Dauntless: Das Monster ist tot – Was nun? Crafting und Shop vorgestellt

Im kommenden Koop-Action-RPG Dauntless werdet ihr einen Ingame-Shop nutzen können, der nun doch nicht nur kosmetische Items enthält.

Dauntless wird mit einem Free2Play-Modell auf den Markt kommen, daher ist ein Ingame-Shop nötig, um den Spielbetrieb und die weitere Entwicklung des Rollenspiels finanzieren zu können. Die Entwickler gaben an, dass es definitiv keine Items im Shop zu kaufen geben wird, welche eine Pay2Win-Situation erschaffen werden. Es sollen dort nur kosmetische Dinge zu erwerben sein.

dauntless-1
Rohstoffe sammeln ist sehr wichtig

Doch so ganz stimmt das nicht. In Dauntless ist Crafting wichtig. Um mächtige Waffen und Rüstungen herstellen zu können, müsst ihr entsprechende Rohstoffe sammeln, welche ihr nach dem Kampf mit einem der Behemoths erhaltet.

Behemoths, die riesigen Gegner, verwandeln sich nach ihrem Ableben zurück in die Substanz Aether, aus der sie geschaffen sind. Dieses Aether muss gesammelt werden, um daraus neue Ausrüstung herstellen zu können. Außerdem ist es möglich, Trophäen von den Monstern zu erhalten, die ihr ebenfalls nutzen könnt, um daraus Waffen und Rüstungen herzustellen.

Dauntless-Helden

Das Aether bringt ihr zur Stadt Ramsgate, wo der Schmied Arkan Drew Ausrüstung daraus für euch herstellt. Je nachdem, welchen Behemoth ihr erledigt habt, hat das Aether andere Eigenschaften und kann zu unterschiedlichen Items umgewandelt werden. Manche Ausrüstung benötigt auch mehrere verschiedene Materialen, sodass ihr nicht nur einen, sondern mehrere Behemoths jagen müsst. Es kann also durchaus etwas länger dauern, bis ihr alle nötigen Rohstoffe gesammelt habt. Und genau hier kommt der Ingame Shop ins Spiel.

Booster erleichtern es euch, Ressourcen zu sammeln

Neben kosmetischen Gegenständen, durch welche ihr euren Helden individualisieren könnt, findet ihr im Shop auch Booster, die es euch ermöglichen, mehr Ressourcen von einem erlegten Behemoth zu sammeln. Zur Wahl stehen euch Champion- und Patron-Booster. Champion-Booster wirken sich nur auf euch aus, Patron-Booster auf die ganze Abenteuergruppe. Mit einem Patron-Booster erhaltet ihr überdies die Chance, kosmetische Items von Behemoths zu bekommen.

Die Booster werden immer nur eine bestimmte Zeit aktiv sein. Wie lange, das wollen die Entwickler des Action-RPGs Dauntless noch festlegen, genau wie den Preis. Dauntless wird noch in diesem Monat in eine erste Alpha starten. Einen genauen Termin geben die Entwickler noch bekannt.

Weitere Artikel zu Dauntless:

Dauntless: Die erste Alpha startet – Meldet euch hier an!

Dauntless: Kleider machen Leute, aber kein Geld – Faires Free2Play

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keragi

Sollen sies machen wie sie es für richtig halten wenn ich Spaß an dem spiel habe benutze ichcden shop das weiß ich wenn der funke nicht überspringt eben nicht freue mich dennoch auf das Spiel, wollte schon immermal ein Monster hunter probieren.

Erzkanzler

UUUuuuuuund da war die kleine grüne Fratze der Gier dann auch schon wieder.

Gut, im Endeffekt hat das Spiel keinen PvP-Anteil ergo ist es ziemlich sinnlos sich mit „Pay2Progress“-Boostern das Spielerlebnis zu verkürzen. Kritisch seh ich es aber trotzdem. Zwar hat GW2 gezeigt wie überflüssig auch solche Booster sein können, aber das liegt an der fehlenden Lootspirale und da wird Dauntless ja wohl einen anderen Weg einschlagen.

Schade dass so viele Spieler diese „Free2Pay“-Modelle unterstützen, mir hat das schon viele Spiele verhagelt. Buy2Play war so ein schönes Vermarktungssystem. Die „Geiz ist geil“-Einstellung wird uns allen noch einmal mächtig auf die Füße fallen (bzw. ist sie ja häufig schon).

Medean

Wow, einfach nur wow…
Das Spiel hätte das Potential gehabt sehr, sehr erfolgreich zu werden. Aber bei uns in Europa jetzt noch mit Free2play aber Pay2Win Aspekten zu kommen macht null Sinn. Dann Lieber das Spiel für 25-30€ anbieten, hätte Ich auch sehr gerne gezahlt…

Dahoo

Sehr enttäuschend, hab die Aussage „nur Kosmetisch“ sehr klug und Zeitgemäß gesehen.
Andere Spiele haben bewiesen das es so sehr erfolgreich geht….
Naja wenn Preise und Zeiten da sind wird ein zweiter Blick erfolgen und dann sehen wir wo der Frosch die Locken hat und ob es Sinn macht diesem Game ne Chance zu geben. Die Konkurrenz wird da sein, weswegen ich nur hoffen kann das man hier so weit wie möglich zur 1. Aussage zurück rudert.

Ilias

Die Booster klingen aber nicht wirklich kosmetisch…

Varoz

„Es sollen dort nur kosmetische Dinge zu erwerveb seu,“
über die Tastatur gefallen? xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x