Destiny 2: Des Teufels Ruin hat einen geheimen Perk, der sie noch stärker macht

Bei Destiny 2 stehen Pistolen aktuell hoch im Kurs. Wir sagen euch, warum die neue Exo-Pistole da noch einen daraufsetzt, wie ihr den versteckten Perk nutzt und wie sie sich im Praxistest schlägt.

Um diese Waffe geht’s: Die exotische Pistole „Des Teufels Ruin“ (eng. Devils Ruin) ist eine primäre Waffe für den Energie-Slot. Sie verursacht Solar-Schaden und gehört mit einer Feurrate von 300 zur selben Gattung wie beispielsweise die Ritualwaffe Bussard.

Das Exotic verfügt über diese besonderen Eigenschaften:

  • Die Lücke schließen – Drücken und Loslassen des Abzugs feuert Einzelschüsse. Gedrückt halten feuert einen Laser ab, der Gegner taumeln lässt.
  • Pyrogenese – Das vollständige Aufladen des Lasers füllt das Magazin aus der Reserve auf.
  • Intrinsisch kann die Pistole unaufhaltsame Champions stoppen und ins Wanken bringen.

Neben den Schusseigenschaften einer normalen Pistole kann Des Teufels Ruin einen mächtigen Laserstrahl aufladen. Haltet ihr die Schusstaste gedrückt, füllt sich euer Magazin auf volle 15 Schuss auf und es heißt Laser los. Aber mit dem Feuerstrahl geht sogar noch ein versteckter Perk einher.

des teufels ruin devils ruin destiny 2

Mehr unter der Haube als man sieht – Der versteckte Perk

So funktioniert der versteckte Perk: Ladet ihr euren Strahl, spielt es keine Rolle, ob ihr vorher 15 Kugel im Magazin hattet oder nur 1 Schuss übrig ist. Der Laser wird nach etwa einer Sekunde Charge-Time immer gleich stark sein. Habt ihr euren Laser verschossen, müsst ihr normalerweise Nachladen.

Lasst ihr aber genau in dem Moment die Feuertaste los, in dem die maximale Ladung erreicht ist, gibt’s einen „Super-Laser“. Der hellere Strahl fügt jedoch nicht zusätzlichen Schaden zu, sondern überlädt euer Magazin.

Statt der regulären 15 Schuss, fasst euer Magazin kurzzeitig 30 Kugeln. Das ermächtigt euch dazu, sofort nach einem Laser weiter zu ballern oder den nächsten Laser aufzuladen – ganz ohne nerviges Nachladen. Theoretisch könnt ihr so, richtiges Timing vorausgesetzt, Laser um Laser verketten.

Ich habe den geheimen Perk getestet: Wie praktikabel ist die versteckte Überladefunktion im Alltag? Um das herauszufinden, habe ich mich in die Tributhalle begeben, denn wir brennen mit dem Laser nur so durch unsere Munitionsreserven.

Der geheime Perk verlangt ein deutlich präziseres Timing als das perfekte Nachladen mit Izanagis Bürde oder ein perfekter Bogenschuss. Lässt man einen Bruchteil zu früh los, gibt’s keinen Laser, sondern einen normalen Schuss. Ist man nur etwas zu langsam, aktiviert sich der normale Laser und wir stehen mit leerem Magazin da.

Aber siehe da, nach einigen Versuchen konnte ich die versteckte Funktion der Pyrogenese-Fähigkeit bewundern. Es gelang mir sogar gleich zwei Super-Laser in Folge zu triggern. Doch ob das Muskel-Gedächtnis sich das Timing wirklich einprägen und diesen Effekt ohne Probleme im Hüter-Alltag reproduzieren kann, vermag ich aktuell nicht zu sagen.

devils ruin super laser destiny 2
Ein greller Lichtblitz und ein übergroßes Magazin – der „Super-Laser“ in Action

Des Teufels Ruin im Praxistest

So schlägt sich die Waffe im PvE: In aktuellen Season 9 haben Pistolen einen kleinen Hype losgetreten. Und auch Des Teufels Ruin schlägt in dieselbe Kerbe wie andere Vertreter der Gattung. Ihr fräst durch Adds, selbst eine ganze Horde erledigt ihr im Handumdrehen.

Trefft ihr auf stärkere Feinde, ladet ihr den Laser und automatisch das Magazin auf. Die Majors haben dem eindrucksvollen Feuerstrahl nicht viel entgegenzusetzen.

Das einzige Problem ist der Munitionsverbrauch. Aber da die Waffe mit Primär-Munition betrieben wird, solltet ihr häufig Nachschub auf dem Schlachtfeld finden.

Mit dem kürzlich von uns vorgestelltem Jäger-Pistolen-Build, verwandelt ihr Devils Ruin in eine wahre Super-Waffe. Dafür benötigt ihr nur die Pistole, die exotische Rüstung Mechaniker Trickärmel und einen riskanten Spielstil. Lest hier mehr zu dem starken Build:

Destiny 2: Mit diesem Build verwandeln Jäger ihre Pistolen in Superwaffen

So sehen die genauen Schadenswerte von Des Teufels Ruin aus: Im Damage-Test gegen den Oger im Verlorenen Sekor auf Titan kommt Devils Ruin auf diese Werte:

  • Ein normaler Körpertreffer kommt auf 1.521 Schaden.
  • Ein normaler Kopftreffer schlägt mit 2.135 Schaden zu Buche.

Im normalen Modus erreicht ihr mit diesen Werten etwa 11.500 DPS (Schaden in kurzer Zeit). Feuert ihr mit dem alternativen Modus sehen die Zahlen so aus:

  • Ein Tick vom Laser erreicht bei Körpertreffern 1.868 Schaden.
  • Ein Tick des Lasers verursacht bei Kopftreffern 2.623 Schaden

Damit kommt erreicht ihr mit dem Laser sogar einen DPS-Wert von guten 21.500.

Die Untersuchung zu den Schadens-Werten kommen vom YouTuber Ehroar. Seht euch in diesem Video zusätzlich auch den angepassten Super-Waffen-Build in bewegten Bildern an:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

So schlägt sich die Waffe im PvP: Im Schmelztiegel schlägt sich die Pistole recht gut, kann aber nicht ganz vorne mitspielen. Im normalen Feuermodus heizt ihr Gegnern auf Nahdistanz ordentlich ein.

Bis zu einer Entfernung von ungefähr 17 Meter behaltet ihr vollen Schaden und macht es anrückenden Schrotflinten-Spielern so sehr schwer. Mit dem alternativen Feuermodus habt ihr quasi einen Hybriden aus Fusions- und Spur-Gewehr zur Hand.

Das macht euren Spezial-Slot für beispielsweise eine Sniper wie Widerruf frei. So deckt ihr im Prinzip alle Entfernungen ab.

4 Tipps, mit denen ihr im PvP von Destiny 2 stets die Kontrolle behaltet

Als Mitglied der „300er Pistolen“-Familie kommt Des Teufels Ruin im PvP auf diese Schadenswerte gegen andere Hüter:

  • Ein Körpertreffer fügt 35 Schaden zu
  • Ein Kopftreffer verursacht 51 Schaden

Damit schickt ihr einen Hüter unter optimalen Bedingungen in starken 0,6 Sekunden ins virtuelle Nirvana. Selbst wenn ihr den Kopf verfehlt und nur Bodyshots trefft, habt ihr eine solide TTK (Time to Kill) von genau 1 Sekunde.

Destiny-2-Devils-Ruin-1140x445

Der aufgeladene Laser kann eure TTK deutlich verbessern, aber auch schlechter ausfallen lassen, als in der regulären Pistolen-Variante. Der Laser verursacht pro Tick diesen Damage:

  • Bei Kopftreffern kommt ihr auf 36 Schaden
  • Ein Körpertreffer beläuft sich auf 26 Schaden

Der einzelne Schadens-Wert sinkt im Vergleich zum normalen Modus also, aber die Reichweite erhöht sich auf etwa 19 Meter. Da die Aufladezeit ungefähr 1 Sekunde dauert, erreichen wir eine TTK von 1,3-1,4 Sekunden.

Schafft ihr es, den Laser zu Pre-Chargen, also gezielt vor einem Duell zu laden, haut ihr den Feind in atemberaubenden 0,3-0,4 Sekunden um. Dafür ist jedoch ein sehr gutes Timing Pflicht.

destiny-2-pvp

Wie kommt Des Teufels Ruin bei den Spielern an?

Das sagt die Community zur Exo-Pistole: Bei den Spielern von Destiny 2 kommt das neue Exotic richtig gut an. Einzig die Quest für die Waffe stößt nicht überall auf Wohlgefallen, kann dafür aber bei vielen mit einem singenden Lord Shaxx punkten.

In der umfangreichen Destiny-Datenbank light.gg kommt das Exotic auf ein ausgezeichnetes Rating von 4,6/5 (PvE) beziehungsweise 4,4 (PvP). Da die Waffe noch nagelneu ist, kann sich dieser Wert jedoch noch ändern.

Aktuell beschäftigt die Diskussion um den geheimen Perk viele Hüter. Dort wird sich gefragt, ob die Funktion von Bungie gewollt ist. Auf der einen Seite ist die Aktivierung ungewohnt umständlich. Auf der anderen Seite hat der Laser aber eine andere, größere Feueranimation als der Standard-Laser.

Die Spieler sind sich jedoch einig darüber, dass Bungie mit dem Design der aktuellen Waffen-Exotics auf dem richtigen weg ist. Wie auch Symmetrie verfügt Des Teufels Ruin über einen kreativen Touch und der alternative Feuermodus lädt zum Experimentieren ein.

Hier sehen wir drei neue Exo-Waffen der Season 9

Habt ihr Des Teufels Ruin schon getestet – wie schlägt sich die Waffe eurer Meinung gegen andere Hüter und im PvE? Nutzt ihr den „versteckten Perk“?

Destiny 2: Die Symmetrie als Meisterwerk – Das kann der Katalysator für die Exo-Scout
Quelle(n): Forbes, Atzecross Gaming
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mizzbizz

Hab sie heut geholt. Als Pistole nicht zu gebrauchen. Aber der Laser ist stark. Nur brauch ich nicht ein quasi Fusionsgewehr, dass so viel Muni verbraucht. Klar, is Primär, aber das ewige Nachladen nervt tierisch und den „super-Perk“ aktiviert man eher mal zufällig als zuverlässig.
Als Resümee meinerseits; stark aber irgendwie „unhandlich“. Ich nehm lieber n echtes Fusi und dazu nen Hochofen oder Halsbruch.

Missed Chance

ICh halte das für einen Bug und nicht ein Feature. Im realen Einsatz fand ich es sehr schwierig, den „Superlaser“ überhaupt, geschweige denn zuverlässig, zu aktivieren.

Chris

Hab schon böse Runden in Comp damit gerissen. In den richtigen Händen ist die ein Biest. Aber das Pre-Chargen ist das A und O

berndguggi

Scheinbar lässt sich der „versteckte Perk“ mit niedrigen FPS leichter auslösen dh auf dem PC muss man die FPS auf 30 begrenzen um das halbwegs zuverlässig auslösen zu können.

Antester

Ja ganz klar, der Jäger muss generft werden… oder wie jetzt?
Werde das Überladen mal testen, glaube aber eher das dies von Bungie nicht gewollt ist, das würde ja von Kreativität zeugen und….., sorry musste erst mal die Tränen vom vielen Lachen wegwischen, das ist Bungie nicht zuzumuten.

DeLorean

Kann ja auch schon der Katalysator sein der eventuell verfrüht aktiv ist

Burak A.

Es wäre nicht das erste Mal, dass in Destiny eine exotische- Waffe oder Rüstung einen geheimen Perk hat.

Als Beispiel:
‚Perfektionierter Ausbruch‘ hat eine stark erhöhte Stabilität wenn man mit der Waffe zielt.

Willy Snipes

It’s not a bug, it’s a feature 🤭

Würde das eher als Bug statt Perk sehen. Die Zeit der Kreativität mit versteckten Perks ist bei Bungie abgelaufen 😅

pr0_Exodus

Wenn es ein Glitch ist, was soll dann der Perk bewirken?

Pyrogenese – Das vollständige Aufladen des Lasers füllt das Magazin aus der Reserve auf.

Yveltal

Das Laden auf 15 Schuss ist der eigentliche Perk.
Ich denke auch, dass das überladen auf 30 Schuss eher ein Glitch als ein versteckter Perk ist, vorallem, wenn man betrachtet, was in dieser Season bereits alles schon kaputt war/noch ist.

Willy Snipes

Genau das was der Perk sagt?! 🤷‍♂️😅
15! Schuss aus der Reserve holen. Macht er ja auch

Dieser ,,versteckte Perk “ haut dir ja 30 Schuss ins Magazin wie man aus dem Artikel / Video sehen kann.

Der_Frek

Also ich habe das gestern eine Weile geübt und im Tiegel ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit in der Hitze des Gefechtes ein gutes Timing zu haben ^^

Ron

Auf Youtube und Reddit wird das aber scheinbar nicht als Perk, sondern mehr als Glitch verkauft. Kann mir auch nicht vorstellen, dass dies so geplant war.

Willy Snipes

Seh ich genauso😅

pr0_Exodus

Wenn es ein Glitch ist, was soll dann der Perk bewirken?

Pyrogenese – Das vollständige Aufladen des Lasers füllt das Magazin aus der Reserve auf.

Millerntorian

Informativ, wusste ich auch nicht. Allerdings gebe ich doch zu bedenken, dass im normalen Gefecht das super perfekte Timing schwer umzusetzen sein wird. Wenn ich daran denke, wie mein 70 – 80er Mobilität Hunter beim Hin- und Herhüpfen dann auch noch Makrosekunden am Abzug timen sollte, ist dieses nur schwer vorstellbar.

Insofern, solch theoretischen Möglichkeiten sind toll, für den Hüter-Alltag aber m.E.n. komplett zu vernachlässigen. Die Tribut-/Rumprobierhalle ist nicht der Schmelztiegel oder eine PVE-Playlist-Aktivität…

Antester

Abwarten, einige treffen dich ja auch im Sprung mit der Geliebt, obwohl sie dir Anfangs den Rücken zudrehen.

Millerntorian

Ja, habe ich auch schon festgestellt…erschließt sich mir als Konsolenspieler eh nicht. Aber ich war schon immer fasziniert davon, was Leute so an Quick-Scopen drauf haben. Gottseidank weiß ich aus eigener Erfahrung, dass solche Reflexe mit fortschreitendem Alter deutlich abnehmen.

Antester

Wem sagst du das, uns beide trennen glaube ich nur 1 oder 2 Jahre 😉

Rush

Ikarus griff mod . Was noch interessant ist: beim flinchen mit sniper ads geht der autoaim zum schluss immer auf den kopf des gegners.

WooDaHoo

Wirklich? Das erklärt einiges. Das erklärt, warum ich oft drauf gehe, obwohl ich dem Sniper ordentlich eines mit Mida oder Jadehase verpasse. Lediglich Explosivgeschosse scheinen einigermaßen zu funktionieren. Im Unkehrschluss bedeutet das aber auch, dass ich in meiner Sniperunfähigkeit den ein oder anderen Kill hätte abräumen können, wenn mich der Flinch nicht immer aus dem Konzept brächte. ^^

Alex

Jap Explo Geschosse haben den verlässlichsten flinch, seit dem HC range nerf geh ich sowieso nicht mehr ohne in den Tiegel.

Marcus

Pschhhht ! Nicht so laut !
Sonst nerfen die am Ende auch noch den Explosions-Perk oder
entfernen ihn sogar komplett aus den Spiel !

Rush

gibt ein Video von “ coolguy“ der das genau analysiert hat , den Link hab ich nichtmehr, aber sollte auf utube noch zu finden sein mit dem Sniper Flinch.

LG

WooDaHoo

Danke! 🙂

Kbanause

Wenn ich daran denke, wie mein 70 – 80er Mobilität Hunter beim Hin- und Herhüpfen dann auch noch Makrosekunden am Abzug timen sollte, ist dieses nur schwer vorstellbar.

Dann hör halt auf rumzuhüpfen…

Millerntorian

Kann ja augenscheinlich nur ironisch gemeint sein.

Ergo; ok, den Ratschlag nehme ich mir zu Herzen. Ich gelobe, zukünftig nur noch wie eine lebende Statue zu verharren. Wahrscheinlich wird das auch meine Gegner so verwirren, dass sie überall hinballern, nur nicht auf mich, da sie es sonst nur mit menschlichen Gegenparts zu tun haben, welche sich agil bewegen.

Das wird ein Spaß heute Abend; ich werde berichten…

😉

Kbanause

Das war ein ernst gemeinter Rat. Das gibt dem Spiel eine neue Herausforderung.

Diese Flugmeilen sammelnden, unsichtbaren Hunter-Feiglinge gehen mir jedenfalls tierisch auf den Sack. Und wenn sie nicht gerade Flugmeilen sammeln, dann campen die irgendwo unsichtbar mit einer Schrotflinte in der Hand hinter irgendeiner Ecke und warten, dass jemand vorbei kommt. Und wenn die Superleiste voll ist, dann schnitzeln sie unsichtbar über die halbe Map mit ihren Spektralklingen.
Alle meckern rum, der Titan soll OP sein, aber trotzdem laufen über die Hälfte der Spieler mit einem Jäger im PvP rum….

Ich finde, Spielehersteller sollten endlich mal wieder eine Ausdauer-Leiste einführen: Dreimal Springen und du musst die erst mal wieder füllen, bevor man wieder vernünftig springen kann.
Oder es sollte zumindest nicht mehr möglich sein, zu schießen, während man in der Luft ist. Vom Rutschen möchte ich gar nicht erst anfangen.

Millerntorian

Nun, erstaunlicherweise teile ich sogar deine Meinung. Auf dem Arsch rutschende Pumpenspieler mit absurder 1km Reischweite, Arbalest verwendende Dauerhocker in dunklen Map-Nischen oder auch die von dir angesprochenen Flughunde finde ich auch nicht so prickelnd.

Generell ist aber natürlich der Spielstil auch immer von der Klasse abhängig. Mit SK wurde ja der Grundwert jeder Klasse entsprechend deutlich modifiziert. Das ein Jäger nun ein Flummi manchmal ist, mag zutreffen, geht aber immer massiv auf Kosten der Belastbarkeit. Und seit SK ist alles unter einer 70er eigentlich gleichbedeutend mit umgehend tot bei Treffern. So hat doch jeder Charakter Vor- und Nachteile; warum da manche oftmals lauthals OP der oder OP dies schreien, hat sich mir sowieso noch nie erschlossen…

Das parallel dazu aber so manches Exotic in Kombi mit Klassenwerten nicht gerade für eine ausgewogenen Balance sorgt; da bin ich durchaus auch als Hunter-Main gedanklich bei dir. Hier würde ich mir ebenfalls eine Anpassung wünschen. Insofern; keine so schlechte Idee…die Ausdauer-Leiste ist ein Schritt in eine gute Richtung.

Dieses alberne Rumgezappel ist mir schon seit den ersten Shootern immens auf den Keks gegangen…ich stell mir dann immer vor, ich wäre damals (lange her…) mit G3 im Anschlag sowie diversem Marschgepäck und Co. auf dem Rücken ähnlich anmutig wie ein junges Känguru durch’s Gelände gehüppelt…

Kbanause

Dieses alberne Rumgezappel ist mir schon seit den ersten Shootern immens auf den Keks gegangen

Battlefield 2 hatte eine Ausdauerleiste. Die wurde mit BF3 dann aber wieder entfernt. Vermutlich weil zu viele rumgeheult haben, dass sie ja nicht mehr Bunny-Hoppen können.

Rush

Wieso 70 ? Welcher Archetyp von waffen braucht dann mehr schuss ? Dachte 50 is sweetspot

Millerntorian

Oh…ich ging immer von 70 aus (las ich mal vor ewigen Zeiten in einem Forum). Danke für die Korrektur; das bietet mir durchaus mehr Build-Optionen.

thx.

😀

Rush

wobei, 60 belastbarkeit überlebt 2 headshots 1 body von der Dorn . irgendwo ein reddit post, oder warens doch 7 ? na glaub 6 also 60

WooDaHoo

Mir gehen die Pumpenkanguruhs ja auch auf die Ketten aber Skill und Movement kann man ihnen nicht absprechen. Ich versuche mich jüngst auch an diesem Spielstil und bekomme überdurchschnittlich oft auf die Kauleiste. Der Jäger ist halt, gerade mit Stompees, wieselflink und macht im Movement einen Mordsspaß. Trotzdem klappt blindes drauflos preschen nicht, man muss schon gut zielen können und sehr gute Reaktionen haben – da hapert´s bei mir ein bissl. 😉 Unsichtbarkeit finde ich aber auch ziemlich Asi. Meist renne ich mit dem Revolverhelden herum. Und das Eckenschimmeln mit Pump beherrschen auch Warlocks und Titanen sehr gut. Da sehe ich eher ein Charkaterdefizit beim Spieler, wenn man´s damit übertreibt. 😉

Rush

Find ich gut 😊. Lobenswert das du dir die andere seite auch ansiehst. Ich persönlich mag shotty auch nicht, trotzdem habe ich mit dem build geübt. Dannach fusi und sniper . Man lernt durchaus die schwachstellen bzw counter ( und ja manchmal kann man nix tun und weglaufn )

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x