Destiny 2: Spieler fordern neue Ritualwaffen, weil sie so wichtig sind  – Das sagt Bungie

In Destiny 2 startete die Season 10 erstmal ohne neue Ritualwaffen, sehr zum Ärger der Spieler. Nun äußert sich Bungie und gibt Einblicke zur Entscheidung dahinter.

Was ist das Problem? In der kürzlich gestarteten Season 10 von Destiny 2 vermissen die Hüter neue Ritualwaffen. Bisher war es so, dass zum Start einer neuen Season drei solcher besonderen Waffen durch Quests von allen Spielern zielgerichtet zu erspielen waren.

Darum sind Ritualwaffen wichtig: Die Ritualwaffen boten den Spielern Beschäftigung, eine Karotte vor der Nase. In den Quests wurde gefordert, dass man sich in den unterschiedlichen Playlisten herumtrieb. Dadurch wurden die verschiedenen Bereiche des Spiels bevölkert und am Ende hielten die Spieler garantiert eine gute Waffe in den Händen.

Es gab eine Ritualwaffe aus in diesen Bereichen:

  • Vorhut Strikes (PvE-Quest von Comander Zavala)
  • Schmelztiegel (PvP-Quest von Lord Shaxx)
  • Gambit (PvEvP-Quest vom Vagabunden)
destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_action_1
Durch die Ritualwaffen wurde die Strike-Playlist bevölkert

Gänzlich verschwunden sind die Ritualwaffen nicht aus Destiny 2. Exemplare aus vorherigen Seasons und die dazugehörigen Aufgaben können weiterhin erspielt werden. Zudem muss gesagt werden, dass es sehr wohl eine neue Ritualwaffe gibt, aber eben nur eine und nicht drei, wie es zuvor der Fall war.

In der aktuellen Saison der Würdigen ist es sogar erstmals möglich über das Eisenbanner eine Ritualwaffe zu erhalten und das schon ab morgen:

Destiny 2: So holt ihr euch die einzige Ritualwaffe von Season 10

Bungie muss in Destiny 2 Kompromisse engehen

Das sagt Bungie dazu: Das Fehlen der Ritualwaffen wird unter den Hüter heiß diskutiert. Bungies Community-Manager dmg04 antwortet jetzt auf einen entsprechenden Reddit-Beitrag und klärt die Hintergründe für die Entscheidung.

In seiner Stellungnahme erwähnte dmg04 unter anderem, dass sie sich bewusst sind wie stark der Wunsch der Spieler nach „Verfolgungswaffen“ (pursuit weapons) sei. Aber aufgrund der aktuellen Situation müsse der Destiny-Entwickler Kompromisse bei der Verteilung der vorhandenen Ressourcen eingehen. Gemeint ist damit sicher auch die Trennung von Publisher Activision Blizzard.

Es ist ein kniffliger Balanceakt, da Verfolgungswaffen auf Kosten der allgemeinen Belohnungen gehen könnten, die für alternative Aktivitäten vergeben werden (z.B. legendäre Waffen für Trials).

dmg04 via Reddit

So hat beispielsweise die Überarbeitung der aktuellen Waffen für die zurückgekehrten Trials of Osiris in dieser Season Vorrang gehabt. Der Community-Manager stellte aber die Rückkehr der beliebten Strike-, Schmelztiegel- und Gambit-Waffen in Aussicht, könne aber derzeit keine Versprechen abgeben.

Trials of Osiris Season 10 Destiny
Das Trials-Gear sieht gut aus und hat ordentlich was auf dem Kasten

Wie mächtig die neuen Trials-Waffen sind, wird hier ersichtlich: In Destiny 2 ist eine Waffe so gut, dass Spieler für sie die Trials manipulieren

Welches geheime Waffen-Exotic in Season 10 auf die Hüter wartet, analysieren wir in diesem Artikel.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zavarius

Oder übersetzt: „Nö. Das spricht gegen unser Motto, alle Spieler zu vertreiben. Es wäre zu einfach, Reskins zu nehmen und legendäre Perks um eine Stufe anzuheben in ihrem Effekt“

Darksoul

Find es gerade richtig das Sie keine raus gebracht haben.Da sich die Sandbox verändert hat finde ich es gut das keine dazu gekommen sind.
Die Entscheidung war aufjedenfall richtig.
Die Sandbox selbst ist aktuell zweifelhaft aber ist ein anderes Thema.
Hinzugefügt werden sollte man auch erwähnen das es immer Seasons Exo‘s gibt und Eventbasierte Waffen der Season.
Also das ist eigentlich mehr als genug sofern Sie auch gut und richtig gebufft sind.

Roland

😮 😮 😮

Baujahr990

Und noch mein Rework Vorschlag für: „Der 4. Reiter“ …absolutes Fehldesign, 5-6 Schuß auf ne 4 Läufige Klapplauf-Flinte?? Klaa, Super-Spacey :silly: …

:::Stattdessen einfach ne Normale 4 Lauf Flinte, bei der 4 Schuß entweder einzeln, oder „gleichzeitig“ ausgelöst werden Können.(Auf der Zunge zergehen lassen 😉 ) Danach wird die Flinte geklappt und einzeln geladen.
Katalysator: Schnellade Vorrichtung, 4 Patronen auf einmal.
Klingt dass nicht besser???

Ich finde, die Waffe wie sie jetzt ist, einfach peinlich unrealistisch. Bin froh den Pass nicht gekauft zu haben.

Andreas Straub

Leider hatte ich den Pass schon bezahlt, bin aber diese Season komplett raus. Vor Bungie wieder Geld von mir sieht, muss erst einmal Leistung gezeigt werden. Sonst war es das für mich und Destiny. Es war schön, so lange es dauerte ….

Baujahr990

Ist auch sooo schwer mal eben ein paar Perks auf ein Legendary zu packen….
Oder wie schwer ist es, ein Legendäres Schwert mit nen paar Perks zu versehen wie: „Blocken generiert Munition“? oder so…
Meisterwerk auf Abwehr, Unermüdliche Klinge, Bumm, fertig, nächstes Thema….. und dafür brauchen die Ressourcen?????

Katalysator für Wellenspalter: „Generierte Orbs werden von der Waffe bei kill Absorbiert“

…Ich könnte ja ewig so weiter machen, aber MEH 🙄

ChrisP1986

Danke, genauso sehe ich das auch und deshalb muss ich mir nicht die Mühe machen, einen Kommentar abzugeben, da du für mich schon „fast“ alles gesagt hast…😄😄👍👍👍

Jürgen Janicki

Alles ausreden, als ob es ein riesen Akt wäre Ritualwaffen zu basteln. Vor allem wenn man sich sowas wie die komodo anguckt, n beschissener reskin, der es nichtmal bringt 🤷‍♂️

Lightningsoul

Stichwort: Balance!

Der Reskin benötigt keine Zeit, aber Ritualwaffen hebeln halt wieder alle Gesetze aus, da sie sonst sinnlos sind.

Jürgen Janicki

Die pinnacles ja, aber die Ritualwaffen fand ich bisher nicht wo überwältigend. Bis auf die randy, eigentlich keine genutzt.

Chriz Zle

Anzumerken wäre noch die Gambit Pumpe, spielt sich mit Überschuss und One-Two-Punch schon ziemlich gut.

Lightningsoul

Ja, und woran liegt das?
Genau, am Testen. Und das benötigt Zeit. Sorry, mein ursprünglicher Kommentar war da nicht so ganz klar formuliert. 😉

ChrisP1986

Sind leider trotzdem Standardwaffen mit Perks die es schon gibt/gab…
Einzig die Pinnacle Waffen waren noch solche Dinger und fühlten sich überhaupt nicht (wirklich) als „getestet“ an… (siehe Spinne/Luna/NF/Gipfel/etc…)
Aber reskins mit Standardperks zu versehen und als „Karotte“ zu bezeichnen, finde ich schon fragwürdig…🤔😂😂
Und das aller beste („aktuelle“) Bsp.:
HARTES LICHT!!! Einfach nur lächerlich und ekelhaft… da wurde doch nichts getestet sondern einfach auf uns losgelassen!!!😂😂😂

Lightningsoul

Dann sind wir uns ja einig, dass sie den Müll auch draußen lassen können. Das Geflame geht sowieso immer in beide Richtungen, egal wie stark oder schwach die Dinger sind. Siehst ja schon an deinem Kommentar (nicht getestet und jetzt mit Standardperks langweilig). Das soll kein Angriff sein, aber die können es halt nicht jedem rechtmachen bei der Balance. 🙁

ChrisP1986

Ja vollkommen richtig.🤷🏼‍♂️

Antester

Eigentlich wollen wir Spitzenwaffen abseits der Meta. Nix mit Zielverfolgung und keine OneHit, Wallhack etc. Sondern Waffen die Skill erfordern und diesen unterstützen ohne gleich OP zu sein.

Der_Frek

Quasi die Redrix? 😅

Antester

Richtig. Wer damit umgehen kann ist damit immer noch effektiv.

AUT Anti Typ // Belcl Patrick

und täglich grßt das Murmeltier..

Bei Bungie is man sich echt um keine Ausrede zu verlegen.
„keine Zeit“ „zu wenig Leute“ „zu viel Aufwand“ das hört man nun schon seit Ewigkeiten

Nachvollziehbar wäre es, wenn wir wirklich ständig neues Zeug bekommen würden und aufgrund dessen die Ressourcen eben für solche „Kleinigkeiten“ fehlen würden
Was wir allerdings bekommen ist aufgwärmter Einheitsbrei, in sogar noch geringerem Ausmaß, als im Original

also wo dieser Deppenverein seine Ressourcen investiert, außer dem Everversum, würde mich mal wirklich brennend interessieren.
Nur einen einzigen Tag würde ich mir mal gerne anschauen was die den ganzen Tag so machen außer hacky-sack Turniere, wettschlafen und das allseits beliebte: wer kommt auf die dümmste buff/nerf Idee! (Hauptgewinn -> rest der Woche frei)

arbeitsmoral = 0
arbeitsaufwand = -9000
kreativität = nicht existent

armes Bungie was is nur aus euch geworden

Drachenberg

Aber es funktioniert doch. Das Spiel ist schon seit Jahren in fragwürdigem Zustand, und immer geht irgendwas schief. Man lässt den Destiny 2 Entwicklern so unendlich viele Dinge durchgehen, wofür andere schon massive Shit-Storms kassiert haben. Erwartest du da wirklich eine große Veränderung, wenns ja doch immer klappt?

AUT Anti Typ // Belcl Patrick

Das ist ja das Problem xD sie sind halt leider Gottes konkurrenzlos und können somit machen was sie wollen

da können noch so viele Shitstorms kommen und es juckt sie einfach nicht solange nicht wirklich ein game da steht und sagt: Feedback? immer her damit ihr helft uns ja damit so why not

abseits jetzt mal von den ewigen Meta Diskussionen und Buff und Nerf Krieg, sowas wie Fraktionen, Händler Resets, und und und… das sind keine Dinge wo man andere damit benachteiligen würde sondern einfach mehrspielwert bietet nicht mehr und nicht weniger
wir WOLLEN ja alle Stunden, Tage, Monate und Jahre in diesem Spiel versumpfen (ok vielleicht nicht alle aber ich denke mal ein Großteil) aber eben auch mit der metaphorischen Karotte vor der Nase

und keine dummen Exo Quest wo man Patroullien und so nen Schwachsinn machen muss..

zur jetzigen Season hätte doch ein Refresh des EP´s gepasst mit neuen Lootpool
alte aktivitäten werden im STaub liegen gelassen, „neue“ Dinge sind einfach nur reskins von reskins deren reskins schon Enkelkinder haben und dann is man doch tatsächlich so dreist und labert von „keine Ressourcen“ um auch nur irgendwas neues zu bringen

die ganze Mod Geschichte, das is das einzige wo ich meinen Hut ziehen muss für Bungie
das Zeug is so hart auf MMO – style getrimmt aber das Ding ist halt… wer nutzt es?
außer die verschiedenen Mods auf den Waffen, kenne ich absolut niemanden der wirklich aktiv dieses „mit licht aufgeladen“ oder die neuen Mods eben

wofür denn auch? sind sie in irgend einer Art und Weise notwendig? Nein
sind die irgendwie übersichtlich? Nein

aber für sowas hat man halt scheinbar Zeit

Drachenberg

Ja. Ich fand auch generell schon immer dass D2, für ein Spiel welches gerne als MMO durchgehen möchte, es sowieso massiv an Tiefgang fehlt. Im Endeffekt nur Lichtlevel hochstufen, vielleicht 1-2 gute Waffen bekommen, und dann ggf. noch die Raids welche eigentlich, wenn man weiß wie es geht, auch eher einfach und schnell abgehandelt sind. Jetzt gibt es halt ein paar mehr Aktivitäten als früher, aber viel nehmen tut es sich nicht.

Gibt soviele andere MMO(RPGs) die es einfach besser machen…
Selbst The Division 2, ist um längen Komplexer und bietet mehr.

Antiope

Mehr Shooter, weniger RPG wäre mir lieber. Destiny 2 ist schon rpg-haft genug, meiner Meinung nach.

Antiope

Bis aufs Everversum stimme ich dir zu. Das Everversum ist seit jeher total leer. Es gibt quasi nichts da drin. Das ist n Witz.

AUT Anti Typ // Belcl Patrick

Ornamente, Geister, Schiffe, Gesten, Rüstung… also Loot Technsich beinahe mehr als durchs spielen erreicht werden kann xD

würde noch mehr im Everversum sein bekämen wir garnix „neues“ mehr zum erspielen 😆

Antiope

Es ist sehr mau was im Everversum ist. Das ding Shop zu nennen ist schon ein Witz. Man kann sich natürlich immer künstlich aufregen. Bungie tut zu wenig, das stimmt. Aber das mickrige Everversum ist sicherlich nicht das Problem. Das Everversum schaut aus wie der Edeka zu Coronazeiten. Was gibt es? Vielleicht fünf oder sechs Ornamente pro Klasse? Das ist doch keine Auswahl. Den ganzen Krimskrams wie Geisthüllen und Gesten kannst du doch nicht ernsthaft hinzurechnen. Das ist Kleinzeug wofür kein normaler Mensch Geld ausgibt. Die geldausgebungswürdigen Dinge sind Mangelware im Everversum.

Nakazukii

es ist und bleibt ein trauer spiel mit bungie 😆

Marc

Die Aussage is ja wohl ein Witz….die Osiris waffen sind reskins andere Farben darauf u fertig…..und denn haben sie keine Reserven anderer Waffen zu designen..haha unglaublich
Die haben alte Waffen in den lootpool gehauen von den Fraktionen..Eisenbahner lootpool is seid über 2jahren das gleiche….is echt schön ein Armutszeugnis

Shin Malphur

Vom Design: Ja
Der Rest ist neu, also Stats, Skins, Perkkombinationen.
Du willst also eigentlich nur neue Waffenmodelle, also reine Designarbeit, die für die Entwickler recht zeitaufwendig ist.

Ich find das ist ein guter Kompromiss. Die Waffen sehen klar unterscheidbar aus von der Vorlage und Bungie als kleines Indiestudio kann etwas Content liefern. Die Trennung von Activision hat für Bungie bedeutet: Mehr Freiheit, nur ein Drittel der Ressourcen. Bungie wird vermutlich grad an D3 arbeiten und die Spielerschaft mit den aktuellen Seasons nur bei der Stange halten. Siehs entspannt, spiel wann du Bock hast und lass es liegen wenn nicht und freu dich auf einen nächsten Teil wenns so weit ist. Und mach dir einfach mal bewusst, dass Bungie nur noch ein Indie-Studio ist. Mehr nicht. Keine AAA Produktionen mehr, da beim Budget einfach mal mind. 50Mio Budget fehlen.

WooDaHoo

Das ist eine infame Unterstellung! Von wegen nur Reskins! Es braucht ja schließlich auch noch jemanden, der bei den möglichen Perks in der Datenbank Häkchen setzt! Also sei nicht so unfair!!!1!elf!!! #sarcasm off ^^

Andreas Straub

Damit dürfte wohl klar sein, wie wenige Mitarbeiter bei Bungie noch an D2 arbeiten. Das Spiel wird mit so wenig Aufwand wie möglich gerade so am Leben erhalten. Ich schätze mal, auch das ist bald vorbei.

Alitsch

Sehe auch so !! Sie geben es sogar teilweise offen zu.
Man könnte da auch viel hinein interpretieren.
Eigentlich sollte die Reise nach dem Forsaken zum Dreadnaut /Saturn führen. (Travelers light/D2 Ende, was laut L. Smith so eine Reise Map andeuten sollte)
Und dann kam SK+ Pass auf dem Mond mit Rückschritten , was für mich eher nach Notplan aussah und so wirkte.
Trials ist für mich wie letzte Joker/ Stück Fleisch um weiterhin Zeit zu erkaufen.

Woran arbeitet Bungie seit Forsaken oder sogar davor , def. nicht an D2.

Und die Zeit läuft Bungie davon, die Herbstrsterweiterung ist diesmal keine wirkliche Rettung.
Um Marke zu retten bzw vom neue erblühen zu lassen müssen SIe im Sommer was Neues und großes liefern.

Aber wenn Bungie sich treu bleibt erwarte erst Mal eine Streamer Zusammenkunft.

Drachenberg

Ist auch nicht überraschend. Die brauchten ja damals schon Hilfe von anderen Studios um die Erweiterungen zu Entwickeln. Dafür das die Destiny Franchise eines der größten Budgets aller Zeiten haben sollte, merkt man davon nicht so viel! Da haben andere Studios mit deutlich weniger Resourcen, Prestige und Man-Power einiges mehr hingelegt in der letzten Dekade.

Shin Malphur

Das würde ich so nicht unterschreiben. Außer Warframe sind vergleichbare Spiele deutlich schneller gefloppt und waren auch nur kurzzeitig mal erfolgreicher. Ich denke da an Division 1/2, Anthem, Defiance usw. Dieses Sub-Genre vertritt Bungie mit Destiny noch mit Abstand am besten, das sollte man nicht vergessen. Und Warframe ist als einzige wirkliche Alternative auch kein primärer Shooter. Hätte Bungo mit D2 auch das gesamte D1 mitgenommen, dann wäre es nicht so viel weniger Content als in Warframe.

Alitsch

Ich würde diese Erklärung für mich so deuten das Bungie immer mehr Ressourcen der D2 eher entzieht ,
man kann es auch „Neuverteilung“ nennen, somit Sie nicht alle Bereiche in D2 decken könnten, und nicht Mal zur anständigen Recyclen kommen.

CandyAndyDE

Die Aufgaben für die Waffen waren unglaublich stumpf und monoton und die letzten Waffen an sich waren es nicht wert. Bin froh, dass sie keine neuen reingebracht haben. So kann ich den alten Mist erstmal abarbeiten.

Anderes Thema: bringt ihr einen Artikel zu Siva? Das ist derzeit irgendwie in aller Munde und nachdem Exodus Blau zurück gebracht wurde (ja, wegen den Trials) könnte ich mir auch vorstellen, dass auch das Kosmodrom Ende des Jahres zurückkehrt.

GameFreakSeba

Ressourcen 🤣🤣🤣
Drei Waffen ?!?! Es sind nur drei Waffen !!! Dafür sind selbst die Aufgaben nur bloßer Text ! Es müssen doch keine neuen Dungeons oder Planeten entwickelt werden !
Fürs Everversum gibts jedes Mal zig Ornamente, neue Rüstungen usw und die erzählen was von Ressourcen. Unfassbar !!!

WooDaHoo

Ja. In genau die selbe Richtung gingen meine Gedanken eben auch. ^^

Nolando

ich hab mir das nochmal durch den kopf gehen lassen und folgende Vorschläge für Bungie:

weiter unten schon beschrieben, Ritualwaffe an vorhandene Quest von vorhut schmelztiegel und gambit an den letzten schritt anhängen (die wo man die abzeichen erhält)

vorhut: Automatikgewehr kinetikslot (besonderer ritualwaffenperk: elementarschild können zerschossen werden wenn man den entsprechenden Fokus ausgerüstet hat, weitere Stats beliebig, wurde jedoch eine langsamschießendes AR empfehlen)

Schmelztiegel: Handcannon 180 rate secondary (besonderer ritualperk: gegner werden kurzzeitig für dich, nicht für alle, markiert) besonders lohnenswert evtl für trials

Gambit: Scout vollauto (besonderer ritualperk: bei kill eines gegn. Hüters für kurze zeit überschild, 3-4 sek sollten ausreichen)

wer findet bessere?

können ja ne sammelbestellung für die machen für die nächsten seasons

Antester

Bei der Hc wäre ich schon mal dagegen. Der Wallhack sollte ja generell rausgenommen werden und nicht zusätzlich auf eine HC sein. Geil wäre: Diese Waffe hat keinen Bloom, dafür einen geringen AimAssi.

Nolando

naja wallhack wurde rausgenommen bei den klassenspezifischen rüstungen (da so die jeweilige Klasse im vorteil wäre, der wunschender hat ja auch nachwievor einen ähnlichen Wallhack) wenn aber jeder zugang zu dieser waffe hat hat das andere Team ja keinen unmöglichen nachteil.

Nolando

aber es sollte ja nur ein beispiel sein 😀

Kastello

Ha, wenn ich die pikass als 180er kriegen könnte mit recoil einer nf, Luna oder gern auch vertrauen würd ich nix anderes mehr brauchen…außer Ornamente 😂 Top Vorschlag!

Paulo (Mr Kermit001)

Die sollen die Trials im Destiny 1 auch bringen Zack D1 voll aktiv 😂

isodeluxe

Wie dreist kann man bitte sein..

„Es ist ein kniffliger Balanceakt, da Verfolgungswaffen auf Kosten der allgemeinen Belohnungen gehen könnten, die für alternative Aktivitäten vergeben werden (z.B. legendäre Waffen für Trials).“

Wie wärs mal, wenn man solche Waffen auf Kosten von Everversum-Kosmetics raushaut. Würden sich dann wieder soviele beschweren? Statt den ca. 50 Cosmetics die jede Season kommen, nur die hälfte und man hat Ressourcen für z.B. Exclusive Nightfall-Waffen, Ritualwaffen usw.

yan

ich kann mir das nicht vorstellen. außer es arbeiten 5 leute an d2

Alitsch

es sind nur 5 MA , und dazu mit HomeOffice 🙂

Kastello

Echt jetzt? Die Bude ist 500mann stark. Boah da erwarte ich aber Umfang sobald was Neues kommt, mindestens forsaken Größe.

KingK

…und bei den Trials Waffen hat es sich bisher auch teilweise gelohnt. Eine starke neue Shotgun und ein Automatikgewehr, welches instant mein absolutes Lieblings-AR geworden ist 😊

WooDaHoo

Die Leute bemängeln ja in erster Linie eine kleine Karotte für jeden Bereich des Spiels (und die damit einhergehende Bevölkerung eben dieser). Die Trials-Waffen sind toll geworden, keine Frage, aber eben auch nur für eine PvP-affine Spieler erreichbar. Die anderen Ritualwaffen konnte sich, zuletzt zumindest, jeder erspielen. Auch wenn der Weg mitunter steinig war. Das fehlt den Spielern einfach. Und die Begründung seitens Bungie ist halt schon wieder…“ungeschickt“ in Anbtracht der Umstände und Stimmung. ^^

Der_Frek

Das AR ist mir gestern tatsächlich gleich in meinem absoluten Godroll gedropt. Macht richtig Laune das Teil ^^

KingK

Perkbericht!

Habe: Kleinkaliber, Großkalibergeschosse, Underdog und Toben. MW Stabi.

Einen PvE roll mit Überschuss gabs auch noch. Schon nice, wenn plötzlich 84 Schuss im Mag sind 🙃

Eine nette Shotgun nahe am godroll habe ich auch schon mit Vollchoke, Fixer Zug und Erster Schuss 🥰

Der_Frek

1.Perkreihe: Gekammerter Kompensator, Kleinkaliber
2.Perkreihe: Großkaliber und Abprallgeschosse
3. Zen Moment
4. Toben

Und Reichweiten MW.

Wrubbel

Jo, mein zweites Exemplar war:

Vollchoke, Angriffsmagazin, Im Rutschen, Erster Schuss und Handling-MW🙈

Kastello

Du hast nen AR gar nicht nötig, überlass das den Rentnern…

KingK

Macht aber Spaß nach so langer Zeit. Immerhin spiele ich nicht mehr Hartes Licht, wie 90% der Spieler, auf die ich treffe^^

Millerntorian

So hat beispielsweise die Überarbeitung der aktuellen Waffen für die zurückgekehrten Trials of Osiris in dieser Season Vorrang gehabt…

In Anbetracht eines Modus, welcher zum 2017 Release Destiny 2 fest implementiert war, dann nach relativ kurzer Zeit aus den Basis-Playlist-Aktivitäten verschwunden ist und nach ca. 1,5 Jahren fast unverändert wiederkehrt, eine durchaus gewagte Aussage…

Würde nur noch fehlen, dass irgendwer als Begründung anführt, man hätte schließlich die zurückgekehrten Fraktions-Rüstungen vorrangig implementieren müssen und so keine personellen Ressourcen zur Verfügung gehabt.

Aber wollen wir mal nicht so maulig sein, das Gerede nehme ich nur noch so nebenbei zur Kenntnis.

Nolando

Danke Millern. 😀

so oder so ähnlich hätte ich jetzt auch meinen Kommentar verfasst.
ich kann mir nicht vorstellen das bei allen vorhandenen Daten die für die Trials bereits existierten es so schwer wäre noch drei weitere ritual-Waffen zu implementieren. Zumal die Questschritte eh schon vorhanden sind durch diese Questreihen wodurch du die Abzeichen erhälst. einfach die ritualwaffe an den letzten schritt anhängen, zack alles erledigt.

😀

Felwinters Elite

Es sind halt alle Ressourcen für die Würfelmechanik drauf gegangen, wenn die Runde Unentschieden endet .

Scofield

Ne also die trials of the nine waren schon anders. 4vs4 zum Beispiel.

Die trials von jetzt basieren 1:1 auf den original trials aus d1 2015. Was die sache noch viel schlimmer macht ist, dass niemand nach einer Veränderung des spielerformates wie 3vs3 oder 6vs6 gefragt hat.

Und um das ganze noch abzurunden:
Eine Veränderung bon der bungie so lange gesprochen hat ist absolut null zu sehen. Es gibt eine breitere Auswahl an tickets als 2015 aber das wars auch schon.

Erbärmlich!

Drachenberg

Also im prinzip das übliche.

Kevko Bankz

Naja die haben schon einiges geändert im Vergleich zu D1. Teils verbessert und teils auch verschlechtert.
Und der Umstieg auf 4vs4 wurde doch so begründet, dass sie in D2 mehr auf kompetitiv setzen wollten😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

62
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x