Twitch-Streamer sagt Hackern in Destiny 2 den Kampf an – Präsentiert Anti-Cheater-Build

In Destiny 2 nerven Cheater die ehrlichen Spieler und vermiesen das PvP-Erlebnis. Ein Experte schlägt jetzt zurück und zeigt sein durchdachtes Loadout.

Deswegen sorgen Cheater aktuell für Probleme: Seit der Season 10 sind die Trials, die PvP-Königsklasse, wieder in Destiny 2 am Start. Leider sorgen gerade in diesem wettkampforientierten Modus unehrliche Spieler für Ärger.

Zwar bannt Bungie seit dem Start der Aktivität Anfang März gut 3-fach so viele Cheater wie sonst üblich, dennoch schreien viele Spieler aus einer Kehle, dass Schummler im Schmelztiegel ungezügelt ihr Unwesen treiben – und so manchem Hüter reicht’s.

PvP-Crack will mit Anti-Cheater-Build Schummler kontern

Das hat sich der PvP-Experte ausgedacht: Bungie kündigte erst kürzlich ihre Pläne für genau diese Probleme (Cheater & Trials) an, doch bis zur Durchsetzung wollte der bekannte Schmelztiegel-Veteran Drewskys nicht warten. Er hat einen Build zusammengestellt, der zum Kampf gegen die populärsten Cheats gedacht ist.

Der YouTuber und Twitch-Streamer Drewskys ist in der Destiny-Community vor allem für seine tiefgehenden Analysen sowie sein Können im Schmelztiegel bekannt. Als einer der wenigen Top-Spieler am PC ist er dabei mit einem Controller unterwegs.

Auf seine Expertise haben wir auf MeinMMO schon des Öfteren zurückgegriffen, so auch hier:

Destiny 2: Auf was soll man setzen? Das bewirken eure Statuswerte im Detail

So sieht der Build aus: Der Build setzt auf den Leere-Jäger und eine abgestimmte Auswahl an Exotics, Waffen und Statuswerten:

  • Nachtpirscher – Weg des Pfadfinders oder Spektralklinge (die erste Subklasse hat den Fokus auf das „Neutral Game“, die zweite auf die Super)
  • Kherpris Stachel – Exotische Handschuhe
  • Des Teufels Ruin – Exotische Pistole
  • Widerruf – Legendäres Spitzenwaffe-Sniper
  • wichtiger Mod: (verbesserter) Pistolen-Lader – nutzt diesen ruhig doppelt, der Effekt ist stapelbar
  • Statuswerte:
    • Beweglichkeit – So steht die Jäger-Ausweichrolle schneller zur Verfügung
    • Stärke – Damit reduziert er seinen Nahkampf-Cooldown
    • Erholung – Schnellere Gesundheitsregeneration hilft Gefechte gegen mehrere Gegner in Folge zu Gewinnen

Bei der restlichen Wahl der Mods könnt ihr eure individuelle Note einbringen. Es bieten sich Munitions-Sammler, Unflinching oder noch mehr Fokus auf Statuswerte an.

Schaut euch hier den Build in Action an:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie kontert der Build Cheater? Durch die kürzlich gebufften Exo-Handschuhe und Jäger-Fähigkeiten verschafft ihr euch auf legale Weise den Vorteil vieler Cheater: Wallhacks. In Destiny 2 heißt dies „Wahre Sicht“ und zeigt die Feinde durch Wände an.

Die Schummler rechnen damit, dass sie den Informations-Vorteil haben. Diese Fehleinschätzung nutzt ihr gegen sie. Eure intrinsische Unsichtbarkeit und Ausweichrolle brechen zudem den Aim-Assist (Zielhilfe) – selbst mancher Cheater kann so kurzfristig hinters Licht geführt werden.

Ich will Cheatern keinen freien Sieg schenken. Ich will die Betrüger zum Schwitzen bringen, ich will sie dafür arbeiten lassen.

Drewskys via YouTube

Deswegen gehören die Waffen ins Loadout: Auch die Waffenauswahl ist clever getroffen und verschafft euch Vorteile. Wenn der dreiste Schummler euch auf die Pelle rückt, ladet ihr den zerstörerischen Laser von des Teufels Ruin auf. Die Ladezeit ist kein Problem, ihr seht den Feind ja antanzen.

  • Wenn man den Umgang mit der Auflademechanik verinnerlicht hat, werden sich die Gegner schnell zweimal überlegen euch im Nahkampf herauszufordern. Selbst die dominanteste PvP-Waffe zieht gegen den Strahl den kürzeren, wenn es um die TTk geht.
  • Auch der normale Feuermodus von Pistolen ist in der aktuellen Meta gut zu gebrauchen.
  • Der Laser steht euch selbst dann in maximaler Leistung zur Verfügung, wenn sich nur noch 1 Kugel im Magazin befindet.
Keiner will Cheater als Gegner – Wenn sie kommen, will man aber vorbereitet sein

Für den Fernkampf habt ihr das wohl aktuell stärkste Sniper in Destiny 2. Und gerade die Munitionsarmut in den Trials wird damit elegant umschifft. Durch den speziellen Perks „Umkehrung des Reichtums“ erhaltet ihr bei Fehlschüssen die Kugel wieder ins Magazin. So könnt ihr ziemlich wilde Attacken wagen. Sitzt ein Headshot stehen euch nur noch 2 Feinde im Weg, wenn nicht: erhaltet ihr eine zweite Chance.

Die Kombination auf Schießeisen und Fähigkeiten ist übrigens nicht nur als Waffe gegen unehrliche Spieler gedacht. Auch in Duellen mit normalen Gegnern erweist sich dieses Setup als sehr schlagkräftig und ist einen Blick wert.

Was haltet ihr von dem Build und der Idee dahinter, Cheater mit ihren eigenen Waffen zu bekämpfen. Natürlich ist dies keine Garantie, um gegen die Schummler automatisch die Oberhand zu haben. Wer gute Optionen fürs PvE sucht, wird hier fündig: Destiny 2: Die stärksten Kriegsgeist-Builds für alle 3 Klassen in Season 10

Quelle(n): Drewskys auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alitsch

Ich weiß nicht , so weit Ich weiß um einen Cheater zu besiegen Bedarf es einen anderen Cheater.
Und man muss auch realistisch denken, wenn das Problem so Groß geworden ist, gehe Ich davon aus das es sogar einige Streamer zum Cheats gegriffen haben oder es mindestens kurzfristig benutzt haben.

Nein

Wann fangen die Leute endlich mal an Smart zu cheaten :O

Natürlich blöd, wenn man immer nur gegen Rager kommt, die ihre Accounts opfern. Das lässt uns arme normalen Cheater total blöd aussehen :-/

<3

Lightningsoul

Also jetzt muss ich auch mal meinen Frust bzgl. Cheatern loswerden:
Eigentlich hatte ich bisher weder in Comp noch in QP das Gefühl vielen Cheatern zu begegnen (vor Season 10). Habe zum Beispiel trotz 2x Legend nicht einen Gegner gehabt, der sich zu mir portete und unendlich Leben hatte.

Gestern spielte ich dann QP und dank SBMM wurde ich nach einem Sieg direkt gemercied. Dort war auch ein MeinMMO Leser am Start und wir schlossen uns daraufhin mit einem Kumpel zusammen und zockten Comp (ich war auf 0 Punkten, da ich bis dato in der Saison noch kein Survival gespielt hatte). Die ersten Matches liefen ok, aber irgendwann bei 1500 Punkten ging es dann los. Die Gegner teabaggten schon in der 1. Runde nach jedem Kill und liefen bis zum Stand von 3:2 für uns teilweise in den Nahkampf ohne was zu machen. Spielten generell auch nicht besonders clever. Doch als wir kurz vorm Sieg standen knallten uns plötzlich die Sniperheadshots nur so um die Ohren.
Immer, wenn man irgendwo vorkam stand schon einer dort und hardscopte genau in die Lane. Einmal kam sogar ein Warlock Melee angeflogen aus 50m Distanz als ich gerade um die Ecke kam, passte genau. Zudem schauten zwei Leute genau zu mir, obwohl meine Mates näher an den Gegnern waren, diese wurden aber ignoriert. Dann kam ich einmal von hinten zu eine Warlock, der im Rift stillstand. Der hat sich nicht mal zu mir umgedreht, obwohl ich eindeutig auf dem Radar zu sehen war! Im Endeffekt haben wir das dann 3:4 verloren (natürlich von heftigem Teabagging begleitet). Der eine von denen hat eine Overall 0.91 KD, was wir später nachschauten!

Nächstes Spiel genauso witzig. Ufer der Zeit und man schaut in eine Lane und nirgendwo kommt einer und plötzlich immer zwei Gegner, die parallel ums Eck kamen. Das lief jede Runde so, egal in welche Lane man schaute, immer umgingen sie einen so, dass man keinen 1v1 hatte oder gar hätte einen snipen können. Woher wussten die schon am Start der Runde wohin wir schauen und wie wir stehen? Die sind grundsätzlich nicht in mehr als eine Person gepusht (egal auf welcher Distanz => Radar geht erst auf kurze bis mittlere Distanz).

Ich habe früher zu CS Zeiten mal im Anticheatteam der ESL gearbeitet und solche Leute haben zu 99,9% einen Wallhack an und wären dort entsprechend 2 Jahre gebannt worden. Bei Destiny meldeste die und es passiert nix. Das ist einfach nur hyperfrustig.

So jetzt habe ich fertig.

F N

Du schreibst wie nen 9 jähriger, kann man irgendwie nicht ernst nehmen

Lightningsoul

Kindermund tut Wahrheit kund oder wie sagt man? 😆

Antester

Und dein Post war jetzt sehr erwachsen, oder wie? 🙄
Schreib doch einfach wie du das siehst, anstatt nur zu trollen.

Rephlex EU

Mein Chef würde jetzt sagen: Du brauchst ein Empathie Coaching. 😀
Ich hab verstanden was er meint und wenn es ihn nicht so belasten würde, dann hätte er sich bestimmt nicht die Mühe gemacht zu schreiben. 😉
Ich bin mit dem derzeitigen PVP zufrieden und finde es sogar stabiler als noch vor ein paar Monaten. Muss aber dazu sagen, dass ich auf der Konsole spiele.

Lightningsoul

Zumal sein Beitrag eher der Orthographie eines 9-Jährigen entspricht als meiner – solche Kommentare kann man nicht ernst nehmen. 😛 😆

DubstepzTheCarinthian

Du, Gestern auch mit PL 1006 in den Trails von einen Team aus 970-990 rasiert worden. Deren Sniper ONS – unsere Snipes wenn gut geht nur mal das Schild weg 🙂 Standard mittlerweile, schade eigentlich. Das komische dabei ist, wenn man dann im Tracker schaut, sind meistens Xbox oder PSN Accounts die per CrossSave am PC spielen, will hier keinen schlecht reden, nur meine Matcherfahrung bisher und Destinytracker. Bin aber bei weiten auch kein Pro Gamer 🙂

Edith: Aber es ist halt nach wie vor richtig Lustig mit den Leuten zusammen in den Tiegel zu gehen, jetzt verstehe ich erst die Hassliebe der Konsolenspieler zu D1 🙂

Lightningsoul

Also wenn die zu 100% davor an der Konsole gespielt haben, kannst zu 99% davon ausgehen, dass es Recov (Cheater) sind, gegen die du spielst.

DubstepzTheCarinthian

Lt. Destinytracker, PSN oder XBOX Symbol vor Namen, ok dann sicher solche Säcke.

Dera

Wahrscheinlich 99%. Wäre ja ziemlich einfach massenhaft Cheater in D2 zu bannen. Einfach jeden PC Spieler bannen der vorher an der Konsole gespielt hat. Merkst du natürlich selbst, dass deine unreflektierte Aussage, null Sinn macht. Vielleicht sind manche halt einfach nur besser. Negative Worte gehen anscheinend einfacher über die Lippen als lobende.

Lightningsoul

Die 99% bezog sich auf Recovs und nicht Cheater, das war in Klammern. Orthographie lernen, dann beschweren. 😛

Weizen

Genau deswegen spiele ich PvP nur noch auf der Konsole, die menge an Cheatern, Makro Nutzern und das generelle Ungleichgewicht bei der Hardware versaut ein faires Spiel.
Das schlimmste was einem auf der Konsole passieren kann sind DDoS Attacken und gegen die bin ich gewappnet, wurde seit meinem Router Upgrade nicht ein mal mehr Opfer davon.
Ich werde mit PS5 eh komplett auf Konsole umsteigen auch wenn es auf langer Sicht deutlich teurer ist als ein PC, wenn ich dafür aber zu 99,9% frei von Cheatern bin sind mir die Mehrkosten egal.

Destiny 2 hätte bei Blizzard bleiben sollen, dort traf man vielleicht alle 50 Spiele mal auf einen kleinen Aimbotter….

Lightningsoul

Jap, BNET war seeeehr viel angenehmer. Damals hatte ich überhaupt keine Cheater irgendwo. Lediglich mal paar Leute, die die bekannten Glitches im PVP genutzt haben. Fand das aber nicht so furchtbar ehrlich gesagt (kann ja auch mal unabsichtlich passieren bei der Menge an Fehlern im Spiel).

Motzi

Das mit dem Wallhack ist echt frustrierend. Am lustigsten ist es, wenn ich die Vermutung habe, dass (einer) der Gegner einen nutzt, sprinte ich auf eine Ecke zu, die zu einer (Sniper) Lane führt, bleibe aber direkt an der Ecke stehen. Oft kommt dann schon das Hardlight Gewitter oder ein Sniper Schuss, obwohl der mich nicht auf dem Radar haben konnte. 🙂
Habe das Spiel jetzt erstmal vom PC deinstalliert. Auf Konsole gehe ich auch nicht mehr zurück, weil es da, wenn man erstmal Grafik und FPS vom PC gewohnt ist, einfach nur noch grottig aussieht.

Viele schimpfen ja auf Epic Games und Fortnite, aber da werden Cheater teilweise aus laufenden Matches rausgeschmissen und gebannt. Bei Bungie kündigt man erstmal die Ankündigung an, sich mit der Cheaterproblematik zu befassen.
Naja, wer aktuell noch Freude an dem Spiel hat, dem sei es gegönnt.

Lightningsoul

Stadia wäre eine Option. Da sieht es gut aus und man hat nativ MnK Support. Lediglich mit dem Input Lag muss man klar kommen und ne gute Leitung haben. Aber Cheaten ist da noch unrealistischer als an Konsole. 😉

DubstepzTheCarinthian

There is NO STADIA in Austria at the Moment 🙁 … als Alternative für PC, hab keine Konsole hätte ich mir das echt überlegt so nebenbei.

Lightningsoul

Ja, das ist doof. Kannst meine Adresse angeben. 😉

Antester

Super, jetzt laufen nicht-Cheater mit diesem Build rum und gehen uns zusammen mit den HL-Usern auf den Sack. D2 wird von Tag zu Tag nerviger! Im Tigel begegnen mir zur Zeit kaum Gegner, die wirklich AIM haben, meist wird man über 3 Ecken angesprayt und wenn du sie auf offenem Feld erwischt treffen sie nix.
Einen Vorteil hat es zwar, meine KD steigt von Tag zu Tag, aber lustig ist es eher nicht. 🙁

Michl

Ich weiß was Du meinst mit den Aimspeziallisten 😉
Trotzdem sehe ich Deine Sorge ebenfalls begründet.
B2T:
Eigentlich wollte ich diese Season noch die Luna fertig machen, aber wenn ich das von Lightning lese,dann Schwindet meine Motivation schon wieder.

ChrisP1986

Da hast du vollkommen Recht!!! Ich hasse die „Sitzhockerwahresichtunsichtbarrkeitsvögel“ schon seit es diese Subklasse gibt, aber dieses Thema hatten wir ja schon zu genüge und sind hinsichtlich des Tiegels sowieso einer Meinung. Diese AR->HL+Pistole Meta ist das einfach nur das aller Letzte!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x