Destiny 2 warnt jetzt: „Löst eure Tokens ein“ – Sonst sind sie für immer weg

In Destiny 2 steht zum Start der Season 15 die Löschung all eurer tausenden Vorhut-Tokens an. Die Hüter müssen also jetzt viel Zeit investieren oder verlieren den Vorrat aus 4 Jahren.

Was wird gelöscht? Destiny 2 warnt die Hüter derzeit in Season 14 und sagt: Löst eure Vorhut-Tokens ein! Das teilte Bungie am 9. Juli im TWaB-Blogpost mit. Der Grund: alle Tokens werden bald gelöscht, unwiederbringlich, und ihr erhaltet dafür keine Belohnungen mehr.

Wann passiert das?

  • Mit dem Start der neuen Season 15 – also am 24. August 2021- lösen sich die Tokens in Luft auf.
  • Ihr habt also etwas mehr als einen Monat, um eure Vorräte bei Commander Zavala auszugeben.
  • Leichter gesagt als getan, bei vielen Hüter türmen sich tausende solcher Tokens und das Abgeben artet dann in stundenlangem, stupidem Knöpfchendrücken aus.

Destiny 2 will den öden Zavala wieder cool machen

Bungie löscht eure uneingelösten Tokens nicht aus Böswilligkeit. Vielmehr bekommt Commander Zavala im Turm ein dringend nötiges Rework spendiert. Nach der Aktualisierung der Vorhut-Ränge und Anpassungen der Season 15, ist im Spiel kein Platz mehr für Token.

Ein ähnliches Rework haben Anfang 2021 bereits Lord Shaxx und der Vagabund erhalten. Wer sich erinnert, auch damals musstet ihr entweder alle Tokens mühsam einlösen oder mit der Löschung leben. Schon damals ließ Bungie durchscheinen, dass man Zavala später irgendwann auch überarbeitet.

Das ist das alte Token-System: Die Spieler erbeuten in Destiny 2 während ihrer Abenteuer Waffen, Rüstungen oder Ressourcen aber auch Tokens. Diese Marken verdienen sie hauptsächlich in sogenannten Kernaktivitäten (Strikes, Gambit, PvP). Bringt man eine bestimmte Menge Tokens zum entsprechenden NPC der Aktivität gibt’s einen Rangaufstieg und ein zufälliges legendäres Item im Tausch.

Wie genau der “neue” Zavala dann in Season 15 aussieht, ist derzeit noch unbekannt. Wir gehen aber davon aus, dass Bungie sich an Shaxx und dem Vagabunden orientiert:

  • Ihr steigt automatisch nur durchs Spielen der jeweiligen Aktivitäten
  • Es gibt feste Prämien, auf die ihr hinarbeiten könnt und die euch wie Loot-Karotten vor der Nase hängen
  • Als Belohnungen warten beispielsweise seltene Upgrade-Materialien, sogar ein Aszendenten-Bruchstück
  • Ihr erhaltet für Aufstiege aber auch weiterhin Pakete mit zufälligen Waffen und Rüstungen
  • Ihr könnt den Rang sogar zurücksetzen und euch dann über exotische Engramme freuen

Dilemma in Destiny 2: Zeit oder Tokens verschwenden?

Viele Spieler fragen sich nun sicher: soll ich die Token bei Zavala abgegeben oder wäre es einfacher, die Items einfach verfallen zu lassen und so massig Zeit zu sparen? Dafür wirft man aber unter Umständen seinen Vorrat weg, der über Jahre gesammelt wurde.

Da ihr Token nur in 10er Schritten abgeben könnt, dürfte vielen Hüter hier eine wahre Mammutaufgabe bevorstehen. Zum richtigen Zeitfresser mutiert das Token-Abgeben aber dann, wenn ihr andauernd zwischendrin zum Postmeister laufen müsst, weil euer Inventar überquillt. Dann sortiert ihr dort aus, zerlegt unliebsame Waffen und Rüstungen und packt gute Rolls in den Tresor.

Mit Xurs Ankunft am 9. Juli sah man die Warnung auch ingame

Darum hassen Spieler die Tokens: Zum Release hat Destiny 2 voll auf das Token-System gesetzt. Doch das kam bei den Spielern schlecht an. Dauernd müssen sie zum Turm, um die Teile abzugeben, die da ihre Inventare zumüllen. Man wollte nach einem Boss-Kampf keine Kiste öffnen und Token erhalten, sondern sofort seine neue Waffe sehen.

Der Satz “2 Tokens and a Blue” hat sich als Synonym für schlechten Loot ins kollektive Gedächtnis der Hüter gebrannt. Mit dem neuen System erhaltet ihr dann endlich direkt Belohnungen und wenn ihr zufällig im Turm seid, belohnt der euch der Aktivitäten-Vorstehen fürs Spielen.

Zieht ihr die Abgabe aller Vorhut-Tokens knallhart durch – wenn ja, wie viele Tokens habt ihr gesammelt? Oder ist euch das die Zeit nicht wert und ihr freut euch einfach, dass Zavala bald nützlicher wird? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Zum Star der nächsten Season 15 findet übrigens auch eine Ankündigung einer Ankündigung statt – typisch Bungie. Doch dabei sein dürfte sich lohnen: Destiny 2 kündigt den wichtigsten Stream des Jahres für alle Hüter an

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Endpunkt

ich hab fast 24Tsd Vorhut-Token. Hab mir dafür nen Macro geschrieben, geht aber bestimmt auch mit Tastatur oder Mouse-Macros über nacht

Millerntorian

Es hat sich ja schon länger angekündigt. Ergo Ende letzte Saison 14k Token fein säuberlich abgegeben. Trotz leeren Inventar- und Ausrüstungsslots sehr mühselig.

Aber die Kerne und Bruchstücke wollte ich schon mitnehmen; Vorhut-Waffen/-Rüstungen interessieren mich nicht. Daran wird auch die Auffrischung Zavalas nichts ändern. Es wird ein wenig Kosmetik geben (einen Shader, ein Abzeichen), ein paar Bruchstücke und ein wenig Prismen und ein Aszendenten-Bruchstück. Ehrlich; wenn ich dafür gefühlt mind. 100 Strikes laufen muss, kaufe ich den Kram doch lieber bei Banshee/Ada/Spider. Und Shader hat man so viele, dass einer mehr nun auch egal ist.

btt., seitdem haben sich erneut ca. 800 Token angesammelt. Mach ich die Tage mal. Ich hab ja noch ein paar Wochen; keine Hektik. Denn seit die Rüstung vom Event *hust* erlevelt und der m.M.n. bisher anspruchsloseste bzw. leichteste Titel (vom Aufwand her) “Spleisserin” erledigt wurde, ist gefühlt die Luft raus bei mir. Da kommt wohl nix mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Millerntorian
Walez

Inzwischen 5100 entschlüsselte Daten und die 750 Synthetikfäden gammeln im Inventar vor sich hin. Da stellt sich die Frage “Ist das Kunst oder kann das weg…?”

Von mir aus kann Zavala’s Lootprozedere ähnlich dem des Vagabunden sein, aber bitte nicht 10 Pünkchen pro Aktivität und 1500 Punkte pro Rangaufstieg. Einige setzen die Gambit Ränge in der Season bestimmt mehrfach zurück, ich finde es jedoch mühseelig. Dazu könnte man auch einige Aktivitäten wie zum Beispiel die Schlachtfelder und Tilgungen in den Lootpool der Vorhut übernehmen, was vielleicht den Reiz erhöhnen würde, diese auch mal wieder zu spielen.

Wrubbel

Werde mir diese Klickorgie vermutlich nicht geben. 25k Bruchstücke und 1,7 k MW-Kerne reichen und die Waffen sind für mich persönlich komplett uninteressant. Von daher löscht sie nur.

Walez

Was sind “MW” Kerne – die Verbesserungskerne?

vv4k3

Genau. MeisterWerk als Abkürzung

Walez

Danke.

Marki Wolle

Wie sagt man: Wenns am schönsten ist, sollte man aufhören^^

Sagittarii

Ach scheiß auf die Tokens, keine Lust nur dafür wieder Destiny zu installieren. Mache ich dann bei Season 15, nach zwei Wochen kann’s dann eh wieder runter von der Platte.

jolux

Wenn du einen Google-Account hast, kannst du auch schnell über Google Stadia ins Spiel. Nix installieren, nur ein paar Klicks im Browser. Destiny 2 ist Free2Play auf Stadia.

D1vet

Seit dem das angekündigt wurde, nach und nach die Tokengeschichte zu entfernen habe ich diverse Token-Einlösen-Bis-Du-Umkippst-Marathons hinter mir und halte seit dem mein Inventar sorgfältig Blütenfrische Rein… Nie wieder sowas, das ist gähnend Langweilig wenn man so etwas Monatelang schludern lässt und vor Zehntausenden Token plötzlich steht…. Nie wieder..

Chris

Also ich bin froh, dass das Tokensystem raus ist, war von der Wortschaft her gesehen ein schlechtes System. Wobei das neue auch noch einige Defizite aufweist. :3
Hätte gerne die Möglichkeit Vendor vom Orbit aus anzuwählen. Das gefliege zum Turm ist kein Weltuntergang aber fühlt sich so unnötig an. :3

WooDaHoo

Die Händler übers Menü anwählen zu können, wäre wirklich toll. Mit den Bounties klappt´s ja schon ganz gut. Außerdem hätte ich gern eine KI, die in die Zukunft sehen kann, meine Verhaltensweisen, Vorlieben und Macken kennt und aufbauend darauf meinen Tresor regelmäßig entrümpelt. ? Mich nervt auch zunehmend dieser Bug, dass es bei manchen Waffen im Tresor und der Poststelle die Perks und Stats nicht anzeigt. Das macht den Rotz noch umständlicher, wenn man parallel mit Ishtar hantieren und dann auch noch rätselraten muss, welches der drei bis acht gleichen Waffen nun die mit den guten Perks ist… -.-

WooDaHoo

Ich hatte den größeren Haufen schon abgegeben, als eröffnet wurde, dass Gambit und Schmelztiegel umgestellt werden. Da ich schon seit geraumer Zeit keine Lust mehr auf die meisten Strikes hatte, wenn nicht gerade ne brauchbare Waffe in der Dämmerungs-Rotation war, hat sich der „Spaß“ in Grenzen gehalten. Aktuell hab ich etwa 230 Token. Die sind schnell verbraten.

Meine Schmelztiegel-Token abzugeben, war aber tatsächlich der Hass. Ich hab’s über mehrere Abende verteilt und trotzdem hat es genervt. Das Gute: Ich war tatsächlich knapp an Leg. Bruchstücken und Meisterwerk-Kernen. Nach der Token-Arie dann nicht mehr. ?

Trotzdem könnte Bungie hier den Spielern auch entgegenkommen, indem die Token zum Start der nächsten Saison z.B. automatisch in Upgradekerne, Legendäre Bruchstücke und Waffenteile umgewandelt würden, wenn genug Platz in Poststelle, Tresor und Inventar ist. Wer lieber noch den ein oder anderen Roll ergattern mag, könnte die Token bis dahin einlösen. Alle anderen, die darauf verständlicherweise keinen Bock haben, würden zumindest nichts verlieren. Das wäre wenigstens nutzerfreundlich und sollte, meiner Ansicht nach, eine Selbstverständlichkeit für einen Dienstleister sein. Zumal die das dämliche System, trotz jahrelangem Geunke seitens der Community, hartnäckig beibehalten haben.

Nolando

Naja das automatische einlösen fänd ich schlecht, wer bestimmt wieviele Meisterwerkskerne Etc du erhälst. mir würde eher gefallen das man einfach ganze stapel einlösen kann.

10, 100, 1000 Tokens einlösen und dementsprechend die Engramme erhalten.

warum darf ich immer nur 10 Stück einlösen?

WooDaHoo

Das wäre auch eine sinnvolle Komfortoption. Oder ein Tastenfeld, wie im der Ishtar-App, wo man den Wert frei festlegen kann. Trotzdem fänd ich eine automatische Umwandlung für Abwesende gut. Besser als alles einfach zu löschen.

Mizzbizz

Ich werd meine 21000 tokens einfach einlösen und Kerne usw abgreifen. Aber im Ernst, ich hab nur knapp 1500 haha 😉 Is also durchaus machbar.

jolux

Wer jahrelang tausende Token angehäuft haben sollte, der hat sie auch nicht gebraucht.

Ich hab die als Quelle für legendäre Bruchstücke immer wieder mal verbraten.

KFC Manager

Wir haben sie angesammelt in der Hoffnung, dass es irgendwann mal einen Vendor Refresh gibt.

KFC Manager

Nee lass mal, dafür müsste ich Destiny starten und darauf hab ich kein bock, sollen meine 12k Tokens einfach gelöscht werden.

jolux

Ich werde nie verstehen, warum Leute, die kein Bock auf Destiny haben, dann Destiny-Artikel lesen und sich sogar die Zeit nehmen, Kommentare zu schreiben.

Wenn ich keinen Bock auf Cheeseburger habe, dann renne ich doch auch nicht regelmäßig zu McDonalds, um allen Leuten zu erzählen, dass ich keinen Bock auf den Fraß habe. ?

EsmaraldV

Es gibt Menschen die weiterhin auf positive Veränderungen hoffen, es ist also völlig legitim, sich weiterhin Infos über ein Spiel zu beschaffen.

Natürlich muss man nicht in jeden MC rennen und allen mitteilen, dass man keine Cheeseburger mag, nichtsdestotrotz darf man zur Diskussion das gerne erwähnen – wieso auch nicht.

Fakt ist: Das angebotene System von bungo zur Token-Einlösung ist einfach beschissen und bungo kümmerts einen Dreck! Es wird viele Spieler geben, welche weit mehr als 10k an Vorhaut-Tokens haben – das ist einfach nur eine lächerliche Zeitverschwendung! Dieses Problem MUSS bungo anders lösen können – es intressiert sie aber nicht…

Alex

Gelegentlich lass ich auch mal eine Hasstirade über Bungo ab, gerade wenn sie wieder einmal bestätigen weswegen ich aufgehört habe. Ich kommentiere aber nicht mehr jeden Artikel wie früher und spaare mir den hate größten teils, ist es nicht wert. Warum ich jetzt aber nicht Artikel über Destiny lesen dürfte oder sollte frag ich mich wirklich, ich hab ja aus bestimmten Gründen aufgehört, könnte ja sein das es irgendwann mal positive Punkte gibt die mich überzeugen wieder anzufangen.
Ich frag mich eher warum es dich so triggert wenn jemand negative Kommentare schreibt das du direkt in Frage stellst das er seine Melnung kund tun sollte.
Destiny ist für viele eine sehr emotionale Geschichte, selbst die die aufgehört haben, hegen sicherlich irgendwo in sich eine große Zuneigung zum Franchise ich beschreibe Destiny immer als eine toxische Beziehung an der man sehr lange hängt, bis man merkt was alles falsch läuft, wie viel man belogen und benutzt wird, einige hoffen halt auf Besserung, weil die immer mal wieder eingetreten ist, wird aber wahrscheinlich nicht kommen, Activision die früher schon immer wieder alles gerade gerückt haben gibt es nämlich nicht mehr.

vv4k3

Ich kann nicht für andere sprechen, aber als ich D2 von der Platte entfernt habe, ist mir eine riesen Last von den Schultern gefallen.
Meine Frust, sowie “Hass” ist verflogen gewesen und ich konnte weiter machen ?

Kurioserweise habe ich auch allg. Aufgehört so viel zu spielen und warte nur auf ein neues Spiel, welches im Gerüst wie Destiny ist.

Deswegen bin ich mega gehyped bzgl des neuen Halo.

Alex

Ach Hass ist ein Hartes wort, vielleicht etwas falsch von mir gewählt, mir geht es da ähnlich, eigentlich war das eher befreiend und hat platz für mehr RL und andere Gute Spiele geboten.
Ich bin da auch froh drüber mich befreit zu haben, es ist aber halt irgendwo Schade was Bungie mit diesem Franchise anstellt.
Auf das Neue Halo bin ich auch gespannt, mal abwarten was das am Ende wird. 😉

KFC Manager

Warum sollte ich den Artikel nicht lesen und kommentieren dürfen? Mit weit über 4000 Stunden hab ich mehr als genug gespielt um meine Meinung zu äußern.
Fakt ist dass das Spiel seit der Trennung von Activision massiv abgestürzt ist, die Qualität ist unter aller sau, jede Season ist nahezu Identisch vom Aufbau mit paar kleinen Story snippets hier und da.

Aber hey, da du ja zur Bungie Defence Force gehörst, wird das hier eh auf taube Ohren stoßen.

jolux

Hast Recht, der Punkt geht an dich. Aber zur Bungie Defence Force gehöre ich bestimmt nicht, ich spiele Destiny erst ein halbes Jahr. Aber ich kann den Frust mancher Veteranen verstehen.

vv4k3

Der Frust der Veteranen sitzt tief … Sehr tief … Noch tiefer ?

EsmaraldV

Du spielst D2 erst seit nem halben Jahr und willst Veteranen die Meinung geigen???

Lächerlich

Sagittarii

Ich werde nie verstehen warum sich Leute über andere Leute aufregen weil sie in einem freien öffentlichen Forum über etwas ihre Meinung abgeben, auch wenn sie mit der Sache längst abgeschlossen haben. Wenn der Post von KFC Manager positiv über Destiny ausgefallen währe obwohl er nicht mehr spielt hättest sicherlich nicht son Blödsinn geschrieben oder?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x