Die neue Eisenbanner-Schrotflinte hat mich in Destiny 2 ein Vermögen gekostet – So stark ist Riiswandler

In Destiny 2 könnt ihr euch eine neue Eisenbanner-Waffe holen. MeinMMO-Autor Philipp Hansen hat direkt alle seine 5.000 Token auf den Kopf gehauen. Hat er dafür den God-Roll von Riiswandler erhalten und wie lange dauert sowas überhaupt?

Um diese seltene Waffe geht’s: Im Eisenbanner von Season 14 könnt ihr eine starke, aber auch seltene Waffe erhalten. Die neue Shotgun wird von vielen als das neue Must-have für fiese Pumpenrutscher angepriesen.

  • Riiswandler ist eine legendäre 80er Schrotflinte im Kinetikslot.
  • Sie hat also automatisch “Leichtgewicht” verbaut, was euch schneller laufen lässt, und kommt immer mit einer hervorragenden Handhabung daher.
  • Da die beiden schwerfälligen Platzhirsche Felwinters Lüge und Astralhorizont etwas generft wurden, schwärmen gerade viele Hüter von der flinkeren Alternative.

Das Problem: Riiswandler ist eine neue Eisenbanner-Waffe und nur in diesem PvP-Event zu bekommen. Beim ersten Eisenbanner von Season 14 konnte man pro Charakter sogar nur ein einzelnen Exemplar finden – da war der God-Roll in weiter Ferne. Das hat Bungie inzwischen gefixt und nur erhaltet ihr die Waffe auch zufällig durch Token oder selten nach Eisenbanner-Matches.

Ihr lest hier, welche God-Rolls der Waffe ihr braucht. Aber auch, wie unser Autor Philipp Hansen sich durch etliche Menüs klickte, zu RNG-Jesus betete und wie die Ausbeute nach 5.000 Token aussah.

Mit 5.000 Token in der Tasche zum God-Roll

Ich spiele das Eisenbanner regelmäßig, aber gebe die durch Beutezüge und Teilnahme erhaltenen Token nie aus. Irgendwie hatte Lord Saladin seit etlichen Seasons nichts dabei, was ich interessant fand. So sammeln sich in meinem Inventar über 5.000 der Token, die nur drauf warten, in Eisenbanner-Loot verwandelt zu werden.

Also habe ich mir gedacht: “Haust du Mal alle deine Token auf den Kopf und gönnst dir ein paar starke Rolls von Riiswandler!”.

Wessen Meinung lest ihr hier? Philipp Hansen spielt Destiny seit 2014. In beiden Serienableger hat er zusammen deutlich über 3.000 Stunden versenkt.
Seit 2019 betreut er das Franchise als Fachautor intensiv für euch auf MeinMMO. Auch privat sammelt er bis heute Exotics oder testet Waffen im Schmelztiegel.

Nach diesem God-Roll suche ich: Schrotflinten sollen im PvP mit einem Schuss auf möglichst große Distanz einen feindlichen Hüter umhauen – also sind Reichweite und enge Streuung wichtig. Zudem will man, dass die meist schwerfälligen Waffen diesen Nachteil ausgleichen und eine gute Handhabung bekommen (meist durch Perks).

  • Lauf: Vollchoke (verengte Streuung), Kleinkaliber (+7 Reichweite und Stabilität) oder Korkenzieher-Drall (+5 Reichweite, Stabilität, Handhabung)
  • Magazin: Verbesserte Geschosse (+10 Reichweite) oder Angriffsmagazin (Erhöht die Feuerrate, +15 Stabilität)
  • Slot 1: Wuuusch (Im Rutschen lädt die Waffe nach und verbessert kurz Stabilität und Handhabung) oder Fixer Zug (Waffe kann sehr schnell gezogen werden – gilt nur noch für 1 Sekunde)
  • Slot 2: Eisenspannung (+20 Reichweite aber -30 Stabilität) oder Mörderischer Wind (Kills gewähren bessere Reichweite, Handhabung und Tempo)
  • Meisterwerk: Reichweite
Season 14 brachte 4 frische Waffen zum Eisenbanner – unten Riiswandler

Was ist mit dem PvE? Riiswandler ist primär eine Waffe für den Schmelztiegel. Mit dem richtigen Roll kann man aber auch im PvE aufräumen. Erwartet nur nicht, mit den dominanten Slug-Schrotflitnen mitzuhalten (ein Langstrechen-Projektil statt der Streuung-Ladung), die gerade gegen Bosse Meta sind.

  • Lauf: Kleinkaliber (+7 Reichweite und Stabilität) oder Korkenzieher-Drall (+5 Reichweite, Stabilität, Handhabung)
  • Magazin: Angriffsmagazin (Erhöht die Feuerrate, +15 Stabilität)
  • Slot 1:

Stabilität ist quasi unnötig, wir wollen Reichweite und etwas Handhabung. Da die Basis-Handhabung bei Riiswandler schon starke 74 beträgt, ist hier ein Investment nicht so wichtig wie bei anderen Schrotflinten.

75 Minuten Tastendrücken für Langeweile und den God-Roll

So lief das mit den Token: Auf den öden “Token-Abgeben-Marathon” hatte ich null Bock. Doch von alleine verwandeln sich die 5.000 Token nicht in Eisenbanner-Engramme. Da Lord Saladin, der Eisenbanner-NPC, jeden Monat nur einmal im Turm ist, war eine einzelne intensive, aber hoffentlich ertragreiche Session geplant.

Ich war gut vorbereitet: Der Postmeister war komplett leer, mein Inventar völlig leergefegt und selbst die Umbral- und Primus-Engramme versperrten das Menü nicht. Viel Platz für potenzielle Riiswandler.

So stellte ich mich drauf ein, fleißig die X-Taste des DualSense zu hämmern und alle 10 Minuten die Ausbeute anzusehen, den Postmeister zu leeren und den Schrott-Loot auszumisten. Als Hintergrund-Bespaßung hatte ich mir den Film “The Big Short” ausgesucht. Ich sah schon vor dem geistigen Auge, wie ich meine Kollegen mit meinem relevanten Fachwissen zur Finanzkrise von 2007 belehrte.

Doch Destiny mag’s nicht einfach, Destiny mag Plan C. Das heißt in diesem Fall, man kann überhaupt nicht durchgehend eine Taste Hämmer, um Token abzugeben und die Belohnung einsacken. Nein, man muss erst 2-Mal Token abgeben in (10er Schritten) drücken, dann nach rechts mit dem Cursor schwenke und hier oben rechts wieder “Bestätigen” drücken. – im Anschluss geht’s von vorne los.

Wie lange hat’s gedauert? Also entspannt Filmgucken war nicht drin, ich musste brav alle paar Sekunden den Controller anständig bedienen, mich durch Saladins Inventar manövrieren und etwa alle 15 Minuten zur Poststelle. Ganz auf Hintergrund-Beschallung wollte ich nicht verzichten. So schaute ein Video dazu an “warum 120er Handfeuerwaffen denn noch immer viel zu heiß im Schmelztiegel sind” (via YouTube).

Bis die 5.000 dann endlich weg waren, dauerte es gut eine sehr lange Stunde und 15 Minuten. Doch hat sich das Token- und Zeit-Investment gelohnt?

Das ist meine Eisenbanner-Beute: 19 Riiswandler, aber kein God Roll

Aus den etwas mehr als 5.000 Token (je 20 pro Engramm) zog ich 19 Riiswandler.

Mit dieser Ausbeute bin ich eigentlich zufrieden. Als Beiprodukt habe ich auch ein paar ansehnliche Archon-Donner – das neue MG – und auch gute Rolls von anderen Eisenbanner-Waffen erhalten. Obendrauf gab es ein paar Rüstungen mit 64er und 65er Werten.

Den God-Roll von Riiswandler habe ich leider nicht erhalten. Aber viele Semi-God-Rolls waren dabei. Sprich, hier ist ein Perk falsch. Zum Meisterwerk habe ich dieses Baby gemacht:

Eigenspannung boostet die Reichweite massiv – auf Schrotflinten ist der Malus auf Stabilität zu vernachlässigen

Das Magazin ist kein Knüller. Persönlich hätte ich auch lieber Wuuusch statt Fixer Zug gehabt. Da mit Schrotflinten-Zielen und Schrotflinten-Geschick auf meiner Rüstung in Kombination mit dem hohen Handhabungs-Wert das Nachladen im Rutschen mir lieber gewesen wäre – aber ich will nicht meckern.

Was hat die neue Eisenbanner-Schrotflinte auf dem Kasten?

So spielt sich Riiswandler: Natürlich wollte ich mein neues Spielzeug auch gleich ausprobieren. Ich bin nahezu immer mit dem Warlock unterwegs, einen Ikarus-Griff brauche ich daher nicht auf der Shotgun – bin ja kein hüpfender Jäger.

Als Map wurde “Witwenhof” ausgewürfelt. Toll, eine der größten PvP-Karten überhaupt. Hier fühlen sich doch die Scharfschützen zu Hause. Egal, ich zog den Pumpen-Lifestyle voll durch – mit mittelmäßigem Erfolg. Doch was mir sofort positiv auffiel, war das erhöhte Bewegungstempo. So macht das Umherflitzen und sich dem Feind auf Oneshot-Distanz nähern richtig Spaß.

Als nächste Karte war “Der Kessel” dran. Auf der verzweigten Zwergen-Map gab es dann kein Halten mehr. Dank Schrotflinten-Plünderer benötigte ich meine Primär-Waffe nicht wirklich und konnte jeden voll Schrot pumpen, der blöd genug war, sich mir in den Weg zu stellen.

Destiny 2: Die besten exotischen Waffen in Season 14 – Diese Exos sind gerade Meta

Mein Fazit: Schrotflinten müssen generft werden, es ist einfach so einfach … macht aber auch viel Spaß. Ob Riiswandler jetzt die neue Meta-Waffe ist, weiß ich nicht so recht. Gefühlt haut Felwinter noch auf etwas größere Distanzen den Feind um und durch Rüstungs-Mods kann man die Handhabung auch nach dem Nerf gut ausgleichen.

Doch falsch macht man mit Riiswandler wirklich nichts. Besonders das Movement fühlt sich deutlich besser als bei den schwerfälligen Kollegen an.

Mein Exemplar hat 87/100 Reichweite und kratzt zudem schon am Maximum und hat mich einige Mal richtig überrascht (den Feind sicher auch). Gerade als starke Alternative für den Kinetikslot bietet sich die Shotgun an, um sie beispielsweise mit der noch immer viel zu heißen 120er Igneous-Hammer zu kombinieren.

Weglegen möchte ich die neue Pumpe nicht mehr und kann sie nur empfehlen. Vor allem, was wollt ihr sonst mit den Token anfangen? Endlich gibt es neue und auch starte Eisenbanner-Waffen, also gebt ruhig wie ich ein kleines Vermögen aus.

Konnten ihr euch einige Rolls von Riiswandler sicher und findet die Schrotflinte ist die neue Meta? Sag uns doch, ob ihr Pumpenrutscher/Springen im Schmelztiegel praktiziert oder doch eher hasst, da es oft einfach aber effektiv ist. Tauscht euch gerne in den Kommentaren mit den anderen Lesern aus.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Seele

Es kommt selten vor aber hier hatte ich tatsächlich mal Glück. Hab sie ganz ohne Tokens nach einem abgeschlossenen Eisenbanner-Questschritt bekommen.

Aber vermutlich auch nur deshalb weil das Spiel gemerkt hat dass ich so gut wie nie mit Schrotflinten spiele. Das hat die Riiswandler nun geändert denn ich bekam sie mit sogenannten “Godrolls”. Beim ersten Perk hab ich die Qual der Wahl zwischen Glattrohr (unglaubliche Reichweite) oder Vollchoke. Dann folgt die Wahl zwischen Angriffsmag. oder Stabile Geschosse. Das i-Tüpfchen setzten dann noch Hüftfeuergriff, Eisenspannung und Reichweite MW 😅 Durch den Hüftfeuergriff ist zielen über die Zielvorrichtung nicht nötig und daher auch im PvP echt stark. Mit ihr hab ich die Vorzüge einer Shotty echt schätzen gelernt. Tolles Ding 😎

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Seele
KingK

Hab einen Roll mit Vollchoke, Angriffsmag, Fixer Zug und Eisenspannung. MW leider Handhabung. Trotzdem sehr solide. Wenn ich mal Pumpe spiele, gehe ich aber lieber auf meine full range Schuldig befunden. Mache ich aber nur im Comp auf sehr engen Maps wie Anomalie…

WooDaHoo

Ich hab bei 1.200 Token nur vier Riiswandler bekommen. Die Rolls waren allesamt für den Poppes. Am Ende bleib ich bei dem Roll, welchen ich damals während der Quest bekommen habe (Korkenzieher, Taktisches Mag, Wuuusch und Eisenspannung). Auf engen Maps und in den seltenen Situationen, wo ich überhaupt mal ne Pumpe spiele, genügt das. Und momentan spiele ich eh kaum PvP. Also drauf gesch****en.

Was mich allerdings richtig geärgert hat, waren die unzähligen Duplikate aus den Token. Das Verhältniss stimmt hinten und vorne nicht. Normalerweise, wenn man nur einen Char spielt, durchschnittlich oft verliert und die BZ fertig macht, bekommt man ja auch maximal um die 300 Token. Wenn dann die Ausbeute so sinnlos ist, wie in dieser Saison, verliert man echt die Lust. Es sollte irgendeine Möglichkeit geben, den Loot einzugrenzen. Von mir aus über Zusatzkosten (40 statt 20 Token per Engramm z.B.). Aber so, wie es ist, ist´s Rotz. Und das zieht sich scheinbar durch alle Bereiche des Spiels und war, bilde ich mir zumindest ein, noch nie so schlimm wie aktuell.

KingK

So eine Art Fokussierung für mehr Token, ähnlich Umbral, wäre tatsächlich ganz cool fürs IB. Der Lootpool ist da echt zu groß, was sich ja auch meist bei den Spitzenloot Beutezügen zeigt, wenn da fast nur Waffen rauskommen.

Klabauter

Das Ding ist einfach mega gut. Ich hab eine mit Smallbore, Accurized Rounds, Slideways und Iron Reach. Und eine mit Smallbore. Light Mag, Quickdraw und Killing Wind.
Die erste nutze ich auf meinem Warlock, zusammen mit Ophidian Aspect zieht die schnell und ist genial von der Handhabung. Die zweite auf dem Jäger weil ich auf dem irgendwie das Quickdraw brauche.

Millerntorian

Sehr schöne Darstellung, welche mir aber wieder einmal klarmacht, wie antiquiert die Einlösung von Token ingame Destiny umgesetzt ist.

Jedes andere Game hat mittlerweile eine “sell all”-Funktion, nur Bungie versteht es augenscheinlich nicht, eine praktikable Lösung zu finden (…wollen sie vlt. auch nicht). Mir persönlich hat ja schon die Abgabe von 12k Vorhut-Token (letzte Saison) gelangt, um meine Gedulds-Zündschnur anzufachen. Wenn ich mir vorstelle, dass ich noch auf Bestätigung hätte drücken müsse…nein Danke!

Ich kann mir das nur mit bewusst generierter Ingame-Zeit erklären. Eine andere sinnvolle (!) Erklärung habe ich nicht. Aber vlt. kommt ja mal eine Lösung…wird dann aber bestimmt eine “Schnelleinlösefunktion” gegen Silber.

Und das wir über das für mich auch nach 7 Jahren nicht nachvollziehbare Loot-System Destiny’s an sich kein weiteres Wort mehr vergeuden sollten, versteht sich wohl von selbst.

btw., alle jammern ständig über Pumpenrutschlinge, werden aber nicht müde, die Dinger zu farmen oder als “Must-Have” anzupreisen. Das entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Aber was willste auch machen?! Schrotflinten sind ja auch in der Realität bekannt dafür, auf >15 m Abstand auf den Punkt schießend alles zu zersemmeln. Oh? Nicht? Gedankenfehler…sorry…

Thagorin

Ich stimme grundsätzlich zu, allerdings geht der letzte Satz als offensichtlich ironisch gemeinter Schuß meiner Meinung nach nach hinten los. In Sci-Fi Alien-Shootern mache zumindest ICH mir keine zu großen Gedanken zum Thema “realistisch”. Wer weiß schon mit was für krassen Mumpeln die da schießen.

Millerntorian

Das ist ja das Schöne an Ironie. Man muss sie nicht allzu ernst nehmen. 😉

*Habe lange ARMA gespielt…daher bricht ab und zu mal so eine Fußnote aus mir raus*

no12playwith2k3

Ist ja auch nicht so, als wäre das X-Spamming-Token-Einlösen nicht schon im Spiel gewesen. Warum man solche Dinge einfach OHNE NOT verkompliziert, geht mir nicht in die Birne. Bei mir verrotten mittlerweile diese dämlichen Token im Inventar, weil mir die Einlöse-Prozedur einfach zu nervig ist.

Dazu kommen dann die in meinen Augen nutzlosen Umbral-Engramme, die den Engramm-Slot zuballern und dafür sorgen, dass alle legendären Drops nach einem Schmelztiegel-Match direkt in die Poststelle gehen, obwohl massig Inventar-Plätze frei sind.

Wenn ich überlege, dass ich “früher” immer gerne bis zum Erbrechen in den Schmelztiegel-Playlists hing – gerade wenn die Spielerlobby mal angenehm ausgewogen war. Mittlerweile wird man durch das Engramm- und/oder Beutezug-Management gezwungen, angenehme Lobbys schon nach wenigen Spielen zu verlassen, weil man wieder für irgend’n Scheiß (volle Poststelle) in den Turm muss.

Der Hit auch die dieswöchige Quest. Die letzten drei Questschritte sind:

1) Fliege zur Helm und lass Dich vollsabbeln.
2) Fliege in den Turm und lass Dich vollsabbeln.
3) Fliege in die Helm und lass Dich vollsabbeln.

Seltsam, alles…

Millerntorian

Stört mich auch gewaltig. Satt einen ingame Fluss zu generieren, unterbricht man den Ablauf der Missionsquests (weekly mission) immer und immer wieder. Fliegt von A nach B über C und rennt dann für ein Gespräch ins H.E.L.M, in den Turm, zu Ikora, zur Lakshimi 2-Jukebox oder was weiß ich.

Ehrlich, selbst hartgesottenste Destiny Fangirls und -boys können daran doch nichts gut finden. Von Sinnhaftigkeit ganz zu schweigen. Das ist lästig, Zeitschinderei und Spaß macht das schon mal gar nicht.

Mal davon ab, dass die Engramme auch nur für ein paar Triumph-/Siegelpunkte gut waren. Wenn ich immer und immer wieder Override spielen muss (was ich durchaus nicht schlecht finde), nur um mit Ach und Krach genug Ressourcen zum Basteln zu erzeugen, dann lasse ich den Kram doch lieber gleich und löse Engramme blanko ein.

Spätestens mit Vervollständigung des Handschuhs (21 Verbesserungen) war der Drops für mich auch gelutscht. Das retten auch die korrumpierten Tilgungen nicht…denn soooo dolle ist der Loot m.M.n. nun auch nicht. Trotz hoher Werte der Rüstungen (hat man doch eh schon genug seit die Saison losging) und Doppelperks (wobei auch hier Vielspieler doch eh schon ihre godroles besitzen). Da hätte man mit Prismen oder ggf. mal zufällig ein Aszendenten-Bruchstück eine deutlich reizvollere Karotte schaffen können.

Mizzbizz

Jo, ich machs auch wie ihr. Tokens abgeben is langweilig, daher mach ich das nur extrem selten mal. Vor allem gibts ja nix dolles dafür. Wie gesagt manchmal geb ich mir 10min Abgabeprozedur, um mich über ein paaar Verbesserungskerne zu freun, mehr aber auch nicht.
Und die Umbralengramme geb ich seit dieser Season ausschließlich unfokussiert ab, weil es weniger Aufwand ist und eh nur Schrott dabei rauskommt.
Die Override-Events mache ich jetz auch nur noch einmal die Woche für die Spitzenausrüstung und dann wars das. Habe inzwischen alle Mods und mehr brauchts dann echt nicht.
Aber ich spiel Destiny trotz allem immernoch gern. Meine aktuelle “Karotte” is ne gute PlugOne.1 aus der Dämmerung. Hab schon ne recht gute, aber ich brauch was anderes für Kickstart, der Perk nervt und triggert mir zu kompliziert. Bis dahin is mein Vorhut-Fusi (Wichtigste Zutat) weiterhin erste Wahl.

Mivoc

Wenn Juckt es ob diese Schrotflinte ein Vermögen gekostet hat oder nicht das Zeigt doch uns allen dass diese Waffe unbedingt generft werden muß oder warum macht man so eine Schlagzeile um so eine Waffe zeig uns allen genau was Destiny wieder vorhat still und heimlich es gibt nichts bestes in Destiny darum bleibt es auch everlost und wenn man vom Loot spricht ist zu 95% Nur Schmutz bei alles was man bekommt haut man zu 98% komplett wieder in Müll

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Mivoc
Thagorin

Alter Schwede, da bekommt “ohne Punkt und Komma” eine völlig neue Bedeutung. 😵

Marius

Find lustig das sie Erzählung eines Toten nerven. Aber gefühlt 90% aller Leute im PvP mit HC und sniper/schrot rumlaufen…. Als gäbe es keine anderen Waffen in dem Spiel😂

Klabauter

Auf dem PC rennen super viele mit DMT rum. Konsole siehste das Ding seltener.

Mizzbizz

Hm… ich hatte meine erste Riiswandler bekommen während der Quest. Als der Step kam, wo man mit Schrotflinten Kills machen soll. Die hatte direkt n super Roll. Seit dem keine weitere bekommen.
Ich hab aber mal ne Frage grundsätzlich, ist Vollchoke denn ne gute Wahl, wenn man dabei gleichzeitig auf mehr Reichweite verzichten muß?? Bringt die Verengung und Bündelung der Kugelstreuung wirklich genug, um Vollchoke zu bevorzugen?
PS ich spiele meine Riis ohne Vollchoke, sondern mit Kleinkaliber glaube ich. Da is einfach mehr Reichweite drin. Oder hab ich mit Vollchoke höheren Schaden und öfter den präzisen Treffer????

Tim

Die Antwort ist wohl etwas komplexer. In kurz.. es ist wohl so, dass in der Theorie Vollchoke schon besser wäre als noch mehr Reichweite. In der Praxis merkt man aber keinen so starken Unterschied – was den Damageoutput angeht. Das hat was mit dem Random Streuverhalten der Pumps zu tun. Ich würde trotzdem immer Vollchoke spielen (auch vor gezogener Lauf) weil es sich gefühlt besser spielt. Subjektiv natürlich.

Mizzbizz

Danke für die Antwort. Ich werd es mal ne Weile reinpacken und schaun wie’s sich spielt. Der Reichweiten-Wert ist manchmal eh kaum nachvollziehbar im Vergleich….

rolarocka

Ich hatte bissel Glück, hab nicht gefarmt und hab eine mit Surplus und Iron Reach bekommen, reload MW. Hab komischerweise auch 87 range 🤔

Tim

Hm.. da ist nicht zufällig Glattrohr / smoothbore als erster Perk drin? Das wäre natürlich Mist 😉

RyznOne

Die Droprate ist absolut lächerlich!! Nach Games ist sie in einer Woche 2 mal gedropt, bei 2000 tokens 3 mal .. währenddessen erhält man permanent die mg die absoluter Müll ist und die alten Sachen, die man bereits als Optimalen Roll besitzt. Nach den Matches erhält man permanent die mg und die sniper, die top ist, aber nicht mehr benötigt wird, sobald man sie mit Schnappschuss hat..

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von RyznOne
Ralfino68

Hab nur eine einzige Riiswandler nach einem Match bekommen. Bis auf den Überschuss Perk kann ich mich, für ein Exemplar, nicht beschweren

Ralfino68

Kann man auch Screenshots hochladen? 🤔

Irina Moritz

Du kannst Screenshots extern bei Seiten wie imgur hochladen und die Links dann hier posten 🙂

EsmaraldV

Lustiger, schöner Artikel, der humorvoll auf 2 Probleme aufmerksam macht:

Sinnlose-umständliche token-handhabe (ich hätte nach 10 Minuten fluchend abgeschaltet und mir ein frust-bier gegönnt)

Und das schrotflinten – egal welche Art – viel zu stark sind (ist ja erst seit 6 Jahren so…)

kotstulle7

Da denkt man an die D1 vanilla zeit zurück, wo Shotguns kaputt waren und nichts getötet haben

Klabauter

Ja, ich bin auch vom Meta genervt aber es ist im Grunde egal. Irgendwas ist immer stärker als der Rest und dominiert das Geschehen. Und mir ist das HC Meta schon lieber als das Autrifle Meta. Und bei den Pumpen ist es so das man entweder lernen muss damit umzugehen und auch eine zu spielen oder man stellt seinen Spielstil um und nutzt Sniper oder auch ne Bastion/Arbalest.

Baya.

Nicht nur das Token abgeben, auch das Einkaufen bei Spider 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x