Destiny 2 krempelt Loot-Balance um – Harte Aktivitäten sollen sich wieder lohnen

In Destiny 2 versteckt sich der coolste Loot aktuell oft im Cash-Shop und nicht hinter den knackigsten Herausforderungen im Spiel. Die Balance stimmt da einfach nicht. Nun stellte Bunige aber Anpassungen für das Everversum und die Belohnungen aus verschiedenen Aktivitäten vor, die das ändern sollen.

Bungie zieht aktuell eine Info-Offensive durch. Dabei geht der Destiny-Entwickler jede Woche ausführlich auf aktuelle Kritik aus der Community ein und präsentiert Lösungsstrategien. Die Themen diese Woche: Loot, Prämien und das Everversum.

Im TWaB (via Bungie) vom 7. Mai ging Luke Smith, der Chef des Destiny-Fran­chise, dabei darauf ein, dass die Balance der Prämien im Spiel nicht stimmt: „Es gibt nicht genügend Verfolgungsjagden in der Welt. Das werden wir ändern.“

Weg vom Everversum, hin zu erspielbaren Belohnungen

Viele Spieler bemängeln aktuell, dass es die coolsten Items nur aus dem Echtgeld-Shop, dem Everversum gibt. Das soll sich nun bald endlich ändern. Durch das reine Zocken von Destiny 2 sollen die Spieler endlich in der Lage sein, sich coole, aufwendig designte Gegenstände durch herausfordernde Aktivitäten zu erspielen.

Änderungen für herausfordernde Aktivitäten: Bei Destiny 2 gehören Raids, die Trials und Dungeons zum „Aspirational Content“. Diese sogenannten Ehrgeiz-Aktivitäten erhalten neuen Loot:

  • Aus Raids, Trials und Dungeons werden zukünftig kosmetische (thematisch-inspirierte) und mächtige Items droppen
  • Jede neue Ehrgeiz-Aktivität wird mindestens mit einem neuen Accessoire zum Nachjagen konzipiert
  • Destinys nächster Raid wird brandneue Rüstungen, Waffen und exotische Accessoires haben
  • Adept-Waffen für die Trials of Osiris sollen kommen
  • Neue Waffen und Rüstungen (keine überarbeiteten Reskins) in den Trials ab Season 13
  • Jedes Jahr gibt’s neues Trials-Gear
  • Jede Season bekommt eine anspruchsvolle Rüstungs-Jagd – Diese Rüstung wird es nicht durch das Everversum oder den Season Pass geben

Durch die Anpassungen sollen Spieler, die sich in den härtesten Herausforderungen von Destiny 2 beweisen, auch etwas zum Vorzeigen haben und stolz zur Schau stellen können. Die für das Everversum geplante Rüstung aus Season 11 (Sommer 2020) wird beispielsweise Teil der herausfordernden Rüstungs-Jagd.

Everversum Cash Shop Season 10 Destiny 2
Bald sollt ihr euch einige der Everversums-Belohnungen durch Skill sichern können

So soll sich das Everversum ändern:

  • Ab Season 12 (Herbst 2020) gibt’s im Everversum keine Schiffe, Geist-Hüllen, Sparrows oder Rüstungsornamente mehr, die sichtbar auf Ehrgeiz-Aktivitäten basieren
  • Legendäre Waffen-Ornamente werden nicht mehr im Everversum verkauft
  • Mehr Möglichkeiten, Glanzstaub (erspielbare Everversums-Währung) zu erspielen, werden eingeführt
  • Glanzstaub-Belohnungen gehen in Richtung accountweite Belohnungen. So sollen Spieler mit nur einem Charakter nicht im Nachteil sein
  • Glanz-Engramme aus dem Season Pass sollen bald Jahr-3-Items enthalten, die vorher durch Silber oder Glanzstaub im Everversum erhältlich waren

Die Anpassungen des bei vielen Spielern kritisierten Cash-Shops, dürften viele Hüter-Herzen höher schlagen lassen. Zuletzt hat sich MeinMMO-Autor Sven Galitzki genau mit diesen Themen befasst:

Wie das Everversum die Seele von Destiny 2 zerfrisst: den Loot

Strikes, Schmelztiegel und Gambit bekommen neuen Loot

Diese Loot-Anpassungen gibt’s für Kernaktivitäten: Egal ob ihr Freunde des PvP, des PvE oder des PvEvP seid – ihr könnt euch über diesen neuen Loot freuen:

  • Ab Season 12 gibt’s jede Season eine neue Auftrags-Waffe (vergleichbar mit dem System der Ritual- oder Spitzen-Waffen)
    • Diese Waffe kann durch das Spielen eurer Lieblings-Kern-Playlist verdient werden.
    • Sie wird aktivitätsspezifische, legendäre Skins haben, die in jeder Playlist freigeschaltet werden können.
  • Neue Rüstungs-Sets für Strikes, Schmelztiegel und Gambit kommen mit jeder großen, jährlichen Erweiterung
  • Die Ausrüstung soll sich in Gestaltung und Shader an den entsprechenden Aktivitäten orientieren
d2 HCs Luna Not Forgotten
Ob die neuen Auftrags-Waffen an die Spitzen-Waffen wie Lunas Geheul oder Nicht Vergessen heranreichen?

Besonders interessant ist, dass die neuen „Auftrags-Waffen“ wohl durch alle Aktivitäten erspielbar und durch spezielle Skins angepasst werden können. Diese mächtigen Waffen sind für viele Hüter eine Karotte vor der Nase, die sie gezielt jagen können und zum Start der Season 10 schmerzlich vermissten. Neuer Loot aus den Kernaktivitäten ist ein ständiger Wunsch der Community.

Was haltet ihr von den Änderungen? Lohnen sich für euch dadurch die herausforderndsten Aktivitäten von Destiny 2 wieder und ihr stürzt euch für coole Cosmetics und Items in den Kampf? Besonders glücklich dürften Freunde von cooler Optik durch das neu angekündigte Transmog-Feature für Rüstungen werden.

Quelle(n): Bungie TWaB 07.05.20
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

52
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Oliver
Oliver
25 Tage zuvor

879069
Bitte was, ein Riesenschritt? Bitte was trinkst Du? Das sind mini Schritte und auch nur, weil die Stimmung so mies ist wie vor Forsaken. Und umsetzen… wer bitte soll das machen? Das aktuelle Team…. die schaffen es gerade mal ne Kopie der Trials auf die Beine zu stellen. Die haben einfach keine Ressourecen um Inhaltlich was zu machen.
Guck dir mal bitte an wieviel Studios an AC Valhalla arbeiten…. das ist Bungie seit der Trennung von Activisin weit entfernt.
Ds wird so kleckerweise weiter gehen ´…

Antiope
24 Tage zuvor

Na na na, nicht direkt den Morgen vor dem Abend loben.

Mc Fly
25 Tage zuvor

Für mich ist immer noch ein Hauptproblem, dass sofern ich eine Exowaffe habe, es keinen Grund gibt, dieser weiter hinterherzujagen.
Durch die festen Perks heißt es, haste eine haste alle 🤷
Anders wäre es, würde nur der Exoperk fest sein und alle anderen Variabel.
Somit hätte man wieder eine Karotte für den best Roll vor der Nase……
Und selbst hier könnte man dann irgendwann neue Perks in den Pool schmeißen und dann ginge die Jagd von vorne los.

Aber für eine Lootjagd nach den Topwaffen eines Spiels (was ja eigentlich die Exos sein sollten 😚) muß ich weiterhin andere Shooter bemühen 🥴

Antiope
24 Tage zuvor

Für die Jagd gibts ja die legendären Waffen. Die finde ich eh besser, da du Mods reinmachen kannst, Shader draufpacken kannst und sie meiner Meinung nach auch meistens besser aussehen und normaler anfühlen. Exos sind eher so mal just for fun aber eigentlich tu ich Exos in den Tresor, weil ich die einfach langweilig finde mit ihren übertriebenen oder extravaganten Perks.

Mc Fly
24 Tage zuvor

Aber sie sollen ja die Topwaffen darstellen (das sie es vielfach nicht sind ist etwas anderes).
Jede Saison ect. wird ja extra mit neuen Exos geworben, da dies ja auch die höchste Kategorie ist.
Das es dann keinen Anreiz gibt, diesen dauerhaft nach zu jagen (wie eben auch den legendären) finde ich eher contraproduktiv.
Das viele es nicht Wert sind überhaupt ausgerüstet zu werden tut sein übriges…

Wenn man Zeit und Geld in die Programmierung einer Aktivität investiert, an deren Ende eine ExoWaffe als Belohnung steht, dann ist das nach einem durchlauf Geschichte.
Wenn es aber nur einen festen Exoperk gibt und der Rest ist Zufall, dann wird mann die Aktivitäten wohl öfter laufen 🤷
Meine Meinung 😉

Martin
25 Tage zuvor

TL:DR Haben Sie endlich den Vorteil erkannt, den Spiele wie SWTOR und Division seit Jahren haben?
Es sollte Standard sein das man immer stärkere Ausrüstung bekommt bis zu dem Punkt an dem man max level ist und dann gehts um die high-end rüssi mit den besten Werten (Das macht SWTOR perfekt seit Jahren)

Baujahr990
25 Tage zuvor

Klingt schlicht zu gut um wahr zu sein.
Wo ist der Haken? Ein Inventar Wipe z.B, scheint mir eine realistische Option
Oder entwertung älterer Ausrüstung…. moment da war doch was… lol

no12playwith2k3
25 Tage zuvor

Mal ’ne andere Frage:

Die Spitzenreiter-Dämmerung in der ersten Woche habe ich Powerlevel-bedingt verpasst. Wird der Strike wohl nochmal in die Rotation kommen?

Antiope
24 Tage zuvor

Alle werden nochmal spielbar sein.

no12playwith2k3
24 Tage zuvor

Das beruhigt mich!

Marc
25 Tage zuvor

Was soll denn ne ehrgeiz Aktivität sein???

Farr
25 Tage zuvor

Raid, Dungeon & Trails

Michl
25 Tage zuvor

wir werden sehen was von den Vollmundigen Ankündigungen am Ende übrig bleibt…

Marcel Brattig
25 Tage zuvor

Kann ich nur zustimmen.

Jupp911
26 Tage zuvor

In Destiny 2 versteckt sich der coolste Loot aktuell oft im Cash-Shop

lol

Im cash shop gibt es nu Kosmetischen schnick schnack und rs gibt zum glück weder waffen noch rüstungen deshalb ist diese Aussage von oben totaler quatsch.

Lightningsoul
25 Tage zuvor

Cool != spielerischer Vorteil, aber es ist schon so, dass ich gerne das Trials Ornament für die Pikass hätte, aber sicher nicht für 10 €!

Antiope
24 Tage zuvor

Naja 99% der Sachen im Everversum sind potthässlich. Also gibt es die coolsten Sachen doch nicht im Shop? Siehst du es ist einfach ne subjektive Sache.

Lightningsoul
24 Tage zuvor

Äh, das Zeug aus den anderen Aktivitäten ist aber nicht cooler. Von dem her stimmt die Aussage schon. wink
Klar ist es subjektiv, aber dann kann man dem Redakteuer auch keinen Vorwurf machen, wenn er es (wie viele andere) eben so sieht. Und die Menge an Cosmetics im Eververse alleine, ist schon bissl blöd.

Alitsch
26 Tage zuvor

Finde einwenig Schade keine Aussage zur Dämmerung, werde diese relevanter besser spaßiger? Oder Über Exos Änderungen und Kats hatte Ich gerne auch was gehört.
Hab Ich es richtig verstanden das wenn es nur eine große Erweiterung im Jahr rauskommen wird, was sehr wahrscheinlich ist, werden die Aktivitäten wie Strikes / Gambit/PVP also was ca 60-70% der Hüter spielt nur 1 mal im Jahr mit Loot versorgt.
Hab den Eindruck das weiter mit dem Seasons Modell weitergehen wird (auch nach dem Herbst) bleib das FOMO Effekt erhalten ? Oder nur teilweise erhalten im Bezug auf Kosmetischen Loot.
Im allen gute Schritte in richtige Richtung, werden wir sehen ob Sie sich als großer zu als kleine erweisen.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
25 Tage zuvor

Nein, die Seasons werden weiterhin bestehen, aber die Inhalte werden nicht entfernt, das heißt jede Season eine von diesen Ritual/Pinnacle Waffen, so hab ich das verstanden

Nikushimi
26 Tage zuvor

Mit interessant finde ich die Aussagen,…
mit jeder jährlichen großen Erweiterung neue Rüstungssets für Gambit, PvP und Strikes.

Oder…
jedes Jahr neues Trials Gear.

Das unterstreicht den letzten Artikel von Mein MMO, das Destiny 3 noch lange fern bleibt.

Schano1992
26 Tage zuvor

Das ist auch ein zweischneidiges Schwert hier vergessen wir als Spieler gerne dass Entwickler gerne spiele die durchgehende Wartung benötigen um Fehler und Probleme zu finden oder zu lösen von damit ihr Geld verdienen. Also sind dass Kosten die auf andere stellen fallen. Welche Inhalte als Spieler nutzbar sind und was sie kosten ist für uns zwar entscheidend für den Kauf, Rückmeldung in die richtung sollte ich aber überlegt geben wenn mir sachen wie kosmetische Inhalte keine Rolle spielen hat das trotzdem Einfluss auf meinen spielverlauf

kotstulle7
26 Tage zuvor

Die beste Neuigkeit seit langem…kenne soviele, die aufgehört hatten, weil sie sich nicht die tollen Sachen (everversum) wirklich erspielen konnten.

Ein RIESEN Schritt ist getan

Snake
26 Tage zuvor

Hoffentlich sehen die Vorhut Rüstungen wieder so aus wie in D1. Hatte die Vorhut Rüstung geliebt die zu der Zeit vom DLC Haus der Wölfe raus kam. Sah aus wie so ne Kommando Rüstung ^^ so eine hätte ich gerne wieder smile

D@n01
26 Tage zuvor

R. I. P Destiny, Spiele mit zeitweisen Potenzial sind auch kacke

Shin Malphur
26 Tage zuvor

„ Ab Season 12 gibt’s jede Season eine neue Auftrags-Waffe (vergleichbar mit dem System der Ritual- oder Spitzen-Waffen)
Diese Waffe kann durch das Spielen eurer Lieblings-Kern-Playlist verdient werden.
Sie wird aktivitätsspezifische, legendäre Skins haben, die in jeder Playlist freigeschaltet werden können.“

Das ist nicht ganz korrekt. Die Waffe selbst lässt sich egal wo freispielen. Also man kann machen worauf man Must hat, um sie zu bekommen (Strikes, Gambit, PvP). Aber die Skins sind es nicht! Es wird jeweils einen Gambit-Skin, PvP-Skin und Strike-Skin geben, die auch nur dort freigespielt werden können. Man kann also immer noch vorzeigen, dass man bestimmte Aktivitäten gemacht hat, um sich die kosmetische Belohnung frei zu spielen.

Millerntorian
26 Tage zuvor

Mannomann, Chapeau. Schon der dritte Artikel heute hier hinsichtlich Destiny 2; mir scheint, heute gab’s „Kelloggs Kreativ“ zur morgendlichen Redaktionssitzung. wink

Inhaltlich kurz aufgedröselt: Generell positive Ankündigungen, wenn sie mich auch als Meist-Solist am langen Arm verhungern lassen und auf Kollektivismus bei Playlist-Aktivitäten zielen.

So what, irgendwie muss „Der Gefährte“ ja seine Berechtigung (Truppsuche) in Zeiten des Ishtar Commanders oder The Vault haben, und ich habe mich daran gewöhnt, dass mir vieles verwehrt blieb bzw. bleibt (Nein, ich jammere nicht…es ist immer noch meine Entscheidung, wie ich spiele. Aus die Maus.).

Genauer betrachtet dennoch ein paar Gedankengänge zu dem Verkündeten:

– Ab Season 12 (Herbst 2020) gibt’s im Everversum keine Schiffe, Geist-Hüllen, Sparrows oder Rüstungsornamente mehr, die sichtbar auf Ehrgeiz-Aktivitäten basieren:

Ok.Verstehe ich. Ohne Fleiss kein Preis. Wozu es letztendlich gut ist? Muss jeder für sich reflektieren, wie wichtig ihm dies ist.

Mehr Möglichkeiten, Glanzstaub (erspielbare Everversums-Währung) zu erspielen, werden eingeführt

Klingt erst einmal verlockend, aber ich weiß um die momentan geringe Marge der Erspielmöglichkeiten. Ein Bounty mit mickrigen 10 Staub als Erlös in Relation zu den hohen Kosten der Items (eine blaue Mini-Geste um die 3 – 4 hundert?! Von exotisch rede ich noch gar nicht…) ist lächerlich. Von den Weekly abgesehen, die in der Masse auch nur mit 3 gespielten Hütern Fortschritte erkennen lassen. Hier muss dringend nachgebessert werden. Erlöse deutlich hoch oder Kosten deutlich runter. Ansonsten kann man sich so eine Ankündigung sparen, denn sie sagt nichts aus.

Glanzstaub-Belohnungen gehen in Richtung accountweite Belohnungen. So sollen Spieler mit nur einem Charakter nicht im Nachteil sein

Ich stelle mal eine gewagte These auf. Sollen Spieler mit drei Charakteren, welche sie straight durchziehen jede Woche, dann keinen Vorteil mehr daraus ziehen können? Spekulativ, ich weiß. Aber was heisst denn so eine Aussage seitens Bungie? Krieg ich als Einzelcharakter dann 3x so viel? Dies gilt abzuwarten, bisher ist so ein Statement ohne jeglichen Inhaltswert.

Glanz-Engramme aus dem Season Pass sollen bald Jahr-3-Items enthalten, die vorher durch Silber oder Glanzstaub im Everversum erhältlich waren

Schadet nie der Vervollständigung der Sammlung. Und einige werden sich wieder in den Poppes kneifen, weil sie Geld ausgegeben haben. Geduld zahlt sich eben doch manchmal aus. Aber so mancher braucht ja alles immer sofot. Ist wie mit dem Rüstungsglühen. Braucht keiner, will jeder…und dann stehen die Lemminge alle gleich aussehend im Turm für 1 Woche. Danach nie wieder. wink

So, schönes WE.

Mr.Tarnigel
26 Tage zuvor

Danke schön.
Dir auch ein schönes WE

🦔

Mc Fly
25 Tage zuvor

Accountgebundene Aktivitäten konnten immer nur einmal durchgeführt werden, danach waren sie für alle anderen Charaktere abgeschlossen.
D.h. wer drei Charaktere spielt, kann nur noch einmal Glanzstaub abgreifen 🤷

Millerntorian
25 Tage zuvor

Ah. Ok. Verstanden; danke dir. grin

Mc Fly
24 Tage zuvor

Büdde 😊
Gilt natürlich nur, sofern sie das bisher so gehandhabte System nicht (mal wieder) komplett umkrempeln und irgendwas völlig anderes machen, wo am Ende alle nur ??? verstehen 🤷😁🤣

Maniac Monkey
26 Tage zuvor

Rework #538628.
Am Ende wird es dann doch nur so halb gut umgesetzt und man fragt sich trotzdem warum genau es eigentlich unterschiedlich schwierigen Endcontent gibt.
Das etwas wirklich sinnvoll geändert wurde glaube ich Bungie mittlerweile erst wenn ich es sehe.

Shin Malphur
26 Tage zuvor

Wieso? Die angekündigten Änderungen haben sie bislang immer umgesetzt. Das Problem ist nur dass sich die Community manche Sachen viel toller vorstellt, als es ist. Und die unterschiedlichen Wünsche tun auch ihr übriges.

Bspw. Jötunn: Einerseits wollen viele einen Nerf, weil die Waffe sie im PvP nervt, auf der anderen Seite sollen sich Exos besonders anfühlen und die Jagd Wert sein. Gleiches hat Hard Light getroffen.
Einerseits will die Community schwer erspielbare Waffen haben die sich lohnen (Lunas Geheul), auf der anderen Seite wollen sie sie generft haben, weil die Waffe sich eben zu sehr lohnt.

Bungi setzt das angekündigte wieder 1:1 um. Ob es aber so wundertoll ist, wie es sich alle vorstellen, wird sich zeigen. Wir werden zB die Ritualwaffe egal wo erspielen können, auf der anderen Seite gibt es aber für PvP Muffel keinen Anreiz in den Tigel zu gehen, weil es für keine Aktivität gebraucht wird. Und selbst wenn dann zB einzelne Schritte der Quest so ausgelegt sind, dass sie am schnellsten erledigt werden kann, wenn man eine Kombination der verschiedenen Modi spielt, beschweren sich dann doch wieder viele.

Ich sehe die Änderungen sehr positiv und freue mich darüber. Bin aber überzeugt, dass danach wieder viele meckern werden, weil dies und jenes nicht passt oder zu schnell alles erspielt werden kann. Außerdem sollten wir eine wichtige Sache nicht vergessen: Bungie lebt auch nicht nur von Luft und Liebe. Wenn es keinen Anreiz mehr gibt Silber zu kaufen, dann muss jede Season Geld kosten, dass es sich für sie rentiert. Wir können nicht erwarten, dass sie sich das Geschäft zerstören und aus eigener Tasche unseren Freizeitspaß finanzieren.

Millerntorian
26 Tage zuvor

Nun desillusionierst du mich aber; hatte ich bis dato doch immer angenommen, dass die ca. 600 Bungie-Mitarbeiter dies nur aus Jux und Dollerei machen. Aber schön zu hören, dass ich Muffel den Tiegel meiden kann. Juhu… wink

btt., es stimmt; eigentlich setzt Bungie viel Gehörtes um; einzig die Erwartungshaltung so mancher User erlebt dann einen Dämpfer. Ich bin deshalb so oft pragmatisch kritisch, weil ich dann eher positiv (!) überrascht werde. Dies äußert sich auch häufig in meinen Statements; Gemecker um des Meckern willens liegt mir fern. Ich bin dazu noch Realist genug zu erkennen, dass die von mir angesprochenen Baustellen auch nicht ruckzuck gelöst bzw. optimiert werden können. Mich freuen daher auch die kleinen Fortschritte.

Wenn ich allerdings so manchmal mitlese, welche unrealistischen Einschätzungen tw. kommuniziert werden, dann muss ich doch immer wieder fragen, ob zumindest das kleine Einmaleins der Marktwirtschaft geläufig ist.

Am liebsten würde man da einen D1/D2 Klon spielen wollen, und grundsätzlich gibt es ein Gjallahörnchen als Loot-Belohnung. Immer. Schon beim Einloggen. Und natürlich Hupen. Für Sparrows und auch sonst. Selbstverständlich ständig neue Strikes, Raids und knackige Missionen. Alle paar Wochen und alles auf’s Haus. Man hat ja schließlich vor 3 Jahren mal irgendeine Summe bezahlt und seitdem bestimmt noch ein paar Zehner obendrauf in die Hand genommen. Da muss man natürlich auch umfassend den Wams oder das Haupthaar gestreichelt bekommen: „Fein gemacht…du bist aber auch ein ganz Lieber.“

Tja, ich lasse mich überraschen; gerne auch wie gesagt positiv. Nichtsdestotrotz darf ich anmerkend meinen Finger heben, da in der Vergangenheit vielfach das großartig Klingende sich als nur-die-Hälfte-des-Weges-gegangen-Packung entpuppte. Sollte Bungie da nun aber eine zielstrebigere Marschroute einschlagen, bin ich der Erste, der laut Hurra schreit.

So lange bleibt es aber bei einem reservierten „Schauen wir mal“

Maniac Monkey
26 Tage zuvor

Du darfst die Community nicht als eine einzige Person sehen. Es macht aber den Anschein als würdest du dies tun. Wenn die Community etwas fordert und danach gemeckert wird, bedeutet das ja nicht das dies genau die Leute sind die es gefordert haben.
Es wird immer welche geben die zufrieden sind und andere die es eben nicht sind.
Nur ist meiner Meinung nach das was Bungie ankündigt und das was sie am Ende tun häufig zwei verschiedene Dinge.
Bungie redet gerne viel und kündigt oft an, am Ende passiert dann aber leider oft nichts, eher wenig oder das komplette Gegenteil.

Lightningsoul
25 Tage zuvor

Ähm, jede einzelne Season und jedes Addon DLC kosten bereits Geld. Verstehe die Aussage daher nicht!

Lieber wieder DLC für 20€ jede Saison und dann den Everversum Kram da rein, anstatt 10 € für ein Ornament im Cash Shop einfach kaufen (0 Langzeitmotivation).

Meine Meinung.

Der_Frek
26 Tage zuvor

„Ab Season 12“

Joa, dann bis dahin 👋🏻😅

Wrubbel
26 Tage zuvor

Das dachte ich mir auch😅

Tronic48
26 Tage zuvor

Durch die Anpassungen sollen Spieler, die sich in den härtsten Herausforderungen von Destiny 2 beweisen, auch etwas zum Vorzeigen haben und stolz zur Schau stellen können.

Wenn ich das schon lese, das was nur eine Hand voll Spieler Spielt, da soll sich was ändern, da bin ich ja mal gespannt, ob auch der normale Spieler, (sage ich jetzt mal), auch was neues bekommt.

Naja, mal abwarten, nicht gleich wieder die Pferde scheu machen^^

Shin Malphur
26 Tage zuvor

Das bezieht sich auf Nightfall Strikes auf hoher Stufe, Raids usw. Das kann jeder locker erspielen. Man darf halt nicht erwarten in einem MMO alles solo mit wenig Skill schaffen zu können.

Tronic48
25 Tage zuvor

Auf dein Kommentar, und vor allem diesen Typischen, habe ich gerade wieder gewartet, Danke dafür.

Aber ich wusste ja, das einer sich wieder nicht halten kann, naja

Ron
26 Tage zuvor

Die Änderungen hören sich schon mal gut an, was ich noch bräuchte wäre, dass die bisherigen Auftragswaffen sich nicht jede Season zurücksetzen und man den Questschritt neu anfangen muss. Die Redrix Quest war bei mir verbuggt und ich konnte die Ränge nicht zurücksetzen. Nun innerhalb einer Season den Quatsch nochmal von vorne zu machen ist mir zu viel des Guten, zumal ich Destiny derzeitig auch nur höchstens einmal im Monat zocke.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
25 Tage zuvor

Es war schon immer so das die Punkte am Ende einer season zurückgesetzt werden, wenn du keine Lust hast 5 Mal auf 2000 zu kommen, dann ist das halt so, ist halt eben die Quest, ist ja auch kein muss

Ron
25 Tage zuvor

Das es schon immer so war, das habe ich auch nicht in Frage gestellt, ich habe lediglich erwähnt was mir lieber wäre. Zumal mein Vorschlag ja auch gar nicht so verrückt ist, da es ja auch andere Questformen in Destiny gibt, die man jederzeit fortsetzen kann. Allgemein scheinen ja Aktivitäten, die sich nur auf eine Season beziehen, einen unnötigen Zwang in Destiny auszulösen. je weniger davon, desto besser für mich.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
25 Tage zuvor

Klar, zwang ist immer blöd, wie zum Beispiel mit den bunkern leveln dieses Season (könnte kotzen bei dem Rotz)

Nakazukii
26 Tage zuvor

Destiny 2 krempelt Loot-Balance um – Harte Aktivitäten sollen sich wieder lohnen

Wie oft hat Bungie das nun schon gesagt und nichts passiert?

Loki
26 Tage zuvor

Aber aber aber „we are listening“

Ach bei dem Laden heißt es abwarten und kein PR blödsinn glauben.

Scardust
23 Tage zuvor

Bei dem Laden heißt es eigentlich, „raus hier, solange es noch geht“. Sowas enttäuschendes wie bei Bungie hat man selten gesehen, dass such seinesgleichen. Solange Luke da viel zu sagen hat, wird das sowieso nichts mehr. Wer sich fragt was bei Destiny / Bungie falsch läuft > Luke Smith! Der Rest ist zwar auch nicht viel besser, aber wer dem Herrn noch glauben schenkt der muss sich wohl regelmäßig einer Lobotomie unterziehen.

Chris
26 Tage zuvor

Mal schauen ob das klappt. Haben sie ja nicht zum 1. Mal vor.

Scardust
26 Tage zuvor

Dachte ich auch gerade beim lesen der Überschrift… Dejavue lässt grüßen. ^^

Chris
25 Tage zuvor

Ja man grin
Ging mir auch so. razz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.