Destiny 2: Wie das Ende von Shadowkeep den Weg für die weitere Story ebnet

Die Season 9 hat das mysteriöse Ende von Destiny 2: Shadowkeep zwar nicht aufgegriffen, doch die Story rund um die Dunkelheit und die Pyramiden-Schiffe ist keinesfalls vergessen oder zu Ende erzählt, so Bungie in einem neuen Interview. Im Gegenteil, die Spieler würden erst an der Oberfläche kratzen.

Wie endete die Story von Shadowkeep? Im Rahmen der Shadowkeep-Erweiterung fokussierte sich die Geschichte auf ein mysteriöses Pyramiden-Schiff auf dem Mond. Doch was hat es damit auf sich?

Bis zur Saison der Dämmerung verkörperten die sogenannten Pyramiden-Schiffe die im Prinzip größte Gefahr für die Hüter, die Menschheit und den Reisenden – nämlich die Dunkelheit, also das absolute Böse.

Und was sich am Ende der regulären Story aus dem Grundspiel bereits ankündigte, war dann mit Shadowkeep endlich so weit: Die Hüter trafen erstmals auf eines dieser mysteriösen Schiffe unter der Oberfläche des Mondes. Die große Gefahr war also da.

Viele feierten, denn darauf haben zahlreiche Spieler lange gewartet. So manch einer hoffte nun, dass dieses große Mysterium des Destiny-Universums endlich gelüftet werden könnte.

Doch die Story und besonders das Ende von Shadowkeep ließ viele enttäuscht zurück. Zwar wurden in diesem Zuge einige Fragen beantwortet, doch noch mehr neue wurden aufgeworfen. Zudem endete die Geschichte rund um das Schiff sehr plötzlich und im Prinzip komplett offen – also mit einem dicken Cliffhanger und das genau auf ihrem Höhepunkt.

Keine Pyramiden-Schiffe in Season 9

Wie geht es nach Shadowkeep weiter? Die Season 9 hat die Story rund um das Pyramidenschiff und die Dunkelheit nicht fortgesetzt oder in irgendeiner Weise aufgegriffen – zum Bedauern zahlreicher Spieler. Der Fokus lag auf der Fortsetzung der saisonalen Geschichte aus Season 8, die sich in Season 9 nun um Kabale, Osiris und Saint-14 dreht.

Einige schimpften, das Schiff sei wieder nur einer von vielen Handlungssträngen, die Bungie in Destiny 2 beginnt, aber niemals zu Ende erzählt (zumindest bisher nicht). Und das wäre richtig schade, denn der Kampf gegen die Dunkelheit verkörpert im Prinzip den Urkonflikt im Destiny-Franchise.

Doch schon da deutete Bungie in einem Interview an: Nein, in der Season 9 wird nichts mit den Schiffen kommen. Aber vergessen sei das ganze nicht.

In einem neuen Interview mit der Seite Hollywood Reporter hat Bungie diese Aussage nun nochmals präzisiert.

Mit Shadowkeep kratzen die Hüter erst an der Oberfläche der Dunkelheit

Der Cliffhanger ist nicht vergessen: In dem Interview äußerten sich Bungies Creative Lead Robbie Stevens und der Narrative Designer Nikko Stevens zum Ende von Shadowkeep und wie es mit diesem Story-Zweig weitergeht.

Kurzum: Bungie hat diesen Cliffhanger nicht vergessen. Im Gegenteil. Shadowkeep bereitet quasi die Bühne für die weitere Zukunft dieser Story vor.

So sprach Robbie Stevens darüber, wie Destiny 2 auf das saisonale Modell umgeschwenkt ist und dass der Fokus nun darauf liegt, die Story Monat für Monat voranzutreiben – wie eine TV-Show (Serie). Er versprach jedoch zugleich, dass die Erlebnisse der Hüter im Rahmen von Shadowkeep nur der Anfang einer größeren Entdeckung rund um die Dunkelheit seien.

Das sagt Bungie zum Ende von Shadowkeep und der Zukunft der Story: Dazu hieß es zur Dunkelheit selbst: „Das ist eine gewaltige kosmische Macht. Etwas, was die Hüter so noch nie zuvor gesehen haben. Es hat seine eigene intrinsische Kraft und Fähigkeiten, bei denen wir gerade erst an der Oberfläche kratzen. Auch daran, was Dunkelheit eigentlich überhaupt bedeutet. Die Art und Weise, wie der Spieler mit dem Schiff (in Shadowkeep) interagiert, zieht erst langsam den Vorhang dafür auf, was diese kosmischen Wesen überhaupt sind.“

Auf die Frage, was sie nun sind, hieß es: „Das wollen wir noch nicht sagen, das wird sich entfalten.“ Dazu merkte Stevens noch ergänzend an: „Was sie sind, wird aus der Sicht von Charakteren erzählt. Selbst, wenn jemand direkt davon (von der Dunkelheit) spricht – es ist ihre eigene Sicht der Dinge. Verfolgt man diese Dinge zwischen den Zeilen weiter, werden große Veröffentlichungen wie Shadowkeep diese Storys entfalten.“

Ob Destiny 2 demnach noch weitere große Erweiterungen – möglicherweise im Herbst 2020 – bekommt, oder ob es unter Umständen dann schon in Destiny 3 weitergeht, ist aber leider immer noch nicht bekannt.

Abschließend teaserten die Entwickler an, dass das Ende von Shadowkeep, wo man als Hüter auf seinen Doppelgänger, eine Art physische Manifestation der Dunkelheit trifft, nur der erste Schritt zu etwas größerem sei:

„Wir fügen die Stückchen für die Zukunft zusammen. Die Momente aus Shadowkeep, wo ihr euren Doppelgänger seht und mit den Pyramiden-Schiffen interagiert und es (die Dunkelheit) mit euch spricht – damit bereiten wir die Bühne vor.“

Was denkt ihr? Wann wird die Story rund um die Dunkelheit wieder aufgegriffen? Würdet ihr euch darüber freuen? Oder genießt ihr auch die saisonale Story, die nun seit Season 8 fortgeführt wird?

Destiny 2: Was Euch 2020 noch in der Saison der Dämmerung erwartet
Autor(in)
Quelle(n): Hollywood ReporterGameRant
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

54
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
E_A_X
2 Monate zuvor

ja zu viele stroy anfänge und keine zu ende gemacht ist ja schon normal gutes beispiel forsaken was ist da kommt da noch was
das dlc war bis jz das beste von destiny aber ist wie ein guter film wo es am ende einen stromausfall gibt

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Achtung Spoiler!

Spoiler
Das Ende der Geschichte wird sein, dass man dieses Schiff für 999,- € im Everversum kaufen kann.

Torchwood2000
2 Monate zuvor

BLA BLA BLA ! Das ist nichts als Hinhalte-Taktik. Wenn sie liefern können wir weiter diskutieren. Vorher nicht.

press o,o to evade
2 Monate zuvor

ich hoffe das d3 nicht schon verfrüht mit dem release der ps5 ende 2020 erscheint.
aber war schon bei d1 und d2 so, dass bungie unfertige spiele raushaut.

sowas wie rise of iron oder age of triumph wünsche ich mir auf für D2.
FOR FREE und FOR ALL bitte.

v AmNesiA v
2 Monate zuvor

Bei Destiny herrscht seit Release eine durchgehende Saison:

„Die Saison der unfertigen Handlungsstränge„

Daran wird sich leider auch zukünftig nix ändern.
Und wenn, dann werden so halbgare Lösungen präsentiert, die wieder lauter Fragezeichen zurücklassen. Schade, weil da sehr viel verschenktes Potenzial auf der Strecke bleibt.

Mizzbizz
2 Monate zuvor

Ach naja, ich denk das is wie jede „Serie“, die in Staffeln erzählt wird. Wie bei Lost, Supernatural und wie sie alle heißen. Da wusste doch zu keiner Zeit niemand wie es wann mal enden würde. Nur das die bessere Drehbuchautoren/oder überhaupt Autoren hatten. Ich find, es ist schon ne Herausforderung ne Story zu erzählen, die im Grunde noch gar nicht fertig gedacht ist. Und das soll dann auch noch schlüssig und glaubwürdig rüberkommen. Da is schon Lost dran gescheitert und hat sich letztendlich lächerlich gemacht.
Was bei Bungie am Ende (wann das auch immer sein wird) herauskommt, bleibt abzuwarten. Aber ehrlich gesagt is mir die Handlung fast wurscht. Wenn Shaxx oder der Vagabund sagen, kill“em all…haha, yes, sirs i’ll do my very best! evil

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Wären da nicht Halo und die unzähligen Grimoire Karten und Lore Texte wäre es auch nicht so traurig😂 nur leider hapert es sowohl am Tempo als auch an der Erzählweise.

Die, nennen wir es Mal Story von Shadowkeep, hat sich für ein paar Momente echt passend und Stimmig angefühlt und auch etwas spannend obwohl vermutlich 80% der Hüter keinen Schimmer hatten warum man da eigentlich gerade kämpft und nochmal 80% hätten vermutlich die Story gefeiert wenn sie denn weitergegangen bzw. vorhanden gewesen wäre.

Somit hätte es trotzdem eine sehr gute Story geben können auch wenn 160% aller Hüter keinen Plan gehabt hätten😂😉 PS Zahlen müssten passen, hab ich von Xur

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Wenn der BER fertig ist fliege ich Mal rüber und beglückwünsche Bungie für ihre makellose Story Erzählung…. oh warte

Base4ever
2 Monate zuvor

Ich finde es OK wie es erzählt wird und bin auch nicht davon ausgegangen das die Story nicht fortgesetzt wird.
Bei Supernatural z.B. wird auch nicht in jeder Folge der große rote Faden verfolgt und genau so läuft es hier doch auch. Ich finde sogar das diese Season rund um den Saint alles richtig gemacht hat und Klasse erzählt war. Da warte ich dann gerne das es mit der großen Story um die Dunkelheit weitergeht.

Freigeschaltet
2 Monate zuvor

Immer wenn ich die letzte Cutscene sehe hab ich das Gefühl das Uldren was damit zu tun hat. Die Stimme, die Worte die er wählt, wie er die Worte betont klingt sehr nach ihm. Ich muss dazu sagen ich spiele nur männliche Chars, zwar alle Rassen aber halt alle männlichen daher kann ich nicht sagen wie es bei einem weiblichen Char ist.

Dat Tool
2 Monate zuvor

Also ich glaube ja das…..

press o,o to evade
2 Monate zuvor

das glaube ich auch!

Dat Tool
2 Monate zuvor

Woher weißt du das? Betreibst du Datamining in meinen Kopf?

press o,o to evade
2 Monate zuvor

ja habe humor gefunden

WooDaHoo
2 Monate zuvor

So habe ich das ja überhaupt noch nicht betrachtet. Klingt aber äußerst schlüssig. 👍

Dat Tool
2 Monate zuvor

Ja, oder? Ich bringe den Satz in der nächsten Season zu Ende sonst machts ja keinen Spaß :))

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Wieso zu Ende bringen? So ist er doch in perfektem Bungiestyle verfasst und sagt alles, was man wissen muss. Zur Not kramst du ihn in nem halben Jahr nochmal aus, formulierst ihn etwas und et voila: New Content/Lore! 😇

Alex
2 Monate zuvor

Das glaube ich denen erst wenn sie liefern. Wie Salzig doch der Destiny Kommentar Bereich geworden ist. ^^

Jens
2 Monate zuvor

Ja genau, bla bla. Biss jetzt wurde noch keine Story vernüftig weiter geführt. Hätte man so schön mit jeder neuen Season ( 2-3 Missionen) weiter führen können aber nein da wird der nächste Mist angefangen.

Psycheater
2 Monate zuvor

„ Im Gegenteil, die Spieler würden erst an der Oberfläche kratzen.“

Wer’s glaubt. Bungie kriegt es einfach nicht hin Storys sinnvoll zu erzählen, geschweige denn zu beenden

Oldboy
2 Monate zuvor

Destiny in einem Satz mit Story, der war gut, danke dafür!

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Also der Story Fortschritt ist echt eine Farce, wenn die sich Mal richtig reinknien würden und Mal aussagekräftige Fakten schaffen würden wie schon zu Halo Zeiten, bin ich gerne bereit wieder vorbei zu schauen.

Aber das was bei Shadowkeep abgeliefert wurde waren 2 Missionen, die durchaus was hatten aber dann Zack, erstmal wieder 6 Monate Sendepause😡

Rush
2 Monate zuvor

Haha 😂 das stimmt, ich verdräng die story.

kotstulle7
2 Monate zuvor

Bin mit der Art und Weise, wie die Story erzählt wird wirklich zufrieden. Diese Season hat mich sogar überrascht das Osiris und Saint-14 so gut wegkommen.

Starthilfer
2 Monate zuvor

Ich glaube bevor die Story zu Ende geht segne ich das Zeitliche. Ist vielleicht etwas übertrieben aber im Grunde genommen sind wir in der Hauptgeschichte seid Release von Destiny eins nicht wirklich viel weiter gekommen in der Frage, wer oder was denn Jetzt die Dunkelheit genau ist (Zentrale Frage).
Es wurde massig Nebengeschichten eröffnet und auch da viele nur teilweise beendet. Dazu kommt, dass viele der Storys unbefriedigend beendet wurden. Zumindest für mich. Das suchen nach Lorefragmenten mag ich so wie es jetzt ist kein bisschen. Da hat mir das Grimoir sehr viel besser gefallen.

Auf kurz oder lang, verliere ich einfach das Interesse und dass hat dann unweigerlich die Abkehr von Destiny zur folge.

Ron
2 Monate zuvor

haha, das habe ich mir auch schon gedacht. Bis die Story von Destiny mal ausführlich erklärt wird oder zum Ende kommt, bis dahin lebt hier vermutlich niemand mehr grin

Dat Tool
2 Monate zuvor

Wahrscheinlich erwachen wir als NPC’s in Destiny 19 weil Bungie sich klammheimlich die Rechte aller Hirne erschlichen hat und unseren Source Code in ihr Programm hochladen. Hoffentlich werde ich nicht so n Turmfeger 🤣

Tronic48
2 Monate zuvor

Also ehrlich, wisst ihr überhaupt was ihr wollt, jetzt wird die Story Stück für Stück weiter erzählt, und das ist doch gut so, oder was?

Ein game as a Service wird nun mal über Monate oder gar Jahre weiter Entwickelt, aber die meisten hier wollen alles auf einmal, oder wie?, wollt ihr eine große Erweiterung, die vielleicht 1-2 neue Planeten hat, jede menge neuer Sachen, Feinde, Story -happen, Erfolge u.s.w. Content den wir dann in 2-3 Monate durch gespielt haben, und das ganze hat dann ca.40€ gekostet, was dann?

Ich weis es.

Dann kommen wieder welche, die sagen, man war das wenig, ich hatte mehr erwartet, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir das nicht gekauft, so langsam sollte man sich mal entscheiden was man will, ein Spiel das über längere Zeit immer weiter entwickelt wird, oder doch gleich ein Single Player Spiel, für 60€ und 40-60h Spielzeit.

Ich für meinen Teil bin für Game as a Service, und für Destiny 2, und freue mich über jeden weiteren Content, der wieder ein Teil der Story weiter erzählt.

kotstulle7
2 Monate zuvor

Bin deiner Meinung

xXJD89Xx
2 Monate zuvor

Also recht hast du das die Geschichte Stück für Stück weiter erzählt werden soll, aber das nachdem wir auf unseren Doppelgänger gestoßen sind, (also das Ende der Story in S8) und der Fortsetzung dieser Story sollte nicht gleich eine ganze season Pause liegen. Bungie hätte sich doch diese vex und Kabale Geschichte sparen können, (mal ehrlich keiner brauchte die vex offensive) und in S9 einfach an die Pyramiden Story anknüpfen können, hätte ja nichtmal viel sein müssen aber so ein bisschen was wäre schon nice gewesen. Und dann in S10 wieder ein bisschen was und so weiter. Dann hätte auch niemand was zu meckern was die Story angeht. Keiner oder nur wenige wollen die ganze Story auf einmal aber keiner und ich denke das ist ein Fakt, KEINER will eine Story in der 1x pro Jahr ein kleiner fitzel als Fortsetzung kommt.

Roland
Roland
2 Monate zuvor

Wenn ich eine story erzählen will, dann muss ich auch liefern! Anstatt zu liefern wird rumposaunt, dass die geschichte ja soooooooo grandios ist und wir angeblich nur an der oberseite kratzen…
Die sollen einfach aufhören zu labern und endlich mal liefern! Nicht ständig große töne spucken sondern verdammt nochmal liefern!

Mehr als heiße luft kommt von bungo aktuell nicht

Bockwurst
2 Monate zuvor

Wo wurde denn die Story von Shadowkeep weiter erzählt in der aktuellen Season? Das mit Saint-14 ist ne ganz andere Baustelle.

Luso
2 Monate zuvor

Ich glaube niemand will hier dass die Story einmal runtererzählt wird und zack fertig.
Es geht aber darum WIE Bungie das storytelling betreibt.
Ich spiele im Destiny Universum erst seit Destiny 2, und zumindest hier hat sich in den mittlerweile 2.25 Jahren kaum etwas nach vorne bewegt.

Vanilla: Kabalüberfall, am Ende kamen die Pyramiden

Osiris & Kriegsgeist: Nebenstrang mit sehr wenig bis kaum Substanz, wobei Anna Brays story war ganz ok.

Forsaken: Die Rachestory an sich war gut, richtig gut. Aber dann teasern sie Uldrens Auferstehung an #JesusIsBack, und seitdem passiert nüscht….dass die Jäger sich mittlerweile nicht in einem massenhaften Sepukku das Leben genommen haben so ganz ohne Jäger-Vorhut Chef ist ein Wunder. Ich meine:
1. So ein Posten kann nicht über 1 Jahr unbesetzt bleiben. Führungslosigkeit ist immer schlecht.
2. Wäre es keine Raketenwissenschaft hier die Story zum „Abschluss“ zu bringen. Zavala ruft eine Bewerbungsphase/WWE Kampf/Alle Jäger müssen massenhaft Kabale/Vex/Gefallene/Hohn killen, und solange sucht Zavala und Ikora nach einen Cayde Nachfolger – was weiß ich.
Auf jeden Fall passiert hier nix….

Schmiede, Vagabund, Calus DLC – Nebenstränge ohne wirkliche Substanz, ein paar wenig Hintergrundinfos zu dies und das

Shadowkeep: Yeay, nach entspannten 2 Jahren wartezeit werden die Pyramidenschiffe mal thematisiert und wir besiegen…trommelwirbel…Geister der bereits besiegten Bosse….
Hinsichtlich der Schiffe, der Rasse dahinter, was wie wo, wer, weshalb, seit wann, wie kommt es unter den Mond, wo bleibt die Königin die doch in Verhandlungen war/ist, etc. etc. etc. – so mitunter der Härteste Cliffhänger überhaupt – neben der Uldren „Jesus“ Auferstehung.

Vielleicht ist es nur meine Sichtweise: Storytelling darf auf keinen Fall gehetzt etc. sein, es sollte genug Zeit sein für Spannungsbögen etc. Aber so wie Bungie die Geschichten erzählt, man-oh-man, da ist Kontinentaldrift schneller.
Wenn wir endlich wissen was mit Uldren passieren wird und wenn es an der Zeit sein wird dass wir alles über die Pyramiden erfahren – ich glaube die Kontitnentalplatten von Afrike und Südamerika werden sich bis dahin wiedervereinigt haben, der BER Flughafen fertig, und wir haben eine Real-Version der Raumschiffe aus Startrek Enterprisein unserem Erdorbit.

Brilliantix
2 Monate zuvor

wohl eher für „Langeweile“ ebnet.

Baujahr990
2 Monate zuvor

Also habe ich jetzt 40€ gelatzt um an der Oberfläche zu kratzen? Die Season 9 bezahlt, um Perfect Paradox farmen zu dürfen?
Und wenn ich dann in etwa einem Jahr, wissen möchte wie es weiter geht, darf ich dann die nächste DLC kaufen. Und natürlich bis dahin, Season für Season in der Hoffnung auf ein paar weitere „Schnippsel“. Oder sind die kommenden „Schnippsel“ etwa noch in S.K inklusive???

Tronic48
2 Monate zuvor

Du weist schon was Game as a Service bedeutet, oder?

Genau das, das du DLC für DLC kaufst, und so Stück für Stück die Story weiter erzählt wird, wenn du alles auf einmal haben möchtest, dann musst du dir ein Single Player Spiel kaufen.

Baujahr990
2 Monate zuvor

Darum geht es garnicht. Es geht um die erbährmlichen Umfang der Schnippsel, die wir vorgesetzt bekommen. Bei Forsaken hat man wenigstens noch etwas für sein Geld bekommen, was Bungie derzeit mit S.K. abliefer, ist eine unverschämte Frechheit…. Wieder ein exo gesperrt…?
Wenn dass so weiter geht, mache ich von meinem Umtauschrecht Gebrauch. Hab nämlich damals ein anderes Spiel gekauft und keinen Free to Play Ramsch, wie er es heute ist.

Dubstepz_3rdW
2 Monate zuvor

Viel Spaß mit dem Umtauschrecht smile

Baujahr990
2 Monate zuvor

Und dir viel spaß mit diesem „free 2 play“ and „pay for win“ Bullshit XD

Dubstepz_3rdW
2 Monate zuvor

Danke smile aber wo ist es Pay2Win?

Baujahr990
2 Monate zuvor

Seasonpass, levelvorteil? Exotics die eventuell mal was taugen und meta werden könnten? Oder die bezahlbare Aufholmechanik zum season ende? oder erinnerst du dich an den kaufbaren, absolut lächerlich, unnötigen Levelboots von 750 auf 900 damals? Obwohl man über Sammlung und transfer etwa 10min brauchte um selber auf zu leveln….

Ron
2 Monate zuvor

Game as a Service ist ein sehr schwammiger Begriff, der im Endeffekt gar nichts aussagt, außer das ein Spiel zukünftig mit Updates unterstützt und nach Release eben nicht einfach liegen gelassen wird. Eine exakte Definition des Begriffes gibt es da nicht, also dementsprechend heißt es auch nicht, dass die Story unbedingt Stück für Stück erzählt werden muss, sondern einfach nur das noch irgendein Content folgen wird.

Oldboy
2 Monate zuvor

Tronic48 Anscheinend hast du noch nicht verstanden, was Game as a Service bedeutet! Ich erläuterte mal kurz: Kunde zahlt regulär 69€ für einen Beta-Zugang und darf an der schleppenden Entwicklung gequirlter Kacke teilnehmen. Im Fall Destiny, hat man das System noch verbessert und erweiterte die Beta-Teilnahme um zwei DLC und je ein AddOn, welche natürlich bezahlt werden müssen. Da die Beta-Tester mittlerweile Geschmack an der Karotte gefunden haben und gerne zahlen, hat man das einzig funktionierende Element des Games implementiert „den Cash-Shop“… Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe und wünsche weiterhin viel Spaß !

Bockwurst
2 Monate zuvor

Bei einem Addon wie Shadowkeep (kein DLC) muss die Story beendet werden bzw für jeden Besitzer für Free angeboten werden, alles andere ist Scam.
Wir bekommen aktuell nur neuen Farm Content mit dem Games as a Service Model aber die Shadowkeep Erweiterung wurde noch immer nicht beendet und das pisst uns an.
Forsaken wurde mehr oder weniger beendet, die drei Storys davor auch und das trotz diesem schlechten Service Müll.

(Mod-Edit: Teile des Kommentars entfernt.)

Schuhmann
2 Monate zuvor

Bitte verzichte darauf, Leute, die nicht deiner Meinung sind, zu beleidigen.

Bitte lies dir unsere Kommentar-Regeln in Ruhe durch und frag dich, ob du mit ihnen einverstanden bist. Wenn du nicht mit ihnen einverstanden bist, sieh in Zukunft davon ab, auf MeinMMO zu kommentieren.

Weitere Postings dieser Art werden kommentarlos gelöscht

Ron
2 Monate zuvor

„Wie das Ende von Shadowkeep den Weg für die weitere Story nicht weiter ebnete“ – habe die Überschrift für euch korrigiert.

weedy_zh
2 Monate zuvor

Hoffentlich kommen im März einfach die trials endlich mal wieder zurück..😏😏😎

Nakazukii
2 Monate zuvor

wäre cool wenn bungie mal die angefangen storys auch mal beendet

Buddy Scythe
2 Monate zuvor

Ich mache mir weniger sorgen über den weiteren Verlauf der Story.
Mir machen vielmehr die unzähligen glitches, die es zurzeit gibt. Alleine was in den letzten beiden Wochen alles dazugekommen ist, gibt mir wirklich zu denken ob Bungie überhaupt fähige Playtester hat…. Anscheinend wurden die mit der Abspaltung von Activision gleich mit abgeschoben oder haben zu den anderen Studios gehört.

weedy_zh
2 Monate zuvor

Hmm.. vielleicht ist die erentil auch ein Bug, und hat deswegen teilweise so ne übertriebene reichweite🤔🤔 wer weiss…😁

Jürgen Janicki
2 Monate zuvor

Ich sag mal einfach wie es ist, diese geschnibbelte Story geht mir voll aufn keks🤷‍♂️

Nero00i
2 Monate zuvor

Nein es wird nicht zu schnell kommen. Ich meine der beginn mit dem Kampf gegen die Dunkelheit würde der Anfang vom Ende des Spiels bedeuten.
Das einzige was ich mir vorstellen könnte… Das dieses Schiff zum Schluss den Mond verlässt oder das die anderen Schiffe den Mond teilweise zerstören um dieses Schiff zu befreien. (Vielleicht ist es ja nicht flugfähig.)

Es sollten noch ein paar Nebengeschichten vorrätig sein zumindest was die Schar, Calus, Mara Sov und der Wurm von Oryx auf Titan (wo wir nicht wissen wie der dorthin kam) angeht.

Eris Morn ist auch noch ein Geheimnis (Ich glaube das Eris seit dem Mond Ausflug nicht mehr bei Verstand ist oder sogar unter Kontrolle der letzten Schar Hexe steht) und Uldren ist auch noch im Hintergrund.

Bei Uldren könnte ich mir allerdings vorstellen das man mit ihm wieder interagieren kann sobald die Dunkelheit angreift.

Von den Neun haben wir ja auch nur ein oberflächliches Wissen. Das einzige was wir Wissen das die Neun uns nicht aktiv helfen werden sondern eher als Beobachter fungieren Aber dafür gibt ja den Dredgen.

no_Obey
2 Monate zuvor

Wäre nice, wenn Bungie zumindest mal eine der „Nebengeschichten“ fortsetzen würde oder gar beendet. Wie die Neun oder Wurmi. Immer neue Geschichten aufmachen wird lästig, wenn die anderen kein Ende finden.

Nero00i
2 Monate zuvor

Naja die ganze Geschichte ist ein zweischneidiges Schwert zwischen echtes Leben und Spiel.

Wir wissen mehr als der Hüter weiß und der Hüter weiß mehr als der Spieler weiß.

Wenn ich als Spieler denselben Strike 10x wiederhole ist er langweilig und wir wissen genau was zu diesem Zeitpunkt passiert.
Für den Hüter sind die 10x immer wieder neu ohne Wissen zuvor weil es für eine Spielfigur unlogisch wäre einen bereits toten Gegner nochmals zu töten.

Der Hüter weiß z.B. mehr als Ich, weil ich als Spieler keine Lust habe die Lore Texte zu lesen.
Daher sind möglicherweise bereits ein paar Sachen abgeschlossen allerdings weiß man das erst durch das lesen dieser Lore.

Um einige Lore zu überspringen benötigt man Cut-Szenen um zu erklären was alles in der zwischen Zeit passiert ist.

Videomaterial ist teuer und Zeitaufwändig deshalb gibt es nur Text. mrgreen

Wäre Destiny Real und kein Spiel wäre Crota möglicherweise heute noch nicht tot.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.