Coronavirus legt die Welt lahm – Gamer wenden sich 2 Arten von Online-Games zu

Derzeit sorgt der Coronavirus für viele Einschränkungen im sozialen Leben und das weltweit. Viele Gamer wenden sich deshalb Online-Spielen zu – besonders zwei Genres.

Welche Online-Games sind besonders beliebt? Derzeit verzeichnen insbesondere zwei Arten von Online-Games einen starken Zuwachs an Spielern:

  • Team-Shooter aller Art
  • MOBAs

Schon im Februar haben wir darüber berichtet, dass das Interesse an LoL und PUBG in China deutlich gestiegen ist. Inzwischen lassen sich diese Zahlen auch auf andere Regionen der Welt übertragen. So spielen beispielsweise die Italiener besonders viel Fortnite und Call of Duty: Warzone.

Doch warum sind genau diese Spiele so beliebt? Und führt diese Beliebtheit möglicherweise zu Problemen?

Soziale Kontakte und Ablenkung vom Virus

Was verbindet die beiden Arten von Online-Games? Egal ob Team-Shooter oder MOBA, bei beiden Genres stehen die Action und der kompetitive Gedanke im Vordergrund.

Während man in Battle Royales häufig schnell reagieren muss und viel Action hat, werden für Taktik-Shooter wie CS:GO und MOBAs wie LoL oder Dota 2 viel Konzentration benötigt.

Gleichzeitig kommt man aber auch mit Mitspielern in Kontakt, mit denen man sich in kleinen Gruppen in das Getümmel stürzt. Häufig werden dann Voice-Chats wie TeamSpeak oder Discord genutzt.

Fortnite Ghost oder Shadow
Fortnite ist vor allem im Westen ein beliebtes Spiel während der Corona-Krise

Warum ist das wichtig? Das Fokussieren auf ein Spiel und die sozialen Kontakte im Chat sorgen dafür, dass Menschen sich von der aktuellen Situation und Isolation ablenken können.

Man verliert sich im Zocken und vergisst für eine kurze Zeit die Situation um sich herum. Das ist durchaus wichtig, denn manchen Menschen fällt in der Zeit zu Hause die Decke auf den Kopf.

Zocken die Menschen wirklich mehr? Verizon berichtete am 17. März darüber, wie Amerikaner nun ihre Zeit im Internet verbringen. Auffällig ist, dass der Anteil des Gamings um 75% zur Vorwoche zugelegt hat. Zum Vergleich:

  • Der Web-Traffic hat nur um 20% zugenommen
  • Video-Daten haben um 12% zugelegt
  • Social Media ist in der Nutzung identisch geblieben.

Zocken wird also zu einem nützlichen Werkzeug, um die Zeit zu vertreiben und vor allem von der aktuellen Situation abgelenkt zu werden.

LoL Ingame-Screenshot
5 Freunde sollt ihr sein, wenn ihr gemeinsam in LoL erfolgreich sein möchtet

Rekorde auf allen Plattformen, aber auch Probleme

Was fällt bei den Zahlen auf? Aktuell kommt es bei vielen Spielen aus den genannten Genres zu Rekorden in den Spielerzahlen:

Doch nicht nur die Spieler selbst sind aktiver. Auch auf Twitch nahmen die Zuschauerzahlen im Vergleich zur Vorwoche um 10% zu, auf YouTube Gaming um 15% (via The Verge).

In China gingen Zuschauerstunden schon Ende Januar im Vergleich zum Vorjahr deutlich nach oben. Dabei hatten viele Chinesen in der Zeit sogar frei, weil das Neujahresfest stattfand. Besonders beliebt ist dabei „Honor of Kings“, eine Art LoL Mobile.

Streaming-China
Die 10 beliebtesten Spiele während der Feiertage in China auf der Streaming-Plattform Douyu (via Nikkopartners)

Was sind die Risiken dieser gestiegenen Zahlen? Mit größerer Beliebtheit und Nutzung geht auch ein Risiko einher, dass die Kapazitäten ausgereizt werden und Spiele oder sogar das gesamte Internet unter der Auslastung leidet:

  • Dies ist bereits bei League of Legends der Fall. Das MOBA, das 2019 das beliebteste PC-Spiel war, hat derzeit Warteschlangen. Nur Profi-Spieler können sich an dieser vorbeimogeln, damit sie weiter trainieren können.
  • Zu Problemen kam es in letzter Zeit auch häufiger bei Discord (via Twitter). Die Plattform ist derzeit bei Gamern sehr beliebt.

Erste Einschränkungen in der Nutzung gibt es nun bei Netflix. Dort soll die Bandbreite in Europa allgemein reduziert und bei starker Auslastung nochmal verringert werden (via Heise).

Ob dem Gaming solche Einschränkungen auch drohen, ist bisher nicht bekannt.

Özil Corona
Der bekannte Fußballer Özil nutzt die Zeit und zockt Fortnite auf Twitch

Viele Online-Spiele reagieren solidarisch auf die Situation

Wie reagieren Gaming-Firmen auf die Situation? Viele Gaming-Firmen nutzen die aktuelle Situation, um zu helfen oder Spielern Anreize zu bieten, um in den eigenen vier Wänden zu bleiben:

Die Aktionen sind igut so, denn die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt, so oft es geht zu Hause zu bleiben und Menschenansammlungen zu meiden. Unternehmen digitalisieren sich derzeit stark und setzen auf Remote-Lösungen. Mit Online-Games klappt dies gut und man bleibt gleichzeitig mit Freunden in Kontakt.

Der Hardware-Riese Razer ging sogar noch weiter, als nur kostenlose Aktionen anzubieten. Er beteiligt sich im Kampf gegen Corona bei der Herstellung von OP-Masken.

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kerry
3 Monate zuvor

Meine Erfahrung war die Tage jetzt. Vergangenes we alle BDO server kaum belebt. heute teilweise voll bis mittel… Also man merkt das schon o.o

Divine
3 Monate zuvor

Für mich kam Borderlands zum perfekten Zeitpunkt.
Bin zwar an sich normal am arbeiten aber da alle anderen Dinge wie Fitti usw ausfallen kann ich ohne schlechtes gewissen abgammeln und daddeln.

Mehr als Gassi gehen und das nötigste einkaufen ist sonst ja nicht drin 🤣

VoodooNimbul
3 Monate zuvor

Und ich dachte schon, alle spielen… Hearts…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.