verdienen.

Destiny Multiplayer

Exotische Items in Destiny – das Salz in der Suppe

Die exotischen Items in Destiny sollen, laut Bungie, so eine Art „Sammlerobjekt“ sein, die ein Hüter gerne in seinem Arsenal hat, weil sie für bestimmte Aufgaben am besten geeignet sind. Mit dem nächsten DLC „The Dark Below“ steigt das Level-Cap von 30 auf 32. Das Level setzt sich in Destiny durch den Lichtwert der vier Rüstungsteile zusammen, die man trägt.

Die aktuell 18 exotischen Rüstungsteile haben einen Lichtwert von 30. Aber nur, wenn sie maximal aufgerüstet sind. In der Erweiterung wäre es nicht möglich, auf Stufe 32 zu kommen, wenn man eines der exotischen Rüstungsteile anlegen möchte.

18 Rüstungsteile gibt es jetzt – 9 neue sollen kommen; wie balanciert man das?

Das hieße, dass die 18 jetzigen exotischen Rüstungen nicht mehr wertvoll sind – es nicht mehr bringen. Darüber haben sich schon einige Fans Gedanken gemacht. Community Manager DeeJ sagt jetzt, man habe versprochen, dass die exotischen Items „wertvolle Besitztümer seien“. Die Fans könnten damit rechnen, schon bald Informationen darüber zu bekommen, wie das auch in Zukunft sichergestellt werde.

Es scheint daher wahrscheinlich, dass man exotische Rüstungen mit der nächsten Erweiterung aufwerten kann, damit man mit einem „alten“ Teil auch noch auf den neuen Höchst-Lichwert kommt. Sonst wären kurz nach dem Release die Items schon veraltet und man würde „Content“ aus dem Spiel ziehen. Das will man sicher nicht.

Laut den Dataminern kommen 9 neue exotischen Rüstungen ins Spiel. Es wird interessant sein, wie man die im Verhältnis zu den jetzigen Items balanciert. Denn auch wenn man die alten Items konkurrenzfähig lassen will, scheint es naheliegend, die neuen Items stark genug zu machen, damit die Hüter sie unbedingt wollen und dranbleiben.

Destiny Moon Strike

Was ist mit den Waffen?

Bei den exotischen Waffen in Destiny scheint die Lage etwas komplizierter. Die haben ja keinen Lichtwert. Es ist allerdings so, dass mit der Erweiterung auch neue „legendäre Waffen“ ins Spiel kommen. Sicher will man bei Bungie diese auch so gestalten, dass sie „besser“ sind als die jetzigen.

Daher könnte es gut sein, dass man auch eine Möglichkeit gibt, die exotischen Waffen auf den „neuesten Stand“ zu bringen und sie etwas zu verstärken. Ob sie dann einen Tick unter den „neuen“ exotischen Waffen bleiben, damit’s einen Anreiz gibt, die zu jagen, ist im Moment noch unklar. Im Moment geht man davon aus, dass sechs neue exotische Waffen mit „The Dark Below“ neu ins Spiel kommen.

Dataminer haben in der Datenbank zur nächsten Erweiterung in Destiny bereits zwei Gegenstände gefunden: Einen exotischen Waffenkern und exotische Rüstungsteile. Die Dataminer gehen davon aus, dass diese Gegenstände bei der Aufwertung der Exotics eine wichtige Rolle spielen könnten.

Quelle(n): Bungie.net, reddit Spekulationen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
danjl
danjl
5 Jahre zuvor

Und ich nochmal. Ändert mal was am Loot system, da bekommt jemand aus seinem ersten raid alle 3 Teile die man für ein 30 iger Licht Level benötigt plus die Atheon primär Waffe, also alles was du brauchst aus einem raid, andere wiederum zocken Monate für ein Teil , gut das ich das Spiel weggetauscht habe , die Zeit lohnt nicht, für immer dieselben 5 waffen, lahm lahmer destiny, würg

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Das ist halt RNG. Es gibt tatsächlich Wege, das zu ändern. Da führt man ein genaues Marken- und Punktesystem ein, damit jeder sich die selben Waffe kaufen kann für soundsoviel, dann ist die Aufregung des Glücksspiels aus dem System raus, man hat sozusagen einen Zweitjob und das hat was von einer Excel-Tabelle. Das gab’s schon alles: Ich muss noch 2mal raiden, dann kann ich mir die Armschienen kaufen. Das fair, aber überhaupt nicht sexy. Reiner Grind.

Man kann auch damit arbeiten, dass es „Bad Streak“-Schutz gibt oder Reroll-Möglichkeiten – das verkompliziert alles und führt auch zu komischem taktischen Verhalten. Da ärgert man sich dann, dass der dritte Boss etwas für einen droppt, weil sonst hätte man beim 4. Boss viel höhere Chancen gehabt. Und man verlangt dann von den Spielern genau zu wissen, wo was droppt, damit sie sich entscheiden kann, wo sie einen „Bonus-Roll“ anwenden, das wollte man bei Bungie sicher nicht, weil es dem Lootsystem die EInfachheit und die Unschuld geraubt und alles mehr „sophisticated“ hätte.

Oder man belohnt tatsächlich, „gute Leistungen“ – irgendwie mit „der Beste kriegt garantiert Loot“ oder „Spieler können abstimmen, wer Bonus-Loot bekommt“, dann schürt man die Rivalität der Spieler untereinander oder es führt zu Absprachen: Stimmt mal alle für mich, damit ich diesmal den Loot kriegt. Bringt Euch mal alle um, damit Eure Leistung nach unten geht und damit ich den Loot krieg.

Alle Änderungen am Loot-System sind schon von verschiedenen Entwicklern in verschiedenen Spielen versucht worden. Trotzdem hat man sich bei Destiny wieder für reines RNG entschieden. Und das sicher nicht, weil das Idioten sind oder weil sie keine Ahnung davon haben. Das hat schon seine Gründe.

Der eine hat Pech, der andere Glück. Das ist halt so. Das macht den Reiz aus, dass man sich über Loot unterhält, über Pech und Glück, dass man’s wieder versucht, dass es nicht berechenbar ist.

Wer das nicht aushält, der sollte sich von RNG-Systemen fernhalten. Die sorgen seit mehreren Jahrzehnten für Frust und Freude, für Spannung und den Suchtfaktor. An dem System ist was dran, weil es polarisierende Situationen erschafft.

Mc Daggers
Mc Daggers
5 Jahre zuvor

GOTY!!!!

Peter
Peter
5 Jahre zuvor

Wegen paar neuen Waffen/Rüstungen wird ich bestimmt nicht noch mehr Geld in das Game investieren

danjl
danjl
5 Jahre zuvor

Ab in die Tonne mit dem Scheiss game!

Guest
Guest
5 Jahre zuvor

Schenks mir bevor du es weg wirfst razz

danjl
danjl
5 Jahre zuvor

Selbst geschenkt noch zu teuer

Django
Django
5 Jahre zuvor

Geh nach Hause World of Warcraft spielen du Opfer!!!

danjl
danjl
5 Jahre zuvor

Auch als Opfer lohnt sich das Spiel nicht , würd mit jemand der Wow den neuen Teil hat tauschen, nur hab ich das Spiel eh schon weggetauscht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.