Destiny 2: Hier sind alle neuen Rüstungs-Mods – Das bewirken sie

Mit der Forsaken-Erweiterung wurde das Mod-System von Destiny 2 überarbeitet. Wir zeigen Euch alle neuen Rüstungs-Mods und erklären, was sie im Detail bewirken.

Seit dem Release von Forsaken können die Hüter ihre Rüstungen mit zahlreichen Mods aufwerten. Doch welche Rüstungs-Mods gibt es überhaupt? Und was genau können sie? Folgende Infos sollen Euch dabei helfen, die richtigen Mods für Eure individuellen Bedürfnisse zu finden.

Die neuen Rüstungs-Mods in Destiny 2 – Das solltet Ihr wissen

Deshalb lohnen sich Mods: Mit Mods könnt Ihr den Rüstungsteilen Eurer Hüter eine zusätzliche individuelle Note verleihen und sie für unterschiedliche Spielweisen oder Situationen optimieren. Denn genau wie Perks verbessern Mods bestimmte Aspekte Eurer Rüstung. Von einer kürzeren Ladezeit für Eure Super bis zu speziellen Raid-Mods hat das neue System einiges zu bieten.

Das ist für die Wahl der Mods wichtig: Die Wahl der richtigen Rüstungs-Mods hängt dabei genau wie die Wahl der Waffen-Mods oder der Waffen- und Rüstungs-Perks hauptsächlich von Euren individuellen Vorlieben und Eurer Spielweise ab. Spielt Ihr verstärkt PvP oder PvE? Wollt Ihr zusätzlichen Schaden im Raid austeilen oder dass Eure Fähigkeiten schneller aufladen?

destiny-2-dienstvergehen

Diese Infos sollten es Euch etwas leichter machen, die richtigen Rüstungs-Sets für Eure Bedürfnisse zusammenzustellen.

So kommt Ihr an Rüstungs-Mods in Destiny 2

Es gibt folgende Möglichkeiten: Seit der Überarbeitung sind Mods seltener geworden. In Jahr 2 gibt es sie nur beim Zerlegen entsprechender Rüstungsteile, die bereits Mods enthalten oder im Tausch gegen Mod-Komponenten beim Waffenmeister.

Beim Waffenmeister benötigt Ihr dafür jedoch eine Menge von Mod-Komponenten – 10 pro Mod. So kommt Ihr effektiv an die Komponenten ran.

Folgende Rüstungsteile können mit Mods ausgerüstet werden

Rüstungsteile aus Jahr 1 sind mit neuen Mods kompatibel: Alle legendären Rüstungsteile haben einen Mod-Slot – auch die aus Jahr 1. Rüstungs-Mods aus Jahr 2 können dabei auf Rüstungsteilen aus Jahr 1 und auch auf Rüstungen aus dem zweiten Jahr eingesetzt werden. Zudem haben alle exotischen Rüstungs-Drops eine Chance, mit einer Mod ausgerüstet zu sein.

destiny-2-jäger

Diese Rüstungs-Mods gibt es in Destiny 2

Welche Rüstungs-Mods kann man bekommen? Aktuell gibt es bei Destiny 2 insgesamt 13 Rüstungs-Mods:

  • Einschlag-Mod
  • Geschoss-Mod
  • Vorbild-Mod
  • Super-Mod
  • Mobilitäts-Mod
  • Erholungs-Mod
  • Belastbarkeits-Mod
  • Rivens Fluch
  • Überweltlicher Segen
  • Besessenen-Bewaffnung
  • Besessenen-Barriere
  • Besessenen-Regeneration
  • Besessenen-Umnutzung

Übrigens: Rivens Fluch gibt es nur auf Rüstungsteilen aus dem Set der Träumenden Stadt. Überweltlicher Segen bekommt man durch das Säuberungsritual. Die Besessenen-Mods erhaltet Ihr ausschließlich im Forsaken-Raid „Letzter Wunsch“.

destiny-2-oger-hüter

Das können die Rüstungs-Mods in Destiny 2

Die Rüstungs-Mods lassen sich in Destiny 2 entsprechend ihrer Wirkung in vier grobe Kategorien einteilen:

  • Fähigkeiten-Mods
  • Attribut-Mods
  • Träumende-Stadt-Mods
  • Besessenen-Mods
Destiny 2: So funktioniert die Schadensresistenz auf Rüstungen

Das bewirken die Fähigkeiten-Mods

Einschlag-Mod: Diese Mod verkürzt die Aufladezeit Eures Nahkampfangriffs. Dieser Effekt lässt sich dabei folgendermaßen Für den Warlock und den Titanen stapeln:

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit Eurer Nahkampf-Fähigkeit 1:21
  • Mit einer Mod: 1:03
  • Mit zwei Mods: 0:51
  • Mit drei Mods: 0:43
  • Mit vier Mods: 0:37
  • Mit fünf Mods: 0:33

Bei Jägern dauert die Aufladung des Nahkampfangriffs jedoch länger:

  • Ohne Mods oder Perks: 1:35
  • Mit einer Mod: 1:14
  • Mit zwei Mods: 1:00
  • Mit drei Mods: 0:50
  • Mit vier Mods: 0:44
  • Mit fünf Mods: 0:38

Mit entsprechenden Rüstungs-Perks lassen sich diese Zeiten noch weiter reduzieren.

Destiny-2-Crucible-pvp

Geschoss-Mod: Diese Mod verkürzt die Aufladezeit Eurer Granaten. Der Effekt lässt sich dabei folgendermaßen stapeln:

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit der Granaten-Fähigkeit 1:21
  • Mit einer Mod: 1:03
  • Mit zwei Mods: 0:51
  • Mit drei Mods: 0:43
  • Mit vier Mods: 0:37
  • Mit fünf Mods: 0:33

Insgesamt lässt sich der Cooldown der Grananten-Fähigkeit um 48 Sekunden mit dieser Mod reduzieren.

destiny-2-pvp-titan

Vorbild-Mod: Diese Mod verkürzt die Aufladezeit der jeweiligen Klassenfähigkeiten Eurer Hüter. So ändern sich die Zeiten mit steigender Anzahl von Vorbild-Mods:

Jäger (Ausweichen):

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit dieser Klassen-Fähigkeit 0:24
  • Mit einer Mod: 0:19
  • Mit zwei Mods: 0:15
  • Mit drei Mods: 0:13
  • Mit vier Mods: 0:11
  • Mit fünf Mods: 0:10
Destiny 2 Exotics – Alle exotischen Rüstungsteile in Forsaken

Titan (Barrikade):

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit dieser Klassen-Fähigkeit 0:36
  • Mit einer Mod: 0:28
  • Mit zwei Mods: 0:22
  • Mit drei Mods: 0:19
  • Mit vier Mods: 0:16
  • Mit fünf Mods: 0:14

Warlock (Rift):

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit dieser Klassen-Fähigkeit 1:24
  • Mit einer Mod: 1:03
  • Mit zwei Mods: 0:50
  • Mit drei Mods: 0:43
  • Mit vier Mods: 0:37
  • Mit fünf Mods: 0:32

Mit entsprechenden Rüstungs-Perks lassen sich diese Zeiten noch weiter reduzieren.

destiny-2-pvp-arcstrider

Super-Mod: Diese Modifikation verkürzt die Aufladezeit Eurer Super. Der Effekt lässt sich ebenfalls bis zu 5x stapeln:

  • Ohne Mods oder Perks beträgt die Cooldown-Zeit der Super 5:00
  • Mit einer Mod: 4:37
  • Mit zwei Mods: 4:18
  • Mit drei Mods: 4:02
  • Mit vier Mods: 3:47
  • Mit fünf Mods: 3:34

Insgesamt lässt sich der Cooldown der Super alleine mit Mods um 86 Sekunden verkürzen. Mit entsprechenden Rüstungs-Perks lassen sich diese Zeiten noch weiter reduzieren.

Das bewirken die Attribut-Mods

Mobilitäts-Mod: Diese Modifikation erhöht die Mobilität Eures Hüters um jeweils einen Punkt bis zu einem Maximalwert von 10.

Erholungs-Mod: Diese Modifikation erhöht die Erholung Eures Hüters um jeweils einen Punkt bis zu einem Maximalwert von 10.

Belastbarkeits-Mod: Diese Modifikation erhöht die Belastbarkeit Eures Hüters um jeweils einen Punkt bis zu einem Maximalwert von 10.

destiny-2-hüter

Das bewirken die Träumende-Stadt-Mods

Rivens Fluch: Mit dieser Mod verursacht Ihr in der Träumenden Stadt und im Raid „Letzter Wunsch“ mehr Schaden, erleidet dort aber auch mehr Schaden – und zwar aus allen Quellen. Die Mod lässt sich bis zu 5x stapeln. So ändert sich dabei der Effekt:

  • Mit einer Mod: +5% ausgehender Schaden, +1-2% eingehender Schaden
  • Mit zwei Mods: +10% ausgehender Schaden, +2-4% eingehender Schaden
  • Mit drei Mods: +15% ausgehender Schaden, +4-6% eingehender Schaden
  • Mit vier Mods: +20% ausgehender Schaden, +6-8% eingehender Schaden
  • Mit fünf Mods: +25% ausgehender Schaden, +8-10% eingehender Schaden

Der zusätzliche Damage-Buff fällt dabei viel größer aus, als der Schaden, den Ihr selbst erleidet. Der zusätzliche Schaden lässt sich zudem mit allen weiteren Schadens-Buffs stapeln.

Achtung: Aktuell scheint der eingehende Schadens-Effekt dieser Mod verbuggt zu sein. Spieler teilen zwar mehr Schaden aus, nehmen jedoch keinen zusätzlichen Schaden durch die Gegner. Der Effekt ist also zurzeit identisch mit dem Überweltlichen Segen.

destiny-2-warlock-beam

Überweltlicher Segen: Mit dieser Mod verursacht Ihr in der Träumenden Stadt und im Raid „Letzter Wunsch“ mehr Schaden. Die Mod lässt sich bis zu 5x stapeln. So ändert sich dabei der Effekt:

  • Mit einer Mod: +5% ausgehender Schaden
  • Mit zwei Mods: +10% ausgehender Schaden
  • Mit drei Mods: +15% ausgehender Schaden
  • Mit vier Mods: +20% ausgehender Schaden
  • Mit fünf Mods: +25% ausgehender Schaden

Der zusätzliche Schaden lässt sich mit allen weiteren Schadens-Buffs stapeln. Ob es Absicht ist, dass sich Überweltlicher Segen und Rivens Fluch fast identisch verhalten oder ob es sich um einen Bug handelt, ist aktuell nicht bekannt.

besessene-destiny-2

Das bewirken die Besessenen-Mods

Besessenen-Bewaffnung: Schaltet Ihr Besessenen-Gegner mit Granaten aus, dann besteht durch diese Mod eine Chance auf zusätzliche Power-Munition. Ob der Effekt sich stapeln lässt, ist bislang nicht bekannt.

Besessenen-Barriere: Erleidet Ihr Schaden durch Besessene, werdet Ihr durch diese Modifikation anschließend 10 Sekunden lang 20% weniger Schaden nehmen. Der Effekt hat offenbar keinen Cooldown und lässt sich nicht stapeln.

Besessenen-Regeneration: Wenn Ihr einen Besessenen-Elite-Gegner (Gelber Lebensbalken) ausschaltet, wird Eure Klassenfähigkeit komplett aufgefüllt. Dieser Effekt lässt sich nicht stapeln.

Besessenen-Umnutzung: Wenn Ihr ein Besessenen-Schild zerstört, füllt diese Modifikation Eure Granaten-Fähigkeit wieder komplett auf. Der Effekt lässt sich nicht stapeln.

Alle Guides, Tipps und Lösungen zu Destiny 2 Forsaken im Überblick
Autor(in)
Quelle(n): YouTube (Drewskys Channel)RedditShackNewsYouTube (Indica)
Deine Meinung?
23
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deathbat
Deathbat
1 Jahr zuvor

Lies mal, was wohl die Autokorrektur mit deinen Texten gemacht hat…????????

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

Wir haben das schon zu genüge mit Cluster gemacht.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
1 Jahr zuvor

Den überweltlichen Segen kann man in jede Rüstung einbauen. Es gibt ihn auch nicht in Träumende Stadt-Rüstung. Man erhält ihn aus Reinigungsritualen.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Wie bereits gesagt, Super-Mods. Absolute Gamechanger.

Wenn ich z.b. den Lost Sektor direkt beim Einstiegsgebiet der Dreaming City mache und bis zu der Barrikade durchspringe und danach lediglich die Sprenger kille bis das Tor aufgeht, hab ich die Super voll.

PVP das Selbe. Hab im Schnitt mind. 3x die Super, bestenfalls sogar 5x.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Im Raid hat mMn der Überweltliche die Nase vorn. Im Pvp kann man denke ich streiten ob Super oder zusätzliche Belastbarkeit/Mobi/Erholung. Je nach Priorisierung halt. Im allgemeinen Pve gebe ich dir absolut recht. Super-Mod, Super-Mod ….

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Im Raid lass ich mir das noch gefallen. In gewissen Encountern bringt dir der Schadensbuff wohl mehr, da du mit Waffen vermeintlich mehr Damage machst als mit der Super.

Aber ansonsten nein, definitiv nein. ^^ Die Super ist so wichtig in dem Spiel und grundsätzlich mit einem Free-Kill gleichzusetzen, ja nach eigenen Fähigkeiten natürlich mehr.

Im Teamplay natürlich noch viel bedeutender, da man durch die Sphärenproduktion sich gemeinsam extrem schnell hochpusht.

Ich spiele zwar keinen Warlock, aber mit 5 Supermods und dem Nova-Warp kann man spiele entscheiden ohne ein einziges Mal seine Waffen zu nutzen. smile

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Redest du von Comp oder Schnellspiel? Ne gute Super kann Spiele entscheiden. Ich sterbe jedoch wesentlich öfters durch Primär als durch ne Super. Belastbarkeit etc. verbessert diesen Zustand gegen Primär.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Die Werte sind tatsächlich zu vernachlässigen, ich meine lediglich eine Belastbarkeit von 3 oder 4 sollte das Minimum sein.

Im Normalfall ist es doch so, dass man von Gegner gekillt wird die gewisses Aim haben und Ihre Crits landen.

Natürlich ist es geil einen Hunter mit 10 Mobilität zu haben, aber die Super deutlich schneller sowie öfter zu haben, bringt dir unterm Strich deutlich mehr. In Komp erst recht, aber QP ebenso.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Gut du hast mich noch nicht überzeugt aber neugierig gemacht. Werde es mal für mich testen.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Der die Taktik bei Riven geht nicht nur mit aufpassen sondern auch auf der Konsole smile

izygoing
izygoing
1 Jahr zuvor

Was? Ich Blicks nicht.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Sehr cooler Artikel. Leider benutze ich sowieso nur Mobilitäts,Belastbarkeits und Erholungsmods. Vielleicht experimentiere ich aber mal,wenn ich die perfekten Rüstungen habe.

KingK
1 Jahr zuvor

Huch, heute einen getrunken? smile

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Haha!

franz
franz
1 Jahr zuvor

Toller Artikel. Wäre halt schön wenn Bungie das zukünftig auch Ingame visualisieren würde.Das sollte doch kein Problem sein…

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

WORD!!!

Exodus
Exodus
1 Jahr zuvor

Danke für diesen Beitrag, echt Super!

DeadRabbit1901
DeadRabbit1901
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für die Auflistung! Sobald Powerlevel 600 erreicht ist, wird sich um die perfekte Rüstung gekümmert.

Takumidoragon
Takumidoragon
1 Jahr zuvor

Bei meinem Spielstil gerade: alles was mit HC’s und Sniper zu tun hat. Paragon Mods und der lustige Perk der beim benutzen der Klassenfähigkeit den Cooldown verringert. Wer lädt denn noch normal nach xD

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Ich möchte unbedingt die Schädelfeste mit dem Perk, der bei einem Nahkampf-Kill die Super auflädt. Das wäre dann wohl so richtig schön over-overpowered. XD

Marcel Weigmann
Marcel Weigmann
1 Jahr zuvor

Dahin will ich auch grin

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Dynamo auf den Schuhen wurde aber genervt. Funktioniert nur noch in der nähe von Gegnern. Super Mod lohnt sich daher zumindest im PvP mehr…

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Taku meint aber nicht Licht am Fahrrad sondern den Perk, wo die Abklingzeit der Klassenfähigkeit durch Einsatz der Klassenfähigkeit reduziert wird.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Jup. Aber darauf muss man erstmal kommen sowas spielen zu wollen smile

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Meta kann ja jeder wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.