Nerd glaubt, er hat an Musik erkannt, warum neues Exo in Destiny 2 so besonders ist

Bei Destiny 2 bringt Bungie mit Season 10 die neue exotische Waffe „Tommy’s Matchbook“ (Tommys Streichholzbriefchen), ein Automatikgewehr. Ein Spieler glaubt, er hat erkannt, was das Besondere an der Waffe ist: Das soll das erste superschnelle Automatikgewehr in Destiny 2 sein.

Was ist das für eine Waffe? In der Season 10 kommt das neue exotische Automatikgewehr „Tommys Streichholzbriefchen.“

Der Name des Gewehrs „Tommy“ kommt, laut Bungie, vom „Geist Tommy“ und die Waffe ist ein Zeichen des guten Willens.

Destiny-2-Tommys-Streichholzbriefchen

Tatsächlich ist der Name „Tommy“ aber eine Anspielung auf da Design der Waffe: Denn die entspricht der „Tommy Gun“ aus unserer „realen“ Welt: Die Thompson-Maschinenpistole wurde im Ersten Weltkrieg entwickelt. Durch das außergewöhnliche Design mit dem „Trommel-Magazin“ ist sie gut erkennbar und hat Kultstatus erreicht.

Die Waffe wurde in zahlreichen Filmen verwendet und nicht nur als Militär-Waffe gezeigt, sondern auch als „Mafia-Waffe“. Die Tommy-Gun ist popkulturell bedeutend.

Battlefield 5 Action Tommy Titel
In Battlefield 5 war die Tommy Gun ebenfalls zu sehen.

Cleverer Spieler folgert: Die 1. Waffe ihrer Art in Destiny 2

Das sagt nun ein Spieler: Auf reddit hat ein Spieler nun gesagt, diese Waffe werde das erste Automatikgewehr in Destiny 2, das mit 900 Kugeln pro Minute schießt.

Das hätte er an der Musik im Trailer zur Season 10 erkannt. Die lief mit 112 Beats per Minute, die Tommy Gun hätte 8-mal pro Beat gefeuert, nach seinen Berechnungen wären das 900 Schuss pro Minute.

Die anderen Hüter zollen ihm für diese Folgerung Anerkennung. Einer sagt, das sei das Nerdigste, was er seit langer Zeit gelesen hat. Das sei als Kompliment gemeint.

Picard-Tommy-Gun
Sogar Captain Picard schätzt die Tommy Gun.

Darum ist das was Besonderes: Die schnellsten Automatikgewehre in Destiny 2 feuern im Moment mit 720 Schuss pro Minute. Ein Automatikgewehr mit 900 Schuss wäre daher ein neuer Archetyp in Destiny 2, ein besonders schnelles Automatikgewehr.

In Destiny 1 gab es solche superschnellen Automatikgewehre wie die Necrochasm. Hüter glauben jetzt, dass in Destiny 2 die „Doctrine of Passing“, die mit den Trials zurückkehrt, ebenfalls eine solche 900er-Waffe sein könnte.

Wie stark diese Waffengattung ist, wird dann eine der spannenden Fragen für Season 10 in Destiny 2. Die „Necrochasm“ galt in Destiny 1 bei ihrer Einführung als „Erbsengewehr“: Die hat zwar wahnsinnig schnell gefeuert, aber kaum Schaden angerichtet.

Bei Destiny 2 erreicht das exotische Automatikgewehr „Sweet Business“ (Arbeitstier), eine Gatling-Gun, ebenfalls den Wert von 900 – muss aber erst langsam heiß laufen, bis sie den erreicht hat.

Season Winter 10 Armor Destiny

Tommy Gun hängt am Season Pass in Destiny 2

Wie bekommt man die Waffe? Die Tommy-Gun wird am Season Pass von Destiny 2 hängen. Wer den gekauft hat, erhält die Waffe beim Einloggen. Wer den nicht gekauft hat, wird die Waffe im Season Pass auf Rang 35 freischalten.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

43
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jürgen Janicki
2 Monate zuvor

Wäre schön wenn das sing was taugt, denn das Design gefällt mir schon sehr gut…. Hoffentlich passt der Sound dazu😍

Antiope
2 Monate zuvor

Ich dachte das soll ne Maschinenpistole sein. Dann wäre der 900-RPM-Archetyp auch nicht neu. Die vermutliche Vorlage die Thompson oder Tommy Gun ist auf jeden Fall eine Maschinenpistole.

Jokl
2 Monate zuvor

Ist das eigentlich nur Faulheit oder Marketing, dass man allen Seasonpass Besitzern ein Exo schenkt?
Bei so wenig neuem, dann ein Exo so zu verscherbeln, ich weiß ja nicht.
Müsste ja nicht gleich ne WHsipern Mission sein, aber irgendwas mehr als gratis smile

BoHu4
2 Monate zuvor

Zeit/Geld Aufwand wird zu hoch sein

Roland
Roland
2 Monate zuvor

Marketing. Klassisches Lockmittel

Wurstwagen
2 Monate zuvor

Also ich weiß ja nicht mit was der Typ gerechnet hat aber 8×112 sind nach meiner Rechnung 896 und nicht 900

Scofield
2 Monate zuvor

Chris
2 Monate zuvor

Doktrin Des Sterbens hat die Hüter damals schon pervers aus dem Leben genommen. Wird aber durch die 900RPM Automatikgewehre die Sweet Business nicht relativ trivial?

Mizzbizz
2 Monate zuvor

Naja, kommt aufn Schaden an. Ich glaub Arbeitstier macht doch permanent Schaden wie n langsameres Gewehr, und sollte dann hoffentlich am Ende in der Summe mehr Schaden haben. Ich tippe eher auf Erbsenpistole, bei der TommyGun. Alles andere wär zu heftig denk ich. smile

Chris
2 Monate zuvor

Ich für meinen Teil hoffe bei der TommyGun auf ne starke PvP/PvE Waffe. Es fehlt echt an starken Automatikgewehren im Game. Bzw. wäre auch ein allgemeiner Buff ganz nett.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Ja schon, vor allem sieht es halt im Video so aus, als ob sie Leere sprayt…
Und ich will ja nicht klugscheißen, aber hieß die nicht „Doktrin des Strebens“???🤔
Oder war das Absicht??😅

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Doctrine of passing. „Sterbens“ ist also schon korrekt. 😉

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Ja schon, aber in der deutschen Version von D1 stand glaube wirklich „Streben“…
Das war auch eher als Frage gemeint und nicht als Tatsache😅👍🏻
Denn wir wissen ja mittlerweile fast alle, dass Bungie es mit der Übersetzung ins deutsche nicht so hat…😆

Chris
2 Monate zuvor
Lightningsoul
2 Monate zuvor

Ich hätte gern ne 900 RPM Sandwespe mit Großkalibergeschossen. Das wäre dann nämlich eine Recluse mit pG Reichweite und Flinch des Todes!

Aber, ach naja, ich spiel das Spiel ja leider nicht mehr! cry

kotstulle7
2 Monate zuvor

Doktrin als Remake wäre ein Träumchen. Meine liebste Trials Waffe

Bekir_san88
2 Monate zuvor

Ich liebe das Design

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
2 Monate zuvor

Die „Necrochasm“ galt in Destiny 1 bei ihrer Einführung als „Erbsengewehr“: Die hat zwar wahnsinnig schnell gefeuert, aber kaum Schaden angerichtet.

whaaat? Necrochasm war bae und die urform der Doktrin <3

vv4k3
2 Monate zuvor

900rpm? Also wenn das Ding auf Konsole kickt, wie Sergio Ramos beim Elfmeterschieβen, dann gute Nacht.

TheCatalyyyst
2 Monate zuvor

Ich hoffe die performt dahingehend ähnlich wie die Nechrochasm damals. Das ging echt klar fand ich, besonders weil der Perk mit der Leibeigenen-Explosion nur bei Crit-Kills getriggert hat – und das ging erstaunlich gut (im PvE, PvP weiß ich gar nicht mehr).

Dat Tool
2 Monate zuvor

😂😂😂

skandalinho
2 Monate zuvor

Irgendwie ist die „Euphorie“ durch das Battlepass-Thema wieder komplett verflogen, wenn sie jeder wieder automatisch von Beginn an erhält…
Gabs diesbezüglich überhaupt ne Waffe in der Vergangenheit über den Battlepass, die dauerhaft vorne mitgespielt hat???

Scofield
2 Monate zuvor

Wie kann man eigentlich gifs im neuen Kommentarsystem einfügen?

Philipp
2 Monate zuvor

So…comment image …Hab das Gif jetzt von einer Seite und dann von da den „Gif Link“ eingefügt. Muss dann halt manuell von uns freigeschaltet werden noch

Scofield
2 Monate zuvor

Alles klar. Vielen dank, versuche ich gleich mal.

Gönndalf
2 Monate zuvor

Oha…. Da hat die Dolmetscherin wieder ganze Arbeit geleistet: „Streichholzbriefchen“ 😏

Lightningsoul
2 Monate zuvor
ChrisP1986
2 Monate zuvor

Hört sich in deutsch trotzdem bescheuert an…😂😂😂

Antiope
2 Monate zuvor

Als englischer Muttersprachler ist es genau umgekehrt. Matchbook hört sich bescheuert an und Streichholzbriefchen so exotisch deutsch.

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Ich find beides blöd, aber naja. eek

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Würde mit der großen Trommel ja durchaus Sinn ergeben. Wie effektiv bzw. spaßig die Waffe ist, wird sich zeigen. Die große Aufregung um die Symmetrie hatte sich zumindest schnell wieder gelegt. Ich hoffe nur, der Rückstoß bleibt auf Konsole kontrollierbar.

Chriz Zle
2 Monate zuvor

Bis zu meinem Ausstieg aus D2 vor Wochen habe ich nicht wirklich eine der Exo Waffen aus den Seasons genutzt. Immer freigespielt, mal kurz getestet und fertig.
Eigentlich total schade, da Exo Waffen in D1 mal das Go To für mich waren. Als ich damals das 1. mal jemanden mit der Zhalo gesehen hatte wollte ich diese Waffe UNBEDINGT selbst haben. Das hatte dann noch 2-3 Monate gedauert bis ich sie endlich aus einem Engramm bekommen hab.

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Geht mir ähnlich. Bis auf Bastion nutze ich keine der Saison-Exos mehr. Aber selbst die wurde mittlerweile eher Richtung Tresor verbannt, weil ich mich aktuell auf´s Snipern konzentriere. In D1 waren Exos lange Zeit das Maß aller Dinge. Mein 1. war damals Roter Tod und ich hab das Ding wochenlang nicht aus den Händen gelegt. Würde ich nun behaupten, es läge daran, dass man diese hinterher geworfen bekommt, wäre das nicht ganz richtig. Selbst längerfristig erspielte Exos, wie z.B. Dorn, jucken mich einfach nicht mehr. Seit ich kaum noch PvE spiele, haben auch viele meiner ehemaligen Lieblingsexos ihren Wert verloren. Im PvP spiele ich halt meist, was effektiv ist. Und wenn ich nicht gerade zum Gegenschlag aushole, weil man z.B. mit der Kolonie getrollt wird, gibt´s kaum nen Grund ein Exo auszurüsten. Und wenn, dann eher Jadehase, Hartes Licht oder Wahrheit. Aber keine der neueren. Teufels Ruin ist eigentlich ganz spaßig aber selbst dafür gibt´s einfach effektivere Alternativen in der Sidearm-Kategorie. Auf die Tommygun bin ich aber ein bissl gespannt, einfach, weil´s scheinbar ein neuer Archetyp ist. Lassen wir uns überraschen. Vielleicht sind wir auch einfach übersättigt? Hat man in D1 noch lange Zeit jeden Hüter, der einen über den Weg lief und exotische Waffen oder Rüstungen trug, die man selbst (noch) nicht hatte, beäugt und bestaunt, hat man mittlerweile wohl schlicht genug gesehen. ^^

Millerntorian
2 Monate zuvor

Vielleicht sind wir auch einfach übersättigt?

Vlt. einfach deshalb, weil man Exos genau so oft erhalten hat, wie den Glücksbringerbrief von der Klassenlotterie, der einem ein sorgenfreies Leben in Saus und Braus ermöglicht.

Heute Ist dieser Effekt doch eher so: „Oh, was war denn das für ein Sound? Egal, ich cleare mal den Sektor fertig für den Flashpoint-Meilenstein“. Das da ein Exo rumlag (Dünenwanderer …Nummer 3…) habe ich gestern so gar nicht wirklich realisiert. Erst in der Poststelle dann. „Ok, mal gucken..och nee. Ein Exo und wieder Mumpitz“.

Früher hätte ich spätestens beim Anblick eines gelben Engramms einen mittleren Herzkasper bekommen, heute loggt man sich doch eigentlich nur ein und wird dafür massig belohnt.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Ja das stimmt allerdings, war damals auch immer mehr als gespannt wenn ich ein Waffen-Exo zum Rahool gebracht habe, bei den Exos in den Rüstungen, hatte ich immer schon halbe „Panikattacken“(stark übertrieben😉), dass es hoffentlich nicht wieder für einen anderen Charakter ist, vor allem als ich unbedingt bestimmte Arme vom Titan haben wollte…
Das waren noch echt Zeiten!!!
In D2 das heutzutage nur noch lächerlich ich bekomme manchmal an einem Tag 3 mal das gleiche exo und dann 1-2 Wochen gar nichts mehr, komischerweise fast immer nur Beinrüstung…

Bienenvogel
2 Monate zuvor

Stimmt schon, ein Exo das nicht Raid-Exklusiv, zu kriegen erzeugt ja mittlerweile eher so lauwarme Freude. Klar ist das verglichen mit früher ne komische und irgendwo auch negative Entwicklung, aber das Spiel hat sich ja auch allgemein verändert. Das ist halt auch eine Seite dieser Service-Games, sie werden nicjt nur nie ganz fertig sondern verändern sich auch noch ständig.

Und das mit der Sättigung ist sicher auch allgemein ein Effekt bei Destiny. Wenn ich so überlege, wir spielen das jetzt seit 2014.. fast 6! Jahre. Eine gewisse Abnutzung ist da sicher einfach auch normal. Dazu kommt eine gewisse Romantisierung von D1 und den „guten, alten Zeiten“ in denen ja alles besser war. smile

Chriz Zle
2 Monate zuvor

Du sagst es, 6 Jahre!
Einfach Wahnsinn die Leistung! Bisher gab es noch nie ein Spiel was mich am Stück so lange begeistern konnte (Negative Punkte mal ausgeklammert).
Von daher hat Bungie da schon eine einzigartige Sache geschaffen.

Aber nun dreht sich das Spiel leider nur noch im Kreis und es gibt, für mich persönlich, absolut keine Wow Effekte mehr! Deswegen habe ich es ja auch beiseite gelegt.

Irgendwann kommt vielleicht wieder das alte DLC System, dann bin ich wieder dabei. Das Season System ist mir leider nicht gut genug.

Alitsch
2 Monate zuvor

Gebe dir Recht , damals war es geiles Gefühl oder man fluchte weil mal 5 mal Suros Regime bekommen hat. Bei uns im Clan hatte jeder sein eigenes Exo Teil der eine verfolgte. (meins wie gesagt war es Suros Regime).

Leider fand in D2 eine große Abwertung der Exo durch viel leichtere Zugänglich durch Quest uns Co.
Und ich finde ist deren Nutzung ist extrem gefallen. Eine gut gerollte Legendär Waffe kann beinah mit jeder Exo Waffe mithalten, also wozu nach diesen Farmen oder suchen.

Für mich haben die Exos in D2 andere Funktion bekommen es sind eher Sammlerstücke geworden als Nutzobjekte.
Bis auf Raid Exowaffe habe Ich Sie alle und nutze beinah seid D2Y1 hauptsächlich
Himmlischen Falken/Ophris Rigg/bad Juju /Izanagi. (Main Jäger)

Marcel Brattig
2 Monate zuvor

Meine erste Exowaffe war Autos Regime und man hab ich lange damit gespielt. Auch meinen ersten RAID hatte ich damit gemacht. Irgendwo müsste ich noch ne ps4 Screenshot davon haben.😄

Marcel Brattig
2 Monate zuvor

Suros Regime*

Phoesias
2 Monate zuvor

beste Autokorrektur wo gibt, Autos Regime, wer kennt sie nicht ^^ schießt mit 180km/h die Sekunde

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.